Dorfgemeinschaftshaus

Beiträge zum Thema Dorfgemeinschaftshaus

LokalesSZ
Die Eichener um Marcus Clemens, Vorsitzender des Dorfverschönerungsvereins Eichen (hinten 3. v. l.), sind stolz auf das Ergebnis der Sanierungs- und Umbauarbeiten.
3 Bilder

Sanierung zum 40-jährigen Bestehen
„Die Hütte“ hat sich verwandelt

yve Drolshagen-Eichen. Dorfvereine gibt es im Kreis Olpe zur Genüge. Dorfverschönerungsvereine wie im Drolshagener Dorf Eichen bilden da eher die Ausnahme. Informell gründeten fünf Einheimische bereits vor 60 Jahren in der damaligen Gastwirtschaft von Anton Hesse den Zusammenschluss. Was den Eichenern damals aber viele Jahre fehlte, war ein Versammlungsraum. Auf Initiative von Georg Voß wurde 1978 ein Fertighaus erworben. 16 Männer machten sich zwischen Weihnachten und Neujahr auf den Weg ins...

  • Drolshagen
  • 18.01.22
LokalesSZ
Künftig soll es in allen öffentlichen Gebäuden in Bad Laasphe  kostenfreies WLAN geben, dazu zählen unter anderem Feuerwehrgerätehäuser und Dorfgemeinschaftshäuser.

Antrag der ,,FRAKTION''
WLAN in den Stadt-Gebäuden

howe Bad Laasphe. Kostenfreies WLAN in allen öffentlichen Gebäuden und Anlagen der Stadt Bad Laasphe – den entsprechenden Antrag stellte jetzt die „FRAKTION“ für den Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Digitales und Kultur. WLAN auf dem Friedhof macht keinen Sinn Die Verwaltung nahm den Prüfauftrag besonders ernst, wartete im Fachausschuss mit einer detaillierten Präsentation auf. Sämtliche öffentlichen Plätze wie Spielplätze oder Friedhöfe in den Ortschaften gehörten zur Aufzählung, daneben...

  • Bad Laasphe
  • 17.01.22
LokalesSZ
Der Pausenraum der alten Schule hat bereits eine neue Decke samt Beleuchtung erhalten. Künftig sollen hier z. B. Schulungen der Feuerwehr oder Dorfveranstaltungen stattfinden.
2 Bilder

Bürger planen Einweihungsfest
Gemeinschaftshaus-Projekt schreitet voran

vc/ako Wunderthausen. Es ist ein Großprojekt für das Dorf Wunderthausen und die Stadt Bad Berleburg: Das Dorfgemeinschaftshaus, die alte Schule des Ortes, ist seit 2019 im Fokus engagierter Helfer und ein regelmäßig wiederkehrendes Thema in den Planungsgremien der Stadt. Bevor eine umfangreiche Sanierung starten konnte, standen in Wunderthausen Abrissarbeiten an. So mussten unter anderem zwei Decken entfernt werden, um hier einen baulichen Fortschritt realisieren zu können. Es ging vor allem...

  • Bad Berleburg
  • 14.01.22
Lokales
Die Auszubildenden im Maurerhandwerk der Firma Karl Wengenroth haben das Dorfgemeinschaftshaus hochgezogen. Karl-Heinz Keßler freute sich darüber, dass das Projekt dazu beigetragen hat, dass die Azubis mit Hohlsteinen arbeiten konnten.

Nachwuchskräfte lernen Arbeit mit Hohlsteinen
Künftiges Dorfgemeinschaftshaus: Die „Azubi-Halle“ von Weitefeld

rai Weitefeld/Niederdreisbach. „Was hat der Wengenroth denn für Jüngelchen auf der Baustelle?“: Diese Frage sei an ihn herangetragen worden, berichtete jetzt Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler. An dem im Bau befindlichen Dorfgemeinschaftshaus erzählten am Samstag Firmenchef Jörg Fries und sein Sohn Jörn Fries, wer da gearbeitet hat. Die Protagonisten waren freudestrahlend mit von Partie: angehende Maurer und ein künftiger Stahlbetonbauer. Die angehenden Fachkräfte im Maurerhandwerk...

