Fernsehen

Beiträge zum Thema Fernsehen

KulturSZ-Plus
Einfach präsent sein trotz aller Aufregung: Michelle Patz aus Dietzhölztal hat bei  ihrem Casting bei „Deutschland sucht den Superstar“ für sich selbst eine ganze Menge gelernt.

DSDS am Dienstag auf RTL mit Michelle Patz
"Lust auf Adrenalin"

pebe Dietzhölztal/Siegen.  „Eigentlich bin ich ja nicht so schnell aufgeregt, ich habe ja Erfahrung mit Publikum und Bühnenauftritten. Aber DSDS, das war schon was anderes.“ Michelle Patz lacht am Telefon. Die 25-jährige Dietzhölztalerin, die in Siegen geboren wurde, hat es trotz und wegen Corona einfach gewagt: Sie bewarb sich fürs Casting bei „Deutschland sucht den Superstar“, wurde genommen und „landete“ im Sommer auf dem DSDS-Castingschiff.  Am Dienstagabend hat sie in der neuen Folge ab...

  • Siegen
  • 11.01.21
  • 722× gelesen
KulturSZ-Plus
Jana Klinge ist Hannah Wagner in "Nord bei Nordwest". An diesem Donnerstag ist sie erstmals als Ermittlerin in Schwanitz zu sehen.
2 Bilder

Jana Klinge ermittelt künftig bei „Nord bei Nordwest“
Aufschlag in Folge "Der Anschlag"

la Siegen/Betzdorf. Ein Mann. Zwei Frauen, beide rothaarig. Die Konstellation gab es in der erfolgreichen Krimi-Reihe „Nord bei Nordwest“ seit über sieben Jahren. Hinnerk Schönemann spielt den Tierarzt und Ex-LKA-Ermittler Hauke Jacobs im Zeugenschutzprogramm, der jetzt in Schwanitz, dem Ort, an dem das Verbrechen zu Hause ist, untergetaucht ist, inzwischen aber offiziell als Polizist dort arbeitet. Kernig, kantig, ganz norddeutsch, behauptete sich der Mime mit internationaler Filmerfahrung –...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 924× gelesen
KulturSZ-Plus
Auf einer Streuobstwiese wurde die Leiche eines Obstbauern gefunden. Die Kommissare Maris Bächle (Jessica Schwarz) und Konrad Diener (Max von Thun) nehmen die Ermittlungen auf.

Max von Thun im SZ-Interview
„Sohn Leo verändert meinen Alltag“

la - Max von Thun und Jessica Schwarz ermitteln im zweiteiligen Mystery-Thriller „Waldgericht – Ein Schwarzwaldkrimi“ (ZDF). la München.  „Wenn der Vater mit dem Sohne“ war der Titel eines Films mit dem legendären Heinz Rühmann, der das Publikum zu Tränen rührte. Vor allem als er seinem Ziehsohn, Oliver Grimm, das Gutenachtlied „La-Le-Lu, nur der Mann im Mond schaut zu …“ vorsang. „Wenn der Vater mit dem Sohne“ könnte auch eine Facette des Münchner Schauspielers Max von Thun sein. Denn die...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 233× gelesen
KulturSZ-Plus
Prinz Lassmann (Stefan Gorski) ist sich sicher, in Helene (Caroline Hellwig) seine wahre Braut gefunden zu haben.

Märchenhaftes „Traumpaar“ im Ersten
Interview mit Prinz und Helene

la Hamburg/Siegen. Das Erste hat für Weihnachten drei neue Märchen verfilmt. "Das Märchen vom goldenen Taler" ist bereits die 50. Märchenverfilmung in der Reihe "Sechs auf einen Streich". Die einzelnen ARD-Sendeanstalten, die die Filme produzieren, geben sich eine ungeheure Mühe bei der Suche nach der richtigen Location, den aufwendigen Kostümen und bei der Auswahl der Autoren und Regisseure. Und sie engagieren die Elite der deutschen Schauspielerinnen und Schauspieler für die Rollen. Diesmal...

