Forstamt

Beiträge zum Thema Forstamt

LokalesSZ-Plus
Wachwechsel im Altenkirchener Forstamt: Franz Kick (r.) geht in den Ruhestand, Michael Weber wird sein Nachfolger.  Foto: damo

Franz Kick vor dem Ruhestand
Im Wald geht eine Ära zu Ende

damo Kreis Altenkirchen. „Er hinterlässt seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld“: Wenn Chefs in Ruhestand gehen, gibt’s neben einem Sektempfang gerne auch diesen Satz. Im Fall von Franz Kick aber wird dieses Kompliment ungesagt bleiben – zu schwierig ist das Fahrwasser, in dem sich sein Nachfolger als Forstamtschef behaupten muss. Der Wald sieht verheerend aus, die Waldbesitzer sind alles andere als gut gelaunt, und die nächste Strukturreform wird weitere schmerzhafte Einschnitte...

  • Kirchen
  • 26.05.20
  • 213× gelesen
Lokales
Im AK-Land (Blick von der Katzenbacher Straße) braucht es in der Tat keine v Soldaten, um Käferbäume zu entdecken. Foto: