EAW

Beiträge zum Thema EAW

LokalesSZ
Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher (r., kleines Foto) haben das Ergebnis des Ausschreibungsprozesses verkündet.
4 Bilder

Investor für Eisenbahnausbesserungswerk gefunden
Mammutprojekt in der Stadtmitte Betzdorf kommt voran

dach Betzdorf. Es regnet rein. Gar nicht gut, würde jeder Häuslebauer denken. Doch Benjamin Geldsetzer und Michael Becher schert das nicht wirklich, als sie durch das riesige Hallenareal gehen. Denn bei der Mammutaufgabe, die mit dem alten Eisenbahnausbesserungswerk (EAW) in Betzdorf verbunden ist, erscheint ein Wasserschaden noch als die geringste Herausforderung. Ein großer Teil der Hallen wird erhalten bleiben. Benjamin Geldsetzer StadtbürgermeisterDie Fensterscheiben zersplittert, die Wände...

  • Betzdorf
  • 17.08.21
LokalesSZ
In unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und zum Bahnhof liegen knapp 50 000 Quadratmeter brach: das alte Eisenbahnausbesserungswerk. Dort soll ein neues Innenstadtquartier geschaffen werden, und zwei Investoren stehen dafür Gewehr bei Fuß.
2 Bilder

Zwei Interessenten stehen bereit
Investition im großen Stil

damo Betzdorf. Zurückhaltung klingt anders als die Töne, die Benjamin Geldsetzer im Telefonat mit der SZ anschlägt: „Das Projekt hat nicht nur für Betzdorf Bedeutung, sondern für die gesamte Region. Wie da investiert werden soll, ist beispiellos für die vergangenen Jahrzehnte.“ Und auch im Betzdorfer Rathaus hört sich Wirtschaftsförderer Michael Becher sehr, sehr zufrieden an: „Dieses Projekt macht richtig Spaß.“ Die Rede ist vom neuen Innenstadtquartier nahe dem Bahnhof, mit anderen Worten:...

  • Betzdorf
  • 30.03.21
LokalesSZ
Aus den alten Eisenbahn-Hallen soll „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“ werden. Das ist jetzt der offizielle Name des Mammut-Projekts.

Suche nach Investoren für EAW-Gelände
Entscheidende Impulse für Betzdorf

thor Betzdorf. Vieles steht derzeit still, doch das gilt nicht unbedingt für die Planungen, was Betzdorfs Filetstück betrifft: Die Stadt hat in den vergangenen Wochen mit Hochdruck am Projekt „Eisenbahnausbesserungswerk“ gearbeitet. „Wir waren sehr aktiv“, möchte Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer festgehalten wissen. Wobei der Name so nicht mehr stimmt – die Rede ist nun ganz offiziell von „Betzdorfs neuem Innenstadtquartier“. Entscheidende Impulse für Betzdorf durch EAW-Gelände Es gibt...

  • Betzdorf
  • 21.01.21
LokalesSZ
Für die Stadt Betzdorf wird es von entscheidender Bedeutung sein, welche Teile des unter Denkmalschutz stehenden Eisenbahnausbesserungswerks abgerissen werden dürfen. Ein kompletter Erhalt ist wirtschaftlich nicht darstellbar. Foto: goeb

EAW: 1 Euro mehr im Betzdorfer Haushalt
Kompromiss mit Denkmalschutz gesucht

thor Betzdorf. Es ist ein Pokerspiel, das die Stadt Betzdorf eigentlich nur gewinnen kann: Mit dem Einsatz von gerade mal 1 Euro winkt langfristig ein Millionenertrag. Der Stadtrat hat am Mittwoch Nachmittag mit der Verabschiedung des Nachtragshaushalts de facto auch dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerk (EAW) zugestimmt. Einzige Änderung zum ursprünglichen Etat ist die Berücksichtigung des besagten Euros im Finanzhaushalt. Damit steht dem Notartermin mit der Bahn nichts mehr im...

  • Betzdorf
  • 19.08.20
Lokales
Die Hallen könnten für einen sehr überschaubaren Betrag den Besitzer wechseln.

Stadt Betzdorf will Ausbesserungswerk der Bahn kaufen
„Filetstück“ für 1 Euro

goeb Betzdorf. Langsam aber sicher sickern Einzelheiten über das gigantische Städtebauprojekt in Betzdorfs Innenstadt durch. Über die leerstehenden Hallen des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerks Betzdorf nebst Grundstücken (zusammen 48 000 Quadratmeter) am Bahnhof wird auch am Mittwoch Abend im Stadtrat diskutiert. Dort hatten bis vor zwei Jahren noch die Schäfer-Werke produziert. Wie jetzt bekannt geworden ist, hat die Deutsche Bahn (Bundeseisenbahnvermögen) das Areal der Stadt für einen...

  • Betzdorf
  • 18.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.