Familie

Beiträge zum Thema Familie

Lokales
Nach mehr als 20 Jahren fällt die sogenannte EEG-Umlage ab Juli weg. Experten erwarten durch die Abschaffung zwar kein Sinken der Strompreise, aber zumindest eine Dämpfung des starken Anstiegs.

Steuern, Energie, Verkehr
Entlastungsgesetze: Wer profitiert und was sie bringen

sz/dpa Berlin. Der Bundesrat hat am Freitag abschließend über zahlreiche Gesetzesvorhaben der Ampel-Koalition zur Entlastung der Bürger beraten. Die Maßnahmen sollen finanzielle Erleichterungen im Bereich Steuern, Energie und Verkehr bringen sowie Familien und ärmere Menschen entlasten. Die Pläne im Einzelnen: 300 Euro Energiepreispauschale für Erwerbstätige Arbeitnehmer und Selbstständige bekommen 300 Euro zusätzlich wegen der gestiegenen Fahrtkosten zur Arbeit. Die sogenannte...

  • Siegen
  • 20.05.22
LokalesSZ
Ein 21-Jähriger muss sich seit Dienstag vor dem Siegener Landgericht verantworten. Er soll sich nach einem Spieleabend an einer jungen Frau vergangen haben.

Mutmaßlicher Übergriff nach Spieleaband
Mann soll sich an junger Frau vergangen haben

juka Siegen/Kreuztal. Es soll ein ruhiger Spieleabend gewesen sein, am 6. Mai 2020 in einer kleinen Wohnung in Kreuztal. Es wird gegessen, sich unterhalten, Karten werden gespielt. Als es immer später wird, beschließen einige Mitglieder der beiden befreundeten Familien, in der Wohnung zu übernachten. Wegen der Vorfälle, die sich dann gegen 3.30 Uhr im Wohnzimmer ereignen, muss sich nun seit Dienstag ein heute 21-Jähriger vor dem Siegener Landgericht verantworten.  Er, eine junge Frau und ihr...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Ende April wurde das Zertifikat "Familienfreundliches Unternehmen" verliehen. Dennis Meister, Head of Marketing & PR, und Karin Vitt, Marketing & PR, nahmen die Auszeichnung in der Stadthalle Olpe entgegen.
4 Bilder

Weniger und besser arbeiten
Unternehmer bietet unbegrenzten Urlaub

jw Obersetzen. "Wer gerne arbeitet, arbeitet besser" – von dieser Schlussfolgerung ist Ingo Kubatschka überzeugt. Der Geschäftsführer der K-iS Systemhaus Unternehmensgruppe verfolgt seit der Gründung des Unternehmens in den frühen 1990er-Jahren eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Strategie. Für ihn ist Erfolg nicht nur in Zahlen messbar. Statt Umsatz und Gewinn stehen Motivation und Wohlfühlfaktor im Vordergrund. Die Mitarbeiter genießen viele Freiheiten, die Work-Life-Balance kann sich...

  • Siegen
  • 12.05.22
LokalesSZ
Am Herzens-Baum hängen bereits viele Botschaften.
3 Bilder

Eine traditionelle Veranstaltung
Mitmach-Kreuzweg für die ganze Familie

yve Möllmicke. Der Wirtschaftsweg an der Kreuzung Agathastraße/Heinrich-Lübke-Straße hoch in Richtung Wald ist ein beliebter Spazierweg. Seit einigen Tagen hat sich dort einiges verändert. An den Bäumen hängen Bilder und Geschichten, immer wieder laden Stationen zum Basteln oder Rätseln ein. "Schön, dass ihr hier seid und euch gemeinsam auf den Weg nach Ostern machen möchtet", ist auf dem ersten Schild zu lesen. Es ist ein Aufruf, "gemeinsam zu beten, singen, lachen, nachzudenken, Stille zu...

  • Wenden
  • 14.04.22
LokalesSZ
Regina Molsberger darf den Dinosaurier streicheln, weil sie hier arbeitet, die Besucher sollten das aber besser lassen.
4 Bilder

Sonderausstellung läuft bis September
"Abenteuer Urzeit" im Museum Wilnsdorf erleben

nik Wilnsdorf. Er hat nicht ganz Originalgröße, trotzdem ist der Triceratops vorm Museum Wilnsdorf eine ziemlich wuchtige Erscheinung. „Bitte nicht auf den Dino klettern” steht da, und man sollte meinen, dass das auch gar nicht so einfach ist, aber weit gefehlt. Längst haben die ersten Kinder, diese unerschrockenen Akrobaten, den Koloss mit den markanten roten Flecken für sich entdeckt, hat Regina Molsberger beobachtet. Und ein beliebtes Bild- und Selfie-Motiv ist er obendrein, weiß die...

  • Siegen
  • 09.04.22
Lokales
Die Fahrt startet am Samstag, 7. Mai, um 11 Uhr an der Bushaltestelle am Rathaus in Bad Berleburg.

Familienfahrt nach Lüdenscheid
Abfahrt zur Phänomenta

sz Bad Berleburg. Hautnah miterleben statt nur dabei sein: Nach einem Jahr Pause findet am Samstag, 7. Mai, wieder eine Familienfahrt zu Phänomenta nach Lüdenscheid statt. Die Stadtjugendpflege Bad Berleburg bietet die Fahrt an, vor Ort – im ersten Science-Center in NRW – sind spannende Experimente mit Luft, Magneten, Farben und vielen weiteren Themenbereichen möglich. Die Besucher lernen viel über Natur und Technik Dabei sehen die Teilnehmenden nicht nur zu, sondern sind ein Teil des...

  • Bad Berleburg
  • 02.04.22
LokalesSZ
Vor dem Siegener Amtsgericht wurde am Freitagvormittag über eine skurrile Familienstreitigkeit verhandelt.

Vater verklagt Tochter und Schwiegersohn
Skurriler Familienstreit vor dem Amtsgericht

juka Siegen. Der Fall, über den am Freitagvormittag in Saal 71 des Siegener Amtsgerichts verhandelt wird, kommt durchaus skurril daher. Ein junges Ehepaar, 30 und 31 Jahre alt, bewohnte zwischen Januar und Mai 2021 zur Miete eine Wohnung des Vaters der Ehefrau. So weit, so unscheinbar. Doch nach dem Auszug nehmen die Familienstreitigkeiten ihren Lauf. Gleich eine Vielzahl an Gegenständen soll das Paar nach dem Auszug entwendet haben, der geschockte Vater erstattet Anzeige bei der Polizei.  Die...

  • Siegen
  • 25.03.22
LokalesSZ
Die elfköpfige Familie Kostiv hat sich vor dem Krieg in der Ukraine in Sicherheit gebracht: Auf dem Bild zu sehen sind die Eltern Viktor und Violetta mit ihren Kindern (v. l) Beatrice, Luka, David, Rebekka, Ester, Marie und Yakob. Zwei Kinder fehlen, sie waren gerade in der Schule.

Flucht aus der Ukraine
Elfköpfige Familie findet in Siegen Sicherheit

js Siegen/Uschhorod. Keine drei Tage dauerte die russische Invasion, da kamen auch schon die ersten Kampfjets. Selbst in Uschhorod, der Stadt an der Grenze zur Slowakei, ganz im Westen der Ukraine, war das Gefühl der Sicherheit mit einem Mal verflogen. "Ich habe sie beim Aufhängen der Wäsche gehört", erinnert sich Violetta Kostiv an den Moment der Entscheidung. "Da habe ich Angst bekommen." Ein nicht weit entfernter Flughafen gehörte zu den strategischen Zielen von Putins Angriffskrieg. Für die...

  • Siegen
  • 18.03.22
LokalesSZ
Karin Stahl (3.v.r.) überreichte den Kriegsvertriebenen aus der Ukraine am Freitag symbolisch Brot und Salz. Drei Frauen und fünf Kinder wohnen jetzt in dem schönen Fachwerkhaus. Larissa Hofmann (r.) leistet wichtige Arbeit als Helferin und Dolmetscherin.
2 Bilder

Wenn aus Nachrichten Nachbarn werden
Karin und Paul Stahl quartieren acht Vertriebene ein

thor Schutzbach. Eine völlig normale Szene, wie sie in Deutschland zehntausendfach zu sehen ist: Kinder spielen ausgelassen in einem Garten, schaukeln, klettern, schlagen Rad. Ein Alltag, der eigentlich keiner besonderen Beschreibung bedarf. Wohl aber in diesem Fall. Denn auf dieser Wiese toben auch Mädchen und Jungen, die vor wenigen Tagen Hals über Kopf ihre ukrainische Heimat verlassen mussten. Diese Normalität, wie sie jedes Kind dieser Welt verdient hat, ist dort nicht mehr möglich. Nun...

  • Daaden
  • 11.03.22
LokalesSZ
Die Gesellschaft wird immer älter; immer mehr Menschen leiden an Demenz. Nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für Angehörige wie Monika S. ist die Erkrankung eine Belastungsprobe.

Eine pflegende Angehörige berichtet
Wenn die Mutter an Demenz erkrankt

nik Wilnsdorf. Schon länger sei ihre Mutter vergesslich gewesen, erzählt Monika S. (Name geändert). Aber seit drei Jahren ist es offiziell: Die 86 Jahre alte Dame leidet an Demenz, dieser Krankheit, die sich so tückisch und so grausam über Erinnerungen und Persönlichkeit eines Menschen hermacht. Gemeinsam mit Tochter Monika und dem Schwiegersohn lebt sie in einem Haus in der Gemeinde Wilnsdorf. Tabletten, um die Symptome in Schach zu halten, haben nicht geholfen, im Gegenteil: Die Mutter von...

  • Wilnsdorf
  • 01.03.22
LokalesSZ
Was Familienbüro und Jugendhilfe in diesem Jahr planen, um Familien besser zu unterstützen.
2 Bilder

,,Kinder leiden unter der Pandemie besonders''
Angebot „frühe Hilfen“ wird ausgebaut

tin Siegen. Braucht es in der Familienhilfe Prävention? Susanne Wüst-Dahlhausen, Leiterin des Siegener Familienbüros, sagt: „Ja, unbedingt.“ Familienbetreuung sollte möglichst früh beginnen. Deshalb setzt man auf sogenannte „frühe Hilfen“. Das heißt, das Familienbüro kümmert sich um werdende Eltern und Eltern, die sich unsicher, überfordert oder allein fühlen. Deren Informations- und Unterstützungsbedarf sei sehr groß, sagt Wüst-Dahlhausen. 100.000 Euro für „frühe Hilfen“ In diesem Jahr stellt...

  • Siegen
  • 12.01.22
Lokales
Weniger Stress, mehr Zeit für Familie und Freunde sowie klimafreundliches Verhalten: Vor allem jüngere Menschen zwischen 14 und 29 Jahren blicken so auf das kommende Jahr. Hier zudem die weiteren guten Vorsätze für 2022, ermittelt in einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit.
2 Bilder

Vorsätze zum Jahreswechsel
Mehr Familienzeit, weniger Stress

sz/ch Siegen/Olpe. Mehr Zeit für Familie und Freunde und weniger Stress! Das sind laut einer repräsentativen Umfrage (Forsa-Institut) im Auftrag der DAK-Gesundheit die beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr. „Nach einer Verunsicherung durch Corona im vergangenen Jahr haben sich jetzt wieder mehr Menschen persönliche Ziele gesetzt“, fasst Dirk Heppe, Chef der Siegener Niederlassung der Krankenkasse, zusammen. Nur 37 Prozent der vom Forsa-Institut Befragten gaben an, sie würden wegen der...

  • Siegen
  • 31.12.21
LokalesSZ
Mit Gitarre und zur Geschichte passenden Liedern sorgte Autorin Barbara Ortwein in der Stadtbücherei Bad Berleburg für einen abwechslungsreichen Abend.

Eine verborgene Liebe
Barbara Ortwein erzählt ihre Familiengeschichte

schn Bad Berleburg. Barbara Ortwein ist für ihre Bücher über die Auswanderung nach Texas bekannt. Die gebürtige Lippstädterin hat sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und die Geschichte der Deutschen in Texas lesenswert aufbereitet. Dieses Mal hat sich Ortwein eines sehr persönlichen Themas angenommen: ihre eigene Familiengeschichte. Über die ist die ehemalige Lehrerin eher zufällig gestolpert und es musste sich so einiges zusammenfügen, um ein Bild zu ergeben. Am Montagabend hat...

  • Bad Berleburg
  • 10.11.21
Lokales
Manuel Hofius nutzte diesen sogenannten Schwader, um den Namen seiner Tochter Ella und ein Herz für seine Familie mit Heu zu kreieren. Schon am Mittwochabend war das Werk dann Geschichte.
3 Bilder

Herzensbotschaft ins Gras gemäht
Liebe geht durch die Wiese

vc Weidenhausen. Das Herz von Manuel Hofius schlägt für die Familie – mit einem spontanen Einfall sendete der Landwirt aus Wittgenstein dieser Tage ein tolles Zeichen. Der Name seiner 15 Monate alten Tochter Ella und ein Herz aus Heu zierten bis Mittwoch eine Wiese unweit der Windkraftanlagen zwischen Weidenhausen und Sassenhausen. Das Bild blieb nur wenige Stunden erhalten. Es war aber ein Augenblick, der die Menschen in den sozialen Medien und in den Dörfern ringsum fasziniert hat. Der...

  • Bad Berleburg
  • 17.06.21
LokalesSZ
Geschwisterbeziehungen können sehr innig sein - tragen häufig aber auch großes Streitpotenzial in sich. In jedem Fall helfen sich Brüder oder Schwestern gegenseitig bei der Entwicklung.
2 Bilder

Brüderchen und Schwesterchen
Experte: Geschwister beeinflussen Entwicklung

sp Siegen. Für Prof. Dr. Simon Forstmeier steht außer Frage: Geschwister haben einen Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Der Professor für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie der Lebensspanne von der Universität Siegen erklärt, dass dabei viele Faktoren eine Rolle spielten, beispielsweise Altersunterschied, Charakter und auch die Stimmung der Eltern, die auf die Kinder abfärben könnte. Funktionen von GeschwisternForstmeier, der selbst Vater zweier Kinder ist, spricht von...

  • Siegen
  • 29.05.21
LokalesSZ
Die sieben Geschwister sind froh, einander zu haben. Auch wenn es schwierig ist, mal Zeit für sich allein zu haben.

Ehepaar Engel lebt mit sieben Kindern in Geisweid
Zwei Seiten einer Großfamilie

sp Geisweid. Rosalie (3), Samuel (5), Martha (6), Pauline (9), Luisa (12), Johannes (17) und Isabelle (21) sind Geschwister. Gemeinsam mit ihren Eltern leben sie in Geisweid. Für das Gespräch mit der SZ hat sich ein Teil der Familie im Garten zusammengefunden, um darüber zu sprechen, was es bedeutet, Geschwister zu haben – auch mit Blick auf die Pandemie. Vater Dominik Engel ist auf der Arbeit, ebenso Sohn Johannes. Die Älteste, Isabelle, sitzt in einer Prüfung. Alle an einen Tisch zu bekommen...

  • Siegen
  • 29.05.21
LokalesSZ
Jetzt können Jana und Mayar spielen, ohne auf die für sie wichtigen medizinischen Geräte achten zu müssen.

Kein Spielzeug mehr im Dialyse- und Schlafraum
Familie Al Kador hat eine neue Wohnung

sp Kaan-Marienborn. Endlich können Jana (7) und Mayar (4) nach Herzenslust spielen, ohne dabei ständig das medizinische Material und die Geräte im Blick zu haben, die für sie überlebensnotwendig sind. Die beiden Geschwister sind schwer nierenkrank. Jede Nacht benötigen sie eine Dialyse. Im Dezember vergangenen Jahres berichtete die Siegener Zeitung über Familie Al Kador und davon, dass sie dringend eine größere Wohnung benötigt: Zum einen damit die Dialysegeräte, die Infusionsständer, die...

  • Siegen
  • 19.04.21
Lokales
Viele Väter und Mütter nutzen die Beratungsangebote der Kirchen. Sie sind deutlich erschöpfter als vor der Pandemie.

Viele junge Paare mit Kindern sind erschöpft
In der Pandemie: Familien unter Druck

goeb Siegen. „Wir registrieren eine deutliche Zunahme vor allem jüngerer Paare mit Kindern, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen“, berichtet Anne Günther, die Leiterin der Katholischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen an der Unteren Metzgerstraße 17 in Siegens Oberstadt. Etwa 80 Personen, so ist zu erfahren, stünden derzeit auf der Warteliste. Pandemiebedingt wird viel telefonisch beraten, die großzügige Raumausstattung und vor allem die technische Anpassung an die...

