Flüchtlingskrise

Beiträge zum Thema Flüchtlingskrise

LokalesSZ
Ousmane Bah (vorn) lebt in der Angst, abgeschoben zu werden. Integrationslotse Rudolf Volkmann (hinten) und FeBa-Geschäftsführer Thomas Menk (l.) setzen sich für ihn ein. Bah ist bei FeBa in Vollzeit beschäftigt und ein geschätzter Kollege.

FeBa Fensterbau setzt sich für Geflüchteten aus Guinea ein
Ousmane Bah fürchtet die Abschiebung

tile Neunkirchen/Burbach. Ousmane Bah hat Angst. Der Mann aus Guinea fürchtet, demnächst abgeholt und abgeschoben zu werden. Er könne kaum schlafen. Seit zwei Jahren arbeitet er bei der Firma FeBa Fensterbau in Burbach, seit Anfang des Jahres unbefristet und sozialversichert in Vollzeit. Daher hat er nun einen Antrag auf Beschäftigungsduldung gestellt, die für drei Jahre gelten würde. Aber die Bearbeitung zieht sich, während unter den Flüchtlingen aus dem westafrikanischen Land die Nachricht...

  • Burbach
  • 09.02.21
  • 1.265× gelesen
Lokales
Der aus Syrien geflohene Abdulrahman Alsuwedani (l.) und Hallenbau-Leiter Dennis Spohr sind längst ein eingespieltes Team.

Unternehmen aus Schameder
Flüchtling Alsuwedani findet bei GEWA Stahlbau sein Glück

sz Schameder. „Integration hat immer zwei Richtungen. Wir können alle voneinander lernen“, betont Abdulrahman Alsuwedani. Der gebürtige Syrer kam als Flüchtling nach Deutschland und hat sein Glück in Wittgenstein gefunden. Seit Herbst 2020 absolviert er eine Umschulung zum technischen Systemplaner bei der GEWA Garagenbau GmbH in Schameder, die ab 1. Februar als GEWA Stahlbau GmbH firmieren wird. Mit seinen Kollegen im Unternehmen versteht er sich hervorragend. Längst haben sich erste...

  • Erndtebrück
  • 30.01.21
  • 351× gelesen
LokalesSZ
Erika Denker (l.) und Juliane Kahm werben für die Aktion.

Nikolaikirche Siegen
Gottesdienst zum Gedenken an das Sterben im Mittelmeer

gro Siegen. Der Bezirksverband der Siegerländer Frauenhilfe lädt am Donnerstag, am Tag der Menschenrechte, um 10 Uhr zu einem besonderen Gottesdienst in die Siegener Nikolaikirche ein. Im Gebet mit Musik und Worten soll unter dem Thema „Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt“ der Toten im Mittelmeer gedacht werden. Für die Vorsitzende des Bezirkverbandes der Siegerländer Frauenhilfen ist es selbstverständlich, auf die Notlage aufmerksam zu machen: „Es ist so, dass die Zustände auf dem...

  • Siegen
  • 09.12.20
  • 159× gelesen
LokalesSZ
Eine der gemeindeeigenen Unterkünfte ist das Haus am Mühlenweg in Erndtebrück beim Bauhof-Gelände.

Benutzungsgebühr für Flüchtlingsunterkünfte Erndtebrück
Platz für maximal 90 Menschen

bw/tika Erndtebrück. Während die Corona-Krise in diesem Jahr die Schlagzeilen bestimmt, ist die Flüchtlingskrise, die 2015 begann, aus dem Fokus verschwunden. Das liegt nicht daran, dass nicht viele Menschen nach wie vor versuchen, vor Krieg und Verfolgung nach Europa zu flüchten. Sie kommen allerdings nicht mehr in der großen Zahl bis nach Deutschland. Und auch deswegen hat sich die Unterbringungssituation vor Ort in den Kommunen entspannt. Dies gilt auch für Erndtebrück. „Das ist...

  • Erndtebrück
  • 03.12.20
  • 216× gelesen
LokalesSZ
Die Krönchenstadt als sicherer Hafen: Siegen nimmt zwei aus dem Irak bzw. aus Syrien stammende Familien auf. Eine dritte ist angekündigt.

