DRK

Beiträge zum Thema DRK

Lokales SZ-Plus
Mit Maske und dem nötigen Abstand ist eine Blutspende weiterhin möglich. Die Abläufe sind verändert, die Bereitschaft zur Spende aber ungebrochen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind Konserven noch dringender notwendig als ohnehin üblich.

DRK registriert große Solidarität
165 Menschen spenden Blut in der Corona-Krise

tika Birkelbach. Ängste, Nöte, Sorgen – in Zeiten der Corona-Pandemie sind sie zweifellos vorhanden. Und doch gehen viele Menschen auf bemerkenswerte Weise damit um und tragen ihren Teil dazu bei, die Krise zu meistern. Eine Tatsache, die sich tatsächlich auch quantitativ niederschlägt. Der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verbuchte zuletzt rund 20 Prozent mehr Spenden als üblich. „Ganz so viel ist es bei uns nicht. Das kommt aber auch deshalb, weil die Bundeswehr in...

  • Erndtebrück
  • 07.05.20
  • 173× gelesen
Lokales SZ-Plus
Nathanael Spatz zeigt, worauf es in Coronzeiten ankommt: Jede Maske vor Nase und Mund zählt.

Nicht alle Bürger akzeptieren die Maskenpflicht
Info-Aktion: Jede Maske zählt

mir Siegen. Der Montag hat den Menschen im Siegerland – und natürlich auch sonst wo im Land – eine ganz neue Erfahrung in der vom Coronvirus geprägten Zeit gebracht: Maskenpflicht! Beim Einkaufen im Supermarkt, in Bussen und Bahnen, beim Abholen von Speisen und Getränken, in der Apotheke sowieso und eben auch im Tankstellenhäuschen beim Bezahlen. Keine Sorge, es müssen nicht die professionellen FFP3-Exemplare sein, zur Not tut es ein Schal, ein über die Nase gezogener Skifahrer-Kälteschutz oder...

  • Siegen
  • 27.04.20
  • 345× gelesen
Lokales SZ-Plus
Rene Groesdonk (r.) verteilte gemeinsam mit Gabriele Groesdonk (Bildmitte) vor der Erndtebrücker Filiale des Discounters Lidl Masken die Mund-Nasen-Masken – unter anderem an Karin Saft (l.). Foto: Timo Karl

Aktion lief auch in Erndtebrück
DRK-Helfer verteilen 300 Mund-Nasen-Masken

tika Erndtebrück. Mund-Nasen-Masken sind dieser Tage ein teures Gut – die Preise, die manche Händler für einen simplen Einwegsschutz aufrufen, grenzen an Wucher. Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz (DRK) drehte den Spieß am Montag um. Mit Inkrafttreten der Maskenpflicht in Nordrhein-Westfalen etwa in Supermärkten, Bussen und Bahnen verteilten ehrenamtliche Helfer zahlreiche Schutzmasken an neuralgischen Punkten – auch in den drei Kommunen im Altkreis Wittgenstein. In Erndtebrück etwa...

  • Erndtebrück
  • 27.04.20
  • 428× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Helfer des DRK-Ortsvereins Bad Berleburg waren in Zeiten von „Corona“ mit einem erhöhten Sicherheitsaufwand am Start – und machten ihre Sache mit Bravour.  Foto: Martin Völkel
2 Bilder

Lange Schlange am Bürgerhaus
Berleburger Blutspende reißt die Rekordmarke

vö Bad Berleburg. An dieses Bild musste man sich erst gewöhnen: Ungewohnt viele Menschen bevölkerten am Freitagabend den Bad Berleburger Marktplatz – das Kontrastprogramm zu den vergangenen Wochen, in denen das Areal an der Odeborn zumeist menschenleer blieb. Im gebotenen Sicherheitsabstand reihten sich die Leute vom Eingang des Bürgerhauses an der Pizzeria „Roma“ entlang, vorbei an der Massage-Praxis Reddemann und über den Bürgersteig wieder zurück zum Bürgerhaus. Zu Spitzenzeiten warteten...

