Erndtebrück

Beiträge zum Thema Erndtebrück

LokalesSZ
Knapp 3000 Personen haben in den ersten fünf Tagen Briefwahl im Bad Laaspher Rathaus beantragt – so viele wie noch nie. Monika Treude packt die entsprechenden Unterlagen zusammen.

Tausende Anträge
Briefwahl-Boom im Altkreis Wittgenstein

sz/vc Wittgenstein. Die Briefwahl in Wittgenstein boomt. Wie die Stadt Bad Laasphe meldet, haben allein in dieser Kommune bereits 3000 wahlberechtigte Bürger in den ersten fünf Tagen nach Öffnung des Wahlbüros einen Antrag auf Briefwahl gestellt – so viele wie noch nie in der ersten Woche. Auch die Nachbarkommunen Bad Berleburg und Erndtebrück melden auf Nachfrage der SZ Tausende Anträge. Dass der Anteil der Briefwählerinnen und Briefwähler bei der kommenden Bundestagswahl vermutlich noch mal...

  • Wittgenstein
  • 08.09.21
LokalesSZ
Die Moltkestraße in Bad Berleburg ist nur eine von vielen Straßen in ganz Wittgenstein, die seit einigen Jahren für einen Ausbau anstehen. Eine Lösung gibt es aber weder für diese Maßnahme noch für andere.

KAG liefert mehr Fragen als Antworten
Viele marode Anliegerstraßen in Wittgenstein

bw Wittgenstein. Gerade mal 6,785 Millionen Euro wurden von September 2020 bis Ende Juni 2021 von den Kommunen in NRW aus dem Förderprogramm für Straßenausbaumaßnahmen abgerufen, wie die Siegener Zeitung  exklusiv berichtet hatte. Bislang ist die „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen an Kommunen zur Entlastung von Beitragspflichtigen bei Straßenausbaumaßnahmen“ somit nicht die große Lösung zur Behebung des Sanierungsstaus an den kommunalen Anliegerstraßen. Dass es den zweifelsohne...

  • Wittgenstein
  • 03.09.21
LokalesSZ
Die Kommunen rechnen mit einem erneut hohen Anteil an Briefwählern.
2 Bilder

Letzte Vorbereitungen in Wittgensteiner Rathäusern laufen
Alle rechnen mit vielen Briefwählern

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Die Bundestagswahl rückt näher, und die Vorbereitungen für die Durchführung laufen in den Rathäusern in Wittgenstein auf Hochtouren. Denn überall erwarten die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter einen weiteren Anstieg des Anteils der Briefwähler. Die SZ fragte in den drei Rathäusern nach, wann sie die Wahlurnen jeweils öffnen werden. Bad Berleburg„Im Rahmen der Bundestagswahl 2021 rechnen wir mit einem Briefwahlanteil von 45 Prozent“, sagt Edeltraud...

  • Bad Berleburg
  • 26.08.21
LokalesSZ
Das Lehrschwimmbecken in Bad Laasphe ist nicht in Betrieb, weil die Lüftungsanlage von ihrer Dimension und Leistung nicht ausreichend ist, um ohne das zusätzliche Lüften über Fenster für den nötigen Luftaustausch zu sorgen.

Lüftung unzureichend
Wittgenstein: Hallen und Lehrschwimmbecken wegen Corona dicht

bw Wittgenstein. In den Schulen in Wittgenstein wird auf den Einsatz von mobilen Luftreinigungsgeräten bisher verzichtet, weil den drei Rathäusern zufolge in allen Klassenräumen gelüftet werden kann. So zählen in Bad Berleburg alle Unterrichtsräume zu der Kategorie 1 – es sind „Räume mit guter Lüftungsmöglichkeit“. Bad Laasphe wartet auf die neue Förderrichtlinie für Klassenräume mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit, zur Vorbereitung eines möglichen Förderantrags finden allerdings schon...

  • Wittgenstein
  • 24.08.21
Lokales
Wie bereits vor den Sommerferien müssen die Schülerinnen und Schüler auch zu Beginn des neuen Schuljahrs im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sorge vor dem Herbst
Schulen starten Unterricht in Präsenzform

ako Bad Berleburg. Sechs Wochen Sommerferien sind vorbei. An diesem Mittwoch starten die rund 2,5 Millionen Schüler in Nordrhein-Westfalen in das neue Schuljahr. Trotz der wieder steigenden Inzidenzzahlen findet der Unterricht vorerst in Präsenzform statt, das Thema Pandemie bleibt aber. Die Corona-Regeln sind nahezu dieselben wie vor den Ferien – ein wesentlicher Grund, warum sich die Wittgensteiner Schulen auf den Start gut vorbereitet fühlen. Die SZ hat mit einigen Schulleitern gesprochen....

  • Bad Berleburg
  • 18.08.21
Lokales
Flutkatastrophe: Insgesamt 68 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe, Bad Berleburg, Erndtebrück, Netphen, Siegen und Burbach sind am Donnerstagabend in Richtung Düren aufgebrochen.

Flutkatastrophe (Update)
Feuerwehren und DRK aus Siegen-Wittgenstein rücken nach Düren aus

sz Siegen/Düren. Nachdem die bislang bereits eingesetzten Kräfte des Kreises Siegen-Wittgenstein, darunter auch die gesamte Führungseinheit des Kreises am späten Donnerstagabend wohlbehalten zurückgekehrt sind, wurden nach Auskunft von Kreisbrandmeister Bernd Schneider gleich drei komplette Feuerwehrzüge aus dem Kreisgebiet zur Hilfeleistung in den Kreis Düren abkommandiert. Die insgesamt 68 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe, Bad Berleburg, Erndtebrück, Netphen, Siegen...

  • Siegen
  • 16.07.21
Lokales
An der Realschule Erndtebrück steht der Schacht für den Fahrstuhl bereits. Die Gemeinde hat den barrierefreien Ausbau der Schule auf ihrer Agenda.
2 Bilder

Kommunen nutzen unterrichtsfreie Zeit für Baumaßnahmen
Nicht alles in Sommerferien machbar

bw Wittgenstein. Sechseinhalb Wochen Sommerferien – während Kinder und Jugendliche wie auch Lehrer sich über die unterrichtsfreie Zeit freuen, ist in den Schulen gerade jetzt trotzdem etwas los. Denn Schulträger nutzen diese Zeit für Investitionen, Renovierungs- und Baumaßnahmen. Die Siegener Zeitung fragte in den drei Rathäusern nach, wo die Schwerpunkte liegen. Bad Berleburg Wie schon im vergangenen Jahr liegt an den Schulen der Odebornstadt wieder der Schwerpunkt in der Umsetzung des...

  • Bad Berleburg
  • 09.07.21
LokalesSZ
Vor Jahren erhielt der ZOB in Bad Laasphe einen Fahrrad-Unterstand. Jetzt sollen die Bahnhöfe in Siegen-Wittgenstein weiter mit Mobilstationen ausgestattet werden. Dafür hat der Zweckverband Fördermittel beantragt.

Fördermittel für Wittgensteiner Kommunen
Neue Mobilstationen für die Bahnhöfe

howe Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Die Nachricht machte im jüngsten Erndtebrücker Gemeinderat neugierig. Da verriet Bürgermeister Henning Gronau nämlich – im Zusammenhang mit dem aktuellen Radverkehrskonzept –, die Gemeinde plane eine Mobilstation am örtlichen Bahnhof, um etwa E-Bikes abschließen zu können. Tatsächlich erfuhr die Siegener Zeitung nach Recherchen: „Wir haben einen Förderantrag für Mobilstationen in allen Kommunen gestellt“, so Stefan Wied, stellv. Geschäftsführer des...

  • Bad Berleburg
  • 07.07.21
Lokales
Auch für die Landart-Workshops sind in diesem Jahr bei den Kinderferienspielen noch Plätze frei. Die Siegener Zeitung bietet eine kleine Übersicht über die Veranstaltungen.

Anmeldung auf den Internetseiten
Ferienspiele in Wittgenstein

howe Bad Berleburg. Besonders in Bad Berleburg gehen die Ferienspieltermine weg wie warme Semmeln. Es dürfte nur noch ein paar Tage dauern, dann sind die Veranstaltungen bald allesamt ausgebucht. Nach der schweren Corona-Zeit haben die Kinder und Jugendlichen offenbar ordentlich Nachholbedarf. Denn die begehrten Höhepunkte sind schon alle weg: Die Wisent-Wildnis mit dem Ranger und den heimischen Tieren auf der Spur ist „dicht“, der Jugendbus in Berghausen ist schon fast ausgebucht, auch der...

  • Bad Berleburg
  • 06.07.21
LokalesSZ
Allein die Stadt Bad Laasphe übernimmt für Januar bis Juli OGS-Elternbeiträge von insgesamt rund 28 000 Euro.

Finanzierung von OGS-Angeboten
Land und Kommunen teilen Beiträge

bw/howe Wittgenstein. Im vergangenen Jahr und auch im Januar war es ganz einfach: Weil durch die Corona-Pandemie die Angebote der Offenen Ganztagsschulen (OGS) nicht zur Verfügung standen, mussten die Eltern auch nichts zahlen. Das Land übernahm die eine Hälfte der Beitragsausfälle, die Kommunen die andere Hälfte. Ab Februar wollte jedoch das Land NRW dieses Modell nicht mehr, die Finanzierung war fraglich. Nun haben sich die kommunalen Spitzenverbände und das Land auf eine Lösung geeinigt. Für...

  • Bad Laasphe
  • 29.06.21
Lokales
Der Vorstand der lokalen Aktionsgruppe der Leader-Region Wittgenstein hat virtuell getagt und im Nachgang drei neue Projekte formell beschlossen.

In allen Wittgensteiner Kommunen
Grünes Licht für Leader-Projekte

sz Wittgenstein. Seit 2016 rollt der Leader-Zug durch Wittgenstein – und hat ordentlich Fahrt aufgenommen: Aktuell befindet er sich auf dem hinteren Streckenabschnitt der laufenden Förderperiode. Der Vorstand der lokalen Aktionsgruppe hat jetzt drei neuen Projekten grünes Licht gegeben, die nun beantragt werden können. In der Ideenschmiede im März wurden diese Initiativen vorgestellt. Alle drei Wittgensteiner Kommunen sind dabei vertreten. „Wichtig ist der Blick auf die gesamte Region, um dann...

  • Bad Berleburg
  • 26.06.21
Lokales
Die Feuerwehr bildete jetzt 16 Kameradeinnen und Kameraden als Maschinisten aus – endlich, nach so langer Corona-Zeit.

Feuerwehr bildet wieder Maschinisten aus
16 Teilnehmer erfolgreich absolviert

wisi Erndtebrück. Unter der Leitung von Brandoberinspektor und Ausbildungsleiter Michael Dellori der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück startete um 8 Uhr am Samstag die Maschinisten-Prüfung auf die sich 16 Kameradinnen und Kameraden aus Wittgenstein wochenlang im Onlineunterricht vorbereitet hatten. Bei Sonnenschein und knapp 30 Grad hatten die Prüflinge die Aufgabe, einen Löschschlauch über eine 1,2 Kilometer lange Wegstrecke oberhalb der Erndtebrücker Eisenwerke zu verlegen. Hiermit sollte...

  • Erndtebrück
  • 22.06.21
LokalesSZ
Rettungspunkte wie dieser am Wanderparkplatz Sengelsberg in Bad Berleburg erleichtern die Rettung in Notsituationen. An jedem Punkt sind die entsprechenden Koordinaten in der Kreisleitstelle hinterlegt.

Wichtige Orientierungshilfe im Wald
Rettungspunkte schützen Leben

ako Wittgenstein. Ein Spaziergang mit der Familie im Wald, eine längere Wanderung oder eine Fahrradtour mit Freunden. Wie schnell der idyllische Ausflug in der Natur zu einer gefährlichen oder gar lebensbedrohlichen Situation werden kann, hat jetzt noch einmal der Fall einer gestürzten Fahrradfahrerin in einem Waldstück zwischen Banfe und Fischelbach (Sohl) gezeigt (die SZ berichtete). Für die verletzte Person oder einen Angehörigen ist es dann oftmals schwierig, den Rettungskräften den genauen...

  • Bad Berleburg
  • 12.06.21
Lokales
Die Bundestagswahl findet am 26. September statt. Die ehrenamtlichen Wahlhelfer sind dann in Wahllokalen in ganz Wittgenstein im Einsatz.

In manchen Dörfern ging's "ruckzuck"
Wahlhelfer für Wittgenstein gesucht

sz/vc Wittgenstein. Das Amt des Wahlhelfers ist ein Ehrenamt, dass man nur aus triftigen Gründen ablehnen kann. Wahlhelfer sind unverzichtbar bei der geregelten Abgabe und Auszählung der Wahlstimmen. Die nächste Bundestagswahl findet am 26. September statt. Wie ist der Stand in Wittgenstein bei der Suche nach Wahlhelfern? In Bad Laasphe sieht es bisher danach aus, dass die Wahllokale besetzt werden können. Auf eine Anfrage der SZ betonte die Pressesprecherin der Stadt, Ann Kathrin Müsse, dass...

  • Erndtebrück
  • 11.06.21
Lokales
Das größte Pfund der Radfahrer-Region Wittgenstein ist zweifelsohne die Landschaft. Davon schwärmte jedenfalls am Dienstagabend der Planer aus der Ruhrgebietsstadt Dortmund.

Erste Ergebnisse des Radwegekonzepts
„Ihre Landschaft ist traumhaft“

howe Bad Laasphe. Die Zahl erschlägt einen, würde man das Ziel wirklich umsetzen: Für Bad Berleburg und Bad Laasphe macht die Planersocietät Dortmund nach Analyse der Radwege jeweils 44 Kilometer Radwege-Strecke aus, die neu gebaut werden müsste. Für Erndtebrück sind es nochmal 31 Kilometer Neubau-Radwege. „In der Summe sind wir damit im dreistelligen Millionenbereich, wenn man eine neue Infrastruktur bauen würde“, wusste Johannes Pickert vom Planungsbüro dem Zweckverband Region Wittgenstein in...

  • Bad Laasphe
  • 02.06.21
LokalesSZ
Ausbilder sowie 16 Absolventinnen und Absolventen des Grundlehrgangs haben unter Corona-Bedingungen gut
zusammengearbeitet.

Einheiten Erndtebrück und Bad Laasphe
Feuerwehrleute mit Top-Ergebnissen im Grundlehrgang

vc Erndtebrück. Junge Feuerwehrleute verstärken seit Samstag ihre Einheiten in Bad Laasphe und in Erndtebrück. Im Feuerwehrgerätehaus in Erndtebrück fand die Abschlussprüfung des Grundlehrgangs statt. Dieser interkommunale Lehrgang wurde unter Corona-Bedingungen durchgeführt. Dazu gehörten neben weiteren Auflagen auch regelmäßige Selbsttests und eine Genehmigung der Wehrführung. „Hier geht es um Grundsätzliches, um die Basis der Feuerwehrausbildung. Wir sind wirklich sehr froh, dass wir diesen...

  • Erndtebrück
  • 30.05.21
LokalesSZ
Peter und Alena Achatzi meistern das Geschäftsleben und Privatleben mit Energie und Kreativität.

Junge Unternehmer aus Wittgenstein
Alena und Peter Achatzi trotzen der Corona-Pandemie

vc Bad Laasphe/Erndtebrück. Unternehmerisch selbständig zu sein, jeder mit einem eigenen Unternehmen und seit 2020 verheiratet – das konnten Alena und Peter Achatzi realisieren. Peter Achatzi betreibt ein Fotogeschäft in Bad Laasphe während seine Frau Alena Achatzi einen Friseursalon in Erndtebrück leitet. Die SZ sprach mit den beiden Jungunternehmern. Alena und Peter Achatzi, Sie sind beide selbstständig. Wann haben Sie sich dazu entschieden? Alena Achatzi: Ich habe mich 2019 dazu entschieden...

  • Erndtebrück
  • 26.05.21
LokalesSZ
Frank und Alexandra Barth freuen sich, ab Mittwoch wieder Gäste im Außenbereich bewirten zu können: „Wenn jetzt nur das Wetter mitspielen würde.“

Gastronomen von Lockerungen überrascht
Plötzliche Wiedereröffnung ist echte Herausforderung

vc/vö Wittgenstein. Seit dem 2. November waren Gastronomen gezwungen, sich auf den Liefer- oder Abholservice zu beschränken. Jetzt ist die Wiedereröffnung nach dieser langen Zeit möglich. Doch es ist nicht einfach, einen Betrieb wieder zum Laufen zu bringen, der viele Monate im Dornröschenschlaf war. Daher war der Start verhalten oder wurde vielerorts verschoben. Zudem müssen Gäste, die die Gastronomie besuchen möchten, auch nachweisen, dass sie aktuell nicht an Covid-19 erkrankt sind. Das...

  • Bad Berleburg
  • 18.05.21
LokalesSZ
Für viele Dinge, die die Menschen jetzt gerne wieder tun möchten, ist aktuell ein negativer Test erforderlich. Aber
reichen auch die Kapazitäten aus, wenn sich deutlich mehr Leute testen lassen möchten?

Nachfrage steigt stetig
Schnelltestkapazitäten stoßen an ihre Grenzen

bw/vc Wittgenstein. Testen, testen, testen: Wer in den kommenden Wochen etwas unternehmen möchte, der wird dies in den meisten Bereichen nur mit einem negativen Testergebnis dürfen, wenn er oder sie nicht bereits vollständig geimpft oder aber von einer Corona-Infektion genesen ist. Ob der Besuch im Biergarten oder vielleicht bald auch drinnen im Restaurant, derzeit auch das Shoppen im Einzelhandel, womöglich bald sogar der Besuch einer Veranstaltung oder eines Freizeitparks – das alles geht im...

  • Erndtebrück
  • 17.05.21
LokalesSZ
Die Grundsteuer wird auch in NRW neu berechnet. Das Land nutzt dafür das Bundesmodell. Für die Kommunen wie Bad Laasphe (hier im Bild) zählt nur eines: Am Ende soll nicht mehr und auch nicht weniger Ertrag stehen.

Reform der Grundsteuer
Manche werden mehr zahlen und manche weniger

bw Wittgenstein. Die Reform der Grundsteuer haben die Kämmerer der Kommunen bereits seit Jahren im Blick, wird sie sich doch auf die Berechnung zwingend auswirken. Jetzt hat die Landesregierung angekündigt, das Bundesmodell als Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer umzusetzen. Für den Bund der Steuerzahler in NRW ist das „für die Steuerzahler die teuerste und schlechteste Lösung“. Durch diese wertabhängige Bemessungsgrundlage drohen bei unveränderten Hebesätzen in regelmäßigen Abständen nun...

  • Wittgenstein
  • 15.05.21
LokalesSZ
Ein 21 Jahre junger Mann aus Bad Laasphe musste sich wieder einmal vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verantworten.

Amtsgericht Bad Berleburg
Richter sprachlos: 21-Jähriger landet erneut auf der Anklagebank

vö Bad Berleburg. Eigentlich hat der 21-jährige Mann aus dem Bad Laaspher Stadtgebiet sein Leben im Griff: fester Arbeitsplatz bei einem heimischen Unternehmen, parallel noch die Beendigung seiner Ausbildung und außerdem bastelt er an seinem Führerschein. Eigentlich deshalb, weil es im Leben des Maschinisten immer wieder jene Momente gibt, die ihn auf die Anklagebank des Bad Berleburger Amtsgerichtes bringen. Richter Torsten Hoffmann "sprachlos" Exakt dort musste er sich am Freitag erneut...

  • Bad Berleburg
  • 14.05.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Björn Weyand.

KOMMENTAR
Kritik ist berechtigt

Die Kritik am Entwurf des neuen Regionalplans ist gerade bei uns in Wittgenstein erheblich. Absolut berechtigt, weil dieses Papier einerseits die kommunale Planungshoheit massiv untergräbt und andererseits gerade die Entwicklung in ländlichen Bereichen einschränkt, wenn es so beschlossen wird, wie es vorliegt. Die Zahl und der Umfang der Stellungnahmen zeigt, dass die Kommunen ganz genau wissen, wie ernst diese Vorgaben wären. Zumal einiges, was im Entwurf steht, widersprüchlich erscheint....

  • Erndtebrück
  • 12.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.