Einzelhandel

Beiträge zum Thema Einzelhandel

Lokales SZ-Plus
Die IHK fordert Impulse für die Gastronomie (hier der Biergarten der Hammerhütte).

IHK alarmiert
Gastronomie in ihrer Existenz bedroht

mir Siegen/Olpe. Blauer Himmel den ganzen Tag, die Temperaturen klettern auf 20 Grad. Die nächsten Sehnsüchte setzen sich im Kopf fest: Wann öffnet endlich ein Biergarten? In Coronazeiten wie diesen tut sich an der Front bis zum 4. Mai nichts. Shutdown am Zapfhahn. Die IHK Siegen schlägt Alarm: „Unseren 800 Gastronomiebetrieben in Siegen-Wittgenstein und Olpe steht das Wasser bis zum Hals“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener – er blickt nicht nur grimmig in die Runde der...

  • Siegen
  • 21.04.20
  • 488× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Klaas und Pitsch in Niederndorf ist der Umsatz im Bereich des Einzelhandels um 30 bis 40 Prozent seit Corona gestiegen. Dafür ist das Standbein Gastronomielieferant total eingebrochen.

Bei Lebensmittelproduzenten verschiebt sich die Nachfrage
Keine Burger mehr für "Maredo" oder "Hans im Glück"

kalle Siegen. Die Mitarbeiter in der Lebensmittelindustrie arbeiten nach Angaben ihrer Gewerkschaft (Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz: NGG) am Limit. 1300 Männer und Frauen im Kreis Siegen-Wittgenstein sind in diesem Segment beschäftigt, so die Gewerkschaft. Sie alle sorgen für Nachschub im Supermarkt und leisten in der Coronavirus-Pandemie einen entscheidenden Beitrag dazu, dass Speisen und Getränke nicht knapp werden. Die hohe Zahl an Beschäftigten im Kreis ergibt sich aus den...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 4.131× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der fast leeren City-Galerie sind Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes unterwegs und prüfen, ob die offenen Geschäfte über eine Sondergenehmigung verfügen.  Foto: kalle

Geschäfte ohne Sondergenehmigung bleiben geschlossen
Alle halten sich dran

kalle Siegen. Ob in Geisweid, Weidenau, Eiserfeld oder Niederschelden: Die Geschäftsleute und Gastronomen sind treue und gehorsame Bürger der Krönchenstadt. Die Auflagen des Ordnungsamtes, die Geschäfte bis auf die bekannten Ausnahmen in Zeiten des immer schneller um sich greifenden Coronavirus zu schließen, werden fast zu 100 Prozent eingehalten.   In der City-Galerie zum Beispiel sind ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung unterwegs. Sie kontrollieren, ob alle Geschäfte...

  • Siegen
  • 20.03.20
  • 753× gelesen
Lokales SZ-Plus
Fast alle Geschäfte in der City-Galerie haben seit gestern geschlossen. Der Besucherstrom ist abgerissen, nur noch wenige Menschen sind in dem Einkaufszentrum am Bahnhof unterwegs.  Center Manager Wladimir Senkewitsch (Bild) hat seine Pflicht erfüllt.

Gastronomie muss am Nachmittag schließen
Die Stadt verliert langsam ihren Puls

kalle Siegen. Irgendwie lässt sich die Stimmung in der Siegener Innenstadt gestern Vormittag nur schlecht in Worte fassen. Der Weg führt vorbei an geschlossenen Modegeschäften wie Zara oder Schulze im Sieg-Carré, allerdings hat C&A auf der Bahnhofstraße noch alle Türen geöffnet. Auch bei H&M am Kölner Tor kann man durch die Glasfront den einen oder anderen Besucher sehen. Es drängt sich der Eindruck auf, jeder macht es gerade so, wie er eben will. Menschen huschen vorbei, die Köpfe nach...

  • Siegen
  • 17.03.20
  • 24.655× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für die einen sind die Stopper ein wirksames Werbeinstrument, um Blicke auf sich zu ziehen, für andere sind sie ein störendes Element im Straßenbild.  Foto: ch

Kein Verbot, aber neue Spielregeln für den öffentlichen Raum
Krönchenstadt kassiert für Kundenstopper

ch Siegen. Tagtäglich strömen die Menschen durch Siegens Haupt- und Nebeneinkaufsstraßen. Den Blick nach vorne gerichtet hasten sie gerade bei tristem Januarwetter an manchem Schaufenster einfach so vorbei. Da nutzen Einzelhandel und Gastronomie nur allzu gerne sogenannte Kundenstopper. 1000 Stück der aufklappbaren Werbetafeln schätzungsweise stehen in der Krönchenstadt. Für die einen sind sie ein beliebtes Instrument, um Blicke auf sich zu ziehen – zwei Sekunden Chance bzw. ein kurzer...

  • Siegen
  • 27.01.20
  • 263× gelesen
Lokales

Petition des Einzelhandels
Für den Erhalt der Gutscheinkarten

sz Siegen/Olpe. Einstimmig verabschiedete jetzt der Einzelhandelsausschuss der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) eine Petition gegen eine mögliche Abschaffung der steuerbegünstigten Arbeitgeberzuwendungen, die sogenannten Gutscheinkarten. Damit wandte sich das Gremium gegen einen Teil des aktuellen Referentenentwurfs des Jahressteuergesetzes 2020. Der sieht vor, die Steuerfreiheit für Sachbezüge zu ändern. Das würde unter anderem die Sachbezüge für regionale Gutscheinkarten...

  • Siegen
  • 09.07.19
  • 286× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.