Demo

Beiträge zum Thema Demo

LokalesSZ
500 Menschen zogen am Montagabend durch die Siegener Innenstadt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.
10 Bilder

Verkürzte Corona-Demo
500 Menschen ziehen durch Siegen

kay Siegen. Die Siegener Bevölkerung dürfte sich mittlerweile daran gewöhnt haben. Wie in den vergangenen Wochen gingen am Montagabend erneut mehrere hundert Demonstranten in der Siegener Innenstadt auf die Straße, um ihrer Kritik gegen die regierungsseitig beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Ausdruck zu verleihen. Die Teilnehmer forderten laut Einladungsplakat Freiheit, Selbstbestimmung, individuelle Impfentscheidung, das Ende aller Corona-Maßnahmen und die...

  • Siegen
  • 31.01.22
LokalesSZ
Die Video-Plattform YouTube hat das Video eines Siegener Mediziners, der auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen gesprochen hat, gesperrt.

Verstoß gegen Richtlinien
Corona-Demo: YouTube sperrt Arzt-Video

Das Video eines Arztes des St.-Marien-Krankenhauses in Siegen, der auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen und die aktuell diskutierte Impfpflicht das Wort ergriffen hatte, ist von YouTube gesperrt worden. So begründet das Unternehmen den Schritt. tip Siegen. Youtube habe die Inhalte des Videos geprüft und festgestellt, dass sie "gegen die Richtlinien zu medizinischen Fehlinformationen verstoßen", heißt es in einer Mitteilung an die Siegener Zeitung. Im Video von der...

  • Siegen
  • 30.01.22
LokalesSZ
Uschi Stemann (l.) nahm gemeinsam mit einigen Mitstreiterinnen an der Menschenkette, die vom Scheiner-Platz über die Bahnhofstraße reichte, teil.
4 Bilder

Corona: Bündnis bezieht Stellung
Menschenkette gegen Spaltung

tip Siegen. Rund 80 Menschen trafen sich am Samstagvormittag in Siegen, um ein Zeichen zu setzen. "Ungespalten - gemeinsam aus der Pandemie" lautete ihr Motto. Und eine Menschenkette, die vom Scheiner-Platz bis einmal durch die Bahnhofstraße reichte, war das Symbol der Einigkeit in Zeiten der Corona-Krise. Organisiert worden war die Kundgebung von einem Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen und Parteien, die vor dem Apollo-Theater einige Info-Stände aufgebaut hatten. Organisator...

  • Siegen
  • 29.01.22
Lokales
„Das Impfen ist im Kampf gegen die Pandemie zu wichtig, um mit völlig haltlosen Behauptungen die Menschen zu verunsichern und eine Klinik in Misskredit zu bringen. Impfen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus der Pandemie", äußert sich Klinikchef Dr. Rosenbauer zu dem Thema.
2 Bilder

Nun bezieht auch das "Stilling" Stellung
Klinikchef: "Ausführungen des Oberarztes nicht haltbar"

sz Siegen. Die Diakonie in Südwestfalen hat sich in der Diskussion um angeblich negative Folgen von Impfungen an die Seite des St.-Marien-Krankenhauses Siegen gestellt. Ein Oberarzt der Klinik hatte, wie berichtet, bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen behauptet, dass er seit zwei Jahren viele schwerwiegende Komplikationen erlebe, die er auf das Impfen zurückführe, unter anderem eine „massive Häufung von Lungenembolien“, die nicht erklärbar seien. Oberarzt bekommt Gegenwind...

  • Siegen
  • 28.01.22
LokalesSZ
Ob eine Abmahnung nach dem Vorfall auf der Corona-Demo einem Arbeitsgericht standhalten würde, ist laut Patrick Jüngst offen.

