FDP

Beiträge zum Thema FDP

Lokales SZ-Plus
Seit 2006 ist der Babauungsplan Nr. 30 „Am Hanker“ rechtskräftig; getan hat sich seitdem noch nichts. Die FDP sieht neue Chancen für Wohnraum im unteren Bereich, während weiter oben landwirtschaftliche Fläche erhalten bleiben könnte.

Doch keine unendliche Geschichte?
Liberale wollen Hanker-Bebauung "andeuen"

nja Eichen. Als der Bebauungsplan „Am Hanker“ 2006 rechtskräftig wurde, lagen bereits 30 Jahre Planungsgeschehen hinter dem Projekt: „Seit ich im Kreuztaler Rat bin, habe ich damit zu tun gehabt“, sagte am Donnerstag der FDP-Fraktionsvorsitzende Frank-Wieland Frisch im Haupt- und Finanzausschuss, dem ein Antrag der Liberalen vorlage, eben diesen Bebauungsplan noch einmal zu ändern mit dem Ziel, möglichst zügig neuen Wohnraum zu schaffen. Ein Beschluss dazu wurde gestern nicht gefasst –...

  • Kreuztal
  • 10.10.19
  • 375× gelesen
Lokales

Große Gefahr durch Salafisten im Kreis

sz Siegen. „Weiterhin starken Zulauf“ finde der extremistische Salafismus auch im Kreis Siegen-Wittgenstein, schreibt die Kreisverwaltung auf eine Anfrage der FDP. Meist junge Menschen seien anfällig für diese ideologischen Verirrungen. Im Zuständigkeitsgebiet der Abteilung Staatsschutz der Kriminalpolizei Hagen (Hagen, Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer Kreis, Olpe und Siegen-Wittgenstein) seien rund 200 Salafisten bekannt. Davon seien rund 20 als gewaltbereit einzustufen. Eine besondere Gefahr...

  • Siegen
  • 25.09.19
  • 537× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der Erndtebrücker FDP besteht Einigkeit – die Straßenbaubeiträge müssen weg. Im Bild (v. l.): FDP-Ortsverbandsvorsitzender Guido Schneider, FDP-Fraktionsvorsitzender Heinz-Georg Grebe sowie Ratsmitglied Doris Benfer. Foto: Björn Weyand

Thema Straßenausbaubeiträge
Erndtebrücker FDP: Klare Kante für die Abschaffung

bw Erndtebrück. Der FDP-Ortsverband Erndtebrück will mit einem falschen Eindruck aufräumen, der vielleicht zuletzt im Zuge der Diskussionen um die vom Land angestrebte Novellierung des Kommunalabgabengesetzes (KAG) entstanden ist. Es gibt fundamental unterschiedliche Sichtweisen zwischen der FDP im Düsseldorfer Landtag und der FDP vor Ort in Erndtebrück. „Wir haben unsere eigene Position“, stellte Fraktionsvorsitzender Heinz-Georg Grebe am Donnerstag im Pressegespräch unmissverständlich klar:...

  • Erndtebrück
  • 19.09.19
  • 112× gelesen
Lokales SZ-Plus
Sandra Weeser hat seit der letzten Wahl einen Sitz im Berliner Parlament – Zeit für eine erste Zwischenbilanz.

MdB Sandra Weeser zieht erste Bilanz
Keine Themen zum Wegducken

damo Betzdorf. Ob dieser Artikel wirklich eine Halbzeitbilanz ist, weiß nicht mal die, um die es geht. Sandra Weeser würde jedenfalls nicht darauf wetten, dass die Große Koalition in Berlin wirklich bis zum Ende der Legislaturperiode durchhält. „Ich weiß es nicht, wir sollten die Landtagswahlen abwarten. Es wird alles an der Frage hängen, wo sich die SPD regenerieren will.“ In dieser Einschätzung schwingt – auch wenn man es so lesen könnte – keine Häme mit: Als stellvertretende...

  • Betzdorf
  • 16.08.19
  • 131× gelesen
Lokales
Thomas Wahl (l.) empfing den Alterspräsidenten des deutschen Bundestages, Dr. Hermann Otto Solms.

Alterspräsident des Bundestages zu Gast
Liberaler Hausbesuch

sz Weidenau. Dieselfahrverbote, Flottenemissionen, Vorgaben zur E-Mobilität und drohende Auto-Zölle in den USA – all das sind Themen, welche die Automobilwirtschaft und den deutschen Autofahrer in jüngster Vergangenheit immer wieder beschäftigten. Das verbindende Glied zwischen Herstellern und Kunden bilden hierbei die Autohändler, die Veränderungen und Probleme als erstes zu spüren bekommen. So auch die Wahl-Group, welche mit zahlreichen Autohäusern in Nordrhein-Westfalen und Hessen zu den...

  • Siegen
  • 17.07.19
  • 99× gelesen
Lokales
Die zur Notunterkunft umgewandelte ehemalige Hauptschule in Dahlbruch hätte noch Kapazitäten für Flüchtlinge, sagt FDP-Chef Karl-Heinz Jungbluth.

Appell an Hilchenbacher Bürgermeister
FDP-Chef plädiert für Flüchtlingsaufnahme

sz Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach sollte freiwillig Flüchtlinge aufnehmen. Mit diesem Appell richtet sich FDP-Stadtverbandsvorsitzender Karl-Heinz Jungbluth jetzt in einem Schreiben an Bürgermeister Holger Menzel.  Der Liberale bittet den Verwaltungschef, sich „schnellstmöglichst mit dem Bundesinnenministerium in Verbindung zu setzen und dort zu erklären, dass auch die Stadt Hilchenbach zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit ist, wie über 50 andere Städte und Gemeinden in Deutschland, die von...

  • Hilchenbach
  • 21.06.19
  • 270× gelesen

Meistgelesene Beiträge

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.