Denkmal

Beiträge zum Thema Denkmal

LokalesSZ
Konfirmanden legen an der Gedenktafel für jeden ermordeten jüdischen Mitbürger eine Rose nieder.

Eine Rose für die Toten
Schüler aus Erndtebrück erinnern an die Pogromnacht

vc Erndtebrück. Sich zu erinnern und zu gedenken, sich aufzulehnen, erfordert Mut. Und es braucht Mut, vor seinen Klassenkameraden und vielen anderen Kindern und Jugendlichen zu sprechen. Diese Courage bringen Jahr für Jahr Konfirmanden auf, wenn sie am Gedenktag der Pogromnacht vom 9. November 1938 in der evangelischen Kirche in Erndtebrück an das Mikrofon treten. Anlass war auch am Dienstag der Jahrestag jenes 9. Novembers, an dem Synagogen in Deutschland brannten, jüdische Geschäfte und...

  • Erndtebrück
  • 10.11.21
LokalesSZ
Christina und Christian Bast legten bei der Sanierung ihres Hauses in Niederschelden viel Wert darauf, dass das Gebäude denkmalgerecht hergerichtet wird.
3 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Ehepaar Bast lebt in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus

sp Niederschelden. Ob sie es wieder tun würden, ein Haus kaufen, eines, das vermutlich aus dem 18. Jahrhundert stammt? Christina Bast muss lachen, sie ist skeptisch. Hätte sie vor rund 20 Jahren gewusst, was auf sie zukommt … Ihr Mann Christian Bast hingegen scheint kaum aufzuhalten zu sein, wenn es um die Renovierung alter Gebäude geht. „Ich gucke schon immer, wo man noch so ein altes Fachwerkhaus finden kann“, sagt der 51-Jährige. Aber: „Als ich hier angefangen habe, war ich auch kein...

  • Siegen
  • 12.09.21
LokalesSZ
Ein prächtiger und vitaler Baum mitten in der Stadt: die Blutbuche an der Weidenauer Straße 206. Sie soll kein Denkmal mehr sein, wenn es nach der Kreisverwaltung geht. Der Umweltausschuss hat am Donnerstag beschlossen, den Schutz aufrechtzuerhalten.

Votum des Kreisumweltausschusses zu Naturdenkmälern
Bäume bekommen Zeit

ihm Siegen. Obwohl Umweltdezernent Arno Wied mit Engelszungen redete, obwohl der Landrat selbst sich einschaltete und obwohl die Ausschussvorsitzende Jutta Capito (CDU) so dringlich bat, den Kompromiss doch zu akzeptieren – die Grünen im Kreisumweltausschuss gaben nicht nach. Sie wollten die Baumdenkmäler, die derzeit unter Schutz stehen, auch weiter sichern und vorerst kein einziges aus der Denkmalliste streichen. Die Fraktion bestand auf Abstimmung über diesen Antrag – und obsiegte mit zehn...

  • Siegen
  • 09.09.21
Lokales
Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild kann die Siegener Altstadt leider nicht aufwarten. Viele Häuser sind top in Schuss, andere wiederum verfallen. Die Siegener Grünen sehen darin einen Auftrag für Politik und Verwaltung.

Grüne sehen bei Gebäudepflege Nachholbedarf
Siegener Altstadt mit Licht und Schatten

goeb Siegen. Die Fraktion der Grünen im Stadtrat Siegen macht sich Gedanken über den Zustand der Siegener Altstadt. Dort konzentriere sich eine teils mehrere hundert Jahre alte Bausubstanz, der Kern des historischen Siegen – geschätzt sowohl von Einheimischen als auch von Touristen aus nah und fern. Viele Häuser machen nach Dafürhalten der Fraktion einen guten und gepflegten Eindruck, davon habe man sich bei einer Begehung vor Kurzem überzeugen können, allerdings gebe es auch die „Kehrseite der...

  • Siegen
  • 08.07.21
Lokales
Die Stadt Bad Berleburg möchte das „Kriegerdenkmal“ am Goetheplatz in Zukunft zu einem Friedensdenkmal weiterentwickeln und hat dafür eine neue Projektgruppe ins Leben gerufen.

