Einzelhandel

Beiträge zum Thema Einzelhandel

Lokales
Ob jemand Säcke voller Geld nach der Mehrwertsteuer-Senkung spart, bleibt fraglich. Dennoch hofft die Bundesregierung, dass die Bürger mehr Geld ausgeben
  Aktion

Vorübergehende Mehrwertsteuer-Senkung
Umfrage: Geben Sie jetzt mehr Geld aus?

jak Siegen. Seit Mittwoch sind in vielen Geschäften die Kassen umgestellt worden, Preisschilder mussten ausgetauscht werden, was nicht alle Unternehmer gut finden.  Ziel der Mehrwertsteuer-Senkung für sechs Monate ist, dass die Deutschen mehr Geld in der Tasche haben. Die Hoffnung der Bundesregierung: Die niedrigeren Preise könnten die Kunden dazu verleiten, das gesparte Geld auch wieder auszugeben und damit den Konsum anzukurbeln. Mehrwertsteuer-Senkung: Geben Sie in den kommenden Monaten...

  • Siegerland
  • 01.07.20
  • 382× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Dennis Klein in der Bäckerei bleiben die Preise und die Preisschilder wie sie sind – der Aufwand, sie zu ändern, würde sich für ihn nicht lohnen.

Umstellung schwierig
Wer von der Mehrwertsteuer-Senkung profitiert - und wer nicht

sp Siegen. „Die Unternehmen haben vor allem einen hohen bürokratischen Aufwand“, sagt Klaus Gräbener, Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen – und nicht für alle lohne sich dieser. Mit Start des heutigen Tages liegt die Mehrwertsteuer nur noch bei 16 statt 19 bzw. bei 5 statt 7 Prozent. Die verminderten Sätze gelten aber nur bis zum Jahresende. Zwischen dem anfänglichen Vorschlag und dem Beschluss des Bundestages verging nicht viel Zeit, was die Unternehmen und Geschäfte vor eine besondere...

  • Siegen
  • 01.07.20
  • 236× gelesen
Lokales SZ-Plus
Froh über das Ende der Flatterband-Phase: Nadine Beyer spricht von einem guten Start am Montag, nachdem alle Flächen des Modegeschäfts „New Yorker“ in der City-Galerie wieder frei zu begehen sind. Foto: kalle

Geschäfte von Quadratmeterkorsett befreit
Daumen hoch für Komplettöffnung

js Siegen/Bad Berleburg /Olpe. Die Ladentüren haben sich wieder geöffnet – und jetzt auch deutlich weiter. Mit Beginn dieser Woche wurden auch die Corona-bedingten Beschränkungen für die Geschäftswelt in Nordrhein-Westfalen zusätzlich gelockert. In einem ersten Schritt nach dem Shopping-Shutdown hatten zunächst nur diejenigen Händler öffnen dürfen, deren Verkaufsfläche die umstrittene 800-Quadratmeter-Marke nicht überschreitet. Viele kleinere Läden freuten sich, endlich wieder Kunden begrüßen...

  • Siegen
  • 13.05.20
  • 113× gelesen
Lokales
Auch Geschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche dürfen ab Montag wieder öffnen.

Reduzierte Fläche erlaubt
Auch die größeren Geschäfte in der Region dürfen öffnen

sz Siegen. In Nordrhein-Westfalen dürfen von kommendem Montag an auch größere Geschäfte wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf höchstens 800 Quadratmeter begrenzen. Das teilte die Landesregierung heute Mittag (Mittwoch) mit. NRW passt damit seine Corona-Schutz-Regelungen in diesem Punkt an andere Bundesländer an. Dort dürfen Geschäfte schon jetzt öffnen, wenn die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter eingeschränkt wird. Keine Quadratmeterbegrenzung gibt es in NRW - wie berichtet - für...

  • Siegen
  • 22.04.20
  • 2.418× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die IHK fordert Impulse für die Gastronomie (hier der Biergarten der Hammerhütte).

IHK alarmiert
Gastronomie in ihrer Existenz bedroht

mir Siegen/Olpe. Blauer Himmel den ganzen Tag, die Temperaturen klettern auf 20 Grad. Die nächsten Sehnsüchte setzen sich im Kopf fest: Wann öffnet endlich ein Biergarten? In Coronazeiten wie diesen tut sich an der Front bis zum 4. Mai nichts. Shutdown am Zapfhahn. Die IHK Siegen schlägt Alarm: „Unseren 800 Gastronomiebetrieben in Siegen-Wittgenstein und Olpe steht das Wasser bis zum Hals“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener – er blickt nicht nur grimmig in die Runde der...

  • Siegen
  • 21.04.20
  • 488× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Stadtparfümerie Acker mit ihren beiden Filialen in Bad Berleburg und Bad Laasphe hat wieder für ihre Kunden geöffnet. Unser Foto zeigt Ruth Acker – eine der beiden Geschäftsführerinnen – und ihre Mitarbeiterinnen Sonja Gorbracht und Milda Minejev (v. l.) am Eingang der Filiale in der Lahnstadt.

Kunden kehren zurück
Nach Corona-Shutdown: Einzelhandel öffnet wieder

ako Wittgenstein. Nach mehrwöchiger Schließung öffneten am Montag zahlreiche Geschäfte wieder ihre Türen für Kunden – natürlich unter strenger Einhaltung von Schutzmaßnahmen. Trotz Corona-Pandemie kehrt mit der Wiedereröffnung im Einzelhandel etwas Alltag zurück in die Städte und Gemeinden des Altkreises. Auch für die Inhaber und ihre Mitarbeiter bedeutet der Neustart wieder mehr Hoffnung auf bessere Zeiten und mehr Umsatz. Rainer Otto, Inhaber vom gleichnamigen Schuhhaus in Feudingen,...

  • Wittgenstein
  • 21.04.20
  • 441× gelesen
Lokales
Auf Abstand wurde gestern das Plakat vorgestellt, das die Einzelhändler nach der <jleftright>Lockerung der Corona-Einschränkungen ins Schaufenster hängen können.

Einzelhändler freuen sich auf Kunden
„Schön, dass Sie wieder da sind“

rai Betzdorf. „Schön, dass Sie wieder da sind“: Das steht auf den Plakaten, die Oliver Rohrbach, Geschäftsführer der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, gestern an die Aktionsgemeinschaft Betzdorf überreichte. Diese sollen die Einzelhändler in die Schaufenster hängen, wenn sie am Montag nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen, die Läden wieder aufsperren. „Es freut uns, dass es für den Einzelhandel teilweise am Montag los geht“, sagte Rohrbach bei der Übergabe am Ausdauer-Shop...

  • Betzdorf
  • 17.04.20
  • 5.019× gelesen
Lokales
Szymon Roschinsky erledigt jeden Tag seinen Job im Rewe-Markt in Bad Laasphe.
  2 Bilder

Unser Dank an die Alltagshelden
Der Verkäufer

sz/howe Siegen/Bad Laasphe. Was für Zeiten: Mitten in der Pandemie braucht es Tag für Tag Menschen, die im Großen wie im Kleinen mit anpacken, damit unsere Gesellschaft trotz des grassierenden Virus weiter funktioniert. Es sind zum Beispiel Ärzte und Krankenschwestern, die sich um Infizierte kümmern, während sie sich selbst in Gefahr bringen. Es sind zum Beispiel die Verkäuferinnen, die klaglos die geräumten Regale füllen – und die sich an den Supermarktkassen einem höheren Infektionsrisiko...

  • Bad Laasphe
  • 06.04.20
  • 5.331× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Klaas und Pitsch in Niederndorf ist der Umsatz im Bereich des Einzelhandels um 30 bis 40 Prozent seit Corona gestiegen. Dafür ist das Standbein Gastronomielieferant total eingebrochen.

Bei Lebensmittelproduzenten verschiebt sich die Nachfrage
Keine Burger mehr für "Maredo" oder "Hans im Glück"

kalle Siegen. Die Mitarbeiter in der Lebensmittelindustrie arbeiten nach Angaben ihrer Gewerkschaft (Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz: NGG) am Limit. 1300 Männer und Frauen im Kreis Siegen-Wittgenstein sind in diesem Segment beschäftigt, so die Gewerkschaft. Sie alle sorgen für Nachschub im Supermarkt und leisten in der Coronavirus-Pandemie einen entscheidenden Beitrag dazu, dass Speisen und Getränke nicht knapp werden. Die hohe Zahl an Beschäftigten im Kreis ergibt sich aus den...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 4.131× gelesen
Lokales
  9 Bilder

Der "Shutdown" in Bildern
Wie Geschäfte über ihre Schließung informieren

kalle Siegen. Die Einzelhändler bangen um ihre Existenz. Die meisten Geschäfte sind wegen des Coronavirus geschlossen. Einige Inhaber teilen ihre Botschaften dazu in wenigen Zeilen mit. Handgeschrieben meist an der Fensterfront drapiert. Andere hoffen auf ein wenig Online-Geschäft und hinterlassen ihre Handynummern. Klar liegt es auch für Gastrobetriebe auf der Hand, an den geschlossenen Türen darauf hinzuweisen, dass Speisen außer Haus verkauft werden. Die Nachrichten sind auf Papier,...

  • Siegen
  • 25.03.20
  • 10.040× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der fast leeren City-Galerie sind Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes unterwegs und prüfen, ob die offenen Geschäfte über eine Sondergenehmigung verfügen.  Foto: kalle

Geschäfte ohne Sondergenehmigung bleiben geschlossen
Alle halten sich dran

kalle Siegen. Ob in Geisweid, Weidenau, Eiserfeld oder Niederschelden: Die Geschäftsleute und Gastronomen sind treue und gehorsame Bürger der Krönchenstadt. Die Auflagen des Ordnungsamtes, die Geschäfte bis auf die bekannten Ausnahmen in Zeiten des immer schneller um sich greifenden Coronavirus zu schließen, werden fast zu 100 Prozent eingehalten.   In der City-Galerie zum Beispiel sind ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung unterwegs. Sie kontrollieren, ob alle Geschäfte...

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 753× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zugegeben: Auch außerhalb der Corona-Krise kann man die Betzdorfer Fußgängerzone nicht mit der Frankfurter Zeil oder der Hohen Straße in Köln verwechseln. Aber die aktuelle Leere ist gespenstisch.
  2 Bilder

Viele kleine Unternehmen von der Corona-Krise eiskalt erwischt
Jetzt ist Solidarität gefragt

damo Betzdorf. Bei VW in Wolfsburg stehen die Bänder, TUI stellt den Reisebetrieb praktisch ein, und der DAX kennt seit Tagen nur eine Richtung: den Sturzflug. Doch selbstredend sind nicht nur die Großen von der Coronakrise betroffen – vor allem kleine Betriebe werden von dem Virus eiskalt erwischt, und das gilt auch im AK-Land. Wie reagieren die Unternehmer vor unserer Haustür auf die Herausforderungen? Welche Ängste treiben sie um, was erwarten sie von der Politik? Und was macht ihnen aktuell...

  • Betzdorf
  • 18.03.20
  • 2.933× gelesen
Lokales SZ-Plus
Fast alle Geschäfte in der City-Galerie haben seit gestern geschlossen. Der Besucherstrom ist abgerissen, nur noch wenige Menschen sind in dem Einkaufszentrum am Bahnhof unterwegs.  Center Manager Wladimir Senkewitsch (Bild) hat seine Pflicht erfüllt.

Gastronomie muss am Nachmittag schließen
Die Stadt verliert langsam ihren Puls

kalle Siegen. Irgendwie lässt sich die Stimmung in der Siegener Innenstadt gestern Vormittag nur schlecht in Worte fassen. Der Weg führt vorbei an geschlossenen Modegeschäften wie Zara oder Schulze im Sieg-Carré, allerdings hat C&A auf der Bahnhofstraße noch alle Türen geöffnet. Auch bei H&M am Kölner Tor kann man durch die Glasfront den einen oder anderen Besucher sehen. Es drängt sich der Eindruck auf, jeder macht es gerade so, wie er eben will. Menschen huschen vorbei, die Köpfe nach...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 24.655× gelesen
Lokales
Schon am Montagnachmittag war deutlich weniger Betrieb als sonst in der City-Galerie. Morgen  werden die meisten Geschäfte geschlossen bleiben.

City-Galerie schließt etliche Shops
Virus legt Flaggschiff lahm

kalle Siegen. Nun hat es auch das Flaggschiff des Siegener Einzelhandels, die City-Galerie am Bahnhof, erwischt. Ab Dienstag früh bleiben die meisten Shops geschlossen. Grund, wie sollte es anders sein, das grassierende Coronavirus, das nicht nur die Region, sondern die Welt in Atem hält. Landesregierung ordnete anDie Landesregierung in Düsseldorf hatte bereits am Sonntag diese Maßnahmen bei Einkaufszentren ins Spiel gebracht. Jetzt liegen Details vor. Danach sollen Einkaufscenter weitgehend...

  • Siegen
  • 16.03.20
  • 49.600× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Einzelhandel kommt kaum hinterher: Während die einen feststellen, dass man „gut auf die Situation eingestellt“ und „die Warenverfügbarkeit nach wie vor da“ sei, konnte man bei den anderen am Samstag leere Regalmeter fotografieren.

Supermärkte: Hamsterkäufe wegen Coronavirus
Gähnende Leere in den Regalen

sz Siegen/Olpe/Kirchen.  Desinfektionsmittel, Konserven, Nudeln und Reis: In den Regalen des heimischen Einzelhandels herrscht immer wieder und immer öfter gähnende Leere. Denn die Angst vor dem Coronavirus löst Hamsterkäufe aus, die inzwischen auch bei uns zu beobachten sind. Offenbar bereiten sich viele darauf vor, dass sie womöglich bald nicht mehr das Haus verlassen können – und so werden sicherheitshalber große Mengen gekauft. Deutliche Mengen- bzw. Umsatz-Zuwächse registriert z. B. die...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 4.917× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.