Feuerwerk

Beiträge zum Thema Feuerwerk

Lokales
Der Kreisleitstellenleiter hatte im Vorfeld von Silvester kräftig die Werbetrommel für den Kauf von Feuerwerkskörpern über seine Firma "Eventverleih MK“ geworben.

Trotz Wirbel um Nebentätigkeit
Keine Konsequenzen für Kreisleitstellenleiter

juka Siegen. Die Werbung für den Verkauf von Feuerwerkskörpern über seine Firma „Eventverleih MK“ hat für den Leiter der Kreisleitstelle, Kay-Jörg Kawi, keine Konsequenzen. Auf Anfrage der Fraktion „Die Linke“ waren die Vorgänge am Freitag Thema im nicht öffentlichen Teil der Kreisausschusssitzung. Wie die SZ aus Sitzungskreisen erfuhr, gab der Kreis dort an, sich die Nebentätigkeit im Kern angeschaut zu haben, aber keinen Grund gesehen zu haben, die Genehmigung wieder zurückzunehmen. Denn...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 1.355× gelesen
Lokales
Feuerwerk war zum Jahreswechsel nicht erwünscht - der Corona-Pandemie sei "Dank". Dennoch hat der Leiter der Kreisleitstelle mit seinem Unternehmen welches angeboten.

Leiter der Kreisleitstelle Siegen-Wittgenstein in der Kritik
Feuerwerksverkauf hat politisches Nachspiel

juka Siegen. Die Diskussion um die Nebentätigkeit des Leiters der Kreisleitstelle, Kay-Jörg Kawi, hat nun ein politisches Nachspiel. Kawi hatte Mitte Dezember mit seiner Firma "Eventverleih-MK" in Lüdenscheid über das soziale Netzwerk "Facebook" den Verkauf von Feuerwerkskörpern beworben, obwohl zu der Zeit bereits ein komplettes Verkaufsverbot beschlossen war und viele Politiker daran appellierten, komplett auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern an Silvester zu verzichten, um die...

  • Siegerland
  • 01.02.21
  • 2.655× gelesen
LokalesSZ
Das Silvesterfeuerwerk wird in diesem Jahr vermutlich nicht derart groß ausfallen wie beim Jahreswechsel in Wilnsdorf. Denn nur, wer Raketen, Böller und Co. gebunkert hat, kann loslegen. Der Verkauf bleibt verboten – auch wenn Prospekte mit Böllerwerbung in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt haben.

Was an Silvester erlaubt - und was nicht
Werbung für Feuerwerk stiftet Verwirrung

sabe Siegen/Bad Berleburg. Eigentlich ist das Thema schnell abgehakt: Seit dem 16. Dezember gibt es in ganz Deutschland ein striktes Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper. Allerdings – und das ist die Krux dabei: Es gibt kein Feuerwerksabschussverbot, bloß die dringenden Empfehlungen, etwa seitens der NRW-Landesregierung, auf den Zündstoff zu verzichten. Prospekte mit Böllerwerbung von Aldi, Lidl & Co. haben jedoch in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt. Deshalb hat die SZ die...

  • Siegen
  • 29.12.20
  • 2.376× gelesen
Lokales
Die Karte zeigt die Bereiche Siegens, in denen in diesem Jahr nicht "geböllert" werden darf.

Verfügung der Stadt Siegen
In diesen Bereichen darf nicht geböllert werden

sz Siegen. Die Ordnungsbehörde der Stadt Siegen hat für den diesjährigen Silvester- und Neujahrstag eine Allgemeinverfügung zum Verbot von Feuerwerk in Innenstadt-Bereichen erlassen. Danach sind die Verwendung von Pyrotechnik sowie öffentlich veranstaltetes Feuerwerk laut Pressemitteilung in folgenden stark frequentierten, publikumsträchtigen Abschnitten untersagt: Hindenburgstraße, Fürst-Johann-Moritz-Straße, Herrengarten, Am Bahnhof 1-19 und 40 einschließlich des Zentralen Omnibusbahnhofs...

  • Siegen
  • 17.12.20
  • 759× gelesen
LokalesSZ
Der Verkauf von Feuerwerkskörpern ist in diesem Jahr verboten, so auch Menschenansammlungen. Wie gehen die Wittgensteiner Kommunen damit um?

Komplettes Stadtgebiet überblicken unmöglich
Große Treffen an Silvester verboten

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe. Das Zünden von Feuerwerken an Silvester ist zwar nicht grundsätzlich verboten, aber eigentlich nur im eigenen Garten erlaubt. Der Verkauf ist nicht gestattet, und zudem wurde ein An- und Versammlungsverbot ausgesprochen. Die Kommunen dürfen für Plätze und Straßen, auf denen Menschenansammlungen zu befürchten sind, sogar Verbote aussprechen. Die Frage ist: Wie gehen die Wittgensteiner Kommunen damit um? Werden die Mitarbeiter der Ordnungsämter in der Neujahrsnacht...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
  • 317× gelesen
LokalesSZ
Weil in der Corona-Schutzverordnung seit Mittwoch das Verbot fehlt, Feuerwerkskörper zu verkaufen, wittert Kay-Jörg Kawi die Chance für sein Unternehmen.

Vermeintliches Schlupfloch in der Schutzverordnung
Leiter der Kreisleitstelle wollte Feuerwerkskörper verkaufen

juka Siegen. Ein Facebook-Post von Kay-Jörg Kawi, Leiter der Kreisleitstelle beim Kreis Siegen-Wittgenstein, hat am Mittwochmorgen hohe Wellen geschlagen. Kawi, der auf der Leitststelle auch eng mit dem Rettungsdienst zusammen arbeitet, warb dort für den Online-Feuerwerksverkauf seiner Firma „Eventverleih-MK“ in Lüdenscheid, die er zusammen mit seiner Frau führt. In dem mittlerweile gelöschten Eintrag, Screenshots liegen der SZ allerdings vor, preist er den Verkauf mit den Worten: „Jetzt erst...

  • Siegen
  • 16.12.20
  • 8.836× gelesen
LokalesSZ
Für ein generelles Böllerverbot gebe es keine rechtliche Grundlage, ist sich Bürgermeister Steffen Mues sicher.

Es bleibt beim Appell
Kein generelles Böllerverbot in Siegen

js Siegen. Das neue Jahr mit einem knalligen Silvesterfeuerwerk zu begrüßen, ist diesmal etwas weniger angesagt als in normalen Zeiten. Die Corona-Schutzverordnung hat den Verkauf von Böllern und Raketen zwar ausgebremst – sie in der Neujahrsnacht zu zünden, ist jedoch erlaubt. Der Siegener Rat hat sich am Dienstagabend nach langer Diskussion zu einem einstimmigen Appell an die Bürger der Krönchenstadt durchgerungen: Eindringlich bittet er darin die Siegener um Zurückhaltung – sie sollten wenn...

  • Siegen
  • 15.12.20
  • 480× gelesen
LokalesSZ
In fast allen Kommunen darf an Silvester auch auf öffentlichen Plätzen gezündet werden.

Kommunen verzichten weitgehend auf Feuerwerksverbot
Drei böllerfreie Zonen in Hilchenbach

juka Siegen/Olpe. Einem kompletten Verbot des Verkaufs und der Nutzung von Feuerwerkskörpern an Silvester sind Pyrotechniker und begeisterte Feuerwerker entgangen, einzig öffentlich veranstaltete Feuerwerke sind strikt verboten. Städte und Gemeinden haben darüber hinaus die Möglichkeit eingeräumt bekommen, die Verwendung von Pyrotechnik auf öffentlichen Plätzen und Straßen zu verbieten. „Für die ohne eine solche Untersagung größere Gruppenbildungen zu erwarten sind“, wie es in der aktuellen...

  • Siegen
  • 06.12.20
  • 1.512× gelesen
LokalesSZ
Für viele gehört das Feuerwerk an Silvester einfach dazu – wie hier in Bad Berleburg in der Oberstadt. Die Berleburger Grünen wollen daran auch nicht rütteln, sie schlagen aber nun als Kompromiss ein einziges öffentliches Feuerwerk vor (Archivfoto).

