Drogenhandel

Beiträge zum Thema Drogenhandel

LokalesSZ
Am Kunstweg am Siegufer führte die Polizei in der Vergangenheit des Öfteren Personenkontrollen durch.
3 Bilder

Hauptkommissar über Drogenkriminalität in Siegen
Die dicken Fische angeln

ap Siegen. Hauptkommissar Rainer Nathmann macht seinen Kontrollgang durch die Siegener Innenstadt. Seit einem knappen Jahr ist er hier präsent und sagt der hiesigen Szene den Kampf an. Ein klassischer Drogenfahnder, wie man ihn aus Filmen kennt, sei er aber nicht, stellt Nathmann klar. Den finde man eher in größeren Städten und Oberzentren, wo es die „dicken Fische“ des Milieus zu fangen gibt. Die "unglaublichsten Verstecke"Er und seine Kollegen finden bei ihren Kontrollen eher kleinere Mengen....

  • Siegen
  • 25.06.21
LokalesSZ
Auch in Wissen ist Markus D. beim Schwarzfahren auf der Siegstrecke erwischt worden.

Angeklagter: "Ich hab nicht mehr lange zu leben"
Schwarzfahren, um an Methadon zu kommen

dach Betzdorf. „Die Situation meines Mandanten ist zumindest tragisch“, sagte Thomas Düber in seinem Plädoyer, „wenn nicht eines Notstands gleich.“ Der Altenkirchener Rechtsanwalt verteidigte jetzt Markus D. (Name geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht. Der 44-Jährige war des 34-fachen Schwarzfahrens angeklagt. Erschleichen von Leistungen nennt das der Jurist. Warum stieg Markus D. immer wieder in den Zug auf der Siegstrecke ein, ohne vorher ein Ticket zu lösen? „Das waren alles Fahrten zum...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
LokalesSZ
Ein 40-Jähriger muss sich wegen des Überfalls auf einen Senior vor dem Landgericht Siegen verantworten.

Raubüberfall aus Drogensucht
81-Jährigen mit Revolver bedroht und gefesselt

juka Siegen. "Das stimmt alles." Sergej S. machte am Dienstag vor dem Siegener Landgericht überhaupt keine Anstalten, die gegen ihn erhobenen Vorwürfe auch nur im Ansatz abzustreiten. Dass dies nur in den seltensten Fällen erfolgsversprechend ist, weiß der Angeklagte dabei genau. Denn in Gerichten kennt sich der Mann bestens aus. Nach eigenen Angaben hat er gut zehn seiner bisherigen 40 Lebensjahre in Haft verbracht. Zumeist war er wegen Raub angeklagt, teilweise kam auch Körperverletzung...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Die Liste der Vorwürfe, für die sich Farid A. vor dem Landgericht Koblenz verantworten muss, ist lang.

Anklage-Liste ist lang
Geiselnahme, Freiheitsberaubung, versuchte Vergewaltigung...

dach Betzdorf/Kirchen. Die Liste der Vorwürfe ist lang: Farid A. (Name geändert) ist wegen Geiselnahme, Freiheitsberaubung, gefährlicher Körperverletzung, versuchter Vergewaltigung und wegen Drogenhandels angeklagt. Seit Freitag muss sich der Afghane, der zuletzt in Betzdorf lebte, aber seit geraumer Zeit in Untersuchungshaft sitzt, vor dem Koblenzer Landgericht verantworten. Die Anklage gegen den 36-Jährigen unterteilt sich im Wesentlichen in drei Komplexe: Drogenhandel: Ihm wird vorgeworfen,...

  • Betzdorf
  • 23.04.21
LokalesSZ
Drogen und/oder Alkohol können Menschen in die Zange nehmen. Das wissen Suchtberater nur zu gut.

SZ-Gespräch mit Suchtberater Roland Brenner
Alkohol und Drogen: Frauen holen auf

dach Betzdorf. Die Erkenntnis von Roland Brenner klingt so simpel wie einleuchtend. „Nach jedem High kommt ein Low“, sagt er. Und je nachdem, wie low – also wie tief – Betroffene in den Strudel von gewissen Substanzen geraten, kommen sie aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Dafür gibt es die Suchtberatung, Brenner ist Fachteamleiter bei der Betzdorfer Caritas. Im Gespräch hat er der SZ Einblicke in aktuelle Entwicklungen gewährt. Dabei gibt es zwei große Felder: die legale Droge Alkohol – und...

  • Betzdorf
  • 19.04.21
LokalesSZ
Am vorletzten Tag einer Verhandlung um Amphetamine glich das Langericht Siegen - hier ein Archivfoto - einer Festung.

Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafe
Absperrungen fast wie beim „Rotlicht-Prozess“

mick Siegen. Seit November wird vor der 1. Großen Strafkammer gegen zwei Männer verhandelt, denen Handel mit größeren Mengen von Amphetamin sowie das Betreiben einer illegalen Spielhalle vorgeworfen wird. Ein dritter Angeklagter wurde bereits verurteilt, die Entscheidung über die beiden anderen ist für den 10. Februar terminiert. Am vorletzten Tag kam es noch einmal zu Komplikationen. Rund um das Justizgebäude wimmelte es am Freitag von Einsatzfahrzeugen, auf den Fluren verteilten sich die...

  • Siegen
  • 29.01.21
LokalesSZ
Mit 13 rauchte Jan T. die ersten Joints, später probierte er fast alles, was ihm in die Hände fiel. Vor allem die Opiate aus dem Medizinschrank seiner Eltern wurden zu seinem ständigen Begleiter.