Marien-Arzt wettert gegen Impfung
Das sagt ein Arbeitsrechtler zu dem Fall

Arbeitsrechtler Patrick Jüngst bezieht Stellung zu den möglichen rechtlichen Konsequenzen für den Arzt des St.-Marien-Krankenhauses, der bei einer Demonstration gegen die Impfpflicht gewettert hatte. juka Siegen. Ob die Äußerungen des Marien-Krankenhaus-Arztes auch Auswirkungen auf seine Beschäftigung in der Klinik haben, ist noch unklar. Doch gibt es überhaupt eine rechtliche Handhabe? "Grundsätzlich ist es Sache des Arbeitnehmers, wie er sich in seiner Freizeit verhält. Das Direktionsrecht...

  • Siegen
  • 28.01.22
LokalesSZ
Der Oberarzt des Marien-Krankenhauses wird von Impfgegnern als Held gefeiert.

Marien-Krankenhaus bezieht Stellung
Oberarzt bekommt Gegenwind

juka Siegen. Die Diskussionen um einen Oberarzt des Siegener St.-Marien-Krankenhauses, der am Montag auf einer Demonstration von Impfgegnern das Wort ergriffen und seine Bedenken sowie mutmaßlichen Erfahrungen mit massiv gehäuften Fällen von Lungenembolien während der vergangenen zwei Jahre kundgetan hat, gehen weiter. Der Arbeitgeber des Mediziners positionierte sich am Donnerstag mit einer ausführlichen Stellungnahme. Dagegen hält sich die Krankenhausgewerkschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW)...

  • Siegen
  • 27.01.22
Lokales
Die Kundgebung der Maßnahmengegner von der AfD war angemeldet,

Anzeige gegen unbekannt
Demonstration gegen Corona-Maßnahmen

goeb Siegen. Im Zuge der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Samstag hat die Polizei eine Strafanzeige gegen unbekannt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz angefertigt. Während die Kundgebung der Maßnahmengegner von der AfD angemeldet war, trifft das auf die Aktion der mutmaßlich zur Antifa-Bewegung zählenden Aktivisten auf der Stadtmauer unterhalb der Martinikirche nicht zu. Auch eine Anzeige wegen Beleidigung liege gegen die Aktivisten vor, so die Polizei....

  • Siegen
  • 11.01.22
LokalesSZ
Speziell gegen die Räumung des Dorfes Lützerath und den Abbau der Braunkohlelagerstätte in NRW protestierten Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung auch in Siegen an der Kölner Straße.
3 Bilder

Gegen geplante Kohleausbeutung
Klimaschützer von „Fridays for Future“ protestieren in Siegen

goeb Siegen. Aufgeheiztes Klima, kalte Wetterlage. Dass beide Phänomene nichts miteinander zu tun haben, hat man längst verstanden. Einige Aktivisten der Ortsgruppe Siegen von „Fridays for Future“ machten am Samstag mit einer Protestaktion auf die vom RWE-Konzern vorgesehene Ausbeutung der Braunkohle-Lagerstätte unter dem Örtchen Lützerath bei Erkelenz in Nordrhein-Westwalen aufmerksam. Sie zählt zur Braunkohle-Lagerstätte Garzweiler und soll in Zukunft das Material zur Befeuerung der deutschen...

  • Siegen
  • 09.01.22
Lokales
Die Polizei bittet um Anmeldung von sogenannten "Spaziergängen", die sich häufig gegen die Corona-Maßnahmen richten.

Häufung von Anti-Corona-Versammlungen
Polizei bittet um Anmeldung von "Spaziergängen"

sz Siegen. Laut Polizei ist es in den vergangenen Tagen vermehrt zu unangemeldeten Versammlungen in Form von sogenannten "Spaziergängen" gekommen. Dabei geben die Teilnehmenden zumeist ihren Protest gegen die Corona-Schutzmaßnahmen kund. "Unser Rechtsstaat erlaubt nicht nur, sich friedlich und ohne Waffen öffentlich zur Meinungskundgabe zu versammeln, er stellt auch eine ungestörte Durchführung sicher", heißt es von der Polizei. Um dies zu ermöglichen, sei es allerdings gesetzlich...

  • Siegen
  • 22.12.21
Lokales
Zu einer Fahrrad-Demo am Samstag in Siegen ruft eine ganze Reihe von Akteuren auf.

