Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

LokalesSZ
Wenn alles fertig ist, können die Gäste sich auch in der Hans-Hübner-Stube wieder stärken, die im Gewerkenhaus Platz für etwas 25 Personen bietet.

Bauarbeiten an der Ginsburg gehen voran
Gewerkenhaus strahlt schwarz-weiß-grün

ihm Grund. Wirklich alt ist das Fachwerkhaus hoch oben auf dem Schlossberg nicht. Aber es ist einem uralten Vorbild nachgebaut: dem Hammergewerkenhaus, das im 17. Jahrhundert in Boschgotthardshütten erbaut wurde. 1975 bauten Heimatfreunde das Gewerkenhaus an der Ginsburg auf – nach dem Vorbild des Originals und unter Verwendung der noch vorhandenen Materialien des abgerissenen Gebäudes. Wie viel alte Bausubstanz in dem neuen Haus steckt – wer weiß es heute noch genau? Aber das ist eigentlich...

  • Hilchenbach
  • 27.07.21
LokalesSZ
Das Krombacher Lutherhaus gilt als das erste ev. Gemeindehaus im Siegerland, Baujahr 1882. Nun wurde es unter Schutz gestellt. Das freut die Gemeinde um Pfarrer Frank Hippenstiel einerseits. Andererseits bringt dies Auflagen mit sich.
6 Bilder

Lutherhaus steht unter Denkmalschutz
Kirchengemeinde wartet auf Fördergeld

nja Krombach. Das Lutherhaus am Kirchweg 17 ist wertvoll und von großer Bedeutung nicht nur für die ev.-ref. Kirchengemeinde Krombach, in deren Besitz es sich findet, sondern für den ganzen Ort: Das hat die Gemeinde seit diesem Frühjahr schriftlich. Das erste evangelische Gemeindehaus im Siegerland, der älteste Teil datiert ins Jahr 1882, steht nun unter Denkmalschutz. Die Anregung dazu kam  aus der Bürgerschaft. Eigentlich ein Grund zur Freude, oder? Das sieht auch Pfarrer Frank Hippenstiel...

  • Kreuztal
  • 14.07.21
Lokales
Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild kann die Siegener Altstadt leider nicht aufwarten. Viele Häuser sind top in Schuss, andere wiederum verfallen. Die Siegener Grünen sehen darin einen Auftrag für Politik und Verwaltung.

Grüne sehen bei Gebäudepflege Nachholbedarf
Siegener Altstadt mit Licht und Schatten

goeb Siegen. Die Fraktion der Grünen im Stadtrat Siegen macht sich Gedanken über den Zustand der Siegener Altstadt. Dort konzentriere sich eine teils mehrere hundert Jahre alte Bausubstanz, der Kern des historischen Siegen – geschätzt sowohl von Einheimischen als auch von Touristen aus nah und fern. Viele Häuser machen nach Dafürhalten der Fraktion einen guten und gepflegten Eindruck, davon habe man sich bei einer Begehung vor Kurzem überzeugen können, allerdings gebe es auch die „Kehrseite der...

  • Siegen
  • 08.07.21
LokalesSZ
Nach Rücksprache mit der Denkmalbehörde soll die Schlosserei-Zeit im Haus sichtbar gemacht werden.
2 Bilder

Guter Dialog mit Denkmalbehörde
Neuer Ansatz für Synagogen-Projekt

howe Bad Laasphe. Als der Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit im Jahr 2019 die alte Synagoge in Bad Laasphe kaufte und sich gedanklich mit dem Konzept befasste, stand eines eigentlich fest: Die Schlosserei, die unten im Sakralraum eingerichtet war, musste schon mal als erstes verschwinden. Schließlich, so der Gedanke, wolle man ja wieder ein Gotteshaus daraus machen. Dass jetzt der vom Freundeskreis engagierte Siegener Architekt Christian Welter kommt und einen ganz neuen...