  • Daaden
  • 06.12.21
LokalesSZ
 Das Baugebiet „Am Buchhagen“: Hier sollen 19 Wohneinheiten entstehen oder – falls sich Bedarf abzeichnet – bis zu 26. Dann werden auch Grundstücke für Doppel- und Reihenhäuser vermarktet.
2 Bilder

Verwaltung informiert in Bürgerversammlung
„Am Buchhagen“ in Möllmicke können bis zu 26 Wohneinheiten entstehen

yve Möllmicke. Vor drei Jahren wollten sich noch 60 Einwohnerinnen und Einwohner von Bürgermeister Bernd Clemens und seinen Begleitern aus der Verwaltung zu aktuellen und das Dorf betreffende Themen informieren lassen. Am Donnerstagabend waren weit weniger Bürger der Einladung gefolgt – „aus verständlichen Gründen“, wie Clemens betonte. Den steigenden Corona-Infektionen geschuldet, hatte die Gemeinde aufgefordert, auch am Sitzplatz Maske zu tragen. Hauptthema der Versammlung war das neue...

  • Wenden
  • 04.12.21
LokalesSZ
Auf dem Schützenplatz soll die „Brün-Arena“ entstehen. Rechts ist das direkt angrenzende Dorfgemeinschaftshaus zu sehen.

Ohne Förderung nicht umsetzbar
„Brün-Arena“ in Bürgerversammlung vorgestellt

hobö Brün. „Ich finde, das ist ein tolles Projekt“, betonte Bürgermeister Bernd Clemens in der Bürgerversammlung für die Ortschaften Brün, Vahlberg und Hoffnung Ende vergangener Woche. Der Verwaltungschef der Gemeinde Wenden bezog seine Worte auf die geplante „Brün-Arena“, die neben zahlreichen anderen Themen die Versammlung im Landhaus Wacker inhaltlich prägte. Rüdiger Reuber, in Personalunion Geschäftsführer des St.-Matthias-Schützenvereins Brün und Vorsitzender des Sportvereins Brün, stellte...

  • Wenden
  • 15.11.21
Lokales
Das Dorfgemeinschaftshaus Oberhees wird nicht mehr genutzt, der Verein hat sich aufgelöst. Es soll einem neuen Dorfplatz weichen, sobald es die Fördermittel gibt.

Dorfgemeinschaftshauses Oberhees
Open-air-Treff soll marodes Haus ersetzen

nja Oberhees. Zu hohe Unterhaltungskosten, zu großer Sanierungsbedarf und fehlende Barrierefreiheit: Dies sind einige der Hauptargumente, die für einen Abriss des Dorfgemeinschaftshauses in Oberhees, Baujahr 1954, sprechen. Der Rat signalisierte jetzt einstimmig grünes Licht für eine Neugestaltung des Areals im Sinne und zugunsten insbesondere der Ober- und Mittelheeser – wenn es denn Zuschüsse gibt: In einem ersten Schritt wurden daher nun Fördermittel aus dem NRW-Dorferneuerungsprogramm 2022...

  • Kreuztal
  • 05.11.21
LokalesSZ
Das Dorfgemeinschaftshaus nimmt allmählich Gestalt an. Noch in diesem Jahr soll eine dichte Gebäudehülle geschaffen werden.

Wildpflanzen für alle Weitefelder
Prior1 plant einen naturnahen Park für die Öffentlichkeit

damo Weitefeld. Es geht voran: Auf der Baustelle für das neue Dorfgemeinschaftshaus läuft es jetzt – endlich – rund. Die Maurer haben die Wände bereits in die Höhe gezogen, sodass jetzt die Stahlbetondecke verlegt werden kann. Ende Oktober soll dann der Dachdecker anrücken, um mit dem Abdichten des Flachdachs zu beginnen; parallel dazu können Türen und Fenster eingesetzt werden. Erklärtes Ziel: Noch in diesem Jahr soll eine dichte Gebäudehülle geschaffen werden. All das berichtete...

  • Daaden
  • 29.09.21
Lokales
Martin Werner (l.) war 1988 der erste Vorsitzende der IG zur Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses, die sich Ende 2020 aber aufgelöst hat. Eckhard Kaatz ist der Oberheeser Glöckner: Turm und Geläut sollen als Wahrzeichen stehen bleiben, die Tage des „Häuschens“ aber scheinen gezählt zu sein.
7 Bilder

Das letzte Stündlein hat geläutet
Neue Ortsmitte statt Dorfgemeinschaftshaus

nja Oberhees. Wehmut ist zu spüren, als Martin Werner und Eckhard Kaatz die enge Treppe hinauf zum Versammlungsraum gehen. Viele Erinnerungen stecken im Gemäuer, dessen Tage nun offenbar gezählt sind. Den Kopf müssen sie beim Gang ins Obergeschoss einziehen, das ist im Laufe der Jahrzehnte aber Routine für die Oberheeser geworden: Sie kennen sich aus in „ihrem“ Dorfgemeinschaftshaus, dessen beste Jahre vorbei sind, dessen Ende naht: Das 1954 von den Bürgern im Ort errichtete Domizil soll...