  • Bad Berleburg
  • 25.04.20
  • 628× gelesen
Lokales SZ-Plus
Leider momentan alle nur noch „vermummt“: Nathalie Behnke ist die neue Leiterin der neuen Interdisziplinären Notaufnahme im Kirchener Krankenhaus. Fotos: thor
3 Bilder

„INA“ ist endlich angekommen
Neue Notaufnahme im Krankenhaus Kirchen

thor Kirchen. Manche Wege dauern schon mal länger. „INA“ war sogar etliche Jahre unterwegs, bis sie angekommen ist. Dabei gilt in ihrem Fall die alte Konfuzius-Weisheit, wonach der Weg gleichzeitig auch das Ziel sein kann. Bei „INA“ handelt es sich schließlich um die Interdisziplinäre Notaufnahme im DRK-Krankenhaus Kirchen. Die hat vor wenigen Wochen ihren Dienst aufgenommen und macht nicht nur optisch einiges her. Mit der neuen „Abteilung“ (was so natürlich nicht ganz korrekt ist) werden nicht...

  • Kirchen
  • 23.04.20
  • 1.118× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Erndtebrücker Carnevals-Club (ECC) und der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sorgten am Gründonnerstag für eine blumige und leckere Überraschung im AWo-Seniorenzentrum. Foto: Martin Völkel

AWo-Seniorenzentrum Erndtebrück
Einback-Osterhasen und Blumen für die Bewohner

vö Erndtebrück. Tolle Geste für die 72 Bewohner des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWo) in Erndtebrück: Der Erndtebrücker Carnevals-Club (ECC) und der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sorgten am Gründonnerstag für eine blumige und leckere Überraschung – angeliefert von den 2. Vorsitzenden Dominik Buch (ECC) und Sarah Rupprecht (DRK). „Wir wollten gerne eine bunten Akzent für Bewohner und Mitarbeiter setzen und gleichzeitig unsere Betriebe in Erndtebrück unterstützen“, sagte...

  • Erndtebrück
  • 14.04.20
  • 167× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bis auf zwei werden derzeit die Intensivbetten im Kirchener Krankenhaus nicht genutzt. Das wird sich heute ändern, wenn die beiden Patienten aus Italien aufgenommen werden. Foto: damo

DRK-Krankenhaus ist gerüstet
Kirchen nimmt Patienten aus Italien auf

thor Kirchen. Und Europa funktioniert manchmal doch. Auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Unter dem Eindruck der völlig überlasteten Intensiv-Abteilungen in den norditalienischen Kliniken nehmen immer mehr Krankenhäuser in Deutschland schwer erkrankte Covid-19-Patienten auf. Nun wird auch das DRK-Krankenhaus Kirchen dazugehören. Wie der Kaufmännische Direktor Nicki Billig und der Ärztliche Direktor Dr. Gerald Hensel auf Anfrage der Siegener Zeitung bestätigten, werden am Freitag zwei...

  • Kirchen
  • 02.04.20
  • 7.301× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zehn Intensivbetten mit Beatmungsgerät stehen im Kirchener Krankenhaus zur Verfügung. Aktuell wird auf der Station ein 71-Jähriger versorgt.

Erster Patient wird im Krankenhaus Kirchen versorgt
Kriegsgewinnler und Rettungsschirme

damo Kirchen. „Wir sind für unsere Patienten da“: Diese klare Botschaft stammt von Dr. Harald Smetak, und er muss es wissen – im Kirchener Krankenhaus ist er der Chef der Intensivmedizin. Und damit fallen auch die Maßnahmen, die im Kampf gegen das Coronavirus nötig sind, vor allem in seinen Fachbereich. Zehn Intensivplätze mit Beatmungsgeräten, weitere 45 isolierte Betten auf zwei Stationen: Das Kirchener Krankenhaus hat schon frühzeitig Kapazitäten für die Behandlung möglicher...

  • Kirchen
  • 27.03.20
  • 3.645× gelesen
Lokales
Das Coronavirus hat auch den Zeitplan für den Krankenhaus-Neubau im Westerwald durcheinander gewirbelt. Foto: dach

DRK muss Zeitplan ändern
Auch der Klinik-Neubau verliert seine Priorität

thor Altenkirchen/Hachenburg. Es ist gerade einmal fünf Wochen her, da schien endlich der gordische Knoten durchschlagen: Nach langwierigen Diskussionen hatten sich alle Beteiligten endgültig auf einen Standort für das neue Krankenhaus im Westerwald geeinigt: Müschenbach-Ost. Und die DRK-Trägergesellschaft Südwest ließ keinen Zweifel daran, dass die nächsten Schritte nun sehr zügig eingeleitet werden sollen, hat das Projekt im Verbund doch oberste Priorität. Der ehrgeizige Zeitplan ist nun...

  • Kirchen
  • 25.03.20
  • 397× gelesen
Lokales
Eine gewaltige Aufgabe für die freiwilligen Helfer von Feuerwehr, DRK und Malteser Hilfsdienst: Das Kredenbacher Krankenhaus soll aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden.
8 Bilder

DRK, Feuerwehr und Malteser in Kredenbach
"Operation Krankenhaus" startet

bjö Kredenbach. Rund 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und Malteser Hilfsdienst haben am Samstagvormittag mit den Vorbereitungen begonnen, das ehemalige Kredenbacher Krankenhaus als "Ausweich-Krankenhaus" im Zuge der Corona-Pandemie zu reaktivieren. Die dritte Einsatzeinheit des Kreises Siegen-Wittgenstein rückte mit ehrenamtlichem Personal an, um den geplanten Ablauf einer späteren Patientenaufnahme abzubilden und dabei festzustellen, welche Infrastruktur schon nutzbar vorhanden ist und...

  • Kreuztal
  • 21.03.20
  • 9.597× gelesen
Lokales
Durch Erndtebrücks „Hilfe von nebenan“ für Menschen, die Hilfe bei der Versorgung benötigen, wird es nun die Möglichkeit geben, sich bei einer Anlaufstelle im Rathaus zu melden. Grafik: Gemeinde

„Hilfe von nebenan“ startet
Erndtebrücker engagieren sich für die Erndtebrücker

sz Erndtebrück. Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus stellt viele Menschen vor große Herausforderungen. Während einige Bürger Hilfe suchen, besteht bei anderen wiederum der große Wunsch zu helfen. In dieser Zeit wächst bei vielen Menschen nicht die Unsicherheit, sondern der Tatendrang zu unterstützen. Diese Wünsche und Hilfebedarfe sollen zukünftig koordiniert und gelöst werden. Aus diesem Grund wurde am Mittwochabend in Zusammenarbeit von Freiwilliger Feuerwehr Erndtebrück mit dem...

  • Erndtebrück
  • 21.03.20
  • 401× gelesen
Lokales
Mit ihrer gemeinsamen Aktion bitten Feuerwehr, DRK und Malteser-Hilfsdienst um Vernunft und appellieren eindringlich: „Wir bleiben für Euch da! Bleibt Ihr für uns daheim!“.  Fotos: privat

Gemeinsamer Aufruf von Feuerwehr, DRK und Malteser-Hilfsdienst
„Wir bleiben für Euch da! Bleibt Ihr für uns daheim!“

hobö Wenden. Mit einer besonderen Aktion, die auch die gute Kameradschaft über den eigenen Tellerrand hinaus unter Beweis stellt, wenden sich die Freiwillige Feuerwehr, der DRK-Ortsverein sowie der Malteser-Hilfsdienst in der Gemeinde Wenden an die Bürger. „Wir haben bewusst Abstand genommen, nicht nur unter unseren Kameraden und Kollegen, sondern auch von einer Berichterstattung über Covid-19“, betonten die drei Einrichtungen unisono. Aber nun wenden sich die Hilfsorganisationen gemeinsam...

  • Wenden
  • 20.03.20
  • 3.272× gelesen
Lokales

Hilfsorganisationen in Siegen-Wittgenstein ziehen an einem Strang
#siwiHilft in den unterschiedlichsten Lebenslagen

sz Siegen. „Je länger wir alle mit Einschränkungen durch das Coronavirus leben müssen, umso mehr wird der ein oder andere auf Hilfe angewiesen sein“, sagt Landrat Andreas Müller. „Deshalb organisiert der Kreis jetzt die Aktion ,#siwiHilft’, die Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen leisten wird.“  Zum einen können sich Menschen über die Infohotline des Kreises an „#siwiHilft“ wenden, die ganz konkret Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen benötigen. Die Helfer...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 354× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ab Montag sollen die Kindergärten geschlossen bleiben, eine Notbetreuung wird es aber dennoch geben.

