Depression

Beiträge zum Thema Depression

LokalesSZ
Ein Scheidungskampf endet nicht selten im Sorgerechtsstreit und kann zu einer gezielten Entfremdung eines Elternteils führen.
2 Bilder

Nachwuchs leidet oft unter Trennungsproblemen
Kinder als Opfer der Eltern

ap Siegen. Seit zwei Jahren hat Michael seine Tochter nicht mehr gesehen. Ihr keine Gute-Nacht-Geschichte mehr vorgelesen, nicht mehr bei den Hausaufgaben geholfen, kein Eis mehr mit ihr gegessen. Mittlerweile bekommt er nur noch sporadisch Nachrichten, wie es ihr geht. Dabei hatten die beiden immer ein gutes Verhältnis – bis zum Zeitpunkt der Scheidung der Eltern und der damit verbundenen räumlichen Trennung. Kein Einzelfall, weshalb Experten in diesem Zusammenhang von einer (gezielten)...

  • Siegen
  • 09.09.21
LokalesSZ
Geliebten und auch fremden Menschen wieder nah sein,  fällt vielen nach dem langen Lockdown schwer. Dr. Heiko Ullrich, Chefarzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und stellv. Ärztlicher Direktor des Kreisklinikums, sagt, dass man sich erst wieder an die Lockerungen gewöhnen müsse.

Folgen des Corona-Lockdowns
Wenn die Normalität Angst bereitet

gro Siegen.  Am Wochenende ist mittlerweile in der Siegener Innenstadt wieder viel los: Alte Freunde treffen sich nach langer Zeit wieder, um auf der Poststraße mit einem Bier auf die neugewonnen Freiheiten anzustoßen. Im Schlosspark wird zwischenzeitlich versucht, mithilfe von gemeinsamem Sporttraining die Corona-Pfunde wieder loszuwerden. Über diese Normalität freuen sich jedoch nicht alle Menschen gleichermaßen – denn während manche Menschen lange Zeit auf diese Momente hingefiebert haben,...

  • Siegen
  • 31.07.21
LokalesSZ
Prof. Dr. Tim Klucken ist psychologischer Psychotherapeut und leitet an der Universität Siegen den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Fakultät II.

Mental gesund durch die Krise
Tagesstruktur das A und O

sabe Siegen. Prof. Dr. Tim Klucken ist psychologischer Psychotherapeut und leitet an der Universität Siegen den Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Fakultät II. Die SZ hat mit ihm darüber gesprochen, wie man mental gesund durch die Krise kommt.  Herr Klucken, der Corona-Winter kann hart werden. Zu sozialer Isolation und Existenzangst kommen Dunkelheit und Kälte dazu. Wie kommt man mental gesund durch die Krise?Erst einmal braucht es die Anerkennung, dass gerade eine schwierige Zeit ist....

  • Siegen
  • 25.11.20
LokalesSZ
Graue Novembertage, graue Gedanken. Wenn Winterdepression und Corona-Blues aufeinandertreffen, kann das schnell an der mentalen Gesundheit kratzen. Vor
allem bei Menschen mit Vorerkrankungen verstärkt
Corona das Leiden scharf.

Depression in der Pandemie
Eine Betroffene im Gespräch mit der SZ

sabe Siegen. 30 Prozent mehr psychische Erkrankungen im Vergleich zum Vorjahr im Kreis Siegen-Wittgenstein. Zahlen rauschen in ihrer Nüchternheit oft so eindruckslos an uns vorbei. Was aber ist mit den Geschichten hinter der Statistik?Laura F. (Name von der Redaktion geändert), 27, Studentin an der Uni Siegen, hat ihre der SZ erzählt. Das kostet sie Überwindung, man sieht es ihr an. Aus der Anonymität heraus traut sie sich noch nicht. „Obwohl das eigentlich Quatsch ist, ich weiß.“ Eigentlich,...

  • Siegen
  • 25.11.20
LokalesSZ
Der Angeklagte hatte angegeben, das Feuer in suizidaler Absicht gelegt zu haben, sich aber nur bruchstückhaft erinnern zu können.

Prozess: Brand im Gasthof Meier
Angeklagter will Feuer in suizidaler Absicht gelegt haben

mick Siegen. Es sind zwei Dinge, die den Angeklagten am meisten beschäftigen. Der Mann, der am 9. April 2020 ein Feuer im Gasthof Meier gelegt hatte, weil er sich umbringen wollte, möchte „nur nach Dortmund zurück“. Dort ist er seit Mai in einer LWL-Klinik untergebracht. Da „bin ich eigentlich nicht unglücklich. Von den Schlafstörungen mal abgesehen“, lässt er das Gericht wissen. Symptom für schwere DepressionDass er nicht schlafen kann, hat der 56-jährige S. seit Prozessbeginn immer wieder...

  • Siegen
  • 05.11.20
KulturSZ
Milan  Pešl in einer fulminanten Solo-Rolle. „All das Schöne“, ein bundesweit populäres Stück, ist augenblicklich auch im Siegener Bruchwerk-Theater zu sehen.

"All das Schöne" im Bruchwerk-Theater
Milan Pešl in fulminanter Solo-Rolle

ne Siegen. Die Premiere von Duncan Macmillans "All das Schöne" am vergangenen Samstagabend war ausverkauft, neugierige Zuschauerinnen und Zuschauer saßen nicht nur auf den Rängen, sondern auch im Rund auf der Bühne, auf unterschiedlichen Sitzmöbeln, nett illuminiert von altmodischen Stehleuchten, gemütlich häuslich, nostalgisch auch und mit fusseligen Flokatis ausgelegt (Bühne und Kostüme: Teresa Pešl). Unter der Regie des 1987 noch in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) geborenen Vincenz Türpe, der...

  • Siegen
  • 08.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.