Film

Beiträge zum Thema Film

KulturSZ
Die Literaturverfilmung "Emma" nach dem Roman von Jane Austen mit Anya Taylor-Joy in der Hauptrolle will am 15. Juli das Publikum im Schlosshof bezaubern.
6 Bilder

Siegener Open-Air-Kino beginnt am 15. Juli an zwei Spielorten
"Emma", "Catweazle" und Co. am Oberen Schloss

zel Siegen. So langsam werden die Veranstalter Profis in Sachen Corona-Strategie. Schon letztes Jahr hat das 23. Siegener Open-Air-Kino ganz oben an zwei Schauplätzen stattgefunden, um den Zuschauern mehr Raum für mehr Sicherheit zu bieten. So wird es auch in diesem Jahr wieder sein: Die 24. Ausgabe findet vom 15. Juli bis zum 22. August sowohl im Hof des Oberen Schlosses als auch auf der Brunnenwiese statt. Neu in diesem Jahr: Auf der Brunnenwiese dürfen rund 380 geimpfte, genesene und...

  • Siegen
  • 28.06.21
Lokales
Der 15-jährige Siegener Leon Diederichs hat den Spaß am Filmemachen entdeckt und gleich einen Preis gewonnen.
Video

In 4:36 Minuten das Coronavirus erklärt
Leon Diederichs gewinnt "Science Video Award"

sz Siegen. Vier Kurstage professionelles Coaching, viele Stunden Recherchearbeit, Schnitt, Ton und Nachproduktion: Das Ergebnis ist gerade mal 4 Minuten und 36 Sekunden lang und hat sogar schon einen Preis gewonnen: Den „Science Video Award 2020“ der MINT-Community NRW für die Kategorie „Beste Erklärung“. Preisträger ist Leon Diederichs. Einblick in Handwerk des FilmemachersDer 15-Jährige Siegener hat schon in der Grundschule gerne Videos von Theater- und Musicalaufführungen gedreht. Im...

  • Siegen
  • 28.06.21
Kultur
Im Juli geht’s endlich wieder los, signalisieren (v. l.) Kai Winterhoff (Residenz-Kino Bad Laasphe), Melanie Jeismann (Weidenhof-Kino Plettenberg), Jochen Manderbach (Viktoria-Filmtheater Dahlbruch), Christin Cordes (Lichtspielhaus Lennestadt/JAC-Kino Attendorn) und Stefan Brögeler (Cineplex Olpe).
2 Bilder

Am 1. Juli öffnen Kinos endlich wieder ihre Pforten
"Bond" bis "Nomadland": Licht auf der Leinwand

sz Siegen/Dahlbruch/Olpe. In den vergangenen acht Monaten ähnelten die deutschen Kinos ein wenig dem einsamen Hotel in dem Horrorfilm-Klassiker „Shining“: Besucher durften nicht hinein, die Säle waren kalt und leer, und so mancher Betreiber drohte – ähnlich wie Jack Nicholson – den Verstand oder zumindest die Hoffnung zu verlieren. Doch der Alptraum hat nun ein Ende: Am 1. Juli kehrt das Kino zurück. Alle fünf Kino- und Verleihverbände – AG Kino-Gilde, der Hauptverband deutscher Filmtheater, AG...

  • Siegen
  • 16.06.21
Lokales
Kai Winterhoff, Inhaber des Residenz-Kino-Centers in Bad Laasphe freut sich darauf, ab Juli wieder Besucher empfangen zu dürfen.

Endlich wieder Filme auf der Leinwand
Residenz-Kino-Center öffnet am 1. Juli

ako Bad Laasphe. Sich bequem in einen Kino-Sessel fallen lassen, in die große Tüte Popcorn greifen und dabei dem Filmgeschehen auf der Leinwand folgen – in Nordrhein-Westfalen ist das seit Ende 2020 nicht mehr möglich. Doch aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen und mit Inkrafttreten der aktuellen Corona-Schutzverordnung dürfen Kinos seit Ende Mai unter Auflagen wieder öffnen. „So ein kurzfristiger Start ist unrealistisch und unmöglich“, gab Kai Winterhoff, Inhaber des Residenz-Kino-Centers in...

  • Bad Laasphe
  • 09.06.21
LokalesSZ
Ein interkommunaler Imagefilm bietet außerdem zahlreiche 360-Grad-Touren durch Wittgenstein, die sich mehr als lohnen.

