Feiern

Beiträge zum Thema Feiern

LokalesSZ
Ansprache: In der Regel genügt eine höfliche Aufforderung, damit die Sperrstunde in Siegens Oberstadt eingehalten wird. Manchmal aber eskaliert die Situation.
2 Bilder

Siegener Rathaus steht in der Kritik
Politiker prangern Party-Strategie an

ch Siegen. Erst sommerliche Ausgelassenheit, dann krasse Aussetzer: Der nächtliche Lärmterror samt Müllbergen und Schlägereien rund ums Siegener Rathaus und Nikolaikirche, der Polizei, Ordnungskräfte und städtische Reinigungskräfte an den vergangenen Wochenenden auf Trab hielt, wird erneut zum Politikum. Politiker der Krönchenstadt prangern die Party-Strategie des Rathauses an. Die Fraktionen von Volt und UWG im Stadtrat des Oberzentrums beklagen, dass die Situation in der Oberstadt nicht nur...

  • Siegerland
  • 27.07.21
LokalesSZ
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: So eng und ausgelassen wird es bei „MittwochsIn“ am unteren Schlossplatz wohl nicht werden. Trotzdem soll ein Hauch von Unbeschwertheit beim ersten Open-Air-Festival nach Monaten wehen.

STADTLEBEN
Das Party-Pilot-Projekt

sabe Siegen. Für viele beginnt das Feiern mit einem Test. Oder dem Impfausweis. Dafür gibt es doppelt so viel Security-Personal. Mehr Sanitäranlagen, Abstände, Sitzgelegenheiten, die Corona-Auflagen sind nötig, geben aber auch ein Gefühl der Sicherheit. Ein Gefühl, um sich nach dem Lockdown lockermachen zu können, glaubt Jan Klappert. Für den 38-jährigen Eventmanager fühlt es sich kurz vor dem Start des beliebten Open-air-Festivals am Unteren Schlossplatz an wie ein Neuanfang. Für diesen Hauch...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Jan Klappert freut sich schon auf die diesjährige Ausgabe von MittwochsIn. Auch wenn die in anderer Form stattfinden wird als in den vergangenen Jahren.

AUF EIN BIER mit...
Eventmanager Jan Klappert

sabe Siegen. Der Siegener Weihnachtsmarkt, „MittwochSIn“ am unteren Schloss, das „Bim Käs“ in Geisweid. Jan Klappert liebt es, in Siegen „was los zu machen“, er ist nicht nur Gastronom, sondern mit seinen „Krönchen Events“ auch Veranstaltungsorganisator aus Leidenschaft. Mit der Pandemie blieb ihm weder das Eine noch das Andere. Jetzt kommen mit den niedrigen Inzidenzen das erste Mal seit über einem Jahr wieder Menschen zum Feiern auf den Schlossplatz. Klappert und sein Team haben alles...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Der Fäjer genießt das Nachtleben in all seinen Facetten.

SEJERLÄNNER SCHWATT
Feiern wie 
ein „Fäjer“

Zu Pandemiezeiten haben es Draufgänger und Draufgängerinnen - oder wie der Siegerländer so schön sagt – „Fäjer“ gar nicht mal so einfach. Geschlossene Bars, Kneipen, Discotheken und Co. hatten das Terrain der Lebemenschen ziemlich beschnitten. Der „Fäjer“ ist schließlich der Typ Mensch, der sich viel und gerne auf Straßen umhertreibt, Nachtleben genießt, flirtet. Übrigens nicht zu verwechseln mit der „Fajersche“, der Klatschtante. Von dem sich der „Fäjer“ aber besser nicht erwischen lassen...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Der Schieß- und Schützenverein Oberndorf hat an Kreativität nichts vermissen lassen. Das Festwochenende orientierte sich daran, was die Pandemie zulässt.

Mit Bier-Wagen und Würstchen-Mobil
Oberndorf feiert „Schützenfest zu Hause“

isa Oberndorf. „Schützenfest – drei Tage lang“ hieß es am Wochenende endlich noch einmal im oberen Lahntal. Zwar anders als man es sich eigentlich für dieses Jahr erhofft hatte, aber die Situation ließ es nun einmal noch nicht zu. Daher rief der Schieß- und Schützenverein (SSV) Oberndorf zur zweiten Runde des Oberndorfer „Schützenfestes zu Hause“ auf. Dorfbewohner nehmen alternatives Programm gut an Nachdem die Dorfbewohner das alternative Programm schon im vergangenen Jahr so gut angenommen...

  • Bad Laasphe
  • 19.07.21
Lokales
Gleich mehrere Feiern eskalierten und hatten einige Verletzte zur Folge.

Polizei musste einschreiten
Feiern im Westerwald eskalieren

sz Altenkirchen/Hachenburg. Völlig aus dem Ruder liefen am vergangenen Wochenende einige Feiern im Unterkreis bzw. Westerwald. Es gab zahlreiche Verletzte, die Polizei und die Sanitätsdienste hatten jede Menge zu tun. Handfeste Schlägerei mit über 20 Beteiligten Zunächst erreichte die Polizei Altenkirchen am Samstagabend gegen 23.45 Uhr mehrere Beschwerden wegen lauter Musik aus der Nähe des Bürgerhauses in Berod bei Hachenburg, wodurch sich die Nachbarschaft erheblich belästigt fühlte. Die vor...