  • Bad Laasphe
  • 24.06.21
LokalesSZ
Ist der Lack ab vom gültigen Denkmalgesetz, so wie von diesem Denkmalnagel in der Olper Innenstadt? Nein, so die Meinung des Kreisheimatbundes, der die geplante Novellierung sehr kritisch sieht.
2 Bilder

Risiko für Baudenkmal-Substanz
Gesetzesneufassung birgt Gefahren

win Olpe. Die geplanten Änderungen des Landesdenkmalgesetzes, die eine „Entmachtung“ der Landschaftsverbände als Denkmal-Fachbehörden vorsehen, sind auch Thema beim Kreisheimatbund, dem Dachverband der Heimatvereine im Kreis Olpe. Und anders als die Technische Beigeordnete der Stadt Olpe, Judith Feldner, erwartet die Vorsitzende des Kreisheimatbundes Olpe, Andrea Arens, Probleme für den Denkmalschutz durch die avisierten Änderungen. Auf Anfrage der SZ berichtet Andrea Arens, dass bereits bei...

  • Kreis Olpe
  • 16.06.21
LokalesSZ
Negativbeispiel: Das marode Haus Hüttenhain an der Zufahrt zum Hilchenbacher Markt ist Eigentümern und Stadt ein Dorn im Auge. Dass es unter Denkmalschutz gestellt wurde, geht auf einen Ministerentscheid aus Düsseldorf zurück.

Denkmalschutz in NRW
Gesetzentwurf fehlt die Substanz

js Siegen. Steht eine Kernsanierung des NRW-Denkmalschutzgesetzes bevor? Das zumindest plant Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) in Düsseldorf – ob sie für ihren Gesetzesentwurf jedoch grünes Licht der Politik bekommt, ist fraglich. Siegens Stadtbaurat Henrik Schumann zweifelt daran, dass die Novelle in der vorgelegten Form beschlossen wird. „Alle laufen Sturm dagegen.“ Sollte dieser Sturm aber nichts bringen, müsste die Verwaltung der Krönchenstadt ihr Personal im Denkmalamt aufstocken – auf...

  • Siegen
  • 08.06.21
Lokales
Auch der umstrittene Abriss des „Deutschen Hauses“ in Weidenau ist Grundlage für die Forderung nach einem  kommunalen Konzept zur Unterschutzstellung von Fassaden – dort, wo der Denkmalschutz nicht greift.

Strategien für einen städtebaulichen Denkmalschutz erarbeiten
Erhalt von historischen Quartieren und Fassaden

js Siegen. Die Raritäten alter Bausubstanz in der Stadt Siegen sollen nicht so ohne Weiteres wirtschaftlichen Interessen zum Opfer fallen dürfen. Darin sind sich Politik und Verwaltung einig. In einer gemeinsamen Sitzung sprachen sich Bau- und Kulturausschuss am Mittwoch einstimmig dafür aus, dass die Verwaltung Strategien für einen städtebaulichen Denkmalschutz erarbeitet und Anfang kommenden Jahres zur Diskussion stellt. Dabei soll es nicht um einzelne Gebäude gehen, die beim gesetzlichen...

  • Siegen
  • 04.06.21
LokalesSZ
Die Jugendstilvilla an der Weidenauer Straße ist eingerüstet worden. Das dient aber nicht etwa der Restaurierung der Front, sondern dient dem Rückbau, ehe der vollständige Abriss erfolgt.

Historische Bausubstanz bewahren
Politik fordert Denkmalschutzkonzept

js/goeb Siegen. Die Stadt Siegen ist vom Zweiten Weltkrieg gezeichnet. Rund 80 Prozent des Zentrums wurden zerstört, ausgesprochen viel historische Bausubstanz wurde unwiederbringlich zerstört. Um möglichst behutsam mit den baulichen Zeugnissen der Vergangenheit umzugehen, die es bis heute in der Krönchenstadt gibt, fordern die Fraktionen der Grünen, der UWG, der Linkspartei, der FDP und der Volt-Partei jetzt ein Gesamtkonzept zum städtebaulichen Denkmalschutz. In einer gemeinsamen Sitzung von...

  • Siegen
  • 01.06.21
LokalesSZ
Das frühere Hotel „Deutsches Haus“ war einmal eine erste Adresse in Weidenau. Das Gebäude soll jetzt abgerissen werden.
5 Bilder

Vielerorts Bedauern
Hotel „Deutsches Haus“ soll abgerissen werden

goeb Siegen. Abrissbagger sind auf dem Gelände in Weidenau gegenüber der Polizeibehörde seit einigen Tagen tätig, und das ist Passanten und Politik nicht verborgen geblieben. Es handelt sich um das frühere Hotel „Deutsches Haus“, ein mit Stuck, Schwüngen und Erkern ausgestattetes Gebäude aus der Gründerzeit, „wovon Siegen nicht so viele besitzt“, wie ein Kenner der heimischen Architektur der Redaktion mitteilte. Als Hotel wird es schon lange nicht mehr genutzt. Unter Denkmalschutz steht das...