  • Kreuztal
  • 29.09.21
Lokales
Das Amtshäuser Dorfgemeinschaftshaus und der Spielplatz bieten genug Raum für Feste und andere Zusammenkünfte. Wenn es die Wetterlage und Corona zulassen, soll im Herbst hier auch das Kartoffelbraten stattfinden.
3 Bilder

Ortsvorsteher Jörg Müsse
Infrastruktur in Amtshausen soll erhalten werden

lh Amtshausen. Viele Wittgensteiner fahren jeden Tag über die Landesstraße mitten durch Amtshausen. Das kleine Dorf zählt derzeit rund 80 Einwohner, die sich unter der Regie ihres Ortsvorstehers Jörg Müsse überwiegend für den Erhalt der bestehenden Infrastruktur stark machen. Seit 2019 ist Jörg Müsse als Ortsvorsteher in Amtshausen im Amt: „Ich bin mehr oder weniger da reingerutscht: Nachdem mein Vorgänger aufgehört hat, habe ich mich für das Amt bereiterklärt“, verrät er. Ortsvorsteher Jörg...

  • Bad Laasphe
  • 28.07.21
Lokales
Gäbe es Murphys Gesetz nicht schon lange, müsste es angesichts dieser Baustelle erfunden werden.

Nächste Hiobsbotschaft in Weitefeld
Bau des Dorfgemeinschaftshauses wird noch teurer

damo Weitefeld. Mit einer Gedenkminute für die Opfer der Hochwasserkatastrophe hat am Dienstagabend die Sitzung des Ortsgemeinderats Weitefeld begonnen. Zudem hat der Rat beschlossen, die Sitzungsgelder an die Betroffenen an der Ahr zu spenden. Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler war selbst aktiver Feuerwehrmann, und mit Blick auf einen eigenen Einsatz beim Hochwasser 2002 würdigte er das Engagement der Rettungskräfte. „Die Kollegen der Feuerwehr sind wiedergekommen, und wir werden uns als...

  • Daaden
  • 21.07.21
Lokales
„Ein Sommerabend 2“, die Veranstaltungsreihe des Jugendfördervereins Bad Berleburg, kam am Donnerstagabend ohne Regen aus, und auf der Wiese kam tatsächlich die Atmosphäre eines Familienpicknicks auf.
2 Bilder

Humor kommt durch die Hintertür
Picknick hinter dem Dorfgemeinschaftshaus

schn Rinthe. Tobias Beitzel begrüßte seine Gäste einmal mehr in der „weltbesten Location“, die diesmal hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Rinthe zu finden war. „Ein Sommerabend 2“, die Veranstaltungsreihe des Jugendfördervereins Bad Berleburg, kam am Donnerstagabend ohne Regen aus, und auf der Wiese kam tatsächlich die Atmosphäre eines Familienpicknicks auf. Rund 80 Menschen aus der Umgebung wollten Singer-Songweiter August Klar und Poetry-Slammerin Luca Swieter hören. Die „Rinthe-Challenge“,...

  • Bad Berleburg
  • 17.07.21
LokalesSZ
Der Verkehr auf der Ortsdurchfahrt bereitet Ortsvorsteher Helmut Janner größere Sorgen. Viel zu viele Verkehrsteilnehmer sind hier in Hemschlar zu schnell unterwegs.
4 Bilder

Zu viele fahren zu schnell durch den Ort
„Zugereister“ bringt viel Schwung nach Hemschlar

vc Hemschlar. Die 300 Einwohner in Hemschlar setzen seit 2014 auf einen neuen Ortsvorsteher – einen „Zugereisten“, der mit einer seiner ersten Amtshandlungen anregte, einen Dorfverein zu gründen. Das Amt kam für Helmut Janner recht überraschend: Eines Tages habe ihm seine Ehefrau Esther erzählt, der Mann von Arbeitskollegin Hildegard Kaiser suche noch einen Ortsvorsteher für Hemschlar. „Wäre das nicht was für Helmut?“, habe die Ehefrau von CDU-Urgestein Hermann Kaiser gefragt. „Auf einer Fahrt...