  • Siegen
  • 22.12.20
  • 471× gelesen
KulturSZ-Plus
Die Kommissare Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard „Butsch“ Schulz (Götz Schubert) sind in „Wolfsland: Kein Entkommen“ plötzlich im Leichenfundort eingesperrt: ein alter Kessel in der ehemaligen Hefefabrik. Der Krimi aus Görlitz läuft an diesem Donnerstag, 20.15 Uhr, im Ersten.

Ein Mann, der seinen Beruf liebt: Götz Schubert spielt Hauptkommissar Schulz in „Wolfsland“
„Butsch“ erlebt zweiten Frühling

la - Zur Bühne zieht esden Schauspieler Götz Schubert immer wieder zurück.  Die SZ sprach mit ihm. la Berlin.  Die Realität und seine Filmfigur klaffen bei Götz Schubert weit auseinander. Der Hauptkommissar Burkhard „Butsch“ Schulz, den er seit 2016 in der ARD-Krimireihe „Wolfsland“ spielt, ist ein misstrauischer und sarkastischer Mensch, den Höflichkeiten und Etikette wenig interessieren. Der seinen Instinkten folgt, statt sich auf Fakten zu verlassen. „Burkhard Schulz“, sagt Götz Schubert,...

  • Siegen
  • 02.12.20
  • 238× gelesen
KulturSZ-Plus
Fest entschlossen: Helen Carter (Rebecca Immanuel) will ihre Abschlussprüfung in Medizin nachzuholen. Katie Fffordes „Für immer Mama“ läuft an diesem Sonntag im ZDF.

ZDF-Herzkino: 40. Katie Fforde-Verfilmung „Für immer Mama“
Rebecca Immanuel: Eine Botschaft an die Frauen

la - Rebecca Immanuel zur SZ: „Stolz auf meine erste CD.“ la  Berlin. Sie hat sich ihren größten beruflichen Wunsch erfüllt und die Zeit der Corona-Pandemie genutzt: Rebecca Immanuel. Die Berlinerin, geboren in Oberhausen, aufgewachsen in Hamburg, die zu den meistbeschäftigten Schauspielerinnen im TV gehört (unter anderem aktuell „Der Bergdoktor“, „Die Eifelpraxis“ und immer noch in Erinnerung als schlagfertige Anwältin in der Serie „Edel & Starck“ an der Seite von Christoph M. Ohrt), coverte...

  • Siegen
  • 20.11.20
  • 1.207× gelesen
Kultur
Kommissar Nikolas Heldt (Kai Schumann) steht in Pilotenuniform am Seitenfenster des Cockpits und schaut mit ernstem Blick hinaus. In der Reihe wird an diesem Mittwoch die 100. Folge ausgestrahlt.

Kai Schumann feiert als Kommissar Heldt Geburtstag
Bildung contra Armut

la - „Flug des Todes“ läutet als 100. Episode auch das Ende der ZDF-Serie ein. la Hamburg.  Kai Schumann engagiert sich. Nicht nur als Kommissar Nikolas Heldt in der gleichnamigen ZDF-Serie, sondern auch privat. Für Noluthando in Südafrika. Gegründet von den beiden Iserlohnerinnen Gabriele Schiebel und Angelika Ippendorf nach einer Reise in die Townships in Südafrika, auf der sie sechs Wochen ehrenamtlich im Kindergarten Noluthando und in einer Schule in Hout Bay (Kapstadt) aushalfen: Die...

  • Siegen
  • 18.11.20
  • 276× gelesen
KulturSZ-Plus
Vera (Maria Ehrich) schafft es gerade noch, ihren lebensmüden Stiefvater Karl Eckhoff (Milan Peschel) vom Selbstmord abzuhalten. Seine Kriegsleiden und die Trennung von Veras Mutter nehmen ihm jeden Lebenswillen.

