Flüchtling

Beiträge zum Thema Flüchtling

LokalesSZ
Die heimischen Kommunen wollen afghanische Ortskräfte aufnehmen.

"Sicherer Hafen"
Region will Geflüchtete aus Afghanistan aufnehmen

tip Siegen/Hilchenbach/Kreuztal/Wilnsdorf. Die Stadt Siegen und weitere Kommunen im Kreis richten sich auf die Aufnahme afghanischer Geflüchteter ein. Das wurde der SZ auf Anfragen hin bestätigt. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte am Mittwoch angekündigt, bis zu 1800 Menschen aus dem Krisengebiet aufnehmen zu wollen. „Siegen ist aufnahmebereit“, teilt die Stadt mit. Der Rat der Universitätsstadt hatte bereits in seiner Sitzung am 23. Juni 2021 – gegen die Stimmen der AfD-Fraktion – eine...

  • Siegen
  • 19.08.21
LokalesSZ
Ekkard Büdenbender (mit langem Haar) und Henning Zoz duellierten sich verbal im Besprechungsraum der SZ-Redaktion. Politisch liegen Welten zwischen den beiden Kandidaten.
5 Bilder

Bundestagswahl 2021
Henning Zoz (AfD) und Ekkard Büdenbender (Linke) im Streitgespräch

ihm Siegen. Zum ersten Partner-Interview im Vorfeld der Bundestagswahl stellten sich die beiden Direktkandidaten Ekkard Büdenbender (Die Linke) und Henning Zoz (AfD) den Fragen der SZ und dem Dialog mit dem politischen Gegenüber. Um drei Fragenkomplexe ging es in dem einstündigen Gespräch: Migration, Wirtschaft und Europa. Die Art und Weise, wie die beiden Kontrahenten miteinander umgingen, überraschte dabei - am Ende unterbreitete der AfD-Mann dem Linken-Politiker sogar ein außergewöhnliches...

  • Siegen
  • 12.08.21
LokalesSZ
Fünf Sprachen spricht Gedi Metan: Englisch, Französisch, Arabisch, Deutsch und Somali. Er dolmetscht, unterstützt und betreut Flüchtlinge in der Region. „Mich macht das einfach glücklich“, lächelt der 56-Jährige aus der Krönchenstadt.

Weltflüchtlingstag am 20. Juni
Helfen in der Heimat

ap Siegen. Gedi Metan wartet allein auf der Holzbank im Schatten der Martinikirche. Eigentlich wollten da auch zwei oder drei seiner „Schützlinge“ sitzen. Doch ihre Bedenken, über die eigenen Erlebnisse zu sprechen und sich in der Öffentlichkeit zu zeigen, waren einfach zu groß. Metan kann das verstehen, sagt er. Denn auch für ihn, der „schon ewig“ hier in Deutschland ist – und damit meint er mehr als 30 Jahre –, gehören (Alltags-)Rassismus und Anfeindungen irgendwie zum Leben dazu. Geboren...

  • Siegen
  • 19.06.21
Lokales
Bei der Integration in der Bundesrepublik helfen Flüchtlingsberaterinnen wie Regina Kürschner.

Flüchtlingsberaterin prangert an
"Pandemie hat Zugänge erschwert"

ap Siegen. Perspektivlosigkeit und Armut sowie Krieg und Ungleichheit zwingen viele Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Einige von ihnen schaffen es nicht weiter als Griechenland, andere landen nach langer „Reise“ über Meer- und Umwege irgendwo in Deutschland. Unterstützung bei der Integration bekommen sie dann vor Ort von Menschen wie Regina Kürschner. Die Flüchlingsberaterin vom Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS) leistet Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen...

  • Siegen
  • 19.06.21
LokalesSZ
Jeder Anschlag in Afghanistan  lässt bei vielen Geflüchteten die Erinnerungen wieder aufleben.
2 Bilder

Javid Mohammadi über sein neues Leben
Bomben in Afghanistan schlagen auch in Siegen ein

gro Siegen. Das Ali Abad Dental Hospital in Kabul: Fast alle Betten sind belegt. Viele der Patienten sind kleine, schwerverletzte Mädchen. Eines von ihnen ist Zahra. Sie trägt einen dicken Verband um ihren Kopf. Eine Krankenschwester wischt der Schülerin noch schnell das Blut vom Gesicht, bevor sie ein Interview gibt: „Ich bin mit meinen Klassenkameradinnen gerade aus der Schule raus, als wir plötzlich einen lauten Knall gehört haben. Dann ging alles ganz schnell.“ Bei dem Anschlag auf eine...

  • Siegen
  • 27.05.21
Lokales
Die Rettung von Menschen in Seenot vor der Küste Libyens ist den Siegenern keineswegs egal.

Abgrenzung aller Fraktionen zur AfD
Siegen tritt Aktion „United4Rescue“ bei

mir Siegen. Vor Jahren noch undenkbar, jetzt Realität – eine breite Mehrheit im Rat der Stadt Siegen hat am Mittwoch den Vier-Parteien-Antrag (SPD, Grüne, Linke, Volt) zum Beitritt Siegens zur Aktion „United4Rescue – gemeinsam Retten“ beschlossen. Lediglich vier Nein-Stimmen gab es, dazu etliche Enthaltungen. Das neue Gesamtbild in der Öffentlichkeit sieht so aus: Die Rettung von Menschen in Seenot vor der Küste Libyens ist den Siegenern keineswegs egal. Sie schippern zwar nicht selbst los,...

  • Siegen
  • 26.05.21
LokalesSZ
(Über-)Leben in Bildern: Alireza Parvin archivierte seine achtjährige Zeit im bayerischen Flüchtlingsheim.
2 Bilder

Journalist aus dem Iran lebt in Siegen
Alireza Parvin hat Angst vor der Abschiebung

sabe Siegen. Alireza Parvin ist mit einem Dolmetscher zum Treffpunkt mitten in Siegen gekommen. Sein blütenweißer Hemdkragen kann über die Schatten unter den Augen nicht hinwegtäuschen. Alireza schläft schlecht, gefühlt seit seinem ganzen Leben. 1980 beginnt der Golfkrieg zwischen dem Iran und dem Irak, in den 1990er-Jahren machen die sogenannten Kettenmorde Schlagzeilen, denen vor allem oppositionelle Intellektuelle zum Opfer fallen. In diese zerschlagene Welt wird 1981 ein Kind geboren....

  • Siegen
  • 27.04.21
Lokales
Im Diakonie-Klinikum Jung-Stilling in Siegen kümmert sich Julian Mikli ab sofort als Gesundheits- und Krankenpfleger um seine Patienten.

Projekt „Pflege kennt keine Grenzen“ der Diakonie
Julian Mikli aus Albanien meistert Prüfung zum Altenpfleger

sz Siegen. Stolz und überglücklich hält Julian Mikli sein Abschlusszeugnis in den Händen. Der junge Albaner ist seit 2015 in Deutschland – nun darf er sich offiziell examinierter Altenpfleger nennen. Er ist der Erste, der das Projekt „Pflege kennt keine Grenzen“ der Diakonie in Südwestfalen in allen Stufen durchlaufen hat. Dirk Hermann, Initiator und Referent für Freiwilligendienste der Diakonie, unterstützt in dem Projekt seit vier Jahren junge Flüchtlinge dabei, eine Ausbildung in der Pflege...

  • Siegen
  • 15.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.