Kundgebung vor dem Kreishaus
Fahrrad-Demo für die Mobilitätswende

sz Siegen. Eine ganze Reihe von Akteuren ruft am Samstag zu einer Fahrrad-Demonstration durch Siegens Innenstadt auf. Neben dem „Netzwerk Natur und Verkehr – Natur 57“ sind der ADFC, Fridays for Future , der BUND, das Offene Klimabündnis Siegen, „Extinction Rebellion“ und andere dabei. Die Demonstration beginnt um 11 Uhr am Kreishaus in Siegen. Fahrrad-Demo in Siegen: Motto „Mobilitätswende jetzt“Geradelt wird dann über Koblenzer, Sandstraße und Weidenauer Straße bis zur Esso-Tankstelle. Dort...

  • Siegen
  • 08.10.21
Lokales
Hunderte gehen in Siegen auf die Straße: Zwei Tage vor der Bundestagswahl ruft Fridays for Future zum globalen Klimastreik auf.
Video 6 Bilder

Fridays for Future
Hunderte demonstrieren in Siegen für das Klima

sabe Siegen. Schon das Datum für diese Demonstration soll ein Zeichen setzen. Zwei Tage vor der Bundestagswahl versammeln sich am Freitagvormittag am Weidenauer Bismarckplatz Hunderte Menschen, die Anzahl von 1500 erwarteten Demonstranten war aber noch spontan bei der Polizei heruntergesetzt worden. „So viele sind es hier heute definitiv nicht“, so die erste Einschätzung eines Beamten am Bismarckplatz. Nach kurzen Reden und gemeinsamen Schlachtrufen fürs Klima setzte sich der Demozug unter...

  • Siegen
  • 24.09.21
Lokales
Hieran wird sich die Rathaus-Belegschaft wohl in den nächsten Wochen gewöhnen müssen: Ein Zeltplatz vor der Haustür. Die Aktivisten vom Klimacamp Siegen campieren auf dem prominenten Platz – vermutlich bis zum Ende der Sommerferien – um auf Versäumnisse in Sachen Klimapolitik aufmerksam zu machen.

Extremcamping fürs Klima am Rathausplatz
"Feriencamp" for Future

sabe Siegen. Die erste Nacht im Zelt am Siegener Rathausplatz wird wohl ziemlich nass und frostig werden. Und auch sonst hatten sich die Klimaaktivisten vom „Klimacamp Siegen“ ihren Einstieg in ihren Zelt-Protest reichlich anders vorgestellt. Eigentlich wollten sie nämlich vor dem Siegener Rathaus campieren um für die Zukunft zu demonstrieren. Die Idee dahinter: Eine Art Zeltblockade um auf die Klimakatastrophe aufmerksam zu machen. Allerdings hatte die Realität dann wenig von Campingflair –...

  • Siegen
  • 01.07.21
LokalesSZ
Rund 200 Schüler des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums haben sich vor der Siegerlandhalle versammelt, um gegen eine mögliche Schließung "ihres" Gymnasiums zu demonstrieren.
Video 7 Bilder

Demo bleibt unerhört: PPR soll auslaufen
Politik bleibt standhaft

js Siegen. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Schule klaut!“ Mit einem starken Auftritt stellten am Dienstagnachmittag gut und gerne 200 Schüler des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums vor der Sitzung des Siegener Schulausschusses in der Siegerlandhalle klar, was sie erwarten: Ihre Schule soll nicht geschlossen werden. Oder, wie Annika Herling vom Schülersprecherteam es auf den Punkt bringt: „Das PPR soll eine Chance bekommen zu zeigen, was es ausmacht. Wir möchten zeigen, wer wir sind und...