Maria Ehrich spielt die junge Vera in der Bestseller-Verfilmung „Altes Land“
Auf der Suche nach einer neuen Heimat

la - Drei Frauen, drei Generationen, ein Hof. la Berlin.  „Was ist für Sie Heimat?“ Maria Ehrich, die in der Verfilmung nach dem gleichnamigen Bestseller „Altes Land“ von Dörte Hansen (Start des Zweiteilers diesen Sonntag, 20.15 Uhr, ZDF/Teil 2 folgt am Montag) die junge Vera spielt, antwortet im SZ-Interview auf die Frage differenziert. „Heimatgefühle spüre ich natürlich, wenn ich an mein Zuhause in der Nähe von Erfurt denke, aber ich empfinde sie auch für meinen augenblicklichen Wohnort...

  • Siegen
  • 13.11.20
  • 486× gelesen
KulturSZ-Plus
Gerd Schneider war schon auf dem Weg, Priester zu werden – und hat dann eine neue Richtung eingeschlagen. Er dreht Filme, findet Bilder für seine Geschichten. „Der Welten Lohn“ ist sein erster „Tatort“.
2 Bilder

Gebürtiger Olper Gerd Schneider führt bei "Tatort: Der Welten Lohn" Regie
Inszenierungen - in der Kirche und beim Film

zel Gerlingen/Stuttgart. Oliver Manlik will sein Leben zurück. Er saß wegen Korruption in den USA im Knast – ein Bauernopfer seiner Firma – und ist jetzt wieder in Stuttgart. Der Chef will ihn nicht entschädigen, die Frau nichts mehr von ihm wissen. Manlik will sich rächen. Barnaby Metschurat spielt diesen armen Kerl mit einer Intensität, die einem beim Zusehen drei eiserne Ringe ums Herz legt. Der SWR-„Tatort“ kommt nicht zur Unzeit, denn angespannt ist im Moment manch einer, randgenäht, das...

  • Wenden
  • 30.10.20
  • 161× gelesen
KulturSZ-Plus
Noah (Franz Dinda, M.) ist Jude und Akim  (Omar El-Saeidi) Moslem. Religion spielte nie eine Rolle zwischen den Freunden.  Doch die Begegnung mit Charlotte  (Christine Eixenberger) ändert alles. Zwischen den "Best Buddies" beginnt ein erbittertes Duell um die Traumfrau.

Omar El-Saeidi in ZDF-Komödie „Matze, Kebab und Sauerkraut“
In Siegen einen Zahn verloren

la Siegen/Gießen/Mainz. Es gibt Ereignisse, die vergisst man nicht so schnell. Wenn Omar El-Saeidi an Siegen denkt, dann ist es sein Auftritt im Apollo-Theater mit der Bielefelder Theaterproduktion „Minna von Barnhelm“, bei der er einen Zahn verlor und ein Siegener Zahnarzt ihm half und damit die Vorstellung rettete. Und wenn er von Bielefeld zu seinen Eltern und Geschwistern nach Gießen fährt, dann macht er am Siegener Bahnhof Halt. „Ich fahre mit den Regionalbahnen die Strecke und steige dort...

  • Siegen
  • 28.10.20
  • 315× gelesen
KulturSZ-Plus
Nachdem Fritzie (Tanja Wedhorn) erfahren hat, dass ihr wegen eines Tumors womöglich die Brust abgenommen werden muss, hat sie sich zur Erinnerung einen Gipsabdruck ihrer Brüste machen lassen.

ZDF-Serie „Fritzie – Der Himmel muss warten“ mit Tanja Wedhorn
Schock-Diagnose Brustkrebs

la Mainz. Es sieht nicht gut aus für Fritzie Kühne: verheiratet, Mutter eines Sohnes und engagierte Lehrerin für Biologie und Sport. Die Ärztin hat bei ihr einen bösartigen, aggressiven Tumor in der Brust diagnostiziert, der bereits gestreut und die Lymphknoten befallen hat. OP unausweichlich, eine Strahlentherapie wird folgen. Von einem Moment auf den anderen steht die Welt für Fritzie Kopf. Die Statistik sagt, jeder zweite Mensch in Deutschland erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs: zwei...