  • Bad Berleburg
  • 07.07.21
Lokales
Pfarrer Hans-Jürgen Uebach überreicht den Vertretern des Vereins Kapellenschule Helberhausen symbolisch den Schlüssel für die Immobilie in der Löffelstadt.

Verein kauft Gebäude von Kirchengemeinde
Neuer Eigentümer für Kapellenschule Helberhausen

sz Helberhausen. Die ev.-reformierte Kirchengemeinde Hilchenbach und der Verein Kapellenschule Helberhausen haben den Verkauf der Kapellenschule Helberhausen besiegelt. Pfarrer Hans-Jürgen Uebach übergab jetzt laut Pressemitteilung den Vertretern des Vereins Kapellenschule symbolisch den Schlüssel. „Wir freuen uns, dass die manchmal zähen Verhandlungen durch die Instanzen endlich zu einem guten Abschluss gekommen sind und wünschen dem Verein Kapellenschule Helberhausen und allen Menschen, die...

  • Hilchenbach
  • 06.07.21
LokalesSZ
Der Spielplatz im Schwarzenbach liegt sicher abseits der Durchgangsstraße von Alertshausen. Georg Freitag wünscht sich, dass der Spielplatz erweitert wird.
3 Bilder

Mehr Anreize für Familien
In Alertshausen herrscht Bauplatzmangel

vc Alertshausen. Alertshausen ist größer, als es der flüchtige Blick aus dem Auto vermuten lässt. 250 Einwohner wohnen im Tal links und rechts der Elsoff – und das schon fast 1000 Jahre. Für das Jahr 1059 nach Christus ist die Ersterwähnung bekundet – die Siedlung ist damit eines der ältesten Dörfer in Wittgenstein. Während in früheren Tagen Diedenshäuser Ritter und Marburger Adel das Sagen hatte, wird Alertshausen seit der Eingemeindung am 1. Januar 1975 aus dem Rathaus von Bad Berleburg...

  • Bad Berleburg
  • 01.07.21
LokalesSZ
Kürzlich übernahm die Dorfgemeinschaft die Verantwortung für den Spielplatz vom Naturpark. Gemeinsam entschloss sich das Dorf für eine stärkere Nutzung dieses Areals als Grill- und Rastplatz. Die Spielgeräte sollen aus Versicherungsgründen langfristig zurückgebaut werden.
3 Bilder

Spielplatz wird zum Grillplatz

lh Weide. „In der Weide wohnen mehr Kühe als Menschen.“ Dieser Leitspruch ist nicht ganz unbegründet: Mit gut einem halben Dutzend Nebenerwerbslandwirten allein in Weide könnte die Rechnung sogar aufgehen. Regina Althaus hält als Ortsvorsteherin des 130-Seelen-Dorfs seit 2006 das Steuer fest in der Hand und ist eine zuverlässige Ansprechpartnerin vor Ort: „Ich gebe mein Bestes, die Probleme der Leute hier zu klären“, beschreibt sie ihre Aufgaben im Ort. „Am Anfang war ich skeptisch. Meine Söhne...

  • Bad Laasphe
  • 28.06.21
Lokales
Das Dorfgemeinschaftshaus ist in Rinthe der Dreh- und Angelpunkt im Vereinsleben.
3 Bilder

Ortsvorsteher Rinthe: "Da muss wohl erst etwas passieren"
Straßenverkehr stört die Dorf-Idylle

vc Rinthe. Der Ortsvorsteher von Rinthe wohnt am Ende des Ortes und arbeitet bei einer Genossenschaft. Bernd Stabel ist seit Jahrzehnten im Ort engagiert und dort verwurzelt. Das Amt des Ortsvorstehers bekleidet er nun zwölf Jahre. Als er im Jahr 2009 das Amt von Eberhard Steinbeck übernahm, war der Rinther bereits im Heimatverein aktiv und arbeitete schon einige Jahre mit dem damaligen Ortsvorsteher zusammen. Als Eberhard Steinbeck einen Nachfolger suchte, sprach er Bernd Stabel an. „Am Anfang...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.21
Lokales
Auf der Baustelle des neuen Dorfgemeinschaftshauses geht es zurzeit nicht voran.