  • Siegen
  • 07.05.21
Lokales
Durch eine vorrangige Verlagerung der Bebauung in den südlichen und westlichen Bereich des Geländes soll das Flair erhalten bleiben. Die „Burg“ ist eines der denkmalgeschützten Gebäude und bleibt erhalten.
2 Bilder

Hofgut Langenau: Fünfzügige Kita und Wohnhäuser entstehen
Modernes Leben auf historischem Boden

nja/sz Buschhütten. Ein historischer Flecken Buschhüttens hat den Besitzer gewechselt und soll nun möglichst behutsam einer modernen Nutzung zugeführt werden: Die Stadt Kreuztal hat das Hofgut Langenau im Bereich Backeswiese/Deichwald von der Familie Barten (Achenbach Buschhütten) erworben. Entstehen werden dort auf rund 21 000 Quadratmetern eine fünfgruppige Kindertagesstätte sowie sieben Ein- und vier Mehrfamilienhäuser. Die Kita soll Mitte 2022 mit Leben erfüllt werden. Dann kann die...

  • Kreuztal
  • 30.04.21
LokalesSZ
Die entwidmete Christuskirche in der Hengsbach sucht noch nach einem Käufer – der könnte aber bald gefunden sein.
2 Bilder

Endlich ein Interessent für die Christuskirche?
Gemeinde wird Gotteshaus nicht los

sp Eiserfeld. Es sind vor allem finanzielle Gründe, die die Kirche dazu bewegen, Gotteshäuser zu entwidmen und zum Kauf anzubieten. So geschah es auch mit der ev. Christuskirche in der Hengsbach in Eiserfeld. Auf der Internetseite eines Maklers steht sie mit einem Kaufpreis von 197 500 Euro – Sanierungskosten natürlich nicht mit eingerechnet. Kirche unter DenkmalschutzDoch ein entscheidender Punkt erschwert den Verkauf: Die 1965 erbaute Kirche wurde unter Denkmalschutz gestellt. Veränderungen...

  • Siegen
  • 19.04.21
Lokales
Steffi Alte hat das Trauzimmer im Alten Bahnhof in Hützemert ausgestattet.
3 Bilder

Heiraten im historischen Ambiente
Stadt Drolshagen widmet Alten Bahnhof für Eheschließungen

yve Hützemert. Steffi Alte zupft die weißen und zartrosafarbenen Schleifen am Bouquet zurecht, stellt die Holzstühle auf Abstand. Zwei davon sind mit hellen Hussen umhüllt. Auf dem Tisch warten Kerzen darauf, angezündet zu werden – es ist alles perfekt vorbereitet für einen ganz besonderen Anlass. Am heutigen Samstag geben sich hier Timo Halbe und Lorena Boßert das Ja-Wort. Sie sind das erste Paar, das im Alten Bahnhof getraut wird. Wo ab sofort Ringe getauscht werden können, war früher der...

  • Drolshagen
  • 10.04.21
LokalesSZ
Denkmal am Goetheplatz: Die Statue wurde von Bildhauer Arnold Kühne entworfen und soll originalgetreu, aber nicht unkommentiert aufgestellt werden.

Bad Berleburg will Krieger- zu einem Friedensdenkmal weiterentwickeln
Denkmal bleibt originalgetreu erhalten

vc Bad Berleburg. Die Baufortschritte am Bad Berleburger Goetheplatz lassen auch die Rückkehr eines Denkmals näher rücken, das in der Stadt an der Odeborn zu Kontroversen geführt hat. Der Bauausschuss der Stadt Bad Berleburg beschäftigte sich am Dienstagabend mit einem Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Hintergrund war die im Dezember 2018 beschlossene „Vitalisierung des Goetheplatzes“. Die Grünen erinnerten in ihrer Antragsbegründung daran, dass die Beschlusslage sei, das vom...

