die Grünen

Beiträge zum Thema die Grünen

LokalesSZ
Mecklenburger Seenplatte? Nein, Banfer Wiese! Bei Hochwasser gibt es hier zum Glück größere Ausweichflächen für das Hochwasser.
2 Bilder

Dringlichkeits-Antrag der Grünen
Notfallplan nur mit Experten

howe Bad Laasphe. Die verheerenden Schäden durch das Hochwasser etwa im Ahrtal haben auch die Bürger in Wittgenstein aufgeschreckt. Seit Wochen laufen von hier aus beeindruckende Hilfsaktionen, aus dem Bad Laaspher Raum seien hier die Initiativen von Bauunternehmer Christian Bernshausen sowie der Dorfgemeinschaft Feudingen genannt, ebenso die der Bürger aus Banfe und besonders des Bewohners Martin Vahland. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen sieht nun dringenden Handlungsbedarf. In einem...

  • Bad Laasphe
  • 03.08.21
Lokales
Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild kann die Siegener Altstadt leider nicht aufwarten. Viele Häuser sind top in Schuss, andere wiederum verfallen. Die Siegener Grünen sehen darin einen Auftrag für Politik und Verwaltung.

Grüne sehen bei Gebäudepflege Nachholbedarf
Siegener Altstadt mit Licht und Schatten

goeb Siegen. Die Fraktion der Grünen im Stadtrat Siegen macht sich Gedanken über den Zustand der Siegener Altstadt. Dort konzentriere sich eine teils mehrere hundert Jahre alte Bausubstanz, der Kern des historischen Siegen – geschätzt sowohl von Einheimischen als auch von Touristen aus nah und fern. Viele Häuser machen nach Dafürhalten der Fraktion einen guten und gepflegten Eindruck, davon habe man sich bei einer Begehung vor Kurzem überzeugen können, allerdings gebe es auch die „Kehrseite der...

  • Siegen
  • 08.07.21
LokalesSZ
Durch die Tatsache, dass im Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs das Stadtmuseum im alten Bahnhof entstehen soll, waren nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, sondern offensichtlich auch viele Ratsmitglieder davon ausgegangen, dass dies ein Fakt ist. Durch die Diskussion im Fachausschuss wurde nun klar, dass dies nur ein Vorschlag ist.
3 Bilder

FDP mit scharfem Ton
Museumsstandort noch offen

win Olpe. Olpe soll ein Stadtmuseum bekommen – der mehrere Jahre alte Beschluss wird nun langsam mit Leben gefüllt. Am Mittwoch befassten sich die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Soziales und Sport mit der gestalterisch-konzeptionellen Grundidee für die weitere Ausarbeitung einer Museumskonzeption. Das Büro Schwerdtfeger & Vogt hatte diese „konzeptionelle Grundidee“ dem nichtöffentlich tagenden „Arbeitskreis Bürgerhaus“ im März vorgestellt. Zur Erinnerung: Unter dem Begriff „Bürgerhaus“...

  • Stadt Olpe
  • 17.06.21
LokalesSZ
Die Windkraftgebiete im Regionalplan-Entwurf sind nach Ansicht von Gegnern viel zu zahlreich und nach Ansicht von Landrat Melcher schier überflüssig und zudem angreifbar.

Entwurf sorgt für Diskussionen
Sondersitzung des Ausschusses für Umwelt

win Olpe. Der Bezirksregierung in Arnsberg ist mit dem Entwurf des neuen Regionalplans etwas gelungen, das nicht oft geschieht: Das Papier stößt praktisch überall auf Kritik. Auch die Kreisverwaltung Olpe hat eine kritische Stellungnahme vorbereitet, die der Kreistag in seiner nächsten Sitzung zum Beschluss erheben soll. Doch die Grünen hatten in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung deutlich mehr Gesprächsbedarf erkannt als in einer Sitzung zu klären wäre; Landrat Theo...

