Dokumentation

Beiträge zum Thema Dokumentation

KulturSZ-Plus
Fundort: die Siegener Leimbachstraße. Hier hängt der Kaugummiautomat an einer gekachelten Wand. Das „vernachlässigte Zentrum frühen Konsums“, also der Automat, weckt bei vielen Kindheitserinnerungen. Das jeweilige Umfeld ist für den Fotografen Michael Meinhard ebenso von Interesse.
13 Bilder

Michael Meinhard fotografiert Kaugummiautomaten
Seriell und dokumentarisch - wie die Bechers

zel Siegen/Bonn. Was kommt dabei raus? Der Flummi? Der Ring? Oder nur ein Kaugummi? Für kleines Geld kann man so viel Spaß und Spannung haben! Man muss es nur in den Geldschlitz eines Automaten stecken, am Griff drehen, auf das Klickern warten und die Klappe zum Schacht öffnen, dorthin, wo der neue Schatz zum Liegen kommt. Der soeben getätigte Kauf ist oft „das erste selbstverwaltete Konsumerlebnis“ als Kind, wie Michael Meinhard in seinem Buch schreibt. Es trägt den Titel „Vernachlässigte...

  • Siegen
  • 17.07.20
  • 348× gelesen
Kultur
Sven Plögers neue Wetter-Doku führt in die Alpen. Der ARD-Meteorologe erklärt, welchen Einfluss die beliebte Urlaubsregion auf Klima und Wetter in Europa hat.

TV-Kritik: „Wo unser Wetter entsteht: Wie die Alpen unser Wetter machen“ (Das Erste)
Sven Plöger – wirklich ein Netter!

aww Baden-Baden. Sven Plöger nimmt uns mit dahin, „Wo unser Wetter entsteht“. In der ersten Folge von Staffel drei erklärte der ARD-Meteorologe nicht nur, dem Untertitel gemäß, „Wie die Alpen unser Wetter machen“ (Montagabend, Das Erste), sondern erzählte manch spannende Geschichte über Mensch und Natur aus dem Heute und Gestern des Hochgebirges. Von der Bergsteigertragödie in der Eiger-Nordwand über beängstigend-beeindruckende Aufnahmen von Lawinen-Abgängen bis zu wunderhübsch fotografierten...

  • Siegen
  • 15.06.20
  • 193× gelesen
Kultur
Auf dem Fischmarkt in Santiago ist der Lachs ein Luxusprodukt. Nur 2 Prozent der chilenischen Produktion verbleiben im Andenland.

TV-Kritik: "Die Gier nach Lachs" bei Arte
Ungeschönt und informativ aufbereitet

sabe Straßburg. Die lachsfarbene Goldader kränkelt, droht langsam zu versiegen. Die Meere überfischt, die Wildlachskulturen ausgedünnt. Zuchtlachsfarmen versuchen den immensen Verbrauch des so beliebten Speisefischs aufzufangen. Die Gier nach Kapital und das Bedürfnis nach Lachs auf jedem Frühstücksbuffet, in Sushi oder Pasta, steigern das Problem der verdorbenen Fischkulturen. Die Lachsindustrie kämpft mit unappetitlichen Mitteln, die in der Dokumentation „Die Gier nach Lachs“ (Dienstagabend,...

  • Siegen
  • 09.06.20
  • 167× gelesen
Kultur
In der WDR-Dokumentation „Hirschhausen auf Intensiv“ ging der Arzt, TV-Moderator und Kabarettist Eckart von Hirschhausen zurück zu seinen medizinischen Wurzeln.

TV-Kritik: „Hirschhausen auf Intensiv“ (WDR-Fernsehen)
Applaus und mehr

zel Köln. Als Arzt und TV-Moderator ist Eckart von Hirschhausen der Mann der Stunde. Mit „Hirschhausen auf Intensiv“ (Dienstagabend im WDR-Fernsehen) ist ihm ein starkes Stück gelungen. Er besuchte die verschiedensten Abteilungen im Uniklinikum Bonn und zeigte, wie es in Corona-Zeiten dort zugeht, aber was viel wichtiger ist: Er besuchte die Menschen, die dort arbeiten, er fragte, schwieg, war neugierig, empathisch, betroffen und scherzte, wo es angebracht war. In einer Art Interviewsituation...

  • Siegen
  • 12.05.20
  • 229× gelesen
Kultur
Die 16-jährige Gemma lernt bei ihrem Großvater die  Grundlagen des Taubensports - ein Ventil für viele Spannungen.

TV-Kritik "Lasst die freien Vögel fliegen" (Arte)
Das ging unter die Haut!

pebe Straßburg. Sie hatte es in sich, die Dokumentation „Lasst die freien Vögel fliegen“ (Mittwochabend, Arte) über die junge Schottin Gemma, die am Rand der Gesellschaft, abgehängt, auf „Stütze“ angewiesen, aufwächst und sich wortwörtlich durchschlagen muss. Der Film zeigte eine Jugend, die sich nach echter Zukunft sehnt, aber die Dauerschleife von Gewalt, Drogen und Perspektivlosigkeit kaum durchbrechen kann. Gemmas Großvater bringt seiner Enkelin Boxen bei, lehrt sie aber auch den Umgang mit...

