Depot

Beiträge zum Thema Depot

Lokales
Die Vorstandsmitglieder Marco Heinemann (l.) und Markus Stottmeyer (r.) stellten den Bilanzbericht 2021 vor.

Alternativen zum klassischen Sparbuch
Auch ohne Zinsen wird gespart

sz Olpe. Das zurückliegende Geschäftsjahr verlief für die Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen positiv. „Wir sind zufrieden mit dem, was wir 2021 trotz nach wie vor schwieriger Rahmenbedingungen erreicht haben“, resümieren die Volksbank-Vorstände Marco Heinemann und Markus Stottmeyer laut einer Pressemitteilung der Genossenschaftsbank. Die Volksbank habe im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Marktposition im Geschäftsgebiet weiter gefestigt: Sowohl bei den Kundenkrediten als auch bei den...

  • Kreis Olpe
  • 14.02.22
LokalesSZ
Vorstand Wilhelm Rücker und Vorstandsvorsitzender Dieter Kohlmeier (v. l.) stellten am Mittwoch die
Jahresbilanz 2021 der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden vor.
2 Bilder

Ein Jahr der Wertpapiere
Sparkasse stellt Jahresbilanz 2021 vor

hobö Olpe. Von einer insgesamt „guten Entwicklung“ spricht die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden mit Blick auf die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2021. Immer wieder Corona, die Nullzinspolitik der EZB, ein nicht erwarteter „Inflationsschock“, ein hervorragendes Wertpapiergeschäft, enorme Zuwächse im Kreditneugeschäft, ein deutlicher Rückzug aus den klassischen Spareinlagen sowie ein „Digitaliserungsschub“ in allen Bereichen hätten das Arbeiten und das Ergebnis des Kreditinstituts...

  • Stadt Olpe
  • 13.01.22
LokalesSZ
Kristina Bösch und Volker Gürke blättern im Vorraum des Depots in den „Ausräumbüchern“, in denen alle Exponate des ehemaligen Museums „Leben und arbeiten in Burbach“ bei dessen Umzug verzeichnet wurden.
5 Bilder

Sammlung im „Depot Alte Vogtei“ soll wieder zugänglich werden
Das geheime Museum

tile Burbach. Noch herrscht geordnetes Chaos am Lohbau Nummer 7. Hinter den Mauern der ehemaligen Dependance der Hamburger Firma Biesterfeld, die das Gebäude zur Verfügung gestellt hat, stapeln sich Kartons, häuft sich altes Werkzeug; diverse Haushaltsgegenstände, Apparaturen, Geräte, Keramik, Schachteln, Metallwannen, Flechtkörbe und vieles mehr füllen einige Regalmeter. Etliche Holzskier und Schlitten sind zu sehen, mannshohe Fensterrahmen stehen hier. Aus der Zeit gefallene (Groß-)Objekte...

  • Burbach
  • 18.01.21
KulturSZ
Nur eine Kladde, aber ihre Einträge zum „Städtischen Kunstbesitz“ erzählen viele Geschichten über Kunst, Künstler und städtisches Kunstgeschehen.
4 Bilder

Kunst im Besitz des Siegener "Kulturpflegeamtes"
Von Hans Hartung bis Hanna Achenbach

gmz Siegen. In bester, fast normgerechter Behörden-Schönschrift ist außen auf der eher unscheinbaren Kladde ihre Bestimmung festgehalten: „Kunstwerke des Kulturpflegeamtes“. Auf dem Innentitel istergänzend zu lesen: „Eingangsliste für Kunstgegenstände des Kulturpflegeamtes“. Offenbar im Jahr 1958 angelegt, denn ab dem 31. März 1958 sind die Eingänge datiert, die wenigen Einträge davor wurden ohne Datum aufgeführt. Die Kunst wurde in diesem Büchlein verwaltet. Nicht mehr und nicht weniger. Und...

  • Siegen
  • 22.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.