Dresscode

Beiträge zum Thema Dresscode

Lokales SZ-Plus
Model standen: (v. l.) Sven Althaus, Jan Saßmannshausen und Björn Schmidt. Gehobene Freizeitkleidung links, die (fast) traditionelle Variante im Anzug – aber ohne Krawatte – in der Mitte und rechts ein Mix aus Sakko, Hemd und Chino – so geht „Business Casual Wear.“ Das trifft den Gusto der Volksbank-Kunden.

Die Kunden der Volksbank haben entschieden: Der neue Dresscode bleibt
Nicht Jacke wie Hose

sabe Bad Berleburg. Fast die Superlative erreicht: Die Kunden der Volksbank Wittgenstein durften abstimmen – und zwar vier Wochen lang über den neuen Dresscode der Volksbank-Berater (die SZ berichtete ausführlich). Das Ergebnis könnte dabei kaum eindeutiger sein: 98 Prozent stimmten für den neuen Kleidungsstil. "Es war anscheinend Bedarf da"„Dass das Ergebnis letztendlich so positiv ausgefallen ist, damit habe ich nicht gerechnet – es war offensichtlich Bedarf da“, kommentierte Kai Wunderlich,...

  • Bad Berleburg
  • 31.07.19
  • 353× gelesen
Lokales
Eine „ordentliche Jeans“ gehört jetzt in der vierwöchigen Testphase genau so zur möglichen Arbeitskleidung wie eine Chino mit lockerem Hemd.

Volksbank Wittgenstein ändert Dresscode
Kleider machen (Bank)-Leute

sabe Bad Berleburg. Kleidung erzählt. Über uns, unsere Stimmung, unsere Gefühle. Kleidung ist längst nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sondern sendet auch immer eine bestimmte Botschaft aus. Das weiß auch die Volksbank Wittgenstein. Seit Montag testen die Bankangestellten einen neuen „Dresscode“ – und zwar: „Casual“. Will heißen: Die goldene Mitte zwischen eleganter Abendgarderobe und lockerer Freizeitkleidung. Julia Teutsch war Mitglied der Arbeitsgruppe, die das Konzept angeschoben und...

  • Bad Berleburg
  • 02.07.19
  • 1.918× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.