  • Siegen
  • 22.04.20
  • 448× gelesen
Kultur
"Ich singe, weil ich singen muss", sagt die Griechin Nana Mouskouri im Film "Nana Mouskouri - Momente ihres Lebens". Die Griechin ist ein Star mit internationaler Karriere - und liebt doch ihren Schlager "Weiße Rosen aus Athen" wie am Anfang.

TV-Kritik: „Nana Mouskouri – Momente ihres Lebens“ bei Arte
Mosaikbild einer tollen Frau und Sängerin

zel Straßburg. Wir denken alle in Schubladen, und wir Deutschen haben für Nana Mouskouri diejenige aufgezogen, auf der „Schlager“ steht. Dass sie mit Quincy Jones in New York Jazz gemacht hat, wissen nur die, die sich für das Genre interessieren. Wie bedeutend die Griechin wirklich ist, wie vielfältig ihr Repertoire und wie international ihre Karriere, das führte dem Publikum die Dokumentation „Nana Mouskouri – Momente ihres Lebens“ vor, die am Freitagabend bei Arte lief. Aznavour und...

  • Siegen
  • 03.04.20
  • 565× gelesen
KulturSZ-Plus
2013 wird Xi Jinping zum Staatspräsidenten ernannt. Der "Überragende Führer" hat sämtliche hohen Ämter Chinas in sich vereint und hat Macht über die personell stärkste Armee der Welt. Die Loyalität der Kommunistischen Partei gegenüber hat dabei absolute Priorität.

TV-Kritik: "China - Der entfesselte Riese" auf ZDFinfo
Die Menschenrechte in Trümmern

fb Mainz. China war und ist zurzeit vor allem wegen dem Ausbruch des Coronavirus wieder in aller Munde. Für das Krisenmanagement der Regierung gibt es internationale Kritik, aber auch Lob. Doch zu welchem Preis und unter welchen Bedingungen China regiert wird, was vielleicht auch zum anscheinend relativ schnellen Erfolg der Pandemiebekämpfung mit beigetragen hat, darf dabei nicht vergessen werden. Die Probleme und Restriktionen, die das Land durch das autoritäre Regime in Peking hinnehmen muss,...

  • Siegen
  • 24.03.20
  • 480× gelesen
Kultur
Donald Trump (r.) und Wladimir Putin beim G20-Gipfel in Japan. Ihr Verhältnis ist von stetigen Aufs und Abs geprägt.

TV-Kritik: "Erzfreunde Trump und Putin" auf Arte
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

fb Straßburg. Internationales Parkett scheint ein kompliziertes Feld zu sein. Die Dokumentation „Erzfreunde Trump und Putin“ (Dienstag, 20.15 Uhr, Arte) nahm sich daher Zeit, um die Beziehung zweier Schwergewichte der globalen Politik unter die Lupe zu nehmen: Donald Trump und Wladimir Putin. Der Film schaffte es, trotz teilweise trockener Thematik, den Zuschauer interessiert zu halten. In Kleinstarbeit zeigten die Filmemacher den bisherigen Werdegang des derzeitigen Präsidenten der USA und...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 806× gelesen
Kultur
Suzi Quatro greift auch heute noch immer wieder zur Gitarre.

Suzi Quatro kommt mit neuem Film bundesweit in die Kinos
"SUZI Q" erzählt Geschichte einer Rock-Legende

Suzi Quatro ist eine prominente Künstlerin bei KulturPur 2020. Jetzt kommt ein Film über die Sängerin in die Kinos. sz Berlin. „Suzi Q“ der biografische Dokumentarfilm über die Rock-Legende Suzi Quatro von Regisseur Liam Firmager startet am 19. März  im Arsenal Filmverleih bundesweit in den Kinos. Wegbereiterin. Inspiration. Überlebende - „Suzi Q“ erzählt die endgültige, ungekürzte Geschichte des Mädchens aus Detroit City, das nach ihrem internationalen Durchbruch im Jahr 1973 die Rolle und...

  • Siegen
  • 04.03.20
  • 606× gelesen
KulturSZ-Plus
Der Mord an Walter Lübcke ist nur einer in der Kette brutaler Gewalttaten. Sie richten sich gegen Menschen, die von Rechtsextremen zu Feinden erklärt werden.

