DRK

Beiträge zum Thema DRK

Lokales
Ulrike Göbel-Rump, Julia Neiß und Aline Zenz (v. l.) bieten in der Autismus-Ambulanz Förderung, Begleitung und Training für Menschen jeden Alters mit jeder Form von Autismus an.  Foto: privat

Erste Ambulanz im Kreis Olpe eröffnet / Hilfe für Betroffene und Angehörige
„Viele haben ein verzerrtes Bild von Autismus“

sz Altenhundem. Mit einer Autismus-Ambulanz an der Hundemstraße 21 in Altenhundem bietet das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Olpe einen weiteren Baustein in seiner Angebotspalette. Ziel der Förderung vor Ort ist, Menschen mit Autismus und ihre Angehörige in das öffentliche Leben und in die Arbeitswelt zu integrieren. Damit soll Menschen mit autistischen Störungen eine größtmögliche Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglicht werden, sei es in der Schule, in der Freizeit oder im Beruf. Die...

  • Lennestadt
  • 22.01.20
  • 265× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.