Energie

Beiträge zum Thema Energie

LokalesSZ
Das winterliche Wetter in den höheren Lagen kann die Arbeiten zum Bau von insgesamt vier Windenergieanlagen auf dem Prenzenberger Kopf zwischen Arfeld und Christianseck allenfalls verzögern.

Bad Berleburger übt Kritik
Schadet Windkraft dem Tourismus?

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg ringt förmlich darum, das Zepter in Sachen Windenergie in der Hand zu behalten. Der Ausschuss für Bauen, Planen, Wohnen und Umwelt beschäftigt sich in seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 1. Februar (Beginn: 18 Uhr im Bürgerhaus) mit der Planung zur Aufstellung des „Sachlichen Teilflächennutzungsplans Windenergie“. An den Rahmenbedingungen werde sukzessive weitergearbeitet. Der abschließende Feststellungsbeschluss solle bis Ende März 2023 gefasst...

  • Bad Berleburg
  • 23.01.22
LokalesSZ
Im Molzbergbad könnte demnächst wieder mehr Zeit für Reinigungsarbeiten zur Verfügung stehen. Geschäftsführer Christoph Weber denkt aufgrund der Situation laut über eine Einschränkung der Öffnungszeiten nach.

Pandemie und Personalmangel
Molzbergbad vor neuen Einschränkungen

thor Kirchen. Horrorsaison, die zweite: Nach 2020 ist auch das vergangene Jahr für das Molzbergbad wirtschaftlich ins Wasser gefallen. „Da kann man eins zu eins von einer Wiederholung sprechen“, sagte Christoph Weber mit Verweis auf die letztjährige Überschrift der SZ. Im Januar 2021 konnte der Geschäftsführer der Freizeitbad Molzberg GmbH noch nicht ahnen, dass sich die Türen von Hallenbad und Sauna erst wieder am 7. Juni öffnen werden. Und auch danach hatte man mit den Auflagen und Vorgaben...

  • Kirchen
  • 18.01.22
LokalesSZ
Die Gründungsmitglieder der heimischen Klima-Union: Jost Kegel, Carsten Sieg, Ulf Richter, Natasa Sekulic, Boris Kämmerling, Julian Siebel und Klaus Grünebach (v. l.).

SZ-Interview mit Klaus Grünebach
Regionalgruppe der „Klima-Union“ gegründet

ihm Siegen/Olpe. Grüne Politik ist längst nicht mehr nur Sache der grünen Partei. Die EU propagiert den Green Deal. Die neue Koalition in Deutschland schreibt den Kampf gegen den Klimawandel ganz oben auf die Tagesordnung. Und die Konservativen? Sie mischen mit. Der Verein „Klima-Union“ soll den Weg zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens ebnen – und erklären, wie gleichzeitig Wirtschaftskraft und Wohlstand im Land erhalten bleiben. Klimaziele im Einklang mit Bürgern und Wirtschaft  Eine...

  • Siegen
  • 05.01.22
LokalesSZ
Die Bauabschnitte eins und zwei des Industrieparks Wittgenstein sind komplett vermarktet. Aktuell konzentriert sich der Zweckverband darauf, Flächen aus dem dritten Abschnitt – direkt im Anschluss an den Sportplatz – zu verkaufen.

SZ-Interview mit Christoph Koch
Freie Gewerbeflächen an attraktivem Standort

vö Bad Berleburg. Als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Region Wittgenstein trat er im Dezember 2020 die Nachfolge des Erndtebrücker Bürgermeisters Henning Gronau an. Dennoch: Neuland ist der interkommunale Zusammenschluss der Städte Bad Berleburg und Bad Laasphe sowie der Gemeinde Erndtebrück für Christoph Koch keineswegs, denn der Bad Berleburger Baudezernent baute schon als stellv. Verbandsvorsteher am Wittgensteiner Gemeinschaftsprojekt mit. Herr Koch, ist der Eindruck richtig, dass sich...