TV-Kritik: "Die Legende vom Einzeltäter - Rechter Terror in Europa" auf Arte
Organisierter Hass

fb Straßburg. Seit den Morden in Hanau ist die Debatte um Rechtsradikale und deren Netzwerke wieder aufgeflammt. „Die Legende vom Einzeltäter – Rechter Terror in Europa“ (Arte, Dienstag, 20.15 Uhr) untersuchte detailliert die Muster und Taten rechtsradikaler Täter in Europa, angefangen beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Dabei zeigte die Sendung die Motive und Hintergründe der Taten auf und legte besonderen Wert auf die Frage, ob die Täter wirklich Einzeltäter waren....

  • Siegen
  • 03.03.20
  • 358× gelesen
Kultur
Das Erste zeigt 30 neue Folgen von „Die Tierärzte – Retter mit Herz“. Im Bild: Ein Kreislaufkollaps zwingt Wallach Airoso zu Boden. Stephanie Petersen lässt in der Praxis alles stehen und liegen, um dem Notfall-Patienten wieder auf die Beine zu helfen.

TV-Kritik: „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten
30 neue Folgen: Hund, Katze, Pferd beim Doktor

aww Hamburg. Kritische Situation bei „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten: Airoso ist ein Notfall! Der Wallach liegt vor der Tierarztpraxis in Seitenlage. Ärztin und Helferinnen müssen mit dem Schlimmsten rechnen. Und bei der Besitzerin wird deutlich: Tierleid ist auch Menschenleid! Beim Auftakt zu 30 neuen Folgen der ARD-Doku-Serie (Montag, 16.10 Uhr) konnte zum Glück und dank dem Können der Veterinärinnen allen vier Vierbeinern geholfen werden. Die Themen waren abwechslungsreich...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 724× gelesen
KulturSZ-Plus
Tierschützerin Lesley auf einem türkischen Schlachthof. Das ZDF zeigte am Dienstag die „37-Grad“-Reportage „Tiertransporte grenzenlos – Leder für Deutschland“.
2 Bilder

TV-Kritik: „37 Grad: Tiertransporte grenzenlos – Leder für Deutschland“ im ZDF
Risikoeinstufung „schwerwiegend“ – vor allem für die Tiere!

aww Mainz. „Tiertransporte grenzenlos“ nahm die „37-Grad“-Reportage von Manfred Karremann im ZDF (Dienstag, 22.15 Uhr) unter die Lupe – und man wollte eigentlich gar nicht so genau hinschauen angesichts der Grausamkeiten und Widerwärtigkeiten, die Rindern und Schafen in unüberschaubarer Zahl angetan wurden. Die Erschütterung stand dem nordrhein-westfälischen Landwirt ins Gesicht geschrieben, als er ansehen musste, was im Libanon mit einem Rind geschah, das er einst als Kalb verkauft hatte –...

  • Siegen
  • 18.02.20
  • 2.305× gelesen
KulturSZ-Plus
Prof. Klaus Schwab (l.) im Gespräch mit dem Premierminister Kanadas, Justin Trudeau. Der Dokumentarfilm "Das Forum - Rettet Davos die Welt?" bot tiefe Einblicke in Architektur und Anspruch des von Schwab gegründeten Weltwirtschaftsforums.

TV-Kritik: "Das Forum - Rettet Davos die Welt?"
Doku von Marcus Vetter nahm sich, was Geld kostet: Zeit

zel Baden-Baden. „Die Welt zu einem besseren Ort machen“, das ist das Ziel von Klaus Schwab, dem Gründer des Weltwirtschaftsforums. Die 50. Ausgabe findet aktuell statt. Was der Gipfel, auf dem sich Macht, Geld und Nicht-Regierungsorganisationen treffen, ist, was er kann und was nicht, zeigte der Dokumentarfilm „Das Forum – Rettet Davos die Welt?“ von Marcus Vetter, der bereits auf Arte und am Montag, 22.45 Uhr, im Ersten lief. Und Monsanto? Der Regisseur und Produzent Christian Beetz nahmen...

  • Siegen
  • 21.01.20
  • 534× gelesen
KulturSZ-Plus
Robin, einer der drei porträtierten jungen Leute,  hat  große Pläne: Mittlere Reife und dann vielleicht Abitur - er hat aus seinen Erfahrungen Konsequenzen gezogen.

TV-Kritik "Allein nach oben - Aufsteiger mit schwerem Start"
Ein "37-Grad"-Film, der einfach Mut machte!

pebe Mainz. Was an Kraft und Mut ist nötig, wenn junge Menschen aus schwierigen Verhältnissen ihrem Leben eine neue Richtung geben, hin zu echter Zufriedenheit und erarbeitetem Erfolg? Antworten auf diese Frage versuchte die Reportage „Allein nach oben – Aufsteiger mit schwerem Start“ (Dienstag, 23 Uhr, ZDF). Berichtet wurde von drei jungen Leuten, die auf die Herausforderung durch ihre Biografie reagierten – und zeigten, dass das „Schicksal“ durchaus positiv formbar ist. Nejla, das frühere...

  • Siegen
  • 07.01.20
  • 484× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.