  • Kreis Olpe
  • 16.06.21
LokalesSZ
Kreuztaler Landwirte sprachen im Grünen mit Grünen über den Schutz von Grünland (v. l.): Landwirtin Melanie Heuel, Kreistagsmitglied Lena Schmidt, Landtagsabgeordneter Johannes Remmel, die Landwirte Matthias Beerwerth, Andrea Zimmermann und Thorsten Junge sowie Dieter Gebauer (Kreuztaler Ratsmitglied).
2 Bilder

Grunflächen besser schützen
Landwirte beklagen "totalen Irrsinn"

nja Eichen/Krombach. Trampfelpfade, Fahrspuren von Motorrädern und Autos, Müll, Hundekot und -spielzeug …: Was heimische Landwirte nach wie vor regelmäßig auf ihrem Grünland entdecken, hinterlässt Ratlosigkeit. Ist es tatsächlich Unwissenheit oder einfach egoistische Ignoranz der Menschen? Fest steht: „Wir müssen etwas unternehmen, um unser Grünland vor dem Freizeitdruck zu schützen!“ Das sagt Thorsten Junge vom Eichener Eichenhof, der mit seiner Ehefrau und Landwirtin Andrea Zimmermann sowie...

  • Kreuztal
  • 18.05.21
Lokales
Eine Delegation der Wendener Grünen, der Kreistagsfraktion und des Kreisvorstands trafen sich auf dem Gelände des Apparatebaus Rothemühle mit Johannes Remmel (M.), um sich über die Zukunft des Areals auszutauschen.

Grüne informieren über Apparatebau-Gelände
Zukunft mit Förderungen gestalten

win Rothemühle. Grüne vor roten Mauern: Das weitläufige Gelände des einstigen Apparatebaus Rothemühle war am Montag Ziel eines Treffens, zu dem die Wendener Grünen den Siegener Landtagsabgeordneten und früheren Landesumweltminister Johannes Remmel eingeladen hatten. Mit dabei waren auch Kreistagsmitglieder der Grünen und die beiden Kreisvorsitzenden, Dr. Gregor Kaiser und Eva Nippel, die sich bei einem Rundgang über das Areal von Elmar Holterhof, Fraktionschef der Grünen im Wendener...

  • Wenden
  • 17.05.21
LokalesSZ
Wenn im September der neue Bundestag gewählt wird, spielen die Landeslisten eine gewichtige Rolle. Auf der Liste der Grünen findet sich allerdings kein Kandidat aus dem äußersten Norden des Landes Rheinland-Pfalz.

Stiefmütterlich behandelt?
Grüne Kandidatenliste ohne den Norden

damo Kreis Altenkirchen. Wenn auf einer Landstraße ein Schlagloch allmählich die Dimension einer Familienpizza annimmt, dann dauert es meist nicht lange, bis die Entfernung an den Main zur Sprache kommt. „Wir sind einfach zu weit weg von Mainz“ wird gerne geklagt, oder: „Der Norden des Landes wird halt immer vergessen.“ Gut möglich, dass sich all diejenigen, die sich im Sibirien von Rheinland-Pfalz wähnen, bestätigt sehen, wenn sie die Kandidatenliste der Grünen für die Bundestagswahl im...

  • Betzdorf
  • 17.05.21
Lokales
Laura Kraft ist die Direktkandidaten der Grünen in Siegen-Wittgenstein.

Grüne geben Direktkandidatin bekannt
Laura Kraft kandidiert für Bundestag

juka/sz Siegen. Laura Kraft tritt als Direktkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl in Siegen-Wittgenstein an. Das gab der Kreisverband am Donnerstagvormittag bekannt. Damit folgt die Partei nach eigenen Angaben ihrem Credo: „Die Hälfte der Macht den Frauen“. Die 31-Jährige ist in der Region dabei schon als Landratskandidatin aus dem vergangenen Jahr bekannt, als sie gegen Andreas Müller (SPD) und Arne Fries (CDU) antrat und immerhin 11,7 Prozent holte. Doch nicht nur als Direktkandidatin...

  • Siegen
  • 22.04.21
LokalesSZ
Alter und neuer Vorstand bei der Amtsübergabe (v. l.): Dr. Gregor Kaiser, Hiltrud Ochel, Eva Nippel, Mike Warnecke, Fred Josef Hansen, Matthias Pröll, Alice Holterhoff und Holger Thamm.