"Sicherer Hafen"
Siegen nimmt Familien aus griechischen Lagern auf

sz/mir Siegen. Siegen ist jetzt tatsächlich ein „sicherer Hafen“, zwei jeweils fünfköpfige Familien aus griechischen Flüchtlingslagern sind am Dienstag und Mittwoch in Siegen angekommen. Eine weitere Familie ist angekündigt, sie reist allerdings erst später nach Deutschland ein. Im September 2019 hatte der Rat der Stadt Siegen seine grundsätzliche Bereitschaft erklärt, aus Seenot gerettete Flüchtlinge und Asylbewerber aufzunehmen. Im Mai 2020 folgte die Präzisierung, man sei aufnahmebereit für...

  • Siegen
  • 12.11.20
  • 1.163× gelesen
LokalesSZ
Die Jugendherberge Biggesee in Stade: Noch bis zum 31. Dezember wohnen hier weder Wanderer noch Schulklassen, sondern Flüchtlinge, die aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Olpe ausgelagert wurden, um die Ansteckungsgefahr mit dem neuen Coronavirus zu verringern.

Bald kein Flüchtlingsheim mehr
Jugendherberge Biggesee vor Rückkehr zum Normalbetrieb

sz/win Stade. Dem Land Nordrhein-Westfalen sind für die Unterbringung von Flüchtlingen in Jugendherbergen seit Mai Kosten von 12,2 Millionen Euro entstanden. Die durchschnittlichen monatlichen Kosten beliefen sich pro Einrichtung auf etwa 436 000 Euro, heißt es in einem Bericht des Flüchtlingsministeriums an den Landtag. Demnach wurden im Zuge der Corona-Krise Asylsuchende in den Jugendherbergen Biggesee, Bielefeld, Ratingen, Bad Honnef, Bonn, Hellenthal und Tecklenburg untergebracht. Die...

  • Stadt Olpe
  • 20.10.20
  • 479× gelesen
LokalesSZ
Die Initiative „sichere Häfen“ fordert die Übernahme von Flüchtlingen aus Lager „Moria“ auf Lesbos - und die Stadt Siegen steht bereit.

Lager „Moria“ auf Lesbos
Siegen will Flüchtlinge aufnehmen

mir Siegen. Die griechische Urlaubsinsel Lesbos steht nicht länger nur für Sommer, Ferien und Erholung, das Großfeuer in der Nacht zum 9. September im lange schon überfüllten Lager für Flüchtlinge stellt alles auf den Kopf – „Moria“ ist gleichbedeutung mit Flüchtlingselend für 12 000 inzwischen evakuierte Menschen.Wo sollen diese Männer, Frauen und Kinder hin? Die Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ bekräftigt seit Monaten ihre Bereitschaft, geflüchtete Menschen zusätzlich...

  • Siegen
  • 10.09.20
  • 1.342× gelesen
LokalesSZ
Souleymane aus Guinea wurde zum 1. August
als Facharbeiter übernommen.

Souleymane hat es geschafft
Glück und harte Arbeit

sz/ch Weidenau. Das Bauunternehmen Hundhausen hat in den vergangenen Jahrzehnten vielen Migranten berufliche Perspektiven eröffnet. Auch jungen Menschen, die im Jahr 2015 nach Deutschland flüchteten. Dem einen mangelt es immer wieder auf dem Heimatmarkt an geeigneten Auszubildenden in den Bauberufen. Dem anderen, zum Beispiel Souleymane (20), an der Hoffnung, jemals in seinem Heimatland Guinea vernünftig leben zu können. "Wir schaffen das" liegt fünf Jahre zurück Mit dem Fahrrad zur ArbeitEr...

  • Siegen
  • 31.08.20
  • 759× gelesen
Kultur
Im Bundeskanzleramt: Sigmar Gabriel (Timo Dierkes, l.), Angela Merkel (Imogen Kogge) und Frank-Walter Steinmeier (Walter Sittler). Das Erste faszinierte am Mittwochabend mit „Die Getriebenen“.

TV-Kritik: "Die Getriebenen" - Angela Merkel im Fokus
"Wir schaffen das!"

Imogen Kogge gibt Angela Merkel als eine eigenständige Frau. ciu Berlin. Ob es wirklich so war? Möglicherweise. Eine Kanzlerin, die Lösungen sucht, umgeben von (viel zu vielen!) Männern, die vor allem ihre eigenen Interessen wahren möchten: Gabriel, Seehofer, Söder. Gut beraten scheint die Regierungschefin in der Regel von jenen aus der zweiten Reihe, den engsten Vertrauten, auch von Ehemann Joachim. Aus allem, was sie hört, sieht, denkt, formt sich für sie auf dem Höhepunkt der...

  • Siegen
  • 15.04.20
  • 854× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.