Corona: Kitas bleiben geschlossen
Notbetreuung am Montag

sos/mari/sz Siegen/Olpe. Auch die Kitas der Region bleiben bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein sollen die Kinderbetreuungseinrichtungen am kommenden Montag jedoch noch öffnen. Das teilte die Pressestelle des Kreises Freitagabend mit. Die Entscheidung von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) habe „viele Eltern aber auch die Jugendämter der Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein vor eine große Herausforderung gestellt“, heißt es. Denn viele Eltern...

  • Siegen
  • 13.03.20
  • 1.521× gelesen
Lokales SZ-Plus
Grün ist die Hoffnung: Die Chefärzte Steffen Sander (l.) und Dr. Marius Passon stehen stellvertretend für den Aufwärtstrend, der seit einigen Monaten im Kirchener DRK-Krankenhaus zu beobachten ist. Foto: thor

Im Krankenhaus Kirchen ist die Zuversicht zurückgekehrt
Ein neues Selbstbewusstsein

thor Kirchen. Wer die Entwicklung des Kirchener Krankenhauses in den vergangenen Monaten beschreiben will, dem bieten sich dieser Tage verschiedene Bilder und Vergleiche an: Ein gewisser Lazarus drängt sich auf, der Phönix würde auch ganz gut passen. Wobei es weder einer biblischen Gestalt noch eines Sagenvogels bedarf, allein, es reicht ein Gespräch mit dem realen Dr. Gerald Hensel. Wenn der Ärztliche Direktor für seine Verhältnisse fast schon ins euphorische Schwärmen gerät –...

  • Kirchen
  • 10.03.20
  • 650× gelesen
Lokales

Aus Rücksicht auf Infektlage
Kinderklinik verschiebt Bewerber-Infotag

sz Siegen. Die DRK-Kinderklinik verschiebt ihren ursprünglich für Samstag, 7. März, angesetzten Bewerber-Infotag für Pflegeberufe aus Rücksicht auf die aktuelle Infektlage auf einen späteren Zeitpunkt. „Wenn wir auf der einen Seite die Besucherströme versuchen einzudämmen, möchten wir nicht zugleich eine öffentliche Veranstaltung mit Führung hier im Hause durchführen“, heißt es in der Begründung.

  • Siegen
  • 03.03.20
  • 49× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im Rahmen eines halbjährigen Projekts lernten Netphener Gymnasiasten die wichtigsten Dinge rund um Erste Hilfe und die Gefahrenabwehr, fassten ihre Erkenntnisse in einem Faltblatt zusammen - und „unterrichteten“ Besucher im Feuerwehrgerätehaus
10 Bilder

Schüler aus Netphen "paukten" Gefahrenabwehr
„Pinnwand-Helfer“ für den Notfall

cs Netphen. Donnerstags, 6. Stunde. Viele Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet beschäftigen sich dann mit Matheformeln, Gedichtanalyse oder historischen Ereignissen. Ganz anders am Gymnasium Netphen: Im Rahmen des Projektes zu Selbsthilfe und Gefahrenabwehr „paukte“ der Nachwuchs der Jahrgangsstufe 9 im vergangenen halben Jahr Elemente der Gefahrenabwehr und richtige Verhaltensweisen in Notsituationen. Dabei erhielten die jungen Männer und Frauen in Zusammenarbeit mit der...

  • Netphen
  • 27.02.20
  • 209× gelesen
Lokales SZ-Plus
DRK-Vorstand Dr. Martin Horchler (2. v. l.) verabschiedet die Helfer zum Unterstützungseinsatz nach Berlin: Fabian Hartman (Wilnsdorf), Petra Trogisch (Siegen), Tobias Drangenstein (Kreuztal) und Christian Heide (Freudenberg, v. l.).

Coronavirus: Vier Siegerländer betreuen China-Rückkehrer
Rotkreuzler helfen in Berlin

sp/sz Siegen/Berlin. Bereits am 9. Februar waren 20 deutsche Staatsbürger sowie chinesische Angehörige deutscher Staatsbürger aus der mit dem Coronavirus stark betroffenen Stadt Wuhan auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel gelandet. Ein erstes Screening am Flughafen gab bei keinem der Rückkehrer Hinweise auf Symptome der Viruserkrankung. Den Transport in ein separates Gebäude der DRK-Kliniken in Berlin-Köpenick übernahm das Deutsche Rote Kreuz. Dort sind die Rückkehrer noch bis...

  • Siegen
  • 20.02.20
  • 1.080× gelesen
Lokales
Geht es nach dem DRK, sind die Diskussionen um den neuen Krankenhaus-Standort nun beendet. Als Standort wurde die Fläche C (Müschenbach Ost) auserkoren.  Planskizze: DRK

Nach Prüfung aller Alternativen für neuen Krankenhaus-Standort (Update)
Müschenbach Ost ist erste Wahl

sz Kreis Altenkirchen.  Das neue Krankenhaus im Westerwald soll am Standort Müschenbach-Ost gebaut werden. Das hat am Mittwochmorgen die DRK-Trägergesellschaft Süd-West verkündet, die in dem Neubau die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg zusammenführen will. Hier sollen die vorhandenen Möglichkeiten konzentriert und gegebenenfalls mit neuen Aufgaben ergänzt werden. Die Entscheidung fiel, nachdem auch nochmals alle Alternativvorschläge überprüft wurden, wie es in einer...

  • Kirchen
  • 12.02.20
  • 469× gelesen
Lokales
Ulrike Göbel-Rump, Julia Neiß und Aline Zenz (v. l.) bieten in der Autismus-Ambulanz Förderung, Begleitung und Training für Menschen jeden Alters mit jeder Form von Autismus an.  Foto: privat

Erste Ambulanz im Kreis Olpe eröffnet / Hilfe für Betroffene und Angehörige
„Viele haben ein verzerrtes Bild von Autismus“

sz Altenhundem. Mit einer Autismus-Ambulanz an der Hundemstraße 21 in Altenhundem bietet das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Olpe einen weiteren Baustein in seiner Angebotspalette. Ziel der Förderung vor Ort ist, Menschen mit Autismus und ihre Angehörige in das öffentliche Leben und in die Arbeitswelt zu integrieren. Damit soll Menschen mit autistischen Störungen eine größtmögliche Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglicht werden, sei es in der Schule, in der Freizeit oder im Beruf. Die...

  • Lennestadt
  • 22.01.20
  • 274× gelesen
Lokales
Die betroffene Wohnung war stark verraucht.
2 Bilder

Rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz
Drei Verletzte bei Brand im Kirchener Zentrum

sz Kirchen. Nach einem Brand im Kirchener Zentrum mussten drei Personen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Alarm war in der Nacht auf Dienstag, gegen kurz vor halb zwei, ausgelöst worden – „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ lautete das Einsatzstichwort für die Löschzüge der Stadt Kirchen, die Feuerwehreinsatzzentrale, die Führungsstaffel der VG Kirchen sowie das DRK Wehbach. Die Einheiten rückten mit insgesamt zehn Fahrzeugen und rund 50 Kameraden aus. Die Erkundung durch den Kirchener...

  • Kirchen
  • 14.01.20
  • 6.609× gelesen
Lokales
Ein ABC-Alarm rief am Sonntagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr, den DRK-Rettungsdienst sowie die Polizei auf den Plan.

ABC-Alarm in der Uhlandstraße (Update)
Messungen schließen eine Gefahr für Gesundheit aus

tika Erndtebrück. Gasgeruch in einem Wohnhaus sorgte am Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück. Die Bewohner in der Uhlandstraße in Erndtebrück hatten die Veränderung in der Atemluft festgestellt und daraufhin den Notruf verständigt – entsprechend waren die Einsatzkräfte ob eines ABC-Alarms alarmiert. Letztlich endete der Einsatz glimpflich, dennoch fuhr der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes eine Bewohnerin ins Krankenhaus. Die Seniorin war...

  • Erndtebrück
  • 13.01.20
  • 656× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.