20-Jähriger vor dem Landgericht Koblenz
"Spalt der Sau den Schädel! Schlag den tot!“

damo Wissen/Koblenz. Eigentlich sind es zwei Geschichten, die die 2. Strafkammer des Koblenzer Landgerichts gerade aufrollt: Eine handelt von völlig sinnfreier Zerstörungswut und Gewalt, die andere von einem 20-Jährigen, der weite Teile seiner Jugend in einem Dauernebel aus Drogen verbracht hat. Hauptdarsteller beider Geschichten ist Jan T. (Name geändert), und er sitzt – daran bestehen schon am ersten Prozesstag praktisch keine Zweifel mehr – zurecht auf der Anklagebank. Duo zieht durch Wissen...

  • Wissen
  • 28.01.21
Lokales
Nach dem Drogenkonsum einfach fremdes Urin zur Probe abgeben - dieses Täuschungsmanöver ging gründlich in die Hose.

Missglücktes Täuschungsmanöver
Mann will Polizisten fremden Urin andrehen

sz Neunkirchen. Dieses Täuschungsmanöver ging in die Hose: Ein 23-Jähriger wurde am Mittwoch gegen 2.15 Uhr von einer Polizeistreife in Neunkirchen zwecks Verkehrskontrolle angehalten. Dabei bemerkten die Beamten bereits einen starken Marihuanageruch. Weil sich dadurch der Verdacht ergab, dass der Mann die Betäubungsmittel selbst konsumiert hatte, ordneten die Polizisten einen Drogenvortest an. Der 23-Jährige wollte die Gunst der Stunde offenbar nutzen, um die Beamten hinters Licht zu führen....

  • Neunkirchen
  • 20.01.21
Lokales
Am Wochenende erwischte die Polizei in Wissen eine Frau, die sich unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer ihres Autos setzte.

Polizeikontrolle in Wissen
43-Jährige unter Drogeneinfluss am Steuer

sz Wissen. Immer wieder gehen der Polizei Menschen ins Netz, die sich unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer eines Autos setzen – so auch am Samstag in Wissen. Laut Mitteilung der Beamten wurde am Nachmittag die 43 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo kontrolliert. Nach entsprechenden Hinweisen verlief ein Drogenschnelltest positiv. Die Weiterfahrt wurde der Frau natürlich untersagt, eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Führens...

  • Wissen
  • 11.01.21
Lokales
In Schutzbach machten Beamte einen jungen Mann dingfest, der sich unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer setzte.

Bahnhofstraße Schutzbach
Unter Drogeneinfluss gegen Laterne gefahren

sz Schutzbach. Immer wieder bekommt es die Polizei mit Menschen zu tun, die sich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ans Steuer setzen. So auch am Dienstagabend – da befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw die Bahnhofstraße in Schutzbach. Aufgrund der Folgen seines Drogenkonsums kam er von der Straße ab und prallte gegen ein Brückengeländer und eine Straßenlaterne. Es entstand ein beträchtlicher Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 16 000 Euro. Nach dem Aufprall entfernte sich der Fahrer...

  • Daaden
  • 18.11.20
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg fiel ein Urteil gegen eine mehrfache Mutter, die quasi im Beisein des Nachwuchses ihre Drogengeschäfte abwickelte.

Amtsgericht Bad Berleburg
Kleinkind nimmt am Drogen-Tisch Platz

howe Bad Berleburg. „Sehr skurril“ fand ein ermittelnder Polizeibeamter die Szenerie in der Wittgensteiner Wohnung. Eine Mutter von mehreren Kindern, darunter ein gerade einmal zweijähriges, hatte es sich offenbar in ihrem Wohnzimmer gemütlich gemacht. Da saßen auch drei Männer, gleich neben der Mutter ein Kleinkind. Auf dem Tisch lagen zwei 50-Euro-Scheine, alle möglichen Drogenutensilien und Pulver. „Wie im Film“, stellte der Beamte am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht fest. Die...

  • Bad Berleburg
  • 27.10.20
LokalesSZ
Einige Taten hat der Angeklagte eingeräumt.

Vor Gericht: Drogenhandel, Körperverletzung, Diebstahl
26-Jähriger aus Siegen räumt einige Taten ein

mick Siegen. Wenn am 18. September das Urteil gegen einen 26-jährigen Siegener verkündet wird, geht es um die Strafe für diverse Anklagen. Trotz der Einstellung von sieben Vorwürfen bleiben immer noch Drogenbesitz und -handel, eine gefährliche Körperverletzung, Diebstähle, Computerbetrug, Sachbeschädigungen sowie ein Einbruchdiebstahl. Staatsanwältin Tabea Schneider hat dafür drei Jahre und neun Monate Haft beantragt, dazu die Unterbringung des Mannes in einer Entziehungseinrichtung. Nur dann...

  • Siegen
  • 07.09.20
LokalesSZ
Vor allem eine Ex-Freundin soll Auslöser verschiedener Konflikte gewesen sein, die teilweise zu jetzt zu verhandelnden Tatvorwürfen führten.

26-Jähriger soll Marihuana, Kokain und Amphetamine verkauft haben
Angeklagter zeigt sich teilweise geständig

tile Siegen. Zu einer Reihe von Vorwürfen nahm der 26-Jährige, der sich unter anderem wegen des Verkaufs von Betäubungsmitteln an Minderjährige vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgericht verantworten muss, jetzt Stellung. Zu einigen der 16 Anklagepunkte legte er Geständnisse bzw. Teilgeständnisse ab. Unter anderem bestätigte er seine Beteiligung an einem Einbruch in ein Hotel, bei dem er einem Komplizen geholfen habe, die Beute beiseite zu schaffen. Auch eine ihm vorgeworfene...

  • Siegen
  • 11.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.