EJOT

Beiträge zum Thema EJOT

Lokales
Auf dem Privatgrundstück, auf dem früher das ehemalige Baustofflager der Rompel Baustoffe GmbH stand, haben die Eigentümer Kai und Uwe Rompel nun einen neuen Parkplatz mit über 50 Stellplätzen errichtet.

30 Karten für Firma Ejot
Parkplatz in Bad Berleburg fertiggestellt

ako Bad Berleburg. Rund vier Monate haben die Bauamaßnahmen gedauert, nun ist das Projekt fertiggestellt. Kai und Uwe Rompel haben auf ihrem Privatgrundstück an der Bad Berleburger Poststraße einen neuen großen Parkplatz errichtet. Auf der Fläche zwischen dem Johannes-Althusius-Gymnasium und dem Fitnessstudio „Pulsschlag“ sind nun über 50 neue Stellplätze entstanden – 30 davon hat die Firma Ejot für ihre Mitarbeiter am Standort im Herrengarten angemietet. Am Dienstagmittag überreichte...

  • Bad Berleburg
  • 05.05.21
  • 337× gelesen
Lokales
Seit Ende März bietet Ejot an den Standorten in Wittgenstein für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten, Corona-Selbsttests an.

Standort Herrenwiese Bad Berleburg
Ejot setzt auf Corona-Selbsttests

sz Bad Berleburg. Bevor die ersten 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kantine am Ejot-Standort Herrenwiese in Bad Berleburg betreten, werden Tische gereinigt, desinfiziert und mit Abstand im Raum verteilt. Anschließend werden jeweils zwei Testpakete an jedem Tisch vorbereitet. Es ist der Start der Corona-Selbsttests. Knapp drei Stunden lang wird an diesem Tag getestet, freiwillig, erläutert Heiko Stötzel, der die Corona-Schutzmaßnahmen bei Ejot koordiniert. Fachlich betreut werden die...

  • Bad Berleburg
  • 07.04.21
  • 304× gelesen
LokalesSZ
Die Ejot-Gruppe – unter anderem mit einem Standort an der Bad Berleburger Herrenwiese (Bild) – blickt nach dem Krisenjahr positiv in die Zukunft, wenngleich diese mit Unsicherheiten behaftet ist.

Bilanz fällt unterschiedlich aus
Gemischte Gefühle bei den Automobil-Zulieferern

tika Wittgenstein.  Geht es der Automobilindustrie geht, geht es der gesamten Wirtschaft gut – die Aussage mag etwas pauschal erscheinen, dennoch steckt mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit darin. Denn die Relevanz dieses überaus großen Industriezweigs belegt schon die Tatsache, dass die Bundesregierung im vergangenen Monat eine Milliardenhilfe für die Branche beschlossen hatte, um diese damit zu unterstützen. Davon sollten letztlich auch die Automobil-Zulieferer profitieren, von denen nicht...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
  • 273× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.