Umbruch bei den Grünen
Olper Kreisvorstand komplett ausgetauscht

win Kirchhundem. Das Bild vom Ende einer Ära wird wohl zu oft verwendet. Dennoch darf es an dieser Stelle wohl aufgegriffen werden, wenn über die Neuwahlen zum Vorstand des Kreisverbands der Grünen im Kreis Olpe berichtet wird. Denn mit dem Abschied von Fred Josef Hansen, der sich wie alle anderen Vorstandsmitglieder nicht erneut zu Wahl stellte, ging in der Tat ein Abschnitt in der Geschichte der Partei zu Ende, der untrennbar mit dem Namen Hansen verbunden ist – auch wenn dieser als...

  • Kreis Olpe
  • 01.04.21
Lokales
Der scheidende Vorsitzende der Grünen im Kreis Olpe, Fred Josef Hansen (l.), gratulierte Holger Thamm zur Nominierung mit einem Präsent.

Olper Grüne wählen einstimmig
Holger Thamm wird Bundestagskandidat

win Kirchhundem. Einstimmig bei eigener Enthaltung nominierten die Grünen am Dienstagabend Holger Thamm zu ihrem Direktkandidaten für die bevorstehende Bundestagswahl im Wahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I. Er war einziger Bewerber um den Posten. In seiner Bewerbungsrede machte der 47-Jährige klar, dass er, anders als die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, den Klimaschutz nicht erst in der Zukunft, sondern jetzt umsetzen wolle. Derzeit sei die Lage für die Grünen mit starkem Rückenwind von...

  • Kreis Olpe
  • 31.03.21
Lokales
Viel Grün, viel offene Fläche und ein Betonrahmen: So soll der Herrengarten künftig aussehen.

Knatsch um Herrengarten
Beton liegt Grünen schwer im Magen

js Siegen. Kurz vor dem Ziel gibt es noch einmal Knatsch. Der Siegener Bauausschuss nickte die Entwurfsplanung zur Neugestaltung des Herrengartens am Mittwoch zwar einstimmig ab – „grünes Licht gab die Politik jedoch nicht aus vollem Herzen, zumindest nicht die Fraktion der Grünen. Die hatte sich in der vergangenen Woche zu Wort gemeldet und einem wesentlichen Gestaltungselement des künftigen Innenstadtparks an der Sieg eine Absage erteilt: der Betonumrandung. Bei dieser handele es sei „mal...

  • Siegen
  • 04.02.21
LokalesSZ
Der Vorstand des neuen grünen Ortsverbands Daaden-Herdorf (v. l.): Rainer Stockschläder, Anna Schweitzer, Andrea Hornickel-Weber, Jana Schlosser und Bernd Klein.

Ortsverband Daaden-Herdorf gegründet
Grüne Auferstehung

sz/dach Herdorf/Daaden. Es war eine Scheidung im Zorn: 2013 löste sich der Herdorfer Ortsverband der Grünen auf. „Das war damals eine personelle Sache“, sagt Rainer Stockschläder. Diese Person, an der die Herdorfer Grünen bzw. deren Strukturen seinerzeit zerschellt sind, heißt Daniel Köbler. Der war von 2011 bis 2016, nach einem grandiosen Wahlergebnis bis zu einem desaströsen, Vorsitzender der grünen Landtagsfraktion. In diese Zeit fiel die Kommunalreform, die vor allem in Herdorf für richtig...

  • Herdorf
  • 22.07.20
Lokales
Der 29-jährige Landesvorsitzende der Grünen in NRW besuchte den Birkenhof in Wilgersdorf und informierte sich über den landwirtschaftlichen Betrieb sowie über das Konzept des Hofes zum Thema "Wohnen im Alter".

NRW-Landesvorsitzender Felix Banaszak auf dem Birkenhof
Grünen-Chef besuchte Projekt „Alter(s)garten“

tile Wilgersdorf. Als erstes Ziel seiner Tour durch verschiedene Städte und Gemeinden in NRW zum Motto „Selbstbestimmt leben im Alter“ besuchte der Grünen-Landesvorsitzende Felix Banaszak am Mittwoch den Birkenhof in Wilgersdorf. Dort ließ sich der 29-Jährige von Betriebsleiter Eckard Jungclaussen neben den landwirtschaftlichen Prozessen im Beisein einiger Parteifreunde aus den Ortsvereinen vor allem den innovativen Ansatz des „Alter(s)garten“ erläutern. 15 bis 20 Projekte sieht sich der...

  • Wilnsdorf
  • 05.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.