Pleite, Lieferengpässe und steigende Kosten
Steiniger Weg zum Neubau

damo Weitefeld. Der Weg zu einem neuen Dorfgemeinschaftshaus in Weitefeld bleibt steinig. Erst haben juristische Auseinandersetzungen den Baubeginn verzögert, jetzt macht eine Pleite der Gemeinde zu schaffen: Das Bauunternehmen, das derzeit im Einsatz sein sollte, hat Insolvenz angemeldet. Und von der ersten Ankündigung des Insolvenzverwalters, dass trotzdem alles seinen Gang gehen werde, ist seit einigen Tagen nichts mehr geblieben: Wie Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler dem Rat mitteilte,...

  • Daaden
  • 24.06.21
LokalesSZ
Die alte Schule wird derzeit mit viel Eigenleistung umgebaut und wird in Zukunft der Dorfgemeinschaft und auch der Feuerwehr als zentrale Anlaufstelle dienen. Das freut Ortsvorsteher Martin Schneider.
4 Bilder

Martin Schneider ist ein Mann der klaren Worte
Wunderthausen saniert in Eigenleistung

schn Wunderthausen. Die Interessen des Dorfes und der Dorfgemeinschaft vertreten – das sieht Martin Schneider als seine Hauptaufgabe als Ortsvorsteher in Wunderthausen. In das Amt ist er, wie er selbst sagt, nach und nach hineingewachsen. Im Jahr 2004 habe er zum ersten Mal für den Rat kandidiert. Eigenes Tesstzentrum in Wunderthausen Von den Kollegen sei damals die Erwartungshaltung gekommen: „Wenn du in den Stadtrat willst, dann kannst du auch den Ortsvorsteher machen.” Im Jahr 2009 war es...

  • Bad Berleburg
  • 23.06.21
LokalesSZ
Seit 2014 Ortsvorsteher in Birkefehl: Steffen Haschke.
3 Bilder

Wohnraum fehlt
Ortsvorsteher Steffen Haschke will neue Bauplätze in Birkefehl

bw Birkefehl. Als lebendige Gemeinschaft präsentierten sich die Birkefehler im Rahmen ihrer 525-Jahr-Feier vor zwei Jahren: Der rundum gelungene Tag der offenen Höfe, ein stehender Festzug, ist den vielen Besuchern in bester Erinnerung geblieben. Auch Ortsvorsteher Steffen Haschke denkt gerne an diesen Sonntag im September 2019 zurück. Knapp zwei Jahre später ist zu dem lachenden Auge auch ein weinendes hinzu gekommen, denn eigentlich hätten die Birkefehler auch im vergangenen und in diesem...

  • Erndtebrück
  • 20.06.21
Lokales
Der Friedhof im Weitefelder Ortsteil Oberdreisbach soll erweitert werden. Dafür – und für ein generelles Konzept, stehen 200.000 Euro zu Verfügung.

Gemeinderat Weitefeld
Weiterer Schritt zum Friedhofskonzept

dach Weitefeld. Die Friedhofskonzeption läuft. Darüber informierte Ortsbürgemeister Karl-Heinz Keßler am Dienstagabend den Gemeinderat. Zuletzt sei der Friedhof Weitefeld von den Verbandsgemeindewerken vermessen worden. Außerdem wurden Belegungsdaten erfasst. Die Ruhestätte in Oberdreisbach war bereits in Augenschein genommen worden. Die gesammelten Daten gehen nun an das Planungsbüro Weiher (Freiburg). Das alles soll dann eben in eine Friedhofskonzeption münden, zu der ebenfalls eine...

  • Daaden
  • 28.05.21
Lokales
Der dickste Batzen bei den Investitionen ist die Umgestaltung des Umfelds der Grundschule in der Ortsmitte: 1,8 Millionen Euro sollen hier verbuddelt werden.

Rat verabschiedet Doppelhaushalt
1,8 Millionen Euro für Areal rund um Grundschule Weitefeld

dach Weitefeld. Auf satten 210 Seiten ist der Doppelhaushalt für Weitefeld niedergeschrieben. Auf Heller und Pfennig ist dargelegt, wofür welches Geld in diesem und im kommenden Jahr ausgegeben werden soll. Der Gemeinderat hat das „Werk“ am Dienstagabend in einer Online-Sitzung einstimmig goutiert. Bei beiden Haushaltsjahren steht unterm Strich ein Minus. 2021 sind es im Ergebnisetat 224.000 Euro, 2022 dann 26.000 Euro. Das ist man in Weitefeld eher nicht gewohnt: Die Pro-Kopf-Verschuldung...

  • Daaden
  • 26.05.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.