Deutsches Theater Berlin

Beiträge zum Thema Deutsches Theater Berlin

KulturSZ
Ein Text, ein Interpret, eine Bühne: Boidar Kocevski spricht alle Rollen in „Die Pest“. Leere Stühle stehen für tote Menschen: Ein Kinderstuhl demonstriert die Ungerechtigkeit des Todes der an Menschenkrisen unschuldigen Kinder.

Deutsches Theater Berlin mit Camus' "Die Pest" in Siegen
Starkes Solo für Boidar Kocevski

ne Siegen. Vorweg eine Metapher: Viele kennen sicher das ikonische Gemälde des Surreales und Absurdes thematisierenden René Magritte, der eine Tabakspfeife malte und darauf „Ceci n’est pas une pipe“ (Das ist keine Pfeife) schrieb. Das Bild trägt aber den Titel „La trahison des images“ (Der Verrat der Bilder).Ob Albert Camus das 1929 entstandene Bild kannte, muss Spekulation bleiben, den Rezensenten der am vergangenen Wochenende dreimal aufgeführten Bühnenversion des 1947 vom Algerienfranzosen,...

  • Siegen
  • 28.06.20
KulturSZ
Aktivisten der Gruppe „Let Them Eat Money“ (im Vordergrund: Hacker Hans „Onz“ Perret, gespielt von Thorsten Hierse) haben sich zur „peinlichen Befragung“ den Gewerkschaftsfunktionär Rappo Rosser (Paul Grill) gegriffen und aufgehängt – beim wirtschaftskritischen Stück des Deutschen Theater Berlin im Siegener Apollo-Theater am vergangenen Samstagabend.
2 Bilder

Deutsches Theater Berlin mit "Let Them Eat Money" zu Gast im Apollo-Theater
Komplexes Krisenstück zeigt ästhetische Dystopie - zeitnah

ne Siegen. Zeitungen aufschlagen, Nachrichten hören oder sehen, Infoblogs, Newsletter etc. zur Kenntnis nehmen: Überall postulieren sich Aspekte globaler, struktureller, wirtschaftlicher, politischer, ökologischer und sozialer Krisen, verwirren mit Details, sprechen in unverständlichem Jargon und lassen Ohnmachtsgefühle aufkommen oder Hass und Gewalt. Am Samstagabend zeigte nun das Deutsche Theater Berlin mit dem Stück „Let Them Eat Money“ (etwa: Lasst sie Geld fressen!) das Ergebnis eines...

  • Siegen
  • 09.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.