Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Lokales
Auf dem Scheinerplatz fanden sich Vertreter von Fridays for Future zu einer Mahnwache ein.
3 Bilder

Mahnwache von Fridays for Future
"Corona im Vergleich zum Klimawandel ein Witz"

sz Siegen. Neustart des globalen Klimastreiks vor der heimischen Haustür: Die Siegener Ortsgruppe von „Fridays for Future“ geht wieder auf die Straße. Am Freitag organisierte die FFF-Truppe eine Mahnwache auf dem Scheinerplatz mitten in der Krönchstadt. „Wir müssen die Corona-Krise ernst nehmen“, so Meo Röttgers von der Ortsgruppe. Mit einer allmählichen Steigerung der Teilnehmerzahlen – gestern waren es 14 – könne man weiterhin für konsequenten Klimaschutz demonstrieren und die Pandemie im...

  • Siegen
  • 22.05.20
  • 253× gelesen
Lokales
Die Initiative "Seebrücke" hatte am Freitag zu einer Kundgebung in Siegen aufgerufen.
11 Bilder

"Seebrücke" demonstriert für offene Grenzen
Zug durch Siegener Innenstadt

cs Siegen. Vom Siegener Bahnhof setzte sich am Freitagnachmittag ein Tross von rund 150 Demonstranten in Bewegung. "Bleiberecht auf Dauer, um Europas Grenzen keine Mauer", "kein Mensch ist illegal", "Nationalismus raus aus den Köpfen" oder "Seenotrettung ist kein Verbrechen" riefen die Teilnehmer des Zuges, zu dem die Initiative "Seebrücke" aufgerufen hatte. Dabei fielen auch markige Worte, "Feuer und Flamme" forderten die Demonstranten etwa in Bezug auf Abschiebebehörden. Begleitet wurde die...

  • Siegen
  • 06.03.20
  • 1.203× gelesen
Lokales
Zahlreiche Real-Mitarbeiter demonstrierten am Freitag in Düsseldorf gegen den Verkauf der Supermarkt-Kette Real bzw. die Schließung von Filialen

Supermarkt-Kette vor der Zerschlagung
Siegener Real-Mitarbeiter nehmen an Demo teil

sz Düsseldorf/Siegen. "Ich bin kein Restposten" - die Aufschrift auf der Jacke eines Real-Mitarbeiters war klar und deutlich. Die rund 34.000 Mitarbeiter der noch zum Düsseldorfer Metro-Konzern gehörenden Supermarkt-Kette mit großer Filiale an der Eiserfelder Straße in Siegen haben Angst um ihre Arbeitsplätze. Darum demonstrierten am Freitag zahlreiche Arbeitnehmer unter Regie der Gewerkschaft Verdi vor dem Congress Center Düsseldorf gegen die Zerschlagung bzw. für die Abgabe "in sichere Hände"...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 2.119× gelesen
Lokales
Man habe ja schon viel durchgemacht, sei von Unternehmensgruppe zu Unternehmensgruppe durchgereicht worden. Aber diesmal wisse die Arbeitnehmervertretung von nichts, „wir harren der Dinge“, räumte der Betriebsrat der Real-Filiale an der Eiserfelder-Straße ein.

Real-Mitarbeiter demonstrieren in Düsseldorf vor der Metro-Hauptversammlung
Streik: Angst um den Supermarkt-Standort Siegen

ch Siegen/Düsseldorf. Viele Real-Beschäftigte und die Gewerkschaft Verdi klammern sich derzeit an jeden Strohhalm. Es geht um Jobs, es geht um Existenzen. So verschaffen sich rund 1000 Frauen und Männer - darunter ein Trupp aus Siegen - am Freitagmorgen in Düsseldorf mit Trillerpfeifen, Trommeln und Tröten Gehör. Sie wollen mit Blick auf den Verkauf der Real-Supermärkte  und der drohenden Zerschlagung der Kette ihren Unmut jedem Vertreter der Metro-Aktionärsversammlung, die um 10 Uhr beginnt,...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 8.064× gelesen
Lokales

Nach der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten in Thüringen
AStA-Demo: „Ganz Siegen hasst die AfD“

mir Siegen. Die überraschenden politischen Ereignisse in Thüringen mit der Wahl eines FDP-Ministerpräsidenten dank der Unterstützung unter anderem durch die AfD haben in Siegen gestern Abend kurz vor 20 Uhr zu einer Demonstration in der Bahnhofstraße geführt. 40 bis 50 überwiegend junge Leute waren dem Aufruf des AStA der Universität Siegen gefolgt, sie artikulierten ihre ablehnende Haltung mit Sprüchen: „Es gibt kein Recht auf Nazi-Unterstützung. Ganz Siegen hasst die AfD.“ Die Polizei hielt...