Interkommunaler Imagefilm freigeschaltet
„Fein“ Wittgenstein

howe Bad Berleburg. Richtig fein ist Wittgenstein. Der Imagefilm, den der Ideengeber und Projektträger TKS Bad Laasphe m Mittwoch gemeinsam mit der BLB-Tourismus GmbH und der Gemeinde Erndtebrück vorstellte, kann sich sehen lassen. Mehr noch: Den Akteuren ist ein herausragendes Projekt gelungen – auch dank der Unterstützung von Leader-Regionschef Holger Saßmannshausen. Der sprach von einem „Quantensprung in der Tourismusförderung“. Mit dem Imagefilm stelle sich die Region Wittgenstein in...

  • Bad Berleburg
  • 03.06.21
Kultur
Gregor Kölsch (l.) und Hermann Schäl planen einen Film mit Musik, der Impressionen aus dem Siegerland verbindet: stimmungsvolle Erinnerungen.

Gregor Kölsch gibt Fensterkonzert im Seniorenheim St. Elisabeth Netphen
Viel Musik, viele Erinnerungen - und ein Film

sz Netphen/Niederdielfen. Der Musiker und Sänger Gregor Kölsch gab kürzlich für die Bewohner und Betreuer des Seniorenheimes St. Elisabeth in Netphen ein Fensterkonzert. Eigentlich nichts ganz Ungewöhnliches: Fensterkonzerte gibt es viele. Wenn auch vielleicht nicht im Regen, wie teils an diesem Tag. Aber als das Soundcheck-Lied, „Lass die Sonne wieder scheinen“, angestimmt wurde, kam die Sonne heraus! „Nach der Heimat zieht´s mich wieder“Viele Bewohnerinnern und Bewohner nahmen auf den Stühlen...

  • Netphen
  • 31.05.21
KulturSZ
Die arrogante Ex-Unternehmerin Merle Scheffler (Nadja Becker, l.) ist wenig begeistert von ihrer Bewährungshelferin Klara Sonntag (Mariele Millowitsch).

Mit Mariele Millowitsch im ARD-Film "Klara Sonntag"
Nadja Becker: TV-Star aus Siegen

la Sie sitzt auf gepackten Koffern, als die SZ sie im Kölner Veedel Sülz erreicht. Bereit zum Flug nach Split: Nadja Becker, gebürtige Siegenerin und Wahl-Kölnerin seit fast 20 Jahren. Doch für die Schauspielerin, die immer noch als Bea, Kaffee-Verkäuferin und beste Freundin der Titelheldin der mehrfach ausgezeichneten deutschen Sat.1-Comedy-Serie „Danni Lowinski“ in Erinnerung ist, fliegt nicht zum Spaß nach Split. Für einen neuen Kroatien-Krimi (ARD) mit dem Ermittler-Duo Jasmin Gerat und...

  • Siegen
  • 22.04.21
KulturSZ
Thorsten Näter führte in dem Thriller „Tödliche Gier“ Regie und schrieb auch das Drehbuch. In dem Streifen geraten Pastor Bahnert (Harald Krassnitzer) und seine Familie in die Gewalt von drei brutalen Gefängnis-Ausbrechern.
2 Bilder

Autor und Regisseur populärer Krimireihen: Thorsten Näter im SZ-Interview
ZDF-Thriller: „Tödliche Gier“

„la - Der ZDF-Thriller "Tödliche Gier" zeigt  einen Pastor  und seine Familie im Zwiespalt der Gefühle. la Hamburg.  Er kennt sich aus mit dem Bösen im Menschen: Thorsten Näter, einer der renommiertesten Regisseure und Autoren des TV-Genres Krimi. Ob „Tatort“, „Bella Block“, „Polizeiruf 110“ oder aktuell „Der Bozen-Krimi“ (im April entstehen zwei neue Folgen): Dem Hamburger sind die Abgründe nicht unbekannt. Und ganz frei bekennt er im SZ-Interview: „Ich bin nicht der Regisseur für das Nette,...

  • Siegen
  • 23.02.21
KulturSZ
Maite Hundt hat nach dem Abi „Utho Ngathi“ im südlichen Afrika unterstützt. 2018 kehrte sie für zwei Wochen zurück, traf die Kinder von damals wieder und drehte mit ihrem Kameramann vor Ort. Aus dem Material ist die Kurzdoku „Voiceless“ entstanden, die im Dezember in Amsterdam prämiert wurde.
3 Bilder

Maite Hundt erhält Filmpreis für Kurzdoku über "Utho Ngathi"
Für "Voiceless" ins südliche Afrika zurückgekehrt

zel Anzhausen/Köln. Den Abschlussfilm abgeschlossen, das Regie-Studium ebenso – warum jetzt nicht groß denken? Maite Hundt war so selbstbewusst, ihren Kurzdokumentarfilm „Voiceless“ bei allen großen Filmfestivals einzureichen: von New York über Toronto bis Cannes, aber auch bei der Berlinale sowie bei kleineren Dokfilmfestivals in Deutschland. Die Gebühren für die Einreichung ihres 20-Minüters über die Organisation „Utho Ngathi“ von Andreas Wörster und Masauso Phiri hat die aus Anzhausen...

