Fichtenborkenkäfer

Beiträge zum Thema Fichtenborkenkäfer

LokalesSZ
Kleiner Käfer, große Wirkung – ganze Fichtenwälder sind wegen dieses Tieres verschwunden.
2 Bilder

Bei 16 Grad wird das Insekt aktiv
Waldbauern in Angst: Borkenkäfer sitzt in den Startlöchern

sp Siegen/Bad Berleburg. Noch ein paar Plusgrade fehlen dem Borkenkäfer, dann wird er wieder in Massen unterwegs sein. Die Ersten haben sich bei den steigenden Temperaturen bereits blicken lassen. Wer aufmerksam entlang der abgeholzten Flächen geht, der kann sie an den Holzresten und an Rindenstücken sehen. Dass die Käfer langsam aktiv werden, zeigen auch die aufgestellten Fallen des Regionalforstamtes Siegen-Wittgenstein. Zwischen 20 und 100 Käfer pro Woche sind darin gefunden worden. Noch sei...

  • Siegen
  • 27.04.21
  • 939× gelesen
LokalesSZ
Friederike Klöckner will künftig in jeder Pflanzperiode, also im November und März, zur Pflanzaktion aufrufen. Die Initiatorin von Bergmischwald Siegerland und Waldvorsteher Gerhard Johnson dazu ein Aufforstungskonzept entwickelt.
2 Bilder

„Bergmischwald Siegerland“
Waldgenossenschaft Obernetphen startet Pflanzaktion

tile Netphen. Die Landschaft in Siegerland und Wittgenstein hat sich drastisch verändert. Wo einst üppige Wälder standen, bieten nun Kahlflächen vielerorts ein trostloses Bild. Etwa ein Viertel des heimischen Fichtenbestandes wird bald verschwunden sein, das sind über 10.000 Hektar geschädigter Wald. 5,5 bis 6 Millionen Festmeter mussten bisher wegen des Borkenkäfers eingeschlagen werden, ca. 5000 Hektar sind kahl. Und es wird noch schlimmer: „Wir stehen vor der dritten Welle“, sagt Manfred...

  • Netphen
  • 13.03.21
  • 250× gelesen
LokalesSZ
Wenn in den nassen Wintermonaten die großen Container-Lastwagen beladen werden, geht das nicht ohne Kollateralschäden.
3 Bilder

Borkenkäferholz geht nach China - trotz der Kollateralschäden
Frau Wing, die Container und das Chaos

damo Kreis Altenkirchen. Mittlerweile kann Frank Schneider ein paar Brocken Rumänisch – ganz praktisch, wenn er mit den Fahrern der Container-Lastwagen sprechen muss. Und neulich hat der Technische Produktionsleiter des Forstamts Altenkirchen mit einer zierlichen Chinesin die Details einer Holzlieferung abgestimmt. Wie sich später herausgestellt hat, ist Frau Wing im Hauptberuf Konzertpianistin, aber aktuell begutachtet sie für ihren Onkel, der in China ein Sägewerk betreibt, Holzpolter in den...

  • Betzdorf
  • 13.02.20
  • 2.264× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.