Elektrofahrzeug

Beiträge zum Thema Elektrofahrzeug

Lokales
Osnabrück hat 2019 mit 13 E-Bussen angefangen, die Flotte wächst bis zum Frühjahr auf 62 Fahrzeuge.
2 Bilder

62 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge
Osnabrück der Pionier bei den E-Bussen

mir Siegen/Osnabrück. Wer sich mit E-Bussen befassen will, der sollte beispielsweise nach Osnabrück schielen. Die dortigen Stadtwerke haben 2019 nach mehrjähriger Planung die ersten 13 E-Gelenkbusse beschafft und die erste rein elektrisch betriebene Buslinie Deutschlands in Betrieb genommen – 13 Kilometer zwischen den Stadtteilen Düstrup und Haste (Linie M 1). Die M 2 folgte im Oktober 2020, die M 3 zum Jahreswechsel 2020/21, die M 5 Ende November 2021, und die M 4 kommt im Frühjahr 2022 hinzu....

  • Siegen
  • 26.12.21
LokalesSZ
In Siegen-Wittgenstein und Olpe sollen Elektro-Busse bald schon rollen. Die E-Fahrzeuge sind allerdings sehr teuer, die Infrastruktur fehlt noch. Wie lange halten die Akkus, schaffen sie die Berge?

Siegen-Wittgenstein und Olpe
Startschuss für E-Zeitalter im Busverkehr

mir Siegen/Olpe. Der erste Schritt ist getan; in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe bahnt sich das E-Zeitalter im Busverkehr an. „Wir bringen die ökologische Verkehrswende auf den Weg und werden diesen Weg 2022 mit der Anschaffung eines E-Solobusses und eines E-Gelenkbusses fortsetzen“, zieht VWS-Geschäftsführer Jörg Mühlhaus ein positives Fazit nach einem eintägigen Test mit einem vollelektrischen MAN-Gelenkbus. Elektrischer Gelenkbus besteht Test in Siegen Zur ersten Testfahrt durch...

  • Siegen
  • 26.12.21
LokalesSZ
Der 1964 gebaute VW-Bus fährt nun topaktuell und abgasfrei – auch dank Ladetechnik aus dem Sauerland. Wie die Ladesäule, stammt auch der Laderegler im Auto von Mennekes.
2 Bilder

Ottomotor raus, Elektromotor rein
Historischer VW "Bulli" umgebaut

win Göttingen/Kirchhundem. Oldtimer sind rollendes Kulturgut. Als fahrende Denkmäler halten gepflegte oder neu aufgebaute historische Autos Erinnerungen wach und dokumentieren technischen Fortschritt. Und doch sorgen Oldtimer bei manchen Zeitgenossen für Unmut, schicken sie doch zumeist ungefilterte Abgase in die Umwelt, und selbst nachgerüstete Katalysatoren mancher Veteranen schaffen es nicht, Abgase so zu reinigen wie es bei Neufahrzeugen möglich ist. Zwar gibt es Untersuchungen, dass das...

  • Kirchhundem
  • 11.11.21
LokalesSZ
Die Anzahl der öffentlichen E-Ladestationen lässt noch zu wünschen übrig.

Siegen-Wittgenstein hinkt hinterher
ADAC kritisiert mangelnden Ausbau von E-Ladestationen

juka Siegen/Bad Berleburg. Vereinzelt weist die Karte blaue und rote Punkte auf. In Siegen, Freudenberg und Kreuztal sind es ein paar mehr, geht der Blick über Netphen und Hilchenbach hinweg in Richtung Wittgenstein wird es immer dürftiger, erst in Bad Berleburg ballt es sich wieder. Die Karte der Bundesnetzagentur zeigt die Anzahl der öffentlich zugänglichen E-Ladestationen, insgesamt gibt es in Siegen-Wittgenstein 89 Normal- und 23 Schnellladepunkte. 1616 reine Elektroautos in...

  • Siegen
  • 18.10.21
Lokales
Elektro- oder Gasmotoren sind im Kreis Altenkirchen noch Nischenprodukte.
2 Bilder

Benziner dominieren weiterhin
Im AK-Land kommen 660 Pkw auf 1000 Einwohner

zds Kreis Altenkirchen. Wolfsburg nennt sich „Die Autostadt“ und ist auch eine: 1111 Pkw kommen hier auf 1000 Einwohner. Der Kreis Altenkirchen kann in diesem Vergleich nur hinterherfahren: Laut Bestandsanalyse des Kraftfahrt-Bundesamtes kommen hier 660 Pkw auf 1000 Einwohner. Das ist in einer Bundesliga der Pkw-Dichte Platz 97 von 400 bundesweit ausgewerteten Stadt- und Landkreisen und Stadtstaaten. Stadtkreise haben dabei bei der Kfz-Dichte in der Regel die hinteren Plätze. Weil es...

  • Siegen
  • 31.08.21
Lokales
Die E-Mobilitäts-Sparte brummt - die Investitionen der vergangenen Jahre der Firma Mennekes zahlen sich jetzt aus.
2 Bilder

Grüne besuchen Mennekes
Auch Elektromobilität ist auf Stecker angewiesen

sz Kirchhundem. Christopher Mennekes, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Mennekes Elektrotechnik, empfing jetzt Vertreter der Grünen am Hauptsitz des Unternehmens in Kirchhundem. Christopher Mennekes berichtete nicht nur insgesamt von einer aktuell guten Geschäftsentwicklung, sondern insbesondere vom Erfolg der E-Mobilitäts-Sparte. Die Investitionen und Entwicklungen der vergangenen Jahre zahlten sich jetzt aus, so sein Fazit. Der ursprüngliche Stecker-Spezialist ist inzwischen unter...

  • Kirchhundem
  • 20.08.21
LokalesSZ
Während des Einkaufens das E-Auto laden – das funktioniert nicht nur bei Lidl in Niederschelderhütte, sondern auch bei anderen Supermärkten. Edeka und Kaufland, Rewe und Aldi-Süd haben die Ladesäulen schon für sich entdeckt – allerdings derzeit noch nicht in der heimischen Region. Christina und Wolfgang von Keutz freuen sich – kommen sie doch zum Nulltarif mit ihrem Renault Zoë voran.
2 Bilder

Revolution auf der Straße
So viel bezahlen Elektroauto-Fahrer für das Laden

ihm Siegen/Niederschelderhütte. Die Revolution auf der Straße ist in vollem Gange – die meisten Autofahrer haben es nur noch nicht gemerkt. Von den 2,9 Millionen neu zugelassenen Fahrzeugen im Jahr 2020 waren schon knapp 200.000 mit reinem Elektroantrieb ausgestattet, das sind 6,7 Prozent. Und die Kurve geht rasant nach oben. Lohnt sich ein E-Auto finanziell? Was kostet eigentlich der Strom für ein E-Auto auf 100 Kilometern? Erstaunliche Antworten hat die SZ auf diese Frage bekommen. Da fällt...

  • Siegen
  • 18.07.21
LokalesSZ
Steffen Busch hat das Thema Klimaschutz bei seiner Apotheke auf die Agenda gehoben.
2 Bilder

Beitrag zum Klimaschutz
Apotheke nutzt Sonnenenergie und E-Mobilität

vc Erndtebrück. Die Brücken-Apotheke liegt im Herzen von Erndtebrück. Von hier aus steuert ein Elektro-Fahrzeug tagtäglich die Kunden mit Medikamenten an. Inhaber ist Apotheker Steffen Busch, der das Thema Klimaschutz bei seiner Apotheke auf die Agenda gehoben hat. Im SZ-Interview verrät er seine Überzeugung – der nächste Teil der Weltretter-Serie. Herr Busch, warum haben Sie sich für regenerative Energien interessiert? Bei uns hat es konkret angefangen, als das letzte Lieferfahrzeug in die...

  • Erndtebrück
  • 15.05.21
Lokales
In Netphen sollen vier neue Ladesäulen für E-Autos angebracht werden.

Kosten über 35.000 Euro
Vier neue Ladesäulen für Elektroautos in Netphen

ihm Netphen. Vier weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge will die Stadt Netphen errichten. Die Standorte: Jung-Stilling-Platz in Dreis-Tiefenbach,Wanderparkplatz Obernautalsperre in Brauersdorf,Alter Bahnhof in Deuz,Burgremise in der Wasserburg in Hainchen.Von den Gesamtkosten in Höhe von 35.600 Euro muss die Stadt zwei Drittel selbst tragen, ein Drittel übernimmt das Bundesverkehrsministerium. Mir der vorhandenen Ladestation im Netphener Einkaufszentrum gibt es dann in der Keilerstadt fünf...

  • Netphen
  • 21.04.21
Lokales
Ladesäulen gelten als Voraussetzungen für den Erfolg von E-Mobilität. In der Gemeinde Wenden werden sie aber kaum genutzt.

Neues Konzept soll her
Ladesäulen in Wenden bislang ein Reinfall

hobö Wenden. Der ehemalige Ratsherr Alfred Kaufmann bemühte bei ähnlichen Debatten gerne den Spruch „Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln“. Der Wendener CDU-Mann ist nicht mehr politisch aktiv, hätte dieses Zitat aber in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses der Gemeinde Wenden sicherlich erneut gebracht. Denn das Gremium schlägt dem am Mittwoch, 17. März, tagenden Gemeinderat vor, einen bereits gefassten Beschluss aufzuheben, um neu über das Thema nachzudenken. Wenden wollte...

  • Wenden
  • 16.03.21
Lokales
Zwei Edelstahlkonstruktionen an der Sandstraße wurden nie genutzt. Für den Abbau ist ein Unternehmen zuständig, das bislang aber nicht tätig wurde.

Firma für Abbau zuständig
E-Mobilität-Gestelle stehen im Weg

js Siegen. Zwei Edelstahlkonstruktionen auf dem Bürgersteig der Siegener Sandstraße harren seit beinahe fünf Jahren einer Nutzung – stehen aber vor allem Fußgängern im Weg. Auf Anfrage der Grünen erklärte die Stadtverwaltung jetzt, was es mit diesen Gestellen auf sich hat – und dass sie eigentlich gar nicht mehr dort stehen dürften. Denn: Die Vorrichtungen hätten eigentlich die Rahmen für sog. Wallboxen werden sollen, also Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge. Die Konstruktionen wurden für...

  • Siegen
  • 13.02.21
LokalesSZ
Die neue Ladestation am Parkplatz des Siegerland-Flughafens.

E-Ladesäule am Siegerland-Flughafen
Stromtanken am Airport

sp Burbach/Lippe. Der Klima- und Umweltschutz beschäftigt zurzeit die Gesellschaft wie kaum ein anderes Thema. Um Fragen aus diesem Bereich kümmert sich in der Gemeinde Burbach der Ausschuss für Umwelt, Klima und Dorfentwicklung. Die derzeitigen Aktivitäten stellte am Donnerstag der neue Klimaschutzmanager der Gemeinde vor. Seit Anfang September ist Samuel Reuter der Hauptansprechpartner dahingehend und löste damit Janis Dinter ab, der bislang die Funktion inne hatte. In der Sitzung des...

  • Burbach
  • 21.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.