DHL

Beiträge zum Thema DHL

Lokales
Die Ermittlungen nach dem Überfall auf ein DHL-Fahrzeug haben zu zwei Festnahmen geführt.

Ermittlungen noch nicht abgeschlossen
Zwei Festnahmen nach Raubüberfall in Erndtebrück

sz Erndtebrück. Im Nachgang des Raubüberfalls in Erndtebrück am 12. Mai hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Wie von der SZ berichtet. war damals in den Vormittagsstunden der Fahrer eines DHL-Fahrzeugs von einem Täter mit einer Pistole bedroht worden. Im Anschluss nahm er zusammen mit einem Komplizen, der zuvor "Schmiere" stand, mehrere Päckchen mit Edelmetall von der Laderampe des Fahrzeugs. Anschließend flüchteten beide zunächst fußläufig. Das Kriminalkommissariat Bad Berleburg nahm...

  • Erndtebrück
  • 14.06.21
Lokales
Am 12. Mai war es auf der Verbindungsstraße zwischen Berg- und Talstraße in Erndtebrück zu dem bewaffneten Überfall gekommen.

Polizei prüft Hinweise
Raubüberfall Erndtebrück: So laufen die Ermittlungen

bw Erndtebrück. Gut zwei Wochen nach dem Raubüberfall in Erndtebrück werten die Ermittler aktuell noch die erhaltenen Hinweise aus der Bevölkerung aus. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, verrät Niklas Zankowski, Sprecher der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, auf Anfrage unserer Redaktion. Im Hinblick auf die Beute bestätigt er die SZ-Informationen, dass es sich um Pakete eines Edelmetallhändlers handelte, auf die es die beiden Täter offenbar ganz gezielt abgesehen hatten. Zur Höhe...

  • Erndtebrück
  • 28.05.21
LokalesSZ
Zwischen 12 und 20 Prozent mehr Zustellungen werden an die Haustüren gebracht.

Paketdienste verzeichnen ein Rekordjahr
Zusteller sind am Limit

sp Freudenberg/Wilnsdorf/Drolshagen. Die Zusteller von Paketdiensten sind seit dem ersten Corona-Lockdown im Dauereinsatz. Es ist das Rekordjahr für Paketzustellungen. Was die Unternehmen freut, ist eine Herausforderung für die Arbeitnehmer. „Die Zusteller sind am Limit“, äußert sich ein Mitarbeiter eines Paketdienstes gegenüber der SZ: „Das ist eine psychische Belastung, wenn man auf die Arbeit kommt und den Berg an Paketen, die große Menge, vor sich sieht. Dann stellt man sich die Frage: Wie...

  • Freudenberg
  • 10.12.20
Lokales
Am bisherigen Standort in Betzdorf ist es der Post zu eng – jetzt soll das Paketgeschäft nach Dauersberg verlegt werden.  Archivfoto: damo

DHL-Standort in Betzdorf zu eng
Paketzentrum zieht nach Dauersberg um

goeb Betzdorf. Im Gebäude der Deutschen Post an der Steinerother Straße in Betzdorf wird es bekanntlich zu eng. Man sucht schon seit Längerem nach einem neuen Standort für das Paketzentrum. Wie berichtet, können die großen Lkw sehr schlecht über die Hellerstraße in den engen Hof einbiegen, und auch die Bauweise des Hauses mit Transportwegen über die Etagen hinweg ist nicht mehr zeitgemäß. Anders als in der SZ berichtet, hat die DHL aber wohl nicht einen Neubau im (noch nicht erschlossenen)...

  • Betzdorf
  • 29.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.