  • Siegen
  • 05.02.20
  • 218× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ende Oktober fand eine Mahnwache für die Opfer des Anschlags in Halle statt, bei der die Teilnehmer von Vertretern einer rechtsextremen Kleinstpartei fotografiert wurden. Archivfoto: sos

Fraktionen fragten nach Schutz vor rechtsextremer Bedrohung
Versuchte Einschüchterung

sp Wilnsdorf/Siegen. „Ich habe mich von der Polizei nicht ernstgenommen gefühlt“, sagte Dr. Henning von Puttkammer, der Ende Oktober an der Mahnwache am Kölner Tor in Siegen teilnahm, die an die Opfer des vermutlich rechtsradikalen Anschlags in Halle (Saale) erinnern sollte. Damals hatten Vertreter einer rechtsextremen Kleinstpartei Fotos der rund 50 Teilnehmer geschossen (die SZ berichtete). Von Puttkammer, der stellv. Fraktionsvorsitzender der Grünen in Wilnsdorf und Ratsmitglied ist,...

  • Wilnsdorf
  • 13.12.19
  • 131× gelesen
Lokales
6 Bilder

TKS-Standorte Siegerland demonstrieren mit
300 Stahlwerker auf dem Weg nach Duisburg

js Eichen/Ferndorf. Von unten Druck erzeugen, wenn oben zukunftsweisende Entscheidungen getroffen werden - das ist Ziel einer Demonstration, die am Dienstagmittag, symbolisch um fünf vor zwölf, bei TKS Europe in Duisburg anberaumt ist. Auch Stahlwerker aus den beiden Siegerland-Standorten von TKS in Eichen und Ferndorf haben sich auf den Weg gemacht, um sich bei der lautstarken Kulisse für die Aufsichtsratssitzung einzubringen. 300 Kollegen hätten sich angemeldet, berichtete...

  • Kreuztal
  • 03.12.19
  • 2.301× gelesen
Lokales SZ-Plus
Beim Demonstrationszug durch die Kreisstadt wurde lautstark mehr Klimaschutz gefordert.
4 Bilder

Rund 300 Teilnehmer
Erste Klima-Demo in Altenkirchen

nb Altenkirchen. Weltweit gingen am Freitag wieder Menschen für den Klimaschutz auf die Straßen – und erstmalig mit auf der Demo-Landkarte: Altenkirchen. Zur Demo aufgerufen hatte „WW goes green“, eine aus einer Schülergruppe hervorgegangene Initiative, die inzwischen eingetragene Unterorganisation von „Fridays for Future“ ist. Regelmäßige Mahnwachen und andere Aktionen hatten sie bereits in Altenkirchen veranstaltet, jetzt wollte man auch selbst eine Demo auf die Beine stellen. Dem...

  • Altenkirchen
  • 29.11.19
  • 379× gelesen
Lokales SZ-Plus
Nein, es hat keine Verletzten gegeben bei der freitäglichen Klima-Demonstration auf der Siegbrücke: „Wenn die Glocken der Martinikirche läuten, stellen wir uns alle tot und legen uns hin.“ Als Sinnbild für den drohenden Klima-Tod.  Fotos: Michael Roth
5 Bilder

600 Teilnehmer bei Kundgebung zum Klimastreik
„Wir haben nur die eine Erde“

mir Siegen. Immer wieder freitags. Genug Zeit, um fürs notleidende Klima auf die Straße zu gehen. 600 Menschen taten das gestern ein weiteres Mal vom Weidenauer Bismarckplatz aus. Viele junge Leute, dazwischen ein paar wenige Personen, die politische Mandate ausüben. Ihr aller Ziel: eine Kundgebung auf der Siegbrücke an den neuen Ufern. Eine Art Flashmob: "Wir stellen uns alle tot"Einem Flashmob ähnlich gab eine besondere Aktion der Demonstration einen Stempel: „Wenn die Glocken der...

  • Siegen
  • 29.11.19
  • 397× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gut 50 Teilnehmer zählte die Protestaktion am Dienstag entlang der Bundesstraße 480. Der Tross setzte ein deutliches Zeichen. Und machte auf die Gefahren des Radfahrens in Bad Berleburg und auf dem Weg nach Raumland aufmerksam.
3 Bilder

Radfahrer-Demo von Eike Meesmann
Ein Zeichen für mehr Sicherheit

tika Bad Berleburg. Mit dieser Resonanz hatte Eike Meesmann nicht gerechnet. „Es ist viel los. Überraschend viel“, konstatierte der Organisator der Radfahrer-Demonstration zwischen Bad Berleburg und Raumland. Tatsächlich waren am Dienstag gut 50 Menschen vor Ort, um auf die Gefahren des Radfahrens in Bad Berleburg und auf dem Weg nach Raumland aufmerksam zu machen. „Als Radfahrer ist man in Bad Berleburg gebeutelt. Mountainbiker fahren sicher gern durch den Wald. Aber die Menschen, die einfach...