  • Wilnsdorf
  • 18.02.21
KulturSZ
Martin Horne (Kultur Siegen) freut sich mit Jan-Eric Leicher und Frank Leicher (v. l.), dass die „Ernemann X“ eine weitere, vielleicht noch sehr spezielle Zukunft hat.

Projektoren-Fans übernehmen die „Zeiss Ikon Ernemann X“ der Stadt Siegen
"Das soll alles nicht nur Deko sein"

pebe Siegen. Gut vier Wochen ist es her, da berichtete die SZ von einem ungewöhnlichen Geschenk, das die Stadt Siegen einem Unbekannten machen wollte: Die alte „Zeiss Ikon Ernemann X“, als Filmprojektor bis 2012 eine Hauptperson (aber nur „backstage“) beim Open-Air-Kino in Siegen, war umsonst „in gute Hände abzugeben“. Stand im städtischen Depot, wurde nicht mehr eingesetzt, wenn sich auch Martin Horne von Kultur Siegen gern an ihren Einsatz erinnerte. Verschenkt an SelbstabholerVor einigen...

  • Siegen
  • 24.01.21
LokalesSZ
Von Siegen nach Lagos in die weite Welt hinaus: Filmproduzent Ilja Kochan liebt das Surfen und Fotografieren – und hat schon den ein oder anderen dicken Fisch an Land gezogen.
4 Bilder

Von Siegen in die weite Welt
Filmproduzent Ilja Kochan startet durch

ap Siegen. Augen zu, tief einatmen. Den Moment (er)leben. Wie der Wind sanft durch vertrocknete Palmblätter und über die Arme streichelt, kleine Meereströpfchen von der Brandung auf die Poren trägt. Fühlen, wie winzige Salzkristalle auf der Hautoberfläche eine Spannung erzeugen. Dem unbändigen Atlantik zuhören, wie er sich Stück für Stück in Richtung Ufer bewegt, Welle um Welle, die schließlich an den hohen Felsformationen zerschellen. Cut. Schnitt. Realität. Das sind (Gedanken-)Bilder aus der...

  • Siegen
  • 16.12.20
KulturSZ
Fest entschlossen: Helen Carter (Rebecca Immanuel) will ihre Abschlussprüfung in Medizin nachzuholen. Katie Fffordes „Für immer Mama“ läuft an diesem Sonntag im ZDF.

ZDF-Herzkino: 40. Katie Fforde-Verfilmung „Für immer Mama“
Rebecca Immanuel: Eine Botschaft an die Frauen

la - Rebecca Immanuel zur SZ: „Stolz auf meine erste CD.“ la  Berlin. Sie hat sich ihren größten beruflichen Wunsch erfüllt und die Zeit der Corona-Pandemie genutzt: Rebecca Immanuel. Die Berlinerin, geboren in Oberhausen, aufgewachsen in Hamburg, die zu den meistbeschäftigten Schauspielerinnen im TV gehört (unter anderem aktuell „Der Bergdoktor“, „Die Eifelpraxis“ und immer noch in Erinnerung als schlagfertige Anwältin in der Serie „Edel & Starck“ an der Seite von Christoph M. Ohrt), coverte...

  • Siegen
  • 20.11.20
KulturSZ
Gerd Schneider war schon auf dem Weg, Priester zu werden – und hat dann eine neue Richtung eingeschlagen. Er dreht Filme, findet Bilder für seine Geschichten. „Der Welten Lohn“ ist sein erster „Tatort“.
2 Bilder

Gebürtiger Olper Gerd Schneider führt bei "Tatort: Der Welten Lohn" Regie
Inszenierungen - in der Kirche und beim Film

zel Gerlingen/Stuttgart. Oliver Manlik will sein Leben zurück. Er saß wegen Korruption in den USA im Knast – ein Bauernopfer seiner Firma – und ist jetzt wieder in Stuttgart. Der Chef will ihn nicht entschädigen, die Frau nichts mehr von ihm wissen. Manlik will sich rächen. Barnaby Metschurat spielt diesen armen Kerl mit einer Intensität, die einem beim Zusehen drei eiserne Ringe ums Herz legt. Der SWR-„Tatort“ kommt nicht zur Unzeit, denn angespannt ist im Moment manch einer, randgenäht, das...

