Drogen

Beiträge zum Thema Drogen

Lokales
Die Raser in dem nicht angemeldeten alten Audi entzogen sich der Polizeikontrolle und gaben stattdessen Gas. Symbolbild: SZ-Archiv

In NRW war Schluss mit der Raserei
Streifenwagen jagen Quartett in altem Audi

sz Birkenbeul/Hamm (Sieg). Eine vorläufige Festnahme markiert das Ende eine Verfolgungsjagd zwischen die Polizei und der jungen Besatzung eines älteren Audi. Die Flucht in halsbrecherischem Tempo führte teilweise über die Landesgrenze nach NRW, teilt die Polizeiinspektion Altenkirchen mit. Das Ganze spielte sich am Freitagabend zwischen 20.45 Uhr und 21.15 Uhr im Bereich Hamm, Windeck und Birkenbeul ab. Der Streife war das nicht zugelassene Auto aufgefallen. Erwartungsgemäß entzog sich der...

  • Betzdorf
  • 09.02.20
  • 676× gelesen
LokalesSZ
Mario S. geht in Sachen Haftstrafe in Verlängerung.

Aus dem Gefängnis ins Gefängnis
Über blutigen Pflasterstein „gestolpert“

just Betzdorf. Es war nicht sein erster Besuch in Betzdorf, aber wohl vorerst sein letzter. Denn Mario S. (Name geändert) wurde vom Betzdorfer Schöffengericht  am Mittwoch zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Der Angeklagte, der die JVA Siegburg als „Wohnsitz“ angeben musste, wurde in Handschellen von den Justizbeamten wieder dorthin abgeführt, von wo er gekommen war. Konkret ging es in der Verhandlung um zwei Diebstahlsversuche, jeweils in einem besonders schweren Fall, die...

  • Betzdorf
  • 22.08.19
  • 317× gelesen
Lokales
Hier, am Amtsgericht Betzdorf, kam der 29-jährige Angeklagte mit zwei blauen Augen davon.

„Ich wurde wieder leichtsinnig“
112 Gramm Marihuana: Noch gerade so Bewährung

dach Betzdorf/Kirchen. Wie sich der Knast anfühlt, weiß Michel G. ganz genau. Dorthin hatte den 29-Jährigen seine Drogenlaufbahn bereits gebracht. Zuletzt war er vor gut einem Jahr eingefahren, wenn auch nur kurz (knapp einen Monat), wenn auch „nur“ in Untersuchungshaft. Jetzt war es wieder einmal an der Zeit für den jungen Mann aus Kirchen, vor den Kadi zu treten. Richterin Melanie Neeb und ihre Schöffen hatten über das Schicksal von Michel G. (Name geändert) zu entscheiden. Vorausgegangen war...

  • Betzdorf
  • 26.07.19
  • 1.021× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.