  • Siegen
  • 29.06.21
Lokales
Die Polizei schätzt die Zahl der Demo-Teilnehmer auf rund 350 Personen.
7 Bilder

Ordnungsamt lässt Scheinerplatz räumen
350 Teilnehmer bei Demo pro Palästina

kay Weidenau/Siegen. Seit fast zwei Wochen eskaliert  die Situation im Nahen Osten.  Militante  Kämpfer  der Hamas schießen vom Gazastreifen tausende Raketen auf Israel ab. Die israelische Regierung befiehlt in die umgekehrte Richtung massive militärische Angriffe vorwiegend aus der Luft. Auf beiden Seiten gibt es eine Vielzahl an Toten und Verletzten. Unzählige Menschen verlassen ihre Häuser und suchen Hilfe.  Aktuell hat sich die Lage vordergründig entspannt - seit dem frühen Freitagmorgen...

  • Siegen
  • 22.05.21
Lokales
Einen solchen Demozug wie im vergangenen Sommer kann es aktuell natürlich nicht geben, dennoch hätte das Bündnis "Siegen gegen Rechts" einen solchen, Corona-konform, gerne am Samstag organisiert. Nach Verboten durch die Justiz soll nun eine Kundgebung am Unteren Schloss stattfinden.

Kundgebung am Unteren Schloss geplant
„Siegen gegen Rechts“: Gericht bestätigt Demozug-Verbot

+++ Update 16.15 Uhr +++ mir Siegen. Die Außentemperaturen sind noch im Keller, trotzdem steht der Stadt Siegen ein heißer Samstag bevor. Mit zwei konträren politischen Polen. Am Unteren Schloss veranstaltet das Bündnis „Siegen gegen Rechts“ ab 14 Uhr eine Kundgebung zum Tag der Befreiung vom Dritten Reich unter Adolf Hitler, die Akteure wollen bewusst in der Öffentlichkeit aufzeigen, „dass in der Stadt Siegen kein Platz ist für Nazis“, auch kein Platz für die Anhänger vom III. Weg. Die...

  • Siegen
  • 07.05.21
Lokales
Die geplante Demo des Bündnisses „Siegen gegen Rechts“ zur Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges und als Zeichen gegen die rechtsextremistische Kleinstpartei „Der Dritte Weg“ wurde vom Verwaltungsgericht Arnsberg untersagt.

Demo wegen Bedenken bezüglich des Corona-Infektionsrisikos untersagt
"Siegen gegen Rechts" nimmt Verbot nicht hin

sz Siegen. Die geplante Demo des Bündnisses „Siegen gegen Rechts“ zur Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges und als Zeichen gegen die rechtsextremistische Kleinstpartei „Der Dritte Weg“ wurde vom Verwaltungsgericht Arnsberg untersagt. Das teilt das Bündnis in einer Pressenotiz mit. Grund seien Bedenken bezüglich des Corona-Infektionsrisikos. Nun zieht das Bündnis in der Sache vor das Oberverwaltungsgericht. „Siegen gegen Rechts“ möchte eine Untersagung der Demonstration nicht...

  • Siegen
  • 06.05.21
Lokales
2 Bilder

Große Polizeipräsenz
Zwei Kundgebungen in Siegens Innenstadt

kay Siegen. Den bei strahlendem Sommerwetter durch die Innenstadt bummelnden Bürgerinnen und Bürgern bot sich am Samstagvormittag ein für Siegener Verhältnisse eher ungewohntes Bild. Ein massives Polizeiaufgebot prägte die Bereiche rund um die Bahnhofstraße, die innerstädtischen Fußgängerbrücken über die Sieg und beim Kölner Tor. Die Erklärung für das Polizeiaufgebot war  einfach: Die rechtsradikale Kleinstpartei „Der III. Weg“ hatte im Bereich des Apollo Theaters einen Infostand samt kleiner...