  • Wenden
  • 30.10.20
KulturSZ
Jochen Manderbach vom Viktoria-Kino Dahlbruch setzt auf kreative Strategien, um die Kino-Durststrecke durchzustehen.
2 Bilder

Viktoria-Chef Manderbach zu Kinoherbst, Filmstarts und Besucherzahlen
„Wichtig ist, präsent zu sein!“

gmz Dahlbruch. „Wichtig ist, präsent zu sein!“ Auch wenn der Corona-Lockdown im Frühjahr und die Zurückhaltung des Publikums beim Kinobesuch seit der Lockerung der Corona-Veranstaltungsregeln die Kinos arg gebeutelt haben, wirft Jochen Manderbach, Betreiber des Viktoria Filmtheaters in Dahlbruch, die Flinte nicht ins Korn. Auch wenn sich eine große Hoffnung zerschlagen hat, mit der Verschiebung des Kinostarts des neuen James-Bond-Films, der eigentlich für den 12. November vorgesehen war. Von...

  • Hilchenbach
  • 08.10.20
KulturSZ
Zur gelungenen Premiere des Siegener Open-Air-Kinos wurden Hof und Brunnenwiese am Oberen Schloss in zwei Freiluft-Kino-Säle der besonderen Art umfunktioniert.

Siegener Open-Air-Kino eröffnet
Filmgenuss an zwei Spielorten am Schloss

anwe Siegen. Glänzte vergangenes Jahr das Siegener Open-Air-Kino an unzähligen lauen Sommerabenden noch mit einem Zuschauer-Rekord nach dem anderen, hätte man in diesem Jahr coronabedingt eigentlich auch an eine Absage denken können. Wären da nicht die eifrigen Möglichmacher um Veranstalter Martin Horne, die fest daran glaubten, dass auch in diesen bewegten Zeiten Kino wieder – vor allem unter freiem Himmel – möglich sein müsse. Wenn man nur alle Vorgaben genau beherzigt.Mit vereinten Kräften...

  • Siegen
  • 10.07.20
KulturSZ
Devid Striesow spielt in dem Coming-of-Age-Thriller „Trübe Wolken“ einen Lehrer im Rollstuhl. Beim Pressetermin am Donnerstag in Dillenburg nahm sich der preisgekrönte Schauspieler auch Zeit für einige Fotos.
14 Bilder

Regisseur Christian Schäfer dreht Kinofilm mit Devid Striesow in Dillenburg
„Trübe Wolken“ in der Heimat

aww Dillenburg. Einen Moment lang wirkt Devid Striesow angespannt, als er gebeten wird, fürs Foto im Rollstuhl Platz zu nehmen. Der Schauspieler blickt ein wenig skeptisch drein, rüttelt prüfend an der Rückenlehne des Gefährts, bittet: „Lassen Sie mich erst mal sitzen.“ Als das geschehen ist, weicht alle Befangenheit wieder von ihm, er lächelt, fährt für die Kameras hin und her, ist locker wie vordem. Freundlich und guter Dinge hatte der preisgekrönte Mime schon zuvor beim Pressetermin vor den...

  • Nachbargebiete
  • 09.07.20
Kultur
Der Wilnsdorfer Schauspieler Klaus Krückemeyer bringt „Oh Boy“ auf die Bühne.
2 Bilder

Klaus Krückemeyer bearbeitet Film von Jan-Ole Gerster
"Oh Boy" für die Bühne

sz Wilnsdorf/Neunkirchen/Berlin. „Oh Boy“ – mit diesem filmischen Debüt gelang im Jahr 2013 dem aus Neunkirchen stammenden Autor und Regisseur Jan-Ole Gerster ein echter Durchbruch. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet und erhielt, die SZ berichtete mehrfach ausführlich, 2013 den Deutschen Filmpreis in sechs Kategorien, unter anderem als bester Spielfilm. „Oh Boy“, das selbstironische Portrait eines jungen Mannes (im Film: Tom Schilling) und der Stadt, in der er lebt (Berlin), hat den mit...

  • Wilnsdorf
  • 08.07.20
Kultur
Organisatoren und Sponsoren freuen sich, dass das Siegener Open-Air-Kino trotz erschwerter Bedingungen auch in diesem Jahr stattfinden kann, sogar an zwei Spielorten mit größerem Filmangebot.