  • Siegen
  • 30.09.20
  • 649× gelesen
KulturSZ-Plus
Marianne (Franziska Walser) und Paul (Rudolf Kowalski) verbringen ihren Urlaub an der Moldau. In „Ein Sommer an der Moldau“ (an diesem Sonntag im ZDF) decken sie ein Geheimnis aus vergangenen Tagen auf.
2 Bilder

Rudolf Kowalski in „Ein Sommer an der Moldau“
ZDF: neue Staffel "Herzkino"

la Mainz. Er war Simon Abendroth, Lebensgefährte von Kommissarin „Bella Block“. Er war Kommissar Stolberg in der gleichnamigen ZDF-Reihe, und er war, zum Karrierestart, u. a. Staubsauger-Vertreter in Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“: Rudolf Kowalski, der seit den 90er-Jahren in unzähligen Filmen und Serien spielte und der durch dieruhige und überzeugende Darstellung seiner Figuren besticht. Der Sohn eines Bergmanns, mit dem markanten Charakterkopf, stand auf der Bühne im Nationaltheater...

  • Siegen
  • 26.09.20
  • 240× gelesen
Kultur
Hildegard (Mariele Millowitsch) betreut den sterbenden Alexander (Arndt Schwering-Sohnrey).

Charakterdarsteller mit Weltformat: Arndt Schwering-Sohnrey
Versöhnung am Sterbebett

la -„Verzeihen ist wichtig“, sagt Arndt Schwering-Sohnrey  im SZ-Interview. An diesem Freitag ist er  in „Käthe und ich“ zu sehen. la Berlin. Als sein Vater 1999 an Leukämie starb, musste die Mutter in der Todesstunde die geliebten Söhne unter einem Vorwand wegschicken, weil ihr Mann sonst nicht loslassen konnte. „Deswegen ist er ohne uns gegangen“, sagt Arndt Schwering-Sohnrey. „Es war nicht einfach, und doch ist er auch jetzt, 21 Jahre später, noch immer präsent, nicht vergessen.“ Der Mensch...

  • Siegen
  • 18.09.20
  • 499× gelesen
Kultur
Tunnelblick beim Hund, Frust beim Herrchen: Karsten Setzer aus Steinebach hatte zu Beginn der Challenge alle Mühe, Armani zum Bewegen zu motivieren. Zu sehen bei „Mein Hund, die Kilos und ich“ am Sonntag um 17.50 Uhr auf Sat.1.
2 Bilder

Karsten Setzer und Rottweiler Armani bei „Mein Hund, die Kilos und ich“
Zwei "Pfundskerle" auf Sat.1

pebe Steinebach/Unterföhring. Karsten Setzer und sein Rottweiler Armani (9) waren schon immer ganz dicke miteinander. Zwei „Pfundskerle“ gewissermaßen – und das ist wörtlich zu verstehen. „Ich hatte mir ein Wohlstandsbäuchlein angegessen“, erzählt der 46-jährige Steinebacher am Telefon selbstironisch, „und meine Diäten liefen nach dem Motto: Lieber zwei auf einmal, von einer wird man ja nicht satt.“ AuchArmani hatte zu viel auf den Rippen. Bällchen apportieren? Lange wandern? Warum denn so was,...

  • Gebhardshain
  • 15.08.20
  • 1.131× gelesen
Kultur
Das ungleiche Anwaltsduo Paula Dennstein (Maria Happel, r.) und Therese Schwarz (Martina Ebm) in der Folge „Schuldenfalle“.

TV-Kritik: "Dennstein & Schwarz - Schuldenfalle" (Das Erste)
Zwei Kampfhennen

la Berlin. „Andere schauen weg, wir helfen“: das ist das Motto der beiden streitbaren, unkonventionellen Rechtsanwältinnen Paula Dennstein und Therese Schwarz in der österreichischen Erfolgsreihe „Dennstein & Schwarz“ (Freitagabend im Ersten). Als juristische Gegenspielerinnen – Maria Happel (Paula) und Martina Ebm (Therese) – haben sich die beiden „Kampfhennen“ kennengelernt. Jetzt machen sie gemeinsame Sache in einem Anwaltsbüro. Und gleich in der ersten Folge („Schuldenfalle“) stellen sie...

  • Siegen
  • 26.06.20
  • 194× gelesen
KulturSZ-Plus
Janine Uebach hat 485 PS und 15 Tonnen Gewicht (leer!) unter sich, wenn sie mit dem „Flaggschiff“ des Niederndorfer Familienunternehmens unterwegs ist. Am Sonntag ist die 34-Jährige Protagonistin der Kabel-Eins-Reihe „Bus Babes“ (20.15 Uhr).
2 Bilder

„Bus Babes“ bei Kabel Eins: Niederndorferin am Start
Janine Uebach – „Die PS-Pilotin“

aww Niederndorf/Unterföhring. „Mit unserem größten Bus – einem 14-Meter-Bus – bin ich in eine sehr enge Einfahrt gefahren“, erzählt Janine Uebach von einer äußerst diffizilen Aufgabe beim Fernsehdreh an einem Hotel in Natz-Schabs in Südtirol. Eine Aufgabe, die sie nicht zum ersten Mal gemeistert hat. Und eine Aufgabe, der sich, wie die Niederndorferin im SZ-Gespräch berichtet, nur wenige Busfahrer stellen. Das hat ihr der Hotelbesitzer gesagt, und der muss es schließlich wissen. „Bei der...

  • Freudenberg
  • 26.06.20
  • 4.066× gelesen
Kultur
Ole (Fabian Busch, M.), Alexander (Bastian Pastewka, l.) und Paul (Hans Löw) haben zu Schulzeiten etwas versäumt: ein Konzert der Ska-Band Madness. Aber jetzt! Doch die drei  merken, dass man Gefühle von früher nicht konservieren kann.

TV-Kritik: "Der Sommer nach dem Abitur" im ZDF
Pastewka und Co. bieten beste Unterhaltung

bö Mainz. Ein Vierteljahrhundert nach dem Abi machen sich die drei ehemaligen Schulfreunde Alexander (Bastian Pastewka), Ole (Fabian Busch) und Paul (Hans Löw) in der Komödie „Der Sommer nach dem Abitur“ (Montagabend im ZDF), wie es sich für diese Generation gehört, im alten Golf noch einmal auf die Straße, um Versäumtes nachzuholen. Sie scheitern grandios! Deshalb steht bei dieser sehenswerten Komödie ein großes T für Tragik davor. Was den Unterhaltungswert aber in keiner Weise schmälert. Es...

  • Siegen
  • 25.06.20
  • 165× gelesen
KulturSZ-Plus
Viele hatten auf Yves (M.) gesetzt, doch Colleen Schneider ist „The Mole“. Martin hat den Jackpot geknackt.
4 Bilder

Colleen Schneider ist "The Mole"
Sat.1-Show als Sprungbrett ins TV

zel Köln/Wilgersdorf/München. Der Maulwurf ist enttarnt. Am Mittwoch lief das Finale der Sat.1-Abenteuershow „The Mole – Wem kannst du trauen?“ – und es ist Colleen Schneider. Die 25-jährige Psychologiestudentin, die aus Wilgersdorf stammt und in Köln wohnt, hat in Argentinien die anderen neun Kandidaten manipuliert und die Lösung von Aufgaben torpediert – so wie es die Rolle, die ihr von der Produktionsfirma angeboten worden war, von ihr verlangt hat. „Ich glaube, ich habe einen ganz guten Job...

  • Wilnsdorf
  • 24.06.20
  • 3.314× gelesen
Kultur
Rebecca (Tinka Fürst) hat sich von Henry (Michael Pink) in die Berge bringen lassen, weil sie angeblich einen Wunderheiler aufsuchen will. Das Erste zeigte am Mittwochabend die als Roadmovie inszenierte Tragikomödie „Now Or Never“ zum Thema Sterbehilfe.