  • Bad Berleburg
  • 17.03.21
LokalesSZ
Christoph Henrichs in der „Deele“ des Niederdeutschen Hallenhauses, das seit über 20 Jahren eine Herberge mit uriger Kellerbar, 26 Schlafplätzen und Aufenthaltsräumen unter dem Dach ist.
4 Bilder

SZ-Serie: "Leben im Denkmal"
Rucksackherberge in Heinsberg ein Ort der Geselligkeit

yve Heinsberg. „Sie müssen unbedingt zur Rucksackherberge nach Heinsberg fahren“, sagt mir Roswitha Kirsch-Stracke vom Kreisheimatbund, als ich sie nach interessanten Häusern für die neue SZ-Serie „Leben im Denkmal“ frage. Was mir die ehemalige Vorsitzende erzählt, hört sich so spannend an, dass ich gleich einen Termin mit Christoph Henrichs vereinbare, der seit über 20 Jahren Gäste im urigen Niederdeutschen Hallenhaus am Rothaarsteig willkommen heißt. Gebäude bereits 223 Jahre alt Bei meiner...

  • Kirchhundem
  • 13.03.21
LokalesSZ
Heike Dilling und ihr Architekt Dietmar Winkel deuten an, wie breit die Tür an der Südseite der Kapelle vor dem Kompromiss hätte werden dürfen.
2 Bilder

Kapelle auf dem Weg zum Wohnhaus
Die Kirche im Dorf lassen

nja Nenkersdorf. Es gilt, bildlich gesprochen, Kröten zu schlucken: Auf dem Weg, aus der Nenkersdorfer Kapelle ein Eigenheim entstehen zu lassen, haben sich die Münsteraner Denkmalbehörde und Heike Dilling, die das ehemalige Gotteshaus kaufen und in ihr Zuhause umwandeln möchte, offensichtlich auf einen wichtigen Kompromiss geeinigt. Die Erleichterung darüber war der Geisweiderin anzusehen – aber so ganz unzerknirscht war der Gesichtsausdruck dann auch wieder nicht. Der Knackpunkt: Jene schmale...

  • Netphen
  • 08.03.21
LokalesSZ
Das Domänengebäude auf Kunst-Wittgenstein soll nach dem Willen des Bad Laaspher Bauausschusses nicht in die Denkmalliste eingetragen werden.

Domänengebäude am Friedrichshammer
Politik lehnt Denkmalschutz ab

howe Bad Laasphe. Da war doch mal was? Genau: die Scheune an der Bad Laaspher Königstraße. Die Besitzerin wollte 2018 Haus und Hof verkaufen und die Scheune am liebsten abreißen lassen. Das Vorhaben rief den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf den Plan, der das marode Bauwerk unter Denkmalschutz stellen wollte. Am Ende votierte der Bauausschuss zweimal, sogar nach dem Besuch des Fachmanns Dr. Hans Hanke aus Münster, gegen die Unterschutzstellung. Der LWL gab nach, teilte der Stadt mit,...

  • Bad Laasphe
  • 15.12.20
LokalesSZ
Noch ist die Zukunft des Lagers Stegskopf ungewiss – aber es zeichnet sich offenbar ein Kompromiss ab, mit dem das Thema Denkmalschutz, das aktuell noch als unüberwindliches Hindernis erscheint, beherrschbar gemacht werden könnte.

Logistikzentrum auf dem Stegskopf
Kompromiss in Sachen Denkmalpflege rückt näher

damo Emmerzhausen. Wenn die Menschen am Fuße des Stegskopf in den vergangenen Jahren eines gelernt haben, dann das: Manchmal muss man auch mit weniger zufrieden sein. So wäre Heinz Dücker, der als ehemaliger Ortsbürgermeister wie kein Zweiter für die Nachnutzung des ehemaligen Lagerbereichs kämpft, schon glücklich, wenn die Gemeinde einfach wieder soweit wäre wie vor dem Mai 2019. Logistikzentrum so nicht umsetzbarErst damals fiel den Emmerzhäusern nämlich das Thema Denkmalschutz auf die Füße,...

  • Daaden
  • 12.11.20
LokalesSZ
Am Hauptportal sollen die Sanierungsarbeiten wahrscheinlich im nächsten Jahr fortgesetzt werden.
3 Bilder

Sanierung Martinikirche in Siegen
Kirche für die nächsten 100 Jahre fit machen

mir Siegen. Die erste Etappe ist geschafft, die zum städtischen Grün weisende Fassade der Martinikirche ist saniert und strahlt in einem neuen Glanz. 3000 Steine haben Architekt Norbert Sonntag und sein Team nach sorgfältiger Analyse entfernen und durch neue Grauwacke oder Basaltsteine ersetzen lassen. Ausgeführt haben die Arbeiten die Mitarbeiter der Firma Denkmalplan. Gerade ihnen hat Pfarrerin Ute Waffenschmidt-Leng am gestrigen Donnerstag zum Abschluss der ersten Etappe einen besonderen...

