Fördermittel

Beiträge zum Thema Fördermittel

Lokales
Schuttcontainer und Baumaterial werden in naher Zukunft nicht mehr am Fuchsrain zu sehen sein. Die Modernisierung des Vereinsheims des SV Erndtebrück neigt sich dem Ende entgegen.
2 Bilder

Schießverein kombiniert Fördertöpfe und ehrenamtliches Engagement
Sanierung auf der Zielgeraden

vc Erndtebrück. Die Mitglieder des Schießvereins Erndtebrück sind seit über einem Jahr fleißig dabei, ihr Schützenhaus am Fuchsrain zu modernisieren. Begonnen hatte ja alles mit der Modernisierung des Schießstandes. Die SZ hat nachgeschaut, was daraus geworden ist. Werkzeug in der Hand, Arbeitskleidung und dabei gute Laune – so wie den 1. Vorsitzenden Günter Schmidt trifft man in diesen Tagen einige Mitglieder des Schießvereins Erndtebrück an, die die Schützenuniform gegen den Blaumann...

  • Erndtebrück
  • 29.07.21
Lokales
Gleich drei Förderbescheide der Bezirksregierung Arnsberg sind jetzt in Kreuztal eingegangen.

Bescheide aus Arnsberg eingegangen
Kreuztal: 1,5 Millionen Euro Förderung

sz Kreuztal. Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Stadt Kreuztal jetzt gleich drei Förderbescheide zugestellt. Die Gelder in Höhe von insgesamt rund 1,575 Millionen Euro sind für die Sanierung der Otto-Flick-Halle, die Erweiterung des Kulturstandortes Bürgerforum und für die Maßnahme Bildungs- und Sportcampus bestimmt. Im Zuge der Gesamtmaßnahme „Sozialer Zusammenhalt Kreuztal Mitte“ erhält die Stadt Fördermittel von Land und Bund in Höhe von 415.178 Euro für die Sanierung der...

  • Kreuztal
  • 18.07.21
LokalesSZ
In Netphen bleibt es spannend: Eine Bürgerinitiative strebt ein Bürgerbegehren an, um die Stimmungslage bei den Bewohnern der Keilerkommune abzuklopfen.

Netphener Ratsbeschluss soll gekippt werden
Bürgerinitiative kämpft um Eishalle

krup Netphen. Mit dem Ratsbeschluss, Bundesmittel in Höhe von 3 Millionen Euro für die Sanierung der maroden Eissporthalle zurückzuweisen, hat die Stadt Netphen für Schlagzeilen gesorgt – auch über das Siegerland hinaus. So hält der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein (Burbach) die Absage für eine „deutschlandweit einmalige Angelegenheit“ (die SZ berichtete). Zur Erinnerung: Der Rat der Stadt Netphen hatte im vorigen Jahr einen Antrag auf Förderung gestellt, diesen dann aber am...

  • Netphen
  • 09.07.21
LokalesSZ
Vor Jahren erhielt der ZOB in Bad Laasphe einen Fahrrad-Unterstand. Jetzt sollen die Bahnhöfe in Siegen-Wittgenstein weiter mit Mobilstationen ausgestattet werden. Dafür hat der Zweckverband Fördermittel beantragt.

Fördermittel für Wittgensteiner Kommunen
Neue Mobilstationen für die Bahnhöfe

howe Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Die Nachricht machte im jüngsten Erndtebrücker Gemeinderat neugierig. Da verriet Bürgermeister Henning Gronau nämlich – im Zusammenhang mit dem aktuellen Radverkehrskonzept –, die Gemeinde plane eine Mobilstation am örtlichen Bahnhof, um etwa E-Bikes abschließen zu können. Tatsächlich erfuhr die Siegener Zeitung nach Recherchen: „Wir haben einen Förderantrag für Mobilstationen in allen Kommunen gestellt“, so Stefan Wied, stellv. Geschäftsführer des...

  • Bad Berleburg
  • 07.07.21
Lokales
In denn Altkreis Wittgenstein fließen 131 Millionen für das Radverkehrskonzept.
2 Bilder

Altkreis der große Profiteur vom Radverkehrskonzept
131 Millionen für Wittgenstein

ihm Siegen/Bad Berleburg. Nur 4 Prozent der Wege legen die Siegen-Wittgensteiner mit dem Fahrrad zurück. Vermutlich wird im Siegerland mehr geradelt, die Wittgensteiner werden den Schnitt wahrscheinlich nach unten drücken. Hier ist das Radeln im Alltag noch exotischer als in Siegen oder Kreuztal. Das soll sich ändern. Das vom Kreistag verabschiedete Radverkehrskonzept hat es in sich. 335 Millionen Euro soll es kosten, 1416 einzelne Maßnahmen zum Neubau oder der Verbesserung von Radverbindungen...

  • Siegen
  • 01.07.21
Lokales
Für die marode Eishalle in Netphen wollte der Bund 3 Millionen Euro zur Sanierung zur Verfügung stellen. Der Netphener Rat votierte jedoch dagegen und lehnte die Finanzspritze ab.

Volkmar Klein verwundert über Zurückweisung der 3 Millionen Euro
Fördergeld-Absage einmalig in ganz Deutschland

sz Netphen/Burbach. Kein Verständnis für die Zurückweisung von 3 Millionen Euro Bundesmitteln (gedacht für die Sanierung der maroden Eishalle) durch die Stadt Netphen (die SZ berichtete) hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein. Die Stadt Netphen habe eine Zusage zur finanziellen Unterstützung der Renovierung des Eisstadions aus dem Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat erhalten....

  • Netphen
  • 25.06.21
Lokales
Es geht weiter an der Baustelle Bürgerhaus. Und das sind auch von außen sichtbare Arbeiten: Im nächsten Schritt sollen die Putzarbeiten fortgeführt werden.

72.000 Euro eingeplant
Anbau an Schutzbacher Bürgerhaus macht Fortschritte

rai Schutzbach. „Es läuft in die richtige Richtung, nämlich nach vorne“: So lautete das Fazit, das Ortsbürgermeister Detlef Faikus zufrieden bei der Sitzung des Ortsgemeinderates Schutzbach zu den Arbeiten für den Anbau am Bürgerhaus zog. Das ist nicht selbstverständlich, denn nicht immer lief alles zur Zufriedenheit von Ortsgemeinde und Heimatverein, die gemeinsam das Projekt stemmen. Ein Stichwort ist die Falttür mit Glaselementen (die Siegener Zeitung berichtete). Großes Projekt für kleines...

  • Altenkirchen
  • 23.06.21
Lokales
Die Dachsanierung des Berufskollegs Technik wird mit Fördergeldern in Höhe von 20 000 Euro unterstützt.

Dachsanierung wird gefördert
20 000 Euro für Berufskolleg Technik

sz Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein plant im Zeitraum vom 1. Juni bis 31. Mai 2022 eine energetische Dachsanierung am Berufskolleg Technik. Nezahat Baradari, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis „Olpe – Märkischer Kreis I“ mit Betreuungswahlkreis Siegerland, gibt nun bekannt, dass diese Baumaßnahme mit 200 000 Euro vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert wird. „Das Berufskolleg Technik in Siegen ist ein enorm wichtiger Bildungsstandort für...

  • Siegen
  • 15.06.21
Lokales
Die Stadt Siegen möchte mit den Eigentümern drei Gewerbe- und Industriebrachen revitalisieren – und wird dabei vom NRW-Bauministerium unterstützt.

Stadt profitiert von Förderprogramm
Hoffnung für Brachflächen in Siegen

js Siegen. Das ging relativ schnell: Im März erst hat die Stadt Siegen einen Förderantrag an das NRW-Bauministerium gerichtet – in dieser Woche bekam Wirtschaftsförderer Thomas Runge den Zuschlag. Die Krönchenstadt ist eine von 20 Kommunen im Land, die vom Brachflächen-Revitalisierungsprogramm namens „Bau.Land.Partner“ profitieren soll in diesem Jahr. Ungenutzte Flächen in Siegen sollen wieder flott gemacht werden Was genau verbirgt sich dahinter – und auf welche Art von Zuschüssen kann sich...

  • Siegen
  • 14.06.21
LokalesSZ
Das 50-Millionen-Sonderprogramm „Heimat“ der Landesregierung NRW kann noch abgerufen werden. Noch nicht viele Vereine haben sich aus den Mitteln bedient.

Förderprogramm für Vereine
50 Millionen Euro liegen bereit - und keiner weiß davon

howe/hobö Bad Berleburg/Olpe. Der Verein für Kultur, Sport und Freizeitgestaltung (Trägerverein) Banfe – mal als Beispiel – hat sich ein kleines Stück vom großen Förderkuchen des Landes abgeschnitten. Andere Vereine haben auf das Geschmackserlebnis verzichtet. Das hätte immerhin Fördergeld in maximaler Höhe von 15.000 Euro gebracht. Die Landesregierung NRW legte vor geraumer Zeit ihr Sonderprogramm „Heimat“ auf, rund 50 Millionen Euro packte sie in den Topf, aus dem sich die vielen Schützen-,...

  • Siegen
  • 13.06.21
LokalesSZ
Zum DigitalPakt gehören auch Tablets für Schüler.

Satdt Siegen erst 0,8 Prozent beantragt
Große Unterschiede beim "DigitalPakt"

tip Siegen/Wilnsdorf. Der „DigitalPakt“ verspricht, Schulen besser für die Zukunft aufzustellen. Doch die Mittel werden noch immer nur zögerlich abgerufen. Im Kreisgebiet sind die Unterschiede eklatant: Während Wilnsdorf beispielsweise alle zur Verfügung stehenden Gelder – immerhin mehr als 500 000 Euro – abgerufen und bereits verbaut hat, sind für die Stadt Siegen gerade einmal 0,8 Prozent beantragt. Schnelles Internet, Whiteboards statt Tafeln oder Tablets für Schüler: So sollen Schulen für...

  • Siegen
  • 07.06.21
LokalesSZ
Durch die unerwarteten Fördergelder könnte der Eishalle in Netphen bald wieder neues Leben eingehaucht werden.

Möglichkeiten interkommunaler Zusammenarbeit
So reagiert der Kreis auf die Eishallen-Pläne

ihm Netphen. Keineswegs eisig fällt die Reaktion von Landrat Andreas Müller auf den Vorstoß der Linken aus, die Reaktivierung der Eishalle in Netphen zu unterstützen. Die Stadt Netphen sei bereits an die Kreisverwaltung herangetreten, berichtete der Landrat, und habe Möglichkeiten interkommunaler Zusammenarbeit und finanzieller Beteiligung erfragt. Der Kreis begrüße die Anstrengungen zum Erhalt und zur Attraktivierung der Halle. Die Einschätzung aus dem Kreishaus dazu: „Die bewilligte...

  • Netphen
  • 01.06.21
Lokales
Die Oberndorfer wollen auf ihrem schmucken kleinen Dorfplatz einen Brunnen installieren – bei der Realisierung hilft die Kleinprojekte-Förderung.
2 Bilder

Leader-Region
250.000 Euro Fördermittel für 19 Vorhaben in Wittgenstein

sz/bw Wittgenstein. Die Kleinprojekte-Förderung in der Leader-Region Wittgenstein geht in die zweite Runde. Dabei werden die unterschiedlichsten Ideen von Vereinen, Initiativen und den Kommunen in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück unterstützt. Die Gesamtsumme aller Projekte liegt bei 250.000 Euro. In diesem Jahr können 19 Maßnahmen von dieser Förderung profitieren. Auch in diesem Jahr ist vor allem das Engagement der Vereine wieder sehr groß. „Das Ehrenamt ist und bleibt den...

  • Wittgenstein
  • 31.05.21
LokalesSZ
Geht es nach der CDU, der FDP und den Grünen dann wird wieder Leben in die Netphener Eishalle einkehren.

Stadt Netphen soll Fördergeld annehmen
"Jamaika" will Eislaufen wieder möglich machen

ihm Netphen. CDU, Grüne und FDP wollen das Eislaufen in Netphen wieder möglich machen – mithilfe der 3 Millionen Euro Fördergeld, die unerwartet doch noch bewilligt wurden. Die drei Fraktionen beantragen kurzfristig eine Sondersitzung des Rates. Dabei soll der Beschluss vom Dezember aufgehoben werden, mit dem die Stadt ihren Förderantrag zurückgezogen hatte. Eine Bürgerbefragung, wie SPD und Grüne noch vor zwei Wochen angeregt hatten, wollen die Grünen im Verbund mit CDU und FDP nun vorerst...

  • Netphen
  • 21.05.21
Lokales
Die Schwestern Ida (13, l.) und Freda (10)sind begeistert von der neuen Doppelseilbahn.
2 Bilder

Würgendorfer Generationen-Projekt nimmt Formen an
Neues Leben für alten Sportplatz

sp Würgendorf. Ein großes Projekt hat sich der „Förderverein Mehrgenerationen-Sportplatz Würgendorf“ vorgenommen. Der zuletzt nur noch wenig genutzte Sportplatz im Zentrum des Ortes wird Schritt für Schritt wieder zum Leben erweckt. „Eine Zeit lang ist hier gar nichts passiert“, weiß der 1. Vorsitzende des Vereins, Matthias Moos. Jetzt aber sollen auf der großen Fläche nach und nach verschiedene Attraktionen, Sport- und Bewegungsmöglichkeiten für Jung und Alt errichtet werden. Weiterhin soll...

  • Burbach
  • 15.05.21
LokalesSZ
Die Zirkus-Wochen der KOT Wenden in den Sommerferien erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Mit einem eigenen Zelt mitsamt Sitztribüne für ca. 340 Personen möchte die Jugendfreizeitstätte in Zukunft eine Vielzahl an Projekten durchführen und diese besondere Örtlichkeit auch für Aktivitäten anderer Einrichtungen zur Verfügung stellen.

Durch Vielfalt der Veranstaltungen
Zirkuszelt wird zum "Leuchtturmprojekt"

hobö Wenden. Der Begriff „Leuchtturmprojekt“ ist in jüngerer Zeit häufig genannt worden – insbesondere bei manch bedeutenden Vorhaben in der Gemeinde Wenden. Nun hat die Kinder- und Jugendfreizeitstätte KOT (Kleine Offene Tür) der kath. Kirchengemeinde St. Severinus Wenden einen Antrag an die Kommune gestellt, ein „Leuchtturmprojekt“ finanziell zu unterstützen. Mit Erfolg, denn der Gemeinderat entschied am Mittwochabend mit großer Mehrheit – bei zwei Neinstimmen (Sven Scharz und Thorsten Heß,...

  • Wenden
  • 13.05.21
Lokales
Wer in Siegen-Wittgenstein ein Haus mit Mietwohnungen oder Mieteinfamilienhäuser für Menschen mit geringeren Einkommen errichten will, kann jetzt von einer großzügigen Förderung profitieren.

Attraktive Tilgungsnachlässe für Investoren
NRW gibt Millionen für Mietwohnungsbau

sz Siegen/Bad Berleburg. Preiswerter Wohnraum ist in Siegen-Wittgenstein häufig Mangelware. „Umso wichtiger ist es, dass für Investoren Anreize geschaffen werden, in unseren heimischen Immobilienmarkt – und damit auch in das Zuhause für viele Menschen – zu investieren“, betont Landrat Andreas Müller. Wer in Siegen-Wittgenstein ein Haus mit Mietwohnungen oder Mieteinfamilienhäuser für Menschen mit geringeren Einkommen errichten will, kann jetzt von einer großzügigen Förderung profitieren. Der...

  • Siegen
  • 11.05.21
Lokales
Der Vorsitzende des Bürgervereins Eschenbach, Peter Klein (l.), nahm von Bürgermeister Paul Wagener den Förderbescheid entgegen.

Vereine und Ortsgemeinschaft profitieren
Warmer Geldregen für Eschenbach

sz Eschenbach. Die Stadt spendet mit Unterstützung der Sparkasse Siegen jedes Jahr einen gewissen Betrag für die unterschiedlichsten Projekte und Ideen (z. B. zu den Themen Kultur, Sport, Bildung). Ein Regelwerk über die Vergabe hat der Stadtrat 2014 geschaffen. Initiativen und Vereine können, auf dieses Verfahren gestützt, Projekte erarbeiten und bei der Stadt Netphen hierfür eine Förderung beantragen. Über die Förderung der eingereichten Projektvorschläge entscheidet der Hauptausschuss. Die...

  • Netphen
  • 06.05.21
Lokales
Die Sanierung der Wege im Schlossgarten ist für den Herbst vorgesehen. Die bestehenden Verläufe sollen dabei weitgehend erhalten bleiben.

Wege im Siegener Schlosspark sollen saniert werden
Routenplaner setzen auf Asphalt

js Siegen. Rund um den Siegberg wird gebaggert. Die Erweiterung des Siegener Schlossparks nimmt Formen an – für die zu 70 Prozent vom Land NRW geförderte Sanierung des eigentlichen Schlossparks gilt es jedoch, noch einige Pflöcke einzuschlagen. Die Diskussionen über den neuen – 900 000 Euro teuren – Musikpavillon sind inzwischen erst einmal verhallt, der neue Standort am Herrengarten für die mehrmals malträtierten Brüder-Busch-Figuren in einem der Beete ist nun ebenfalls beschlossene Sache....

  • Siegen
  • 06.05.21
LokalesSZ
Gibt es doch noch eine Chance für die Eishalle in Netphen? Seit Mittwochnachmittag hat die Stadt Netphen die Chance auf drei Millionen Euro, die die Kommune eigentlich gar nicht mehr haben wollte.

Doch keine Sanierung der Eishalle?
Große Verwirrung um Fördergelder

juka Netphen. Und plötzlich liegen drei Millionen Euro für die Sanierung einer beliebten Freizeiteinrichtung auf dem Tisch – und keiner weiß so wirklich, warum überhaupt. Eigentlich hatten Politik und Bürger in Netphen ihre Eissporthalle bereits aufgegeben. Ein Ratsbeschluss aus dem Dezember des vergangenen Jahres, durch den der Förderantrag für die Sanierung der Eissporthalle zurückgezogen werden sollte, war als Todesstoß für Netphener Eis gesehen worden. Bis Mittwochnachmittag jedenfalls....

  • Netphen
  • 05.05.21
LokalesSZ
Deutlich stärker als vor dem zweiten Lockdown wird die Nachhilfe nun auch für Grundschüler gebucht.
3 Bilder

Lockdown bremst Lernaktivtäten
Finanzspritze für Nachhilfe- und Förderprogramme

nja Siegen/Kreuztal. Homeschooling, Wechselunterricht, Pauken mit FFP2-Maske im gut durchlüfteten, dafür aber unterkühlten Klassenraum: Was Schülerinnen und Schüler in den vergangenen gut zwölf Monaten alles mitgemacht haben, ist wahrlich nicht ohne. Im zweiten Lockdown haben deutsche Schüler laut Ifo-Umfrage täglich nur 4,3 Stunden gelernt – mehr als drei Stunden weniger als vor Corona. Im Schnitt! Welche Auswirkungen dies auf die Lernentwicklung hat und haben wird, das lässt sich heute wohl...

  • Siegen
  • 05.05.21
Lokales
Die Neunkirchener Ortsmitte profitiert auch von den Fördergeldern.

803 000 Euro Zuschuss vom Land NRW
Fördermittel für Neunkirchen

sz Neunkirchen. Die Ortsmitte mit dem Rathausquartier, die Planung des Bürgerparks am Wildenbach, eine Gestaltungsfibel für das Ortszentrum oder eine Anlaufstelle, bei der die Bürger ihre Ideen für die Weiterentwicklung Neunkirchens äußern können – für diese und weitere Projekte mehr hat die Gemeindeverwaltung nun 803 000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm des Landes NRW erhalten. Die Entwicklung des Neunkirchener Ortskerns könne so laut Pressemitteilung der Gemeinde weiter konkretisiert...

  • Neunkirchen
  • 20.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.