Vorschlag der Grünen
Feuerwerk den Profis überlassen

bw Bad Berleburg.   Ein generelles Verbot von Feuerwerk an Silvester soll es in diesem Jahr – trotz aller anderen Kontakteinschränkungen – nicht geben. Nur auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen darf nicht gefeuert und damit eben auch nicht gefeiert werden, aus Berlin gibt es die Empfehlung, auf das Feuerwerk zu verzichten. Größere Zusammenkünfte, wie etwa in Bad Berleburg auf dem Marktplatz, sollen verhindert werden. Wer zuhause mit der Familie vor der eigenen Haustür böllern möchte,...

  • Bad Berleburg
  • 29.11.20
  • 363× gelesen
LokalesSZ
Dieser Anblick könnte den Wilnsdorfern diesmal zum Jahreswechsel verwehrt bleiben. Am Mittwoch wird beim Gipfeltreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten auch über dieses Thema diskutiert.

Vor dem Corona-Gipfel
Böller-Verbot birgt Zündstoff

juka Siegen/Olpe. In gemütlicher Runde beisammen sitzen, die vergangenen zwölf Monate Revue passieren lassen, dicht gedrängt die letzten Sekunden des Jahres herunter zählen, sich um 0 Uhr gegenseitig in die Arme fallen. So oder so ähnlich feiern große Teile der Region Silvester. Normalerweise. Denn an große Gesellschaften oder ausschweifende Feierlichkeiten wird in diesem Jahr nicht zu denken sein. Nun droht morgen ein weiterer Brauch zu kippen. Denn am Mittwoch wird beim Gipfeltreffen von...

  • Siegerland
  • 23.11.20
  • 1.135× gelesen
LokalesSZ
Ein Sondereinsatzkommando von Zoll und Bundespolizei räumte im Dezember 2018 zahlreiche Sprengkörper aus zwei Wohnungen in Bad Berleburg. Am Freitag stand der erste von zwei Angeklagten in Bad Berleburg vor Gericht. Foto: Archiv

Erster Pyro-Prozess in Bad Berleburg
Das Ziel waren Böller der Marke Eigenbau

bw Bad Berleburg. Für viel Gesprächsstoff sorgte im Dezember 2018 eine Razzia, bei der in zwei Häusern in Bad Berleburg größere Mengen Sprengstoff gefunden wurden. Im Bad Berleburger Amtsgericht musste sich am Freitag einer der beiden Männer verantworten, bei denen seinerzeit illegale Pyrotechnik und Substanzen, die auch zur Herstellung von explosivem Material verwendet werden, sichergestellt wurden. Zuerst sah der Prozess gegen den 34-Jährigen aus Bad Berleburg wie eine zähe Angelegenheit aus:...

  • Bad Berleburg
  • 07.02.20
  • 189× gelesen
Lokales
Am Neujahrsmorgen, gegen 7.25 Uhr, sprengten bislang Unbekannte eine freistehende Briefkastenanlage an der Giersbergstraße in Siegen.

Trümmerteile flogen 30 Meter weit
Briefkastenanlage mit Böllern gesprengt

sz Siegen. Vandalismus pur: Am Neujahrsmorgen, gegen 7.25 Uhr, sprengten bislang Unbekannte eine freistehende Briefkastenanlage an der Giersbergstraße in Siegen. Die Anlage wurde vollständig zerstört, Trümmerteile flogen bis zu 30 Meter weit. Eine Glasscheibe des angrenzenden Wohnhauses zerbrach aufgrund der Explosion. Der Schaden beträgt circa 4000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

  • Siegen
  • 02.01.20
  • 170× gelesen
Lokales

Raketen aus fahrendem Auto abgefeuert
Rollerfahrer mit Feuerwerk beschossen

Meggen. Ein 27-Jähriger war am Abend des Neujahrstags mit seinem Motorroller unterwegs. An einer Einmündung kam ihm ein Pkw entgegen, aus dem während der Fahrt Feuerwerkskörper abgefeuert wurden. Als der Autofahrer den Rollerfahrer bemerkte, zündete dieser einen Feuerwerkskörper und schoss ihn in Richtung des Rollerfahrers ab. Der Feuerwerkskörper verschoss dabei hintereinander mehrere farbige Leuchtkugeln. Ein Geschoss verfehlte den Helm des Rollerfahrers nur knapp, so dass dieser stark...

