Flut

Beiträge zum Thema Flut

Lokales
Die Kita St. Hildegard in Ahrweiler wurde durch die Wassermassen komplett zerstört. Mithilfe der Spende aus Grünebach sollen nun für die Kinder neue Spielgeräte angeschafft werden.
2 Bilder

Kleiner Verein mit gigantischer Spende
Motorclub Grünebach sammelt über 10.000 Euro für Flutopfer

sz/thor Grünebach. Das muss den Grünebachern erst einmal jemand nachmachen: Aus der kleinen Ortsgemeinde im Hellertal mit etwas über 500 Einwohnern fließen über 10.000 Euro in die Katastrophenregion an der Ahr. Konkret handelt es sich um eine Spende des Motorclubs (MC) Grünebach. Der hatte am 17. Juli seine jährliche Mofa-Tagestour organisiert – und natürlich stand die Ausfahrt ganz im Zeichen der Tragödie, die sich kurz zuvor ereignet hatte. Für die Organisatoren war es selbstverständlich, an...

  • Betzdorf
  • 25.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Thorsten Stahl.

BIS AUF WEITERES
Zurück zum Dienst

Glauben Sie mir, ich habe mal alle Füchse und Hasen Nordhessens beim Vornamen gekannt. Damals, in Wolfhagen. Damals, bei der Bundeswehr. Dort, im sogenannten „Fulda Gap“, erwarteten wir zu jeder Sekunde den Einmarsch der Roten Armee. Dafür waren hier sämtliche großen Panzer-Brigaden stationiert. Ich frage mich bis heute, welcher Stratege im Verteidigungsministerium auf diese Theorie gekommen ist. Wäre ich ein Russe gewesen, ich hätte mir den Weg über die Reeperbahn oder den Viktualienmarkt...

  • Betzdorf
  • 24.07.21
Lokales
Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Altenkirchen sind in der Eifel zur Hilfe geeilt.

Menschen gerettet und Leichen geborgen
Meisten Feuerwehrleute wieder zu Hause

dach Kreis Altenkirchen. Die meisten Feuerwehrleute, die aus dem AK-Land in der Eifel zur Hilfe geeilt waren, sind wieder zu Hause. Das teilte Ralf Schwarzbach im Telefonat mit der Siegener Zeitung mit. Der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Kreises Altenkirchen war zu diesem Zeitpunkt „auf dem Sprung“, um den Wehrleiter der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf, Matthias Theis, in der Einsatzleitstelle abzulösen. Zwar seien noch einzelne Fahrzeuge und dementsprechend einige Kameraden vor...

  • Betzdorf
  • 16.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.