  • Siegen
  • 18.07.20
LokalesSZ
Am Siegener Hauptbahnhof vorbei zogen die Demonstranten zurück zur Siegerlandhalle, unterwegs gab es bis auf zwei kleine Ausnahmen keine Unregelmäßigkeiten, teilte die Polizei mit.
2 Bilder

Friedlicher Zug durch Siegen (Update)
1000 Demonstranten gegen "III. Weg"

mir Siegen. Siegen zeigt Flagge gegen den „III. Weg“, gut 1000 Demonstranten haben am Freitagabend intensiv gegen die Etablierung der rechtsradikalen Kleinpartei in Siegen mittels eines Parteibüros Stellung bezogen. Selbst plötzlich einsetzender Regen konnte die Teilnehmer nicht vertreiben. Derweil postierten sich acht bis zehn Aktivisten der Neonazis vor ihrem Büro an der Schlachthausstraße mit einem Info-Tisch, bestens abgesichert von zwei Dutzend Polizisten – ein Art Provokation in 200 Meter...

  • Siegen
  • 10.07.20
Lokales
In Siegen läuft eine große Kundgebung gegen den "III. Weg".
26 Bilder

Kundgebung gegen "III. Weg" in Siegen (Update)
Große Demo ohne Zwischenfälle

+++ Update 21.03 Uhr +++ Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Hier lesen Sie alle Infos und Hintergründe zur Demonstration gegen den "III. Weg". +++ Update 19.10 Uhr +++ Vor dem Parteibüro des "III. Wegs" ist Polizei aufgezogen und sichert alles ab. Fünf, sechs Aktivisten haben sich vor dem Büro eingefunden. Einige Passanten stehen friedlich gegenüber. Ein paar Transparente gegen die Kleinstpartei hängen in Nachbarhäusern. +++ Update 18.32 Uhr +++ Eigentlich sollte der...

  • Siegen
  • 10.07.20
LokalesSZ
Zwischenhalt in Krombach auf dem  Weg nach Düsseldorf.
Video 10 Bilder

8000 Motorradfahrer zeigen Flagge (Update mit Video 18 Uhr)
Sternfahrt gegen Diskriminierung

nja Siegen/Krombach/Düsseldorf. Sie  sind zornig, enttäuscht -  und gehen daher auf die Straße, besser gesagt: Sie rollen darüber. Gemeinsam, in vielen Regionen Deutschlands, in Österreich und in der Schweiz. Anlass für diese Großdemonstrationen von Motorradfahrern, von denen es allein in Deutschland über 4 Millionen gibt,  ist  der Vorstoß des Bundesrates, für besondere Konfliktfälle Geschwindigkeitsbeschränkungen und zeitlich beschränkte  Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen zu ermöglichen. ...

  • Siegen
  • 04.07.20
LokalesSZ
Start auf der Siegbrücke, Zwischenstopp in Geisweid, Endstation in Weidenau: Protest fürs Klima geht während Pandemiezeiten via Drahtesel. Foto: Sarah Benscheidt
Video

Streikkultur angepasst
Fridays for Future radelt fürs Klima

sabe Siegen. Demonstrieren in der jetzigen Zeit braucht einen triftigen Grund, Kreativität und Aufwand. Ein Konglomerat, das der Fridays-for-Future-Protestaktion unter dem Motto #KlimazielStattLobbydeal vorangehen musste und – zumindest in der Krönchenstadt – in jedem Fall einen Anspruch auf Aufmerksamkeit für sich erheben konnte. Protest für nachhaltige KonjunkturmaßnahmenPassanten schauten neugierig, als sich knapp 20 Streikende – maximal 30 hätten die Restriktionen nach der...

  • Siegen
  • 02.06.20
Lokales
Die Polizei belehrte am Montagabend einige Teilnehmer eines Schweigemarsches.

Hintergründe unklar
Unangemeldeter "Schweigemarsch"

tile Siegen. Rund 60 Personen zogen am Monatgabend von der Innenstadt hinauf in die Oberstadt. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um eine Art Schweigemarsch, Plakate oder Banner seien nicht präsentiert worden. Die Teilnehmer seien einem Internet-Aufruf unter der Überschrift "Hand aufs Herz" gefolgt, hieß es. Nähere Informationen zu den Hintergründen gab es zunächst nicht. Beobachter twitterten über das Ereignis unter Hashtags wie #Coronaleugner, #Hygienedemo und...

  • Siegen
  • 11.05.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.