  • Lennestadt
  • 02.01.20
  • 113× gelesen
LokalesSZ
Trotz der bundesweiten Debatte über den Sinn und Unsinn der Silvester-Böllerei angesichts von Klimaschutz sowie Lärm und Aggressionen: Bei uns haben die Menschen ausgelassen den Jahreswechsel gefeiert und um Mitternacht das Jahr 2020 begrüßt – zum Beispiel in Wilnsdorf. Foto: Dirk Manderbach
3 Bilder

Polizei und Feuerwehr entspannt
Siegen-Wittgenstein startete ruhig ins neue Jahr

ch Siegen. Ein relativ ruhiger Start ins neue Jahr: Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein meldete am Mittwoch keine besonderen Vorkommnisse in der Silvesternacht. Es habe „in dieser besonderen Nacht im Vergleich zu den Jahreswechseln zuvor normal viel zu tun gegeben“, hieß es am Mittwoch aus der Polizei-Leitstelle. 68 Einsätze in der Silvesternacht Konkret: Zwischen Mitternacht und 7 Uhr morgens gingen bei der Polizei für das komplette Kreisgebiet 109 Notrufe ein. 68 dieser 109 Anrufe...

  • Siegen
  • 01.01.20
  • 602× gelesen
Lokales

Schwerer Unfall beim Feuerwerk

sz ■ Ein schwerer Zwischenfall überschattet den Jahreswechsel im Kreis Olpe. Eine schwer verletzte Person und erheblicher Sachschaden sind das Resultat eines Feuerwerks-Unfalls. Noch etwa eine halbe Stunde nach Jahreswechsel betätigte sich ein 32-jähriger Lennestädter als „Feuerwerker“ an der Altenhundemer Fichtenstraße. Dabei kam es zur Explosion eines pyrotechnischen Gegenstands, der sich in der Nähe des Mannes befand. Diese Detonation verletzte den Mann und zündete ein kleines, in...

  • Lennestadt
  • 01.01.20
  • 587× gelesen
Lokales
Kirmesstimmung in Niederfischbach: Feuerwerk vor dem Siegerländer Dom.

Feuerwerk der Kirmes Niederfischbach
Lichterzauber über dem „Siegerländer Dom“

rai Niederfischbach. Schillernd und farbenfroh ergoss sich vom Nachthimmel über der „Föschber“ Kirmes das Höhenfeuerwerk: Die Klaviatur zog am Montagabend die Blicke auf sich. Minutenlang glitzerte und funkelte es in einen breiten Farbspektrum in schönen Motiven über der Asdorftalgemeinde. Das Höhenfeuerwerk war ein Höhepunkt der „Föschber“ Kirmes, aber kein Schlusspunkt: Nach dem Farbenspiel ging es weiter, und die Coverband „Elevation“ rockte noch lange den Marktplatz. Im vergangenen Jahr...

  • Kirchen
  • 20.08.19
  • 346× gelesen
Lokales
Bürgermeister Bernd Brato, Patrick Schumacher, Christoph Düber (beide Okay-Veranstaltungen) sowie die City-Managerinnen Janine Horczyk und Julia Wisser (v. l.) werben für „Rainchen in Flammen“ am 10. August.  Foto: goeb

Rainchen in Flammen
Stadt gibt sich „alpenländisch“

goeb Betzdorf. Rainchen in Flammen, eine beliebte Betzdorfer Veranstaltung, hat ein paar Jahre pausiert. 2015 war der Park in der Stadt letztmalig tausendfach beleuchtet. USA lautete das Thema. Turnusmäßig veranstaltet die Stadt das Fest, das mit einem Feuerwerk endet und immer unter einem Motto steht, alle zwei Jahre. „Es ist aber öfter was dazwischen gekommen“, bemerkte Bürgermeister Bernd Brato am Mittwoch anlässlich einer Pressekonferenz zur Neuauflage des Fests am 10. August 2019. Im...

  • Betzdorf
  • 03.07.19
  • 998× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.