  • Bad Berleburg
  • 27.11.19
  • 194× gelesen
Lokales SZ-Plus
Weil der Weg nach Berlin weit ist, wenn zuhause hundert Kühe im Stall stehen, haben die heimischen Landwirte gestern nicht in der Hauptstadt demonstriert, sondern Mahnfeuer entfacht – wie hier in Mittelhof.  Foto: damo

Bauernproteste im AK-Land
Schmerzgrenze erreicht

damo Mittelhof. Als ihm das erste Mal ein Vogel gezeigt worden ist, hat er noch gedacht, irgendetwas an seinem Traktor sei kaputt. Aber nachdem eine Handvoll Leute kopfschüttelnd ihren Unmut kundgetan hatte, hat Maik Euteneuer plötzlich begriffen, wo das Problem lag: „Die haben mich beschimpft, weil ich sonntags mit der Sämaschine unterwegs war. Als ob mir das Spaß machen würde... Außerdem habe ich ja letztlich auch deren Brötchen gesät.“ Solche Geschichten können die Männer, die gestern...

  • Wissen
  • 26.11.19
  • 294× gelesen
Lokales
Deutsch-Türkischer Akademikerverein erinnert in Siegen an Frauen, Kinder und Babys in türkischen Gefängnissen.

Deutsch-Türkischer Akademikerverein fordert:
Kinder und Mütter raus aus türkischen Gefängnissen

kalle Siegen. Es ist am Mittwochnachmittag (20. November) auf der Siegbrücke in der Innenstadt der Versuch des Deutsch-Türkischen Akademikervereins  Siegen,  auf ein innenpolitisches Drama in der Türkei hinzuweisen. Nach Angaben des Vereins "Freedom for 864 Babies"  seien insgesamt 864 Babys und 11000 Frauen in türkischen Gefängnissen eingesperrt. Die Kinder seien zum größten Teil unter sechs Jahren alt. Es gebe kein baby- und kindgerechtes Essen, bei Krankheiten würden die Kinder ohne ihre...

  • Siegen
  • 20.11.19
  • 868× gelesen
Lokales SZ-Plus
Rund 150 Menschen machten am Donnerstag auf dem Bad Laaspher Wilhelmsplatz ihrem Unmut gegen die AfD-Veranstaltung im Haus des Gastes Luft. Nach Angaben der Organisatoren war das ein deutliches Statement.  Foto: Martin Völkel

Kundgebung in Bad Laasphe
Rund 150 Menschen bei der Demo gegen AfD-Redner

vö Bad Laasphe. Der Gegenwind hatte sich bereits im Verlauf der Woche angedeutet: Rund 150 Menschen – dies war auch die offizielle Angabe der Polizei vor Ort – bezogen am Donnerstagabend in Bad Laasphe Position gegen die Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) im Haus des Gastes – und speziell offenkundig gegen den Gastredner Stephan Protschka. Mit von der Partie waren viele Laaspher, aber auch Menschen aus den Nachbarkommunen Bad Berleburg, Erndtebrück und Biedenkopf. Auf Plakaten...

  • Bad Laasphe
  • 11.10.19
  • 523× gelesen
Lokales
Rund 250 Teilnehmer zählte die Polizei.
2 Bilder

250 Teilnehmer bei Eziden-Demo in Siegen
Türkische Militäroffensive verurteilt

js Siegen. Mit einer einstündigen Kundgebung auf der Siegbrücke übte die Vereinigung der Eziden in Siegen am frühen Donnerstagabend scharfe Kritik an der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien. Präsident Recep Tayyip Erdogan habe einen terroristischen und völkerrechtswidrigen Angriff gestartet, die sich ausschließlich gegen die religiösen Minderheiten in Syrien richte. Internationalen Solidarität sei gefordert, meinten auch Sprecher der „Antifaschistischen Aktion“ und der Linken. Die Polizei...