  • Siegen
  • 09.10.20
LokalesSZ
Der hier abgebildete Bereich der Olper Innenstadt ist bereits im Wesentlichen von einer Denkmalbereichssatzung erfasst. Diese soll nun erweitert werden, sodass fast doppelt so viel Fläche darunterfällt.
3 Bilder

Denkmalbereichssatzung Olpe
Kritik der "Freunde der Kreisstadt"

win Olpe. Zumindest ungewöhnlich war der Zeitraum, in dem nach dem mit großer Mehrheit gefassten Ratsbeschluss die Auslegung des Entwurfs der neuen Denkmalbereichssatzung erfolgte: über den Termin der Kommunalwahl hinaus. Da zwar noch eine Sitzung des Rates in seiner alten Besetzung im Kalender steht, es dabei aber zumindest laut Tagesordnung ausschließlich um den Architektenwettbewerb für den Neubau des Rathauses handeln soll, wird sich erst die neue Stadtverordnetenversammlung mit den...

  • Stadt Olpe
  • 23.09.20
LokalesSZ
Sorgen für Leben im Denkmal: Familie Stahlschmidt mit Vater Simon, Mutter Chantal und den beiden Jungs Fritz (oben) und Ernst lassen den 1732 erbauten Fröhlichshof alles andere als alt aussehen.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Familie Stahlschmidt lebt im Baudenkmal

js Ferndorf. Fein herausgeputzt strahlt die schmucke Fachwerkfassade dem Betrachter entgegen. Wäre der morgige Tag des offenen Denkmals nicht auch von Corona ins „Homeoffice“ geschickt worden, hätte das hübsche Haus in der Ferndorfer Ortsmitte sich als gelungenes Beispiel bestens gepflegter historischer Bausubstanz zum Besuch angeboten. Gekonnte Pinselstriche mit zeitlosem Schwarz und Weiß, hier und da ein bisschen nachgespachtelt und ausgebessert, die farbenfrohe Zierde im dekorativen...

  • Kreuztal
  • 13.09.20
LokalesSZ
Das Obergeschoss des Seelbacher Bürgerhauses wird derzeit überhaupt nicht mehr genutzt. Damit soll aber bald Schluss sein.
2 Bilder

Bürgerhaus Seelbach
Seelbacher haben viele Ideen für neue Nutzung

juka Seelbach. Das Bürgerhaus in Seelbach soll schon bald in neuem Glanz erstrahlen. Als „Wahrzeichen und Identifikationsort“, bezeichnet Siegens Bürgermeister Steffen Mues das Gebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und jahrelang als Dorfschule, später auch als Stadtteilbücherei und seit 1981 als Bürgerhaus dient. Allerdings nagt der Zahn der Zeit auch an den Mauern und Wänden des beliebten Treffpunkts der Seelbacher. Teilweise unter DenkmalschutzBesonders im oberen Bereich des...

  • Siegen
  • 10.09.20
LokalesSZ
Heike Dilling aus Geisweid schmiedet Pläne für die entwidmete ev. Kapelle Nenkersdorf und freut sich auf den Zeitpunkt, das frühere Gotteshaus ihre eigenen gemütlichen vier Wände nennen zu dürfen.
4 Bilder

Heike Dilling hat konkrete Pläne in Nenkersdorf
Wohnen in der Kapelle

nja Nenkersdorf. „Das erste, das ich brauche, werden wohl dicke Wollsocken sein“, sagt Heike Dilling mit einem fröhlichen Lachen. In Gedanken ist sie schon eingezogen in ihr nicht alltägliches Wunschzuhause im Herzen von Nenkersdorf. Vor dem inneren Auge sieht sie genau, wo sie kochen möchte, wo das Sofa stehen, eine neue Tür den Weg zur Terrasse öffnen wird. Bis dahin ist allerdings noch viel zu tun, nicht nur in Sachen Wärmedämmung: Am 7. Juni wurde die ev. Kapelle der Kirchengemeinde Deuz...

  • Netphen
  • 28.08.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.