  • Bad Berleburg
  • 30.12.21
LokalesSZ
Die Hochwasservorsorge wird in Katzwinkel an die Verbandsgemeinde Wissen übertragen. Im Bild der Durchlass für den Bröhlbach in Nimrod.
2 Bilder

Finanzielle Fragen noch nicht geklärt
VG Wissen übernimmt Hochwasservorsorge

rai Katzwinkel. Die Aufgabe der Hochwasservorsorge wird die Ortsgemeinde an die Verbandsgemeinde Wissen übertragen. Es mache Sinn, die Aufgabe abzugeben, hatte Ortsbürgermeister Hubert Becher bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates für eine klare Zuweisung plädiert. Bei der Breitbandversorgung habe man es auch praktiziert, erfolgreich gelebt und davon profitiert. Liege die Aufgabe der Hochwasservorsorge bei der Verbandsgemeinde, dann könne man großflächiger denken und planen. Es sei...

  • Altenkirchen
  • 16.11.21
LokalesSZ
Manfred Weber hatte sichtlich Freude daran, den Pädagogen der rheinland-pfälzischen Unesco-Schulen den Hauberg näher zu bringen. Er hatte Axt, Bügelsäge und weiteres Handwerkszeug deponiert und erläuterte den Hauberg anhand von Praxisbeispielen.

Ohne Leidenschaft geht es nicht
Unesco-Lehrer im Hauberg

rai Schutzbach/Betzdorf. Das Handwerkszeug für den Hauberg hatte Studiendirektor i. R. Manfred Weber im Dickicht parat gelegt und holte es nun heraus. Der ehemalige Direktor des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums hatte am Mittwoch keine Schüler vor sich, als er von der jahrhundertealten Tradition des Haubergs im Siegerland und Westerwald erzählte. Es waren sozusagen seine Kollegen: Die verantwortlichen Lehrer aus den rheinland-pfälzischen Unesco-Schulen spazierten durch den Wald in Schutzbach. Und...

  • Betzdorf
  • 11.11.21
LokalesSZ
Energieversorger wie „Immergrün“ oder „Wunderwerk“ teilten aktuell ihren Kunden eine drastische Erhöhung der Abschlagszahlungen von teilweise über 100 Prozent zum nächsten Monat mit. Die Verbraucherzentrale warnt eindringlich vor dieser Masche.

Verbraucherzentrale warnt
Doppelte Energie-Abschläge? Nicht zahlen!

vö Siegen. Der Preiskampf auf dem Energiemarkt treibt immer skurrilere Blüten. Und vor allem: Die besorgniserregende Entwicklung geht dem Endverbraucher nicht nur ans Gemüt, sondern auch an den Geldbeutel. Aktuell warnt die Verbraucherzentrale NRW vor einer Masche, die einem beim Öffnen der Post nur die Zornesröte ins Gesicht treiben kann. Energieversorger wie „Immergrün“ oder „Wunderwerk“ teilten aktuell ihren Kunden eine drastische Erhöhung der Abschlagszahlungen von teilweise über 100...

  • Siegen
  • 03.11.21
Lokales
Wenn der bisherige Anbieter wegfällt und der Grundversorger einspringt, sollte der Zählerstand zum mitgeteilten Belieferungsende selbst abgelesen und dem Netzbetreiber und Grundversorger mitgeteilt werden.

Verbraucherzentrale hat auf viele Fragen eine Antwort
Der Tarifwechsel – das ist wichtig

sz Siegen. Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps, was zu tun ist, wenn der Stromversorger den Vertrag kündigt: Grundversorger ausfindig machen: Der Grundversorger ist der Energielieferant, der in einem bestimmten Netzgebiet die meisten Kunden beliefert. Häufig sind das die örtlichen Stadtwerke. Der entsprechende Grundversorger lässt sich über den Netzbetreiber erfragen, der auf jeder Energierechnung ausgewiesen ist.Unterschiede der Ersatz- und Grundversorgung beachten: Der Grundversorger...

  • Siegen
  • 26.10.21
LokalesSZ
Steigende Strom- und Gaspreise sorgen neben erheblichen Aufschlägen bei Benzin und Heizöl bei vielen Bürgern für Verunsicherung.

