Erzquell

Beiträge zum Thema Erzquell

Lokales
Platz 1: Johannes Romschinski, Herdorf.
10 Bilder

Wettbewerb von SZ und Erzquell-Brauerei
Foto von Johannes Romschinski überzeugt die Jury

kalle Siegen/Niederschelderhütte. Corona hin oder her: Die Pandemie hat rund 300 Leserinnen und Leser der Siegener Zeitung nicht daran gehindert, am größten Fotowettbewerb der Region teilzunehmen. Gemeinsam mit der Erzquell-Brauerei wird dieser Wettbewerb um die schönsten Motive seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. In diesen Tagen kam die dreiköpfige Jury zusammen, um die ihrer Meinung nach zehn schönsten Motive für das Jahr 2021 auszuwählen. Und das war nicht einfach, wie...

  • Siegen
  • 15.11.21
Lokales

Weitere Bänke geplant
Neue Sitzgruppe vor dem Erzquell-Stollen

thor Mudersbach. Zum 100-jährigen Bestehen der Brauerei waren 1985 vor dem Erzquell-Stollen im Giebelwald erstmals Sitzgelegenheiten aufgestellt worden. 36 Jahre später sind diese nun durch neue Tische und Bänke aus massiver Eiche ersetzt worden. Das Ensemble wurde dem Bürgerverein Mudersbach von der Brauerei gestiftet und am Dienstag von Mitarbeiterin der Schreinerei Müller (Netphen-Werthenbach) aufgestellt und verankert. Der Erzquellweg als einer der Erlebniswege des Natursteigs Sieg wird...

  • Kirchen
  • 29.09.21
LokalesSZ
Die neuen Gastronomen Marcel und Sandra Vlach sowie Christoph Wolter, die Gesellschafter Bernd Janssen und Franz-Rudolf Sanktjohanser sowie Ingo Rolland (Erzquell Brauerei) und Stadtbürgermeister Berno Neuhoff (v. l.).

Hotel-Restaurant in Wissen
Im „Germania“ gibt’s künftig Erzquell

dach Wissen. Manchmal gibt’s beim Notar auch Überraschungen. So für die Gesellschafter, die vor einigen Jahren das Hotel-Restaurant „Germania“ in Wissen gebaut haben. Als sie das Grundstück, auf dem früher einmal die Germania-Brauerei stand, von der Radeberger Gruppe übernahmen, stellten sie eben beim Notar fest, dass darauf eine sogenannte Grunddienstbarkeit eingetragen war: Wann auch immer dort Bier ausgeschenkt werden soll, muss es Gerstensaft der Radeberger Gruppe sein. Das führte dazu,...

  • Wissen
  • 24.09.21
Lokales
Der Erzquell-Weg ist aktuell teilweise gesperrt.
2 Bilder

Amprion baut
Erzquell-Weg derzeit in Teilen nicht passierbar

thor Mudersbach. Das Wetter soll wieder besser werden, und so dürften in den nächsten Tagen auch wieder verstärkt die Wanderstiefel geschnürt werden. Doch Vorsicht. Der beliebte Erzquell-Weg, einer der 25 Erlebniswege der Naturregion Sieg, ist in Teilen derzeit nicht passierbar. Direkt zu Beginn der Strecke zwischen Niederschelderhütte und Mudersbach ist die Firma Amprion gerade mit Mastbauarbeiten beschäftigt – diese werden aber an den Wochenenden ausgesetzt. Auch im oberen Schindetal führen...

  • Kirchen
  • 19.08.21
LokalesSZ
Von der Maische bis zum Bier: Andreas Kühn überwacht den gesamten Brauprozess. Dazu gehört auch, immer wieder Proben zu nehmen und Qualität, Farbe sowie
Geschmack zu überprüfen.
2 Bilder

SZ-Serie: Ein Tag mit...
Der Mann fürs kühle Blonde

ap Mudersbach. Die Nähe zum Produkt und die Vielfältigkeit – das schätzt Andreas Kühn an seinem Beruf ganz besonders. Dabei wollte er eigentlich Elektriker werden. Heute prüft er Maische statt Maschinen. Geboren wurde Kühn 1963 – ein sehr geburtenstarker Jahrgang, was ihm damals die Ausbildungssuche nicht gerade leicht machte. Mit Vitamin B und ein bisschen Glück fand er schließlich doch eine Stelle als Azubi bei der „Krombacher“ und lernte in drei Jahren die Kunst des Bierbrauens. Von dem...

  • Siegen
  • 04.08.21
Lokales
Brauer Peter Dietermann, ein Urgestein bei der Erzquell, freut sich, dass er nach Monaten der Zwangspause nun auch wieder Fässer für die Gastronomie und größere Veranstaltungen abfüllen kann.
2 Bilder

Endlich werden wieder Fässer gefüllt
Erzquell-Chef sieht Ende der Durststrecke

thor Niederschelderhütte. Da gibt es unter Bierfreunden eigentlich keine zwei Meinungen: Ein Pils aus der Flasche ist eine feine Sache – allerdings nicht zu vergleichen mit der Variante aus dem Zapfhahn. Darauf musste man monatelang verzichten. Die Fässer der Brauereien standen nutzlos und ungefüllt in den Lagerhallen, auch bei der Erzquell in Niederschelderhütte. Dort, wie fast überall in der Branche, war die Fassbier-Produktion auf null heruntergefahren worden. 5-Liter-Fässchen zählen dabei...

  • Altenkirchen
  • 03.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Merzquell

Der unerreichte Friedrich Brockmeier, der seinerzeit wie üblich hinter den allgegenwärtigen Schwaden der Zigarre nur schemenhaft zu erkennen war, schaute nur kurz auf das Papier und schickte mich los. Mich, den Praktikanten. In der Siegerlandhalle sollte ich mit irgendeinem aufstrebenden Politiker sprechen, der ins Europa-Parlament wolle. Der Name des Herrn aus dem Sauerland: Friedrich Merz. Nie gehört. Und so dackelte ich tapfer los. In einem Nebenraum trafen wir uns, ich aufgeregt, er...

  • Siegen
  • 24.04.21
Lokales
Zwei 5000-Euro-Schecks gingen an die SZ-Aktion Nachbar in Not und den VergissMeinNicht Netphen zur Entlastung pflegender Angehöriger.

Großzügige Spende der Erzquell Brauerei
5000 Euro gehen an die Aktion Nachbar in Not

sz Mudersbach. Inzwischen ist es schon Tradition: Zum 30. Mal verzichteten die Kunden der Erzquell-Brauerei Siegtal 2020 auf die sonst üblichen Weihnachtsgeschenke. Den entsprechenden Betrag stellte die Brauerei wieder karitativen Einrichtungen in der Region als Spende zur Verfügung. „Als regionale Familienbrauerei liegen uns die Menschen in unserer Heimat besonders am Herzen. Deshalb möchten wir auch in diesem Jahr dazu beitragen, dass soziale Projekte in der Region gefördert werden und den...

  • Siegen
  • 12.02.21
Lokales
Ski-Urlaub ist Corona-bedingt nicht drin. Mike Lindenschmidt sorgt mit einer Schnee-Bar hinterm Haus für „Ersatz“.

Après-Ski-Feeling in Freudenberg
Mike Lindenschmidt baut Schnee-Bar

kay Freudenberg. Was tun, wenn man Corona-bedingt auf den Ski-Urlaub verzichten muss und trotzdem nicht auf Après-Ski-Feeling verzichten möchte? Ganz einfach: Mike Lindenschmidt aus Freudenberg baute sich kurzerhand seine eigene Schnee-Bar hinterm Haus. „Ich wäre diese Woche eigentlich mit der Altherren-Mannschaft des SuS Niederschelden in Saalbach in Österreich im Skiurlaub gewesen – jetzt hole ich mir ein wenig Urlaubsstimmung nach Hause“, erklärte der Freudenberger augenzwinkernd gegenüber...

  • Freudenberg
  • 27.01.21
LokalesSZ
Sie machen das Beste aus den Bedingungen im Corona-Jahr: Die Mudersbacher laden zur „Kirmes dähem“ ein. Foto: thor

Mit Landbier und Currywurst
Mudersbacher feiern „Kirmes dähem“

thor Mudersbach Wäre es ein normales Jahr, dann müsste jetzt so langsam der Kirmesplatz vom Material für den Bau der Amprion-Trasse befreit werden, schließlich würde die Fläche in wenigen Tagen wieder ihrem Namen alle Ehre machen. Es ist aber kein normales Jahr: Wie alle anderen Großveranstaltungen fällt auch die Mudersbacher Kirmes aufgrund der Corona-Pandemie aus. Bitter, aber konsequent und richtig. Doch so ganz will man dann doch nicht aufs Feiern verzichten: „Kirmes dähem“ ist die Aktion...

  • Kirchen
  • 12.09.20
LokalesSZ
Die elf Herdorfer Gaststättengenossen eröffnen am Samstag, 31. Januar, „Christian’s“.
2 Bilder

Gaststättengenossenschaft gegründet
Comeback fürs „Christian’s“

dach Herdorf. Eine Schnapsidee? War es mit Sicherheit. Dennoch eine interessante. Und so kommt es nun, dass die Herdorfer Gaststättengenossenschaft die altehrwürdige Kneipe „Christian’s“ wiedereröffnet. Um die Geschichte der noch recht jungen Genossenschaft und deren Vorhaben zu erzählen, muss man zwangsläufig etwas ausholen. Und sie beginnt mit dem Gastronomie-Standort Herdorf, der viele Jahrzehnte lang ein besonderer war. Zu Spitzenzeiten habe es in Herdorf, Dermbach und Sassenroth um die 50...

  • Herdorf
  • 22.01.20
Lokales
Konstantin Wolff alias „Okami“ im „Allerheiligsten“, der Abfüllanlage der Erzquell-Brauerei in Niederschelden. Mit seinem Song hat der 19-Jährige viel Aufmerksamkeit im Siegerland erregt. Foto: thor
Video

Konstantin „Okami" Wolff rappt über Erzquell (mit Video)
Ein Liebeslied für’s Lieblingsbier

thor Niederschelderhütte. Ganz und gar Seltsames ist seit einer Woche überall im Siegerland zu beobachten. Selbst gestandene Männer jenseits der 50 schauen gebannt auf ihre Smartphones und nicken im Takt – und das liegt nicht daran, dass Ehefrauen und Freundinnen Anweisungen in Form von Sprachnachrichten hinterlassen haben. Grund ist vielmehr ein bislang einmaliger Rap-Song mit passendem Videoclip. „Es gibt kein Bier wie Erzquell. Wenn ich’s seh’, schlägt mein Herz schnell“: Das ist die...

  • Kirchen
  • 23.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.