  • Siegen
  • 19.04.21
LokalesSZ
„Der soziale Umgang der jungen Leute kommt deutlich ins Hintertreffen“, sagen Erich und Ursula Heinrich aus Oberndorf im „Pandemie-Gespräch“ mit ihrem Enkel Til Horchler.
2 Bilder

Ein Gespräch zwischen Enkel und Großeltern
Wie kommen Oma und Opa durch die Pandemie?

til Bad Laasphe-Oberndorf. Mir als Jugendlichem in der Corona-Pandemie fehlen so einige Dinge, die sonst zu meinem Alltag gehören. Zum einen fehlt ganz besonders die Schule, in der ich viele Freunde treffe und diese durch den Wechselunterricht wenigstens einmal in der Woche sehen kann. Zum anderen sind auch sportliche Aktivitäten ein großes Thema, da ebenfalls die Sportvereine weder Trainings noch Spiele im Amateurbereich abhalten können, wobei mir natürlich auch der Kontakt zu gleichaltrigen...

  • Bad Laasphe
  • 18.04.21
Lokales
Mattes Müller aus Brün (3. v. l.) hat für seine Freunde einen Song geschrieben, der ab heute auf den großen Internet-Musikkanälen zu hören ist. Das Foto entstand vor der Corona-Pandemie.
2 Bilder

Musiker widmet Kumpels einen Song
Freundschaft für die Ohren

mari Brün. Musik ist die große Leidenschaft von Mattes Müller. Der 21-Jährige war in seiner Jugendzeit Trompeter im Musikverein Heid und singt aktuell in den Ottfinger Chören Männerchor Frohsinn und Vocal Art. Von seinem Großonkel Willi, der Jahrzehnte die Gottesdienste in der Brüner Kirche spielte, wurde er an das Orgelspiel herangeführt. Mittlerweile spielt er sowohl dieses Instrument als auch Klavier wie ein Profi. Im Mai 2020 machte er im Rahmen der Corona-Pandemie mit Freunden beim...

  • Wenden
  • 02.04.21
Lokales
Mütter, die ein Kind mit Behinderung zur Welt bringen, oder Alleinerziehende mit Unterstützungsbedarf - im Kinder- und Familienbüro "Konfetti" finden alle ein offenes Ohr.
2 Bilder

„Konfetti“ in Olpe
Unterstützung für Familien in schwierigen Zeiten

yve Olpe. Kinder strahlen auf Fotoleinwänden um die Wette, bunte Wimpelketten baumeln unter der Decke, beschrieben mit Mut machenden Worten. Eine kunterbunte Decke liegt auf dem Tisch, in einer Ecke stehen bequeme Sitzmöbel. Es ist einladend im Kinderbüro „Konfetti“ in Olpe. Wer hier herkommt, soll sich willkommen fühlen, sofort aufgenommen. Hier haben Sozialarbeiterin Heike Hesse sowie Erzieherin und Kinderschutzfachkraft Stephanie Krämer ihr zweites Zuhause. Sie arbeiten ganz nah am Menschen...

  • Stadt Olpe
  • 05.02.21
LokalesSZ
Wenn Jana und Mayar im Kinderzimmer spielen, bleibt ihnen wenig Platz. Ein großer Teil des Raumes ist für medizinischen Bedarf vorgesehen.

Mayar und Jana sind schwer krank
Blutwäsche im Kinderzimmer

sp Siegen.  Mayar und Jana laufen durch die Wohnung, sie zeigen ihren Eltern Puzzleteile, sprechen ein paar Worte mit ihnen und sind dann wieder zum Spielen in ihrem Kinderzimmer verschwunden. Dass es bei dem Gespräch der Erwachsenen im Wohnzimmer in erster Linie um sie geht, ist für sie nicht weiter interessant. Wolfgang von Königsmarck hatte die Siegener Zeitung kontaktiert und um Hilfe gebeten für die Familie Al Kador. Sie sucht dringend eine größere Wohnung. Nicht, damit die Kinder noch...

  • Siegen
  • 05.12.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.