Einkommen

Beiträge zum Thema Einkommen

Lokales
Bei einer Studie zum Einkommen landet der Kreis Olpe weit vorne.

Studie zum Einkommen
Spitzenposition: So reich sind die Menschen im Kreis Olpe

dpa Düsseldorf. Die regionalen Einkommensunterschiede in Deutschland sind nach wie vor erheblich. Am niedrigsten liegt das durchschnittliche verfügbare Pro-Kopf-Einkommen nach einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung mit 17.015 Euro beziehungsweise 17.741 Euro in Gelsenkirchen und Duisburg. Spitzenreiter im Einkommensranking aller 401 deutschen Landkreise und kreisfreien Städte war der Studie zufolge Heilbronn mit...

  • Stadt Olpe
  • 13.04.22
Lokales
Der Anteil der Geringverdienenden liegt in NRW bei den Frauen (24 Prozent) deutlich höher als bei den Männern (13,8 Prozent).

Landesweit 17,1 Prozent
Weniger Geringverdiener in SI-WI

lnw/sz Düsseldorf/Siegen. Jeder sechste Vollzeitbeschäftigte in NRW ist Geringverdiener und muss mit einem Bruttoarbeitsentgelt unter 2284 Euro auskommen. Das geht aus einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. Siegen-Wittgenstein gehört mit 13,2 Prozent zu den Regionen mit dem niedrigsten Anteil an Geringverdienern. Nur Bonn (11,1 Prozent) und Leverkusen (13,1) schneiden besser ab. Landesweit beträgt der Anteil der...

  • Siegen
  • 06.01.22
LokalesSZ
Das Handwerk hat goldenen Boden. Vor allem in Branchen, in denen es einen hohen Spezialisierungs- und Technisierungsgrad gibt, lässt sich gutes Geld verdienen, vergleichbar mit Einkommen akademischer Berufe.
2 Bilder

Immer weniger Handwerk-Azubis
Wie sinnvoll ist die Akademisierung?

goeb Siegen. IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener fasste das Problem der zunehmend unbesetzt bleibenden Lehrstellen am Montag im Fellinghausener Aus- und Weiterbildungszentrum Bau (AWZ) bei einem Krisengespräch mit dem Begriff „besorgniserregend“ (SZ berichtete) zusammen. Vor Corona seien im IHK-Bezirk im Schnitt pro Jahr 2272 Lehrverträge in Industrie und Handel unterzeichnet worden, 2020 seien es nur noch 1820 gewesen. Zehnprozentiger Rückgang an Ausbildungsverträgen Was in Handel und...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Immer mehr Einkommensmillionäre leben am Rhein und in Südwestfalen.
2 Bilder

Attendorn und Erndtebrück ganz vorn mit dabei
Wo leben die meisten Millionäre?

ch/sz/dpa Siegen/Olpe. Wo leben die Schönen und die Reichen? Der zweite Teil der Frage lässt sich ohne Weiteres beantworten: am Rhein und in Südwestfalen – die höchste Millionärsdichte weisen Meerbusch, Attendorn und Erndtebrück auf. Das zeigen die neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes. Wie die Behörde am Montag mit Verweis auf die Einkommenssteuer-Statistik berichtete, lebten im Jahr 2017 im bevölkerungsreichsten Bundesland insgesamt 5637 Einkommensmillionäre. Gegenüber dem Vorjahr...

  • Siegen
  • 31.05.21
LokalesSZ
Die Kreise liegen in Sachen verfügbares Einkommen über dem landesweiten Durchschnitt von 22.294 Euro

Wer hat wo wie viel Einkommen zur Verfügung?
Wilnsdorf in Siegen-Wittgenstein vorn

juka Siegen/Olpe. Die Hansestadt Attendorn ist wieder einmal einsame Spitze in Nordrhein-Westfalen. Zumindest was das verfügbare Einkommen pro Einwohner betrifft, also die Summe, die privaten Haushalten abzüglich Steuern und Sozialabgaben sowie zuzüglich empfangener Sozialleistungen zur Verfügung steht. Das geht aus den neuesten Zahlen des Landesbetriebs IT NRW für 2018 hervor. Bereits zum vierten Mal in Folge landet die Hansestadt dabei an der Spitze. Und das mit deutlichem Vorsprung. 39.443...

  • Siegen
  • 11.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.