TV-Kritik: „Now Or Never“ (Das Erste)
Existenzielle Fragen ohne Antworten

aww Baden-Baden. An existenziellen Fragen spart die Tragikomödie „Now Or Never“ (Mittwochabend, Das Erste) nicht, reißt sie aber samt und sonders allenfalls an. Sterbehilfe als Thema eines Unterhaltungsfilms ist zweifellos ein heikles Ding – dennoch hätte mehr daraus gemacht werden können. So bleiben in dem Roadmovie Fragen nach dem Wert des Lebens, einem Sterben in Würde, nach Moral, Glaube und Religion, einem Den-lieben-Gott-spielen, dem Geschäft mit dem Tod und der Angst davor, dass bald...

  • Siegen
  • 24.06.20
  • 227× gelesen
Kultur
Bettina Weiss (r.) hat die Geschäftsführung bei SWO Werkzeug und Formenbau von ihrer Mutter übernommen. Jetzt bestimmt die Tochter, wie die Doku in der ZDF-Reihe "37 Grad" zeigt.

TV-Kritik: "37 Grad - Jetzt bestimme ich!" (ZDF)
Generationswechsel im Familienbetrieb

ciu Mainz. Wenn der Vater mit dem Sohne, die Mutter mit der Tochter, die Schwester mit der Schwester gemeinsam eine Firma führen, dann steuern sie (auch) Beziehungs-Kisten. Das wurde deutlich in der „37-Grad“-Langzeitbeobachtung „Jetzt bestimme ich! – Generationswechsel im Familienbetrieb“ (am späteren Dienstagabend im ZDF). Drei Geschichten, allesamt solche vom Gelingen, erzählte diese Reportage, in der Begriffe wie „Verantwortung“, „Respekt“, „Vertrauen“ und „Loslassen“ tragende Rollen...

  • Siegen
  • 23.06.20
  • 225× gelesen
Kultur
Colleen (25) aus Wilgersdorf/Köln, Yves (29) aus Bruchsal (M.) und Martin (28) aus München (r.) mit The BossHoss, Alec Völkel (l.) und Sascha Vollmer, die die Sat.1-Abenteuershow "The Mole" moderieren.  An diesem Mittwoch wird das Finale gezeigt.

Colleen Schneider im Finale von "The Mole"
Wer ist der Maulwurf bei Sat.1?

sz Köln/Wilgersdorf/München. Colleen, Martin oder Yves – wer ist der Maulwurf? Das Finale von „The Mole – Wem kannst du trauen?“ läuft an diesem Mittwoch, um 20.15 Uhr in Sat.1. Die drei letzten von zehn Kandidaten müssen in Argentinien noch einmal drei Challenges absolvieren, um herauszufinden: Wer spielt falsch? Dabei geht es am Ende nicht nur um weiteres Geld für den Jackpot, sondern auch darum, sich das Mole-Tagebuch eines anderen zu schnappen, wie es in der Ankündigung zur Sendung heißt....

  • Wilnsdorf
  • 23.06.20
  • 521× gelesen
Kultur
In „Wenn Frauen Austern essen“ geht es um den Tod einer Autorin bei einem opulenten Essen im Hause der Literaturagentin Ira Kusmansky (Doris Schade). Zu sehen sind Miminnen wie Ilse Biberti, Elisabeth Rath, Gilla Cremer, Schirin Sanaiha und Margit Rogall.

TV-Kritik: "Tatort - Wenn Frauen Austern essen"
Irgendwie unbefriedigend

ph München. War es ein Kunstkrimi? Oder Krimikunst? Wie dem auch sei: Im Club der toten – und lebenden – Dichterinnen stocherten die beiden männlichen Münchener „Tatort“-Kommissare Batic und Leitmayr wie in einem Wespennest. „Wenn Frauen Austern essen“ aus dem Jahr 2003 war der erste Wahl-„Tatort“ in der Sommerpause und lief am Sonntagabend im Ersten. Im Rennen um einen lukrativen „Dreibuch-Vertrag“ schreckten die rivalisierenden Romanschöpferinnen vor nichts zurück. „In der Kunst“, wusste eine...

  • Siegen
  • 21.06.20
  • 302× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.