Thema Nummer eins bei 61 Verbraucherzentralen in NRW
Kunden-Verunsicherung bei Energiepreisen

goeb Lennestadt/Siegen. Am Vormittag waren es bereits vier Bürger, die bei der Verbraucherzentrale in Lennestadt Rat gesucht haben, berichtete Anne Hausmann von der Verbraucherzentrale NRW. Und so gehe es auch den Kollegen in den anderen Niederlassungen in diesen Tagen. Der große Unterschied ist oft, dass Versorger, die mit günstigen Preisen locken, sich auf dem Energiemarkt kurzfristig eindecken, anstatt sich langfristig an Produzenten zu binden. Anne Hausmann Verbraucherzentrale...

  • Siegen
  • 26.10.21
LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg will den Photovoltaik-Ausbau auf öffentlichen Gebäuden konsequent voranbringen. Die Verwaltung hat bereits die nächsten Immobilien im Blick.

Öffentliche Dächer
Bad Berleburg will mehr Photovoltaikanlagen

vö Bad Berleburg. Die erste Photovoltaikanlage im Eigentum der Stadt Bad Berleburg auf dem Dach des Bürgerhauses am Marktplatz soll kein Alleinstellungsmerkmal bleiben. „Wir haben weitere Objekte, die interessant sind“, sagte Manuel Spies, verantwortlich für das Immobilienmanagement der Stadt, am Donnerstagabend im Haupt- und Finanzausschuss. Gleichwohl ließ Manuel Spies nicht unerwähnt, dass sich die Kommune für die Anlage auf dem Bürgerhaus „mehr Rentabilität“ wünsche, die im vergangenen Jahr...

  • Bad Berleburg
  • 24.09.21
Lokales
Die Wenden bezuschusst Photovoltaik-Anlagen mit weiteren 100.000 Euro.

Zuschuss für Photovoltaik
Wenden legt „100-Dächer-Programm“ neu auf

hobö Wenden. Die Erstauflage geriet zum vollen Erfolg, nun legt die Gemeinde Wenden das „100-Dächer-Programm“ erneut auf. Im Umweltausschuss wurde ein entsprechender, spontan vorgetragener Antrag von SPD, UWG und Grünen einstimmig befürwortet, und am Mittwochabend stimmte der Gemeinderat ebenfalls einstimmig zu. Wie auch in dem am 1. April gestarteten ersten Durchgang – der Fördertopf ist seit längerem völlig ausgeschöpft – sollen in der Fortführung je 100 neue Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen)...

  • Wenden
  • 23.09.21
Lokales
Stellten die Kampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ vor (v. l.): Nele Thiel, Praktikantin bei der Bezirksregierung, Adrian Mork, Dieter Gastreich (Stadt Drolshagen), Frank Vollmer (Gemeinde Kirchhundem), Brigitte Kümhof (Gemeinde Finnentrop), Patrick Dippler (Stadt Attendorn), Katrin Schröder (Gemeinde Wenden) und Stefan Hoffmann (Verbraucherzentrale).

„Klimaschutz mit BRAvour“
Der Kampf gegen den Klimawandel beginnt vor der eigenen Haustür

win Altenhundem/Kreisgebiet. Pressetermin auf der Hohen Bracht: Vor dem imposanten Aussichtsturm, der als Wahrzeichen des Kreises Olpe gilt, stellten am Montag die für den Klimaschutz zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fünf Kommunen des Kreises Olpe, die Bezirksregierung Arnsberg und die Verbraucherzentrale eine neue Kampagne vor, die den Ausbau der Solarenergie zum Inhalt hat. Adrian Mork von der Bezirksregierung: „Die Zeit läuft uns davon.“ Die Klimakrise zeige ihre Zähne,...

  • Kreis Olpe
  • 24.08.21
Lokales
Henning Zoz, AfD-Kandidat für den Bundestag, ist sich sicher: Die Menschheit werde den Klimawandel nicht aufhalten.
2 Bilder

Bürgerdialog in Bad Berleburg
AfD kritisiert Corona- und Klimapolitik scharf

ako Bad Berleburg. Heftige Kritik an der Corona- und Klimapolitik der Bundesregierung hagelte es beim Bürgerdialog des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein der Alternative für Deutschland (AfD). Bei der Bekämpfung der Pandemie käme es zu deutlichen Einschränkungen der Grundrechte, diese „sind auf der Flucht“ und ein „Impfzwang kommt wahrscheinlich doch“, sagte Christian Zaum. Der stellv. Sprecher übernahm während der Veranstaltung am Mittwochabend im Bad Berleburger Bürgerhaus am Markt die...

  • Bad Berleburg
  • 12.08.21
Lokales
Auf der Baustelle mussten die einzelnen Fertigteildeckenelemente lediglich miteinander verbunden werden.
2 Bilder

Aquatherm Black System sorgt für Klimatisierung
Bauelement kühlt und heizt zugleich

sz Attendorn. Das derzeit wohl innovativste Wohngebäude Deutschlands ist im nordrheinwestfälischen Beckum entstanden: Das zweigeschossige Einfamilienhaus mit rund 160 Quadratmetern Wohnfläche wurde nicht in herkömmlicher Bauweise erstellt, sondern von einem 3D-Betondrucker gedruckt und ist damit das erste seiner Art in Deutschland (die SZ berichtete). Das Projekt, das vom Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen seines Förderprogrammes „Innovatives Bauen“ mit 200 000 Euro gefördert wurde, sollte...

  • Attendorn
  • 03.08.21
LokalesSZ
In der Photovoltaik sieht SVB-Geschäftsführer Thomas Mehrer enormes Potenzial. Die durch den Borkenkäfer freigeschlagenen Flächen seien ideal für Solar-Parks geeignet.
2 Bilder

SVB-Geschäftsführer Thomas Mehrer skizziert Strategien für die Zukunft
Was kommt nach dem Erdgas?

ihm Siegen. Werden wir in 20 oder 30 Jahren noch mit Gas heizen? Thomas Mehrer (52), seit einem Jahr Geschäftsführer der Siegener Versorgungsbetriebe, lächelt hintergründig. Und bleibt die Antwort schuldig – niemand weiß das heute. Mehrer aber ist überzeugt, dass es beim Erdgas nicht um das Abwickeln einer klimaschädlichen Energieart geht: „Gas ist und bleibt für mich die zweite Säule der Energiewende.“ Und selbst wenn Erdgas irgendwann nicht mehr verbrannt wird, „wird unsere hochentwickelte...

  • Siegen
  • 28.07.21
Lokales
Manchmal besser den Stecker ziehen: An vielen Stellen im Haushalt gibt es Einsparpotenziale beim Energieverbrauch.

Energieberatung der Stadt Bad Berleburg
Einfach mal den Stecker ziehen

sz Bad Berleburg. Immer mittwochs stellt die Stadt den Dörfern ein spezielles Thema ganz ins Zeichen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie. Das Ziel: die Welt gemeinsam ein Stück weit fairer, zukunftssicherer und nachhaltiger gestalten. Deshalb gibt es beim „Mach-mit-Mittwoch“ der Stadt Bad Berleburg stets neue Anregungen, um das Leben auf diesem Planeten ein bisschen besser zu machen. Im zwölften Teil der Serie geht es laut Pressemitteilung der Stadt um Energie – und wie sich durch einen nachhaltigen...

  • Bad Berleburg
  • 27.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

BIS AUF WEITERES
Das A-Wort

Jetzt wird’s unangenehm, denn ich möchte ein Thema anschneiden, das in Deutschland nur mit spitzen Fingern angefasst wird: Atomkraft. Bei Politikern der Grünen habe ich bei Gelegenheit immer mal wieder gefragt, ob ihnen der Begriff „Dual-Fluid-Technologie“ irgendetwas sagt. Nicht eine(r) konnte mir dazu etwas Substanzielles sagen. Bei der CDU – dito. Das ist leider typisch für Diskurse, die man meint erschöpfend behandelt zu haben, zumal die Kanzlerin nach Fukushima das Ruder herumgerissen hat...

  • Siegen
  • 23.07.21
LokalesSZ
Auch im Siegerland, wie hier zu zu Füßen der Siegtalbrücke, hat DCH bereits PV-Projekte realisiert. Vor allem aber hat das Unternehmen mit Sitz in Eiserfeld sich auf dem Weltmarkt einen Namen gemacht.
2 Bilder

Eiserfelder Brückenschlag
DCH: Einer der größten Photovoltaik-Player

js Eiserfeld. Sprächen sein Name und sein Lebenslauf nicht eine ganz andere Sprache, wäre Dr.-Ing. Gang Zhang der Prototyp des Siegerländer Unternehmers. Heimlich, still und leise, praktisch unter dem Radar, ist es dem Chinesen, der Ende der 1980er zu Studium und Promotion nach Siegen kam, nicht nur gelungen, in der politisch nicht immer behüteten Solarbranche durchzuhalten, sondern seine DCH Group als Global Player der Photovoltaik zu positionieren. Mit direkten und strategischen Partnern...

  • Siegen
  • 07.07.21
Lokales
Ehrenamtliche Helfer des SV Oberes Banfetal und der Energiegenossenschaft Wittgenstein installierten jetzt die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Hesselbacher Sportheims.

Photovoltaik auf Hesselbacher Sportheim
Eigenleistung für den Umweltschutz

sz Hesselbach. Der SV Oberes Banfetal und die Energiegenossenschaft Wittgenstein haben jetzt ihre gemeinsame Photovoltaik-Anlage in Eigenleistung errichtet. Dank tatkräftiger ehrenamtlicher Hilfe konnte die Photovoltaik-Anlage mit 52 kW Leistung rasch installiert werden. Der Aufbau ging sehr flott von der Hand, nachdem einmal das Grundgerüst installiert wurde. Der Sportverein profitiert von der einmaligen Pacht sowie einem vergünstigten Strombezug. Dabei verpachtet der Verein das Dach des...

  • Bad Laasphe
  • 28.06.21
Lokales
Sie sind stolz auf den European Energy Award: Klimaschutzmanagerin Yanica Vitt, Stabsstellleiter Markus Menn und Thomas Pöhlker, Berater der energielenker projects GmbH.

Klimaschutz mit Leben gefüllt
Siegen-Wittgenstein verdient European Energy Award

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat etwas geschafft, er ist mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet worden. Die Zertifikatsübergabe, im vorigen Jahr Corona-bedingt ausgefallen, hat jetzt in Witten stattgefunden. Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung „Seit 2016 haben wir auf diese Auszeichnung hingearbeitet und zukunftsfähige Projekte auf den Weg gebracht“, resümiert Landrat Andreas Müller. „Die Auszeichnung ist eine Gemeinschaftsleistung ganz vieler...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
Die Ortsgemeinde hat ihre bauvorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen: Die ehemalige Schütte wurde abgerissen.

Photovoltaikanlage ist beschlossen
Sonne strahlt auf die Grünebacher Hütte

rai Grünebach. Viele Tausend Stunden hat die Sonne Grünebach mit ihren Strahlen gestreichelt, seitdem die Ortsgemeinde das Projekt Freiflächen-Photovoltaikanlage im November 2019 angestoßen und konkret verfolgt hat. Nun befasste sich der Ortsgemeinderat erneut mit dem Thema und hat den Bebauungsplan „Sondergebiet Photovoltaikanlage Grünebacher Hütte“ mit der Verabschiedung einer Satzung beschlossen. Zuletzt war das Thema bei einer Online-Sitzung im Ortsgemeinderat beraten worden, als es um die...

  • Betzdorf
  • 22.06.21
Lokales
Siegen-Wittgenstein ist der waldreichste Kreis Deutschlands. Deshalb ist er wie kein Zweiter zum Beispiel durch Hitze und Borkenkäferbefall betroffen.

Waldreichster Kreis Deutschlands
Energy Award für Siegen-Wittgenstein

sz Witten/Siegen. Mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein und der Stadt Witten (beide Regierungsbezirk Arnsberg) sowie mit Rheda-Wiedenbrück, Blomberg und dem Kreis Herford (alle Regierungsbezirk Detmold) sind am Dienstag fünf Verwaltungen bei der Förder- und Entwicklungsgesellschaft mbH in Witten mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet worden. Das teilt die Energie-Agentur.NRW mit. Die Auszeichnungen nahmen Lothar Schneider, Geschäftsführer der Energie-Agentur, und Ilga Schwidder,...

  • Siegen
  • 02.06.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.