Erzbistum Paderborn

Beiträge zum Thema Erzbistum Paderborn

Lokales
 „Es ist ein Gebot der Nächstenliebe, dass wir die zeitweise obdachlos gewordenen Menschen nicht allein lassen“, sagt Generalvikar Alfons Hardt.

100.000 Euro Soforthilfe
Erzbistum Paderborn leistet unbürokratische Hilfe

sz Paderborn. Nach den massiven Überschwemmungen in Hagen, Iserlohn und Fröndenberg sowie in weiteren Orten im Erzbistum Paderborn hat die Erzdiözese unbürokratische Soforthilfe für Betroffene der verheerenden Unwetterlage auf den Weg gebracht: Erzbischof Hans-Josef Becker hat 100.000 Euro aus Verfügungsmitteln bereitgestellt, um die betroffenen Menschen wirksam zu unterstützen. Zudem ermutigt der Paderborner Erzbischof die Kirchengemeinden dazu, übergangsweise auch geeignete kirchliche...

  • Siegen
  • 16.07.21
Lokales
Bischof Bernhard Hombach wurde vor 60 Jahren zum Priester geweiht.

Von Hohenhain nach Südamerika
Bischof Hombach seit 60 Jahren Priester

sz Paderborn/Hohenhain. Vor 60 Jahren, am 28. Juni 1961, empfing der aus dem Erzbistum Paderborn stammende emeritierte Bischof der Diözese Granada in Nicaragua, Bischof Bernhard Hombach, das Sakrament der Priesterweihe. Erzbischof Hans-Josef Becker sandte dem 2010 als Oberhirten von Granada emeritierten Bischof zum 60. Priesterweihejubiläum Glück- und Segenswünsche. Bischof Hombach in Hohenhain aufgewachsenDer 87 Jahre alte Jubilar, der in Nicaragua auch Präsident der Caritas war und 2020 sein...

  • Freudenberg
  • 27.06.21
Lokales
Das Erzbistum Paderborn teilte am Freitagabend mit, dass ab Samstag bei Freiluftgottesdiensten das Singen wieder erlaubt ist.

Klangvolle Freiluftgottesdienste in NRW möglich
Es darf gesungen werden

sz Siegen/Olpe. Der Gesang ist ab diesem Samstag, 22. Mai, für Freiluftgottesdienste, die nach Maßgabe der geltenden Corona-Schutzbestimmungen durchgeführt werden, wieder zugelassen. Dies teilt das Erzbischöfliche Generalvikariat des Erzbistums Paderborn mit. Dabei sei für alle Teilnehmenden die Einhaltung eines Mindestabstands von 2 Metern und das Tragen zumindest einer Alltagsmaske vorgeschrieben. Diese Änderung ergibt sich laut Mitteilung aus einer am Freitag veröffentlichten Fortschreibung...

  • Siegen
  • 21.05.21
Lokales
Stefan Drießen von der Abteilung Jugend/Junge Erwachsene im erzbischöflichen Generalvikariat stellt die Materialien zur Jugendaktion „RauchZeichen der Hoffnung“ vor. Sie werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

„RauchZeichen“ Jugendaktion in der Erzdiözese
Allein und doch gemeinsam

sz Altenhundem. „RauchZeichen der Hoffnung“ wollen junge Menschen aus dem ganzen Erzbistum Paderborn am 25. März setzen. Die neuen jugendspirituellen Zentren „Spice“ in Bielefeld und „Tabor“ Südsauerland in Altenhundem sowie die Abteilung für Jugend/Junge Erwachsene des Erzbistums Paderborn laden nach eigenen Angaben zu einer der größten Weihrauch-Aktionen der Welt ein. Jugendliche und junge Erwachsene können sich kostenlos ein „RauchZeichen-Paket“ mit Weihrauch, Kohle sowie einem Gebets- und...

  • Lennestadt
  • 08.03.21
Lokales
Monsignore Dr. Michael Bredeck, derzeit verantwortlich für die Bistumsentwicklung und künftiger Leiter des Bereichs Pastorale Dienste des Erzbistums.

„Wir werden kleiner, weniger und materiell ärmer werden“
Die Kirche muss "nach draußen" gehen

sz Paderborn/Olpe. Der Verantwortliche für die Bistumsentwicklung im Erzbistum Paderborn, Monsignore Dr. Michael Bredeck, hat in einem Interview das Zielbild für den „Diözesanen Weg 2030+“ angekündigt. Dieses wird derzeit unter Mitwirkung vieler Menschen im Erzbistum erarbeitet und soll im Oktober vorgestellt werden. Angesichts der massiven Veränderungen, die in den nächsten Jahren auf die Kirche zukommen, spricht sich der Leiter des Bereiches Entwicklung und Kommunikation im Erzbischöflichen...

  • Stadt Olpe
  • 02.03.21
LokalesSZ
Pfarrer Bernhard Lerch, dessen Arbeit in Wittgenstein hoch geschätzt ist, kehrt nach schwerer Krankheit nicht an seine bisherige Wirkungsstätte zurück.

Bernhard Lerch kehrt nicht zurück
Priester aus Indien kommt nach Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Die drei kath. Kirchengemeinden aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück, die sich zum Pastoralverbund Wittgenstein zusammengeschlossen haben, müssen sich mit einem Pfarrer-Problem beschäftigen. Konkret gesagt: Das Problem liegt darin begründet, dass es keinen Pfarrer mehr gibt. Pfarrer Bernhard Lerch, dessen Arbeit deutlich über die eigenen Konfessionsgrenzen hinaus geschätzt wurde, kehrt nach SZ-Informationen nicht mehr nach Bad Berleburg zurück. „Pfarrer Bernhard...

  • Bad Berleburg
  • 10.10.20
Lokales
Kirchen leiden weiter unter Mitgliederschwund.

Mehr Sterbefälle als Taufen und Eintritte
Kirche zählt immer weniger Mitglieder

sz Siegen. Die ev. Landeskirche von Westfalen verzeichnete im Vorjahr einen Mitgliederrückgang um 2,2 Prozent auf 2,15 Millionen. Ein Jahr zuvor lag dieser Wert bei 1,73 Prozent. Als größter Faktor gilt die Zahl der Todesfälle (35.075), ausgetreten sind 15.960 Personen. Im Vergleich dazu gab es 3860 Eintritte und 14.241 Taufen. 868 Menschen verließen evangelische KircheDer prozentuale Rückgang der Kirchenmitglieder im ev. Kirchenkreis Siegen, der mit 26 Gemeinden auch den Kreis Olpe (Olpe,...

  • Siegen
  • 26.06.20
Lokales
Die kath. Kirche hat einen dornigen Weg vor sich. So sind z. B. nun alle hauptberuflich eingesetzten Personen verpflichtet, im Abstand von fünf Jahren ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

Hinschauen und schützen
Kirche nach Missbrauchsskandal aktiv

sz Siegen. Der sexuelle Missbrauchsskandal belastet die katholische Kirche und hat ihrem Ansehen sehr geschadet. Viele fragen sich, wie das nur möglich war. Und: Viele fragen sich, wie man künftig Schlimmes verhindern könne. Das Pfarrheim St. Peter und Paul in Siegen bot da den richtigen Rahmen für eine Präventionsschulung zum Thema „sexualisierte Gewalt“ im Dekanat Siegen. Daran nahmen alle Seelsorger und Mitarbeiter aus Einrichtungen des Dekanats teil. Geleitet wurde die Veranstaltung von...

  • Siegen
  • 13.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.