  • Siegen
  • 10.10.19
  • 439× gelesen
Lokales SZ-Plus
Julia Klöcker verließ kurz die Agrarministerkonferenz, um zu den Demoteilnehmern zur sprechen. Franz Prinz zu Salm-Salm begrüßte sie freundlich.
4 Bilder

Waldbesitzer demonstrieren in Mainz
„Ohne Hilfe haben wir hier bald Steppe“

damo Mainz/Kirchen. Die Geschichte ist im Kern immer dieselbe, unterschiedlich sind nur das Ausmaß der Katastrophe und die jeweilige Baumart. Exemplarisch sei ein älterer Mann aus dem Harz zitiert: „Ich mag gar nicht mehr in meinen Wald gehen“, erzählt er, nachdem er Kamera und Schreibblock entdeckt hat. Keine Frage: Hier, an diesem verregneten Tag in Mainz, will er seine Geschichte loswerden. „75 Hektar, und alles ist kaputt“, klagt er. „Es muss was passieren, deshalb bin ich extra aus dem...

  • Betzdorf
  • 27.09.19
  • 744× gelesen
Lokales
Auf der Hagener und der Sandstraße liefen am Freitag mindestens 1100 Teilnehmer der Freitagsdemonstration mit. Lautstark und auf Plakaten engagierten sie sich für einen nachhaltigen Klimaschutz.  Foto: Michael Roth
7 Bilder

Mindestens 1100 Teilnehmer bei Fridays-for-Future-Demonstration
Siegen: Massenprotest für das Klima

mir  Siegen. Passend zur Sitzung des Berliner Klimakabinetts hat am Freitag die Fridays-for-Future-Demonstration vom Weidenauer Bismarckplatz durch die Siegener Unterstadt bis zum Kornmarkt mächtig Zulauf erhalten. 600 Teilnehmer hatten die Veranstalter bei der Polizei angemeldet, rund 1100 sollen es nach Angaben der Veranstalter gewesen sein. Andere Beobachter sprachen von 1500 Menschen. In der Mehrzahl Schüler aller Jahrgänge, daneben Alt-68er, ein paar grüne Lokalpolitiker, aber auch...

  • Siegen
  • 20.09.19
  • 4.821× gelesen
Lokales
Der Hübbelbummler führte den Demonstrationszug durch die Siegener Innenstadt an. Foto: Peter Helmes

Demonstration und Straßenfest
20 Jahre CSD in Siegen

ph Siegen. Mit einem Demonstrationszug durch die Siegener Innenstadt begann Samstagmittag der Christopher-Street-Day (CSD). Etwa 400 Menschen beteiligten sich nach Polizeiangaben an dem Marsch, der in ein buntes Straßenfest mit Bühnenprogramm auf dem Scheinerplatz mündete. Unter dem  Motto "Wir sind bunt und feiern rund" wollten  CSD-Siegen und  das Siegener Bündnis für Demokratie - ein Zusammenschluss von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, zivilgesellschaftlichen Vereinen und Verbänden -...

  • Siegen
  • 27.07.19
  • 4.668× gelesen
Lokales
Syrische Flaggen  der Opposition wehten am frühen Freitagabend auf der Siegbrücke. Die Demonstranten gedachten lautstark eines getöteten Kämpfers der freien syrischen Armee.

Demonstration in der City
Syrer gedachten eines getöteten Rebellen

sz Siegen. Rund 80 syrische Demonstranten machten am Freitagabend in der Siegener City, an der Siegbrücke, lautstark auf sich aufmerksam. Unter Beobachtung eines starken Polizeiaufgebots drückten sie ihre Trauer um den vor wenigen Tagen getöteten Rebellenkämpfer Abdul Baset Al-Sarout aus. Al-Sarout hatte als singender Fußballspieler große Bekanntheit erlangt und galt als prominenter Kämpfer gegen die Herrschaft von Präsident Baschar al-Assad. Er wurde nach Meldungen aus Syrien am 8. Juni bei...

  • Siegen
  • 14.06.19
  • 6.935× gelesen
Lokales
Gut 250 Schüler haben Flagge gezeigt: Sie sind für den Erhalt der Schulbibliothek des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums auf die Straße gegangen.
6 Bilder

Demo für den Erhalt der Bibliothek am Gymnasium
„Lehsen vöderd die rächtschraipung“

damo Betzdorf. Will man den Spruch „Flash deine Eltern, lies ein Buch“ steigern, dann so: „Geh für den Fortbestand einer Bücherei auf die Straße.“ Genau das ist heute in Betzdorf geschehen, und dabei ging es – wen wundert’s? – um die Schulbücherei des Gymnasiums. Allerdings ist diese Bibliothek mehr als nur ein Ort, an dem Bücher verliehen werden: „Sie ist vor allem ein Rückzugsort, und gerade für die Oberstufenschüler ist die Bibliothek wichtig“, sagt SV-Mitglied Paul Milosevic. Hier haben...

  • Betzdorf
  • 06.06.19
  • 993× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.