Oberes Schloss ist abends fest in Cineastenhand
Großes Open-Air-Kino in bewegten Zeiten

sz Siegen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Siegener Open-Air-Kino noch Rekordzahlen in allen Bereichen. Doch in diesem Jahr stand die Zukunft des Kinos unterm Sternenzelt lange Zeit noch in den Sternen, denn die Corona-Krise machte auch vor Hollywood und Siegen bekanntermaßen nicht halt. Die Einschränkungen der vergangenen Wochen ließen die Veranstalter kreativ werden, um doch das Open-Air-Kino anbieten zu können (wir berichteten), und sie beschlossen, gleich an zwei Orten, im Hof des...

  • Siegen
  • 25.06.20
Kultur
Martina Gedeck als Caroline in einer Szene aus dem Film "Herzjagen".  Das berührende Drama von Elisabeth Scharang lief am Mittwochabend im Ersten.

TV-Kritik: Drama "Herzjagen" im Ersten
Gedeck sehenswert und vielschichtig

dee München. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt nach der schwierigen Operation. In Elisabeth Scharangs Drama „Herzjagen“ (Mittwochabend im Ersten) nach der Novelle von Julya Rabinovich sind die bisherigen Therapien wirkungslos geworden, und Caroline bekommt ein neues Herz, das alles verändert. Aus ihrem langsamen Alltag wird sie in ein neues Leben geworfen, sie bekommt Herzjagen, und ihre bisher funktionierende Ehe gerät ins Wanken. Am Ende stirbt nicht sie, sondern ihre krebskranke Ärztin,...

  • Siegen
  • 17.06.20
Kultur
Wenn das keine Stimmung ist: Schon einmal fand das Open-Air-Kino im Schlosshof am Oberen Schloss statt. In diesem Jahr kann man dort und auf der Brunnenwiese Filme anschauen.

Siegener Open-Air-Kino auf der Brunnenwiese und im Schlosshof
Flucht nach vorne

sz Siegen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Siegener Open-Air-Kino noch Rekordzahlen in allen Bereichen. Doch in diesem Jahr stand die Zukunft des Kinos unterm Sternenzelt lange Zeit noch in den Sternen, denn die Corona-Krise machte auch vor Hollywood und Siegen nicht halt. Die Einschränkungen der letzten Wochen legten Veranstalter Martin Horne nahe, dieses Jahr eine Pause einzulegen. Anstatt der üblichen 530 Besucher dürfen aktuell nur noch 174 Zuschauer auf der Wiese am Oberen Schloss...

  • Siegen
  • 13.06.20
KulturSZ
Die Schwestern Anja („Wir sind das Volk“, l.) und Gerit Kling („Notruf Hafenkante“), haben gemeinsam mit zwei Co-Autoren ihre kurzweilige Biografie „Dann eben ohne Titel … wir konnten uns mal wieder nicht einigen“ herausgebracht.

Anja und Gerit Kling erzählen von Höhen und Tiefen
Schauspiel-Schwestern schrieben Buch ohne Titel

la Berlin. Sie gehören zu den bekanntesten deutschen Fernseh-Gesichtern: die Schwestern Anja und Gerit Kling. Jetzt haben sie mit den beiden Co-Autoren Olaf Köhne und Peter Käfferlein ihre Biografie „Dann eben ohne Titel … wir konnten uns mal wieder nicht einigen“ (Ariston, 256 Seiten, 20 Euro) herausgebracht. Es ist keine Nabelschau zweier erfolgreicher Schauspielerinnen geworden, vielmehr erzählen und erinnern sie sich mal kurzweilig, mal berührend, an Höhen und Tiefen ihres Zusammenlebens,...

  • Siegen
  • 09.06.20
Kultur
Jette (Maj-Britt Klenke) hat das Abitur in der Tasche und steht nun kurz davor, zu einem freiwilligen sozialen Jahr nach Costa Rica aufzubrechen. Die Reise ist ein Wunsch ihres alleinerziehenden Vaters Urs. Er möchte nicht, dass seine Tochter - so wie er - in der westdeutschen Provinz hängen bleibt.

TV-Kritik: „Das freiwillige Jahr“ im Ersten
Leise Erzählung aus der westfälischen Provinz

dame Köln. Jette befreit sich! In diesen drei Worten liegt eigentlich schon die Quintessenz des Films „Das freiwillige Jahr“ (Mittwochabend, Das Erste). Doch ganz so einfach ist die Geschichte dann doch nicht. Bevor es nämlich die 19-jährige Abiturientin schafft, sich aus der erstickenden Fürsorge ihres Vaters zu befreien, entfaltet der Film über 90 Minuten leise und unaufgeregt das Porträt einer schwierigen Beziehung. Hier der Vater, der sich für vieles verantwortlich fühlt, aber nicht merkt,...

  • Siegen
  • 27.05.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.