EEG

Beiträge zum Thema EEG

LokalesSZ
Die Anlage eines solchen Solarparks in „freier Wildbahn“ erscheint in der Gemeinde Wenden erstmal nicht möglich. Nun prüft man unter anderem, ob entlang der
Autobahnen Photovoltaikanlagen installiert werden können.

Prüfung der Gemeinde beschert negatives Ergebnis
Aus einem „Solarpark“ wird erstmal nichts

hobö Wenden. Aufgeben gilt nicht. Dieser Maxime folgend, behandelt die Gemeinde Wenden das Thema „Solarpark“. Im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 hatte der Rat auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, dass die Verwaltung die Voraussetzung für die Anlage eines „Solarparks“ prüft und ein Jahr später über die Ergebnisse informiert. Am Mittwoch war nun soweit, die Verwaltung präsentierte dem Rat die Prüfergebnisse. Vorweg: Aus einem „Solarpark“ im Wendener Land wird vorerst nichts,...

  • Wenden
  • 19.03.21
  • 41× gelesen
LokalesSZ
Photovoltaik-Freiflächenanlagen könnten demnächst auch im Siegener Stadtgebiet Strom erzeugen. Die Verwaltung sucht geeignete Flächen.

Wirtschaftlich müssen sie sein
Stadt Siegen sucht Flächen für Photovoltaik

js Siegen. Photovoltaikanlagen brauchen kein „Zuhause“ – nicht nur auf und an Gebäuden können sie die Energie des Sonnenlichts ernten, auch freistehend können sie zur Stromversorgung beitragen. Das könnte bald auch im Siegener Stadtgebiet der Fall sein, die Verwaltung hat sich auf die Suche nach geeigneten Arealen begeben. Auf Antrag von CDU und Grünen hatte die Politik den Auftrag dazu erteilt. Anders als bei Windrädern und Biomasseanlagen müssen für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen...

  • Siegen
  • 29.12.20
  • 101× gelesen
LokalesSZ
Hoch hinaus: In seinem Baujahr 2000 war der Ewige Fuhrmann das höchste Windrad der Welt.
5 Bilder

Ewiger Fuhrmann in Littfeld
Einstiges Rekordwindrad bald ausgefördert

js Littfeld. Zur Jahrtausendwende war sein Bau eine Sensation. Das Windrad Ewiger Fuhrmann auf der Grenze zwischen den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe war nicht nur das erste in Nordrhein-Westfalen, das mitten im Wald errichtet wurde – es war mit seinen 150 Metern Gesamthöhe sogar die höchste Anlage der Welt. Im Dezember 2000 ging die „Mühle“ mit einer Nennleistung von 1,65 Megawatt ans Netz, somit gehört sie zu den Windrädern, die ab Januar 2021 aus der Förderung nach dem...

  • Kreuztal
  • 04.08.20
  • 1.571× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.