Projektgruppe Friedensdenkmal
Facetten von Krieg und Frieden „spiegeln“

ako Bad Berleburg. Die Neugestaltung des Goetheplatzes in der Bad Berleburger Oberstadt hat in der jüngsten Vergangenheit eine öffentliche Diskussion hervorgerufen. Mit der Fertigstellung des Geländes, das sich direkt unterhalb des Schlosses befindet, ist auch das historische Denkmal an seinen ursprünglichen Platz zurückgekehrt. Das kontrovers diskutierte „Kriegerdenkmal“ soll künftig zu einem „Friedensdenkmal“ weiterentwickelt werden (die SZ berichtete). Wie die Stadt vergangene Woche im...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.21
LokalesSZ
Nach Rücksprache mit der Denkmalbehörde soll die Schlosserei-Zeit im Haus sichtbar gemacht werden.
2 Bilder

Guter Dialog mit Denkmalbehörde
Neuer Ansatz für Synagogen-Projekt

howe Bad Laasphe. Als der Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit im Jahr 2019 die alte Synagoge in Bad Laasphe kaufte und sich gedanklich mit dem Konzept befasste, stand eines eigentlich fest: Die Schlosserei, die unten im Sakralraum eingerichtet war, musste schon mal als erstes verschwinden. Schließlich, so der Gedanke, wolle man ja wieder ein Gotteshaus daraus machen. Dass jetzt der vom Freundeskreis engagierte Siegener Architekt Christian Welter kommt und einen ganz neuen...

  • Bad Laasphe
  • 24.06.21
LokalesSZ
Ist der Lack ab vom gültigen Denkmalgesetz, so wie von diesem Denkmalnagel in der Olper Innenstadt? Nein, so die Meinung des Kreisheimatbundes, der die geplante Novellierung sehr kritisch sieht.
2 Bilder

Risiko für Baudenkmal-Substanz
Gesetzesneufassung birgt Gefahren

win Olpe. Die geplanten Änderungen des Landesdenkmalgesetzes, die eine „Entmachtung“ der Landschaftsverbände als Denkmal-Fachbehörden vorsehen, sind auch Thema beim Kreisheimatbund, dem Dachverband der Heimatvereine im Kreis Olpe. Und anders als die Technische Beigeordnete der Stadt Olpe, Judith Feldner, erwartet die Vorsitzende des Kreisheimatbundes Olpe, Andrea Arens, Probleme für den Denkmalschutz durch die avisierten Änderungen. Auf Anfrage der SZ berichtet Andrea Arens, dass bereits bei...

  • Kreis Olpe
  • 16.06.21
Lokales
Durch eine vorrangige Verlagerung der Bebauung in den südlichen und westlichen Bereich des Geländes soll das Flair erhalten bleiben. Die „Burg“ ist eines der denkmalgeschützten Gebäude und bleibt erhalten.
2 Bilder

Hofgut Langenau: Fünfzügige Kita und Wohnhäuser entstehen
Modernes Leben auf historischem Boden

nja/sz Buschhütten. Ein historischer Flecken Buschhüttens hat den Besitzer gewechselt und soll nun möglichst behutsam einer modernen Nutzung zugeführt werden: Die Stadt Kreuztal hat das Hofgut Langenau im Bereich Backeswiese/Deichwald von der Familie Barten (Achenbach Buschhütten) erworben. Entstehen werden dort auf rund 21 000 Quadratmetern eine fünfgruppige Kindertagesstätte sowie sieben Ein- und vier Mehrfamilienhäuser. Die Kita soll Mitte 2022 mit Leben erfüllt werden. Dann kann die...

  • Kreuztal
  • 30.04.21
LokalesSZ
Beeindruckend: Die Adolfsburg in Oberhundem.
3 Bilder

Denkmal in Oberhundem
Peter und Sebastian Meyer leben in der Adolfsburg

yve Oberhundem. „Wollten Sie schon immer mal in einem Traumschloss wohnen?“ Ende der 1990er-Jahre entdeckt Peter Meyer diese Überschrift in einer Zeitung über einer Immobilienanzeige. Damals wohnt er noch in Aachen, ist aber zu Besuch bei seinen Eltern auf dem Campingplatz in Waldenburg bei Attendorn. „Die Zeitung hatten die Stellplatznachbarn“, erinnert sich der 54-Jährige. Ich treffe Meyer im Gräftenhaus, er sitzt nahe am brennenden Kamin, neben ihm sind freigelegte Mauersteine der Adolfsburg...

  • Kirchhundem
  • 23.03.21
LokalesSZ
Christoph Henrichs in der „Deele“ des Niederdeutschen Hallenhauses, das seit über 20 Jahren eine Herberge mit uriger Kellerbar, 26 Schlafplätzen und Aufenthaltsräumen unter dem Dach ist.
4 Bilder

SZ-Serie: "Leben im Denkmal"
Rucksackherberge in Heinsberg ein Ort der Geselligkeit

yve Heinsberg. „Sie müssen unbedingt zur Rucksackherberge nach Heinsberg fahren“, sagt mir Roswitha Kirsch-Stracke vom Kreisheimatbund, als ich sie nach interessanten Häusern für die neue SZ-Serie „Leben im Denkmal“ frage. Was mir die ehemalige Vorsitzende erzählt, hört sich so spannend an, dass ich gleich einen Termin mit Christoph Henrichs vereinbare, der seit über 20 Jahren Gäste im urigen Niederdeutschen Hallenhaus am Rothaarsteig willkommen heißt. Gebäude bereits 223 Jahre alt Bei meiner...

  • Kirchhundem
  • 13.03.21
LokalesSZ
Für das Bahnhofsgebäude in Erndtebrück fehlt bislang ein neuer Besitzer. Gemeinde und BEG geben die Hoffnung nicht auf.

Problemimmobilie in Erndtebrück
Bahnhofsgebäude ist schon ein „Lost Place“

bw Erndtebrück. Von „Lost Places“ ist heutzutage sehr oft die Rede, wenn es um vergessene Orte geht. Im Englischen gibt es den Begriff gar nicht, dort spricht man eher von „abandoned premises“ – also von „aufgegebenen Liegenschaften“. Die „Lost Places“ gibt es auch in Wittgenstein, etwa das ehemalige HT in Rüppershausen oder auch die frühere Gaststätte „Ederkopf“ in Benfe. Und natürlich – Achtung: Wortwitz! – nicht zu vergessen das Bahnhofsgebäude in Erndtebrück, das zusehends verfällt. Mehr...

  • Erndtebrück
  • 17.01.21
LokalesSZ
Dass rund um die Martinuskirche ein erhaltenswerter Denkmalbereich besteht, da herrscht Einigkeit. Dass dieser aber nun auf große Teile der Innenstadt ausgedehnt  werden soll, das sorgt seit fünf Jahren für Diskussionen im Rat.

Stadt Olpe gestalten
Satzung eng wie ein Korsett oder zu locker?

win Olpe. Es ist eines der intensivst-diskutiertesten Themen, die die Olper Stadtverordneten je auf der Tagesordnung hatten: die Erweiterung der Denkmalbereichssatzung. Seit über fünf Jahren streiten die CDU und Teile der UCW auf der einen, der gesamte Rest des Rates auf der anderen Seite um die Frage, ob diese Erweiterung Sinn hat oder außer mehr Bürokratie und Genehmigungen nichts bringt. In der vergangenen Wahlperiode hatte es sogar zweimal so ausgesehen, als ob die ausnahmsweise geeinte...

  • Stadt Olpe
  • 12.12.20
LokalesSZ
Sieben Tonnen schwer und ein echtes Kulturgut: Dieses historische Sägegatter soll wieder aufgehübscht werden. Ein endgültiger Standort für die Maschine steht noch nicht fest.

Maschinensammler sichert sich Industriedenkmal
Sägegatter für Nachwelt gerettet

kay Weidenau. Ein großer Lkw mit Kran rollte am Samstagmorgen Meter für Meter rückwärts über den Barbaraweg. Das Ziel war das Gelände der ehemaligen Firma Ski Roth, ein früher weit über die Region hinaus bekanntes Ski-Geschäft, am Ende besagter Straße. Seit vielen Jahren stand auf dem Gelände eine alte Maschine, die man heutzutage guten Gewissens als Industriedenkmal einstufen kann. Ein Maschinensammler erfuhr vor einiger Zeit von der Existenz dieses Reliktes früherer Zeiten – seine Neugier war...

  • Siegen
  • 24.11.20
LokalesSZ
Der hier abgebildete Bereich der Olper Innenstadt ist bereits im Wesentlichen von einer Denkmalbereichssatzung erfasst. Diese soll nun erweitert werden, sodass fast doppelt so viel Fläche darunterfällt.
3 Bilder

Denkmalbereichssatzung Olpe
Kritik der "Freunde der Kreisstadt"

win Olpe. Zumindest ungewöhnlich war der Zeitraum, in dem nach dem mit großer Mehrheit gefassten Ratsbeschluss die Auslegung des Entwurfs der neuen Denkmalbereichssatzung erfolgte: über den Termin der Kommunalwahl hinaus. Da zwar noch eine Sitzung des Rates in seiner alten Besetzung im Kalender steht, es dabei aber zumindest laut Tagesordnung ausschließlich um den Architektenwettbewerb für den Neubau des Rathauses handeln soll, wird sich erst die neue Stadtverordnetenversammlung mit den...

  • Stadt Olpe
  • 23.09.20
LokalesSZ
Sorgen für Leben im Denkmal: Familie Stahlschmidt mit Vater Simon, Mutter Chantal und den beiden Jungs Fritz (oben) und Ernst lassen den 1732 erbauten Fröhlichshof alles andere als alt aussehen.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Familie Stahlschmidt lebt im Baudenkmal

js Ferndorf. Fein herausgeputzt strahlt die schmucke Fachwerkfassade dem Betrachter entgegen. Wäre der morgige Tag des offenen Denkmals nicht auch von Corona ins „Homeoffice“ geschickt worden, hätte das hübsche Haus in der Ferndorfer Ortsmitte sich als gelungenes Beispiel bestens gepflegter historischer Bausubstanz zum Besuch angeboten. Gekonnte Pinselstriche mit zeitlosem Schwarz und Weiß, hier und da ein bisschen nachgespachtelt und ausgebessert, die farbenfrohe Zierde im dekorativen...

  • Kreuztal
  • 13.09.20
Lokales
Eine Baustelle, die auf viel Interesse trifft: Steinches Mühle bekommt derzeit ein neues Reetdach.
3 Bilder

Reetdachsanierung an Steinches Mühle
Das Kleinod wieder strahlen lassen

nb Derschen. Die wenigen Sonnenstrahlen, die es durch die Wolkendecke schaffen, lassen das Schilfrohr golden leuchten, dazu der warme Geruch: Kein Zweifel, das hier ist keine Baustelle wie jede andere. Steinches Mühle, das Gebäude mit echtem „Promifaktor“ im Daadener Land, bekommt ein neues Kleid verpasst. Es ist nicht zuletzt das charakteristische Reetdach, das das Gebäude zu einem beliebten Fotomotiv gemacht hat – und dieses Dach wird derzeit erneuert. Bekanntes und beliebtes Gebäude,...

  • Betzdorf
  • 28.08.20
Lokales
Die Rotbuche, die jetzt gefällt werden musste. Deutlich erkennbar ist die Schädigung durch den Pilzbefall.  Foto: Kreis Olpe

Einst prächtiger Baum vom Buchenprachtkäfer und Schadpilz befallen
Naturdenkmal gefällt

sz Wenden/Ottfingen. Eine bereits seit einigen Jahrzehnten als Naturdenkmal ausgewiesene Rotbuche, die zwischen Wenden und Ottfingen an einem Wirtschaftsweg stand, musste kürzlich gefällt werden Bereits im vergangenen Jahr wurde im Rahmen von Baumkontrollen, die die untere Naturschutzbehörde des Kreises Olpe regelmäßig durchführt, deutlich, dass der rund 120 Jahre alte Baum unter der Trockenheit der vergangenen Sommer stark gelitten und an Vitalität deutlich eingebüßt hatte. 2019 wurde dann...

  • Wenden
  • 13.08.20
LokalesSZ
Eine Besonderheit des Herborner Rathauses (zum Teil links im Bild) ist der umlaufende Fries mit den Wappen Herborner Bürgerfamilien. Bis heute ist es Sitz der gesamten Stadtverwaltung, des Stadtparlaments und der Räte (Anbau an der Turmstraße). Auf diesem Bild ist im Schatten rechts auch der Marktbrunnen aus dem Jahr 1732 zu sehen.
2 Bilder

Fachwerktraum Herborn
Ein Ausflug ins Mittelalter

soph Herborn. Beim Gedanken an eine mittelalterliche Stadt gehören für viele bestimmt Fachwerkhäuser mit verzierten Schildern für Bäcker, Metzger und Co. und kleine Gässchen, eine Stadtmauer mit dem ein oder anderen Turm und ein Schloss dazu. Wer bei dem Gedanken an eine solche historische Fachwerkstadt leuchtende Augen bekommt, dem sei ein Ausflug nach Herborn und damit sozusagen direkt ins Mittelalter ans Herz gelegt. Mitten im FachwerktraumLegt man die Siegener Innenstadt zugrunde, braucht...

  • Siegen
  • 06.08.20
LokalesSZ
Über den Dächern von Müsen: Rainer Zipp Fränzen.
4 Bilder

Abenteuer "Menage Müsen" geht weiter
Aussichten eines Kreativen

js Müsen. Den Sportsgeist lässt sich Rainer Fränzen so leicht nicht austreiben. Dass dem Hausherrn der alten Menage in Müsen immer wieder neue Steine in den Weg purzeln, hat ihn bislang nie vom Kurs abgebracht. Er springt drüber, macht weiter. Auch wenn diese Sprünge nicht allzu groß ausfallen. Denn: Die Rettung des historischen Bergarbeiterwohnhauses an der Müsener Stollenhalte ist eine echte Hausnummer. Eine Lebensaufgabe, der sich Schauspieler und Filmemacher Fränzen, genannt „Zipp“,...

  • Hilchenbach
  • 26.05.20
LokalesSZ
„Kasten“ mag man etwas humorvoll zu Schloss Wittgenstein sagen. Dahinter verbirgt sich aber ein historisch wertvolles, und genutztes Bauwerk, dessen Instandsetzung eine ganze Menge Geld kostet, das aber auch dem Denkmalschutz unterliegt.

Auflagen für Denkmalschutz
Hohe Investitionen für das Schloss

howe Bad Laasphe. Der Artikel auf der Seite „Landespolitik“ der Siegener Zeitung macht dieser Tage die Runde – in der Bad Laaspher Altstadt bei zahlreichen Eigentümern von denkmalgeschützten Häusern ebenso wie auf Schloss Wittgenstein. Hintergrund ist die auf den ersten Blick positive Aufstockung der Landes-Fördermittel für den Denkmalschutz auf 21 Mill. Euro im Jahr. Und obwohl auch Sven Boris Kämmerling als Geschäftsführer des Instituts Schloss Wittgenstein politisch die schwarze Farbe...

  • Bad Laasphe
  • 02.03.20
LokalesSZ
Aus baurechtlichen Gründen musste die alte Tür zum Lyz ausgebaut und durch eine neue Tür ersetzt werden. In der technischen <jleftright>Bewertung des Denkmals liegen Stadt und Kreis aber auseinander.  Foto:kalle</jleftright>

Ehemaliges Mädchengymnasium steht unter vorläufigem Denkmalschutz
Neue Tür im Lÿz aus Plastik

kalle Siegen. Der 100. Geburtstag des Bauhauses schärfte im vergangenen Jahr auch den Blick auf die Architektur der 1920/30er-Jahre insgesamt. Das Gebäude des ehemaligen staatlichen Mädchengymnasiums in Siegen ist ein Beispiel im Kreisgebiet für die qualitätsvolle Architektur jener Zeit. Der Siegener Stadtbaurat Johannes Scheppig, der auch den Kindelsbergturm in Kreuztal plante, und der Siegener Architekt Fritz Spiegelberg, der unter anderem die Siegerlandhütte realisierte, sind für den Bau...

  • Siegen
  • 29.02.20
LokalesSZ
Der Kugelgasbehälter wurde entrostet, ein Korrosionsschutz sowie eine Decklackierung aus Eisenglimmerfarbe wurden aufgetragen. Die Beschichtung soll 20 Jahre halten. Foto: tile

Kugelgasbehälter wurde instand gesetzt
Endlich wieder denkmalwürdig

tile Siegen. Er war in die Jahre gekommen und sah alles andere als jugendlich frisch aus: der Kugelgasbehälter auf der Siegener Schemscheid. Rost hatte sich an der Außenhülle des seit 1978 unter Denkmalschutz stehenden Stahlgebildes festgesetzt. Im Herbst vergangenen Jahres sah sich nun die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – das Bauwerk befindet sich im Besitz des Bundes – veranlasst zu handeln (die SZ berichtete). Der Kugelgasbehälter wurde entrostet, ein Korrosionsschutz sowie eine...

  • Siegen
  • 20.02.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.