  • Altenkirchen
  • 12.07.21
Lokales
Laura Lensing und Pablo Ruhr sind sich sicher, dass nach der Pandemie wieder ordentlich gefeiert wird.

AUF EIN BIER mit...
Pablo Ruhr und Laura Lensing vom Musikclub „Meyer“

sabe Siegen. Das „Meyer“ gilt in der Krönchenstadt als Kultschuppen und gehört nicht nur für Studenten seit den 90er Jahren zum festen Stadtinventar. Seit Corona einer ganzen Szene das Licht ausgeschaltet hat, ist es mittlerweile in manchen Clubs so dunkel geworden, dass es wohl auch nicht mehr wieder angeht. Im Meyer schon. Ein Gespräch mit Clubbesitzer Pablo Ruhr und Vollzeitkraft Laura Lensing über fehlende Theken, das Licht am Ende des Tunnels und wie wir nach Corona feiern werden. Denkt...

  • Siegen
  • 08.06.21
Lokales
SZ-Redeakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Über Nacht bleiben

Beim Blick aus dem Homeoffice-Fenster auf Siegen herab nehmen die Gedanken immer wieder mal freie Fahrt auf. Blauer Himmel, Sonne pur, Grillen mit dem eigenen Clan könnt’ auch mal wieder spaßig sein? Upps, die Sperre im Kopf macht dann aber sofort klick: kein Ausgang für niemanden. Ob kreisweit 21 Uhr oder bundesweit 22 Uhr, die Verbannung ins Private macht einem schon zu schaffen. Und bringt junge Leute auf Ideen. Neulich sprach ich mit Krankenschwestern am Siegener Marien-Krankenhaus über...

  • Siegen
  • 26.04.21
LokalesSZ
So friedlich wie auf diesem Foto, das vor einer Woche entstand, ging es an diesem Wochenende nicht zu am Kornmarkt. Zu später Stunde und bei steigendem Alkoholpegel brachen sich Aggressionen Bahn. Die Polizei musste den Platz räumen.

Polizei greift hart durch
Alkoholisierte machen Randale am Kornmarkt

ihm Siegen. Erschreckende Bilanz des Wochenendes in der Oberstadt: Die Polizei musste sowohl in der Nacht zum Samstag als auch in der zum Sonntag ausrücken und den gesamten Platz am Rathaus räumen, weil auch mitten in der Nacht keine Ruhe einkehrte. Am Ende standen insgesamt 20 Platzverweise und acht Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung. Körperverletzung und Beleidigung. Drei Personen wurden in Gewahrsam genommen. Vergleichsweise harmlos begann es am Freitagabend. Rund 500 Menschen versammelten...

  • Siegen
  • 16.08.20
LokalesSZ
Dicht an dicht drängen sich die Menschen bei Kultur Pur. Ein Bild, das es in diesem Jahr so nicht gab. Der Großteil der Veranstaltungen musste ausfallen.

Im Corona-Sommer
Ausfall von Festivals und Konzerten schmerzt besonders

ap/juka Siegen. Ob Festivals, Konzerte, Stadtfeste oder die örtliche Kirmes: In diesem Sommer mussten die Menschen auf alle größeren Veranstaltungen verzichten. Doch welcher Ausfall wiegt besonderes schwer, was wurde in den vergangenen Monaten am stärksten vermisst? Das wollte die SZ in einer kleinen Umfrage von ihren Lesern bzw. von den Nutzern der sozialen Medien wissen. Auch kleine Feste mit hohem StellenwertEs müssen dabei offensichtlich nicht immer die großen Feste sein, die einen...

  • Siegen
  • 15.08.20
LokalesSZ
3 Bilder

Rechtsstreit vorüber
Weitefeld baut Dorfgemeinschaftshaus

damo Weitefeld. Es war kein Sieg durch Knockout – aber trotzdem kann die Ortsgemeinde Weitefeld mit diesem Ergebnis gut leben: Das neue Dorfgemeinschaftshaus darf gebaut werden. Und es darf auch zum Feiern genutzt werden. Genau das stand lange Zeit auf der Kippe. Denn in der Nachbarschaft hatte sich Widerstand gegen die Pläne der Ortsgemeinde formiert: Die Anlieger argwöhnten, dass massive Lärmbelästigungen auf sie zukommen würden. Und so gab es Unterschriftenaktionen, Protestnoten und...

  • Daaden
  • 29.07.20
Lokales
Gerhard Pietzonka (M.) war von 1972 bis 1983 Pfarrer der katholischen Christus-König-Gemeinde in Erndtebrück. Das Priester-Jubiläum des jetzigen Bielefelders beging man mit einer Messe und einer Feier unter Freunden im Pfarrhaus.

Gelebter Glaube in der Christus-König-Gemeinde in Erndtebrück
„Die Familie feiert!“

sabe Erndtebrück. Es war schon von Weitem nicht zu überhören: Das Lachen, das fröhliche Plaudern, das herzliche „Ach“ eines überraschenden Wiedersehens nach langer Zeit. Die dicht an dicht geparkten Autos rund um die katholische Kirche in Erndtebrück gaben den nächsten Hinweis: Hier war mächtig was los. Der ehemalige Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Erndtebrück, Gerhard Pietzonka, feierte sein Priester-Jubiläum – und zwar gemeinsam mit der Christus-König Gemeinde. Von 1972 bis 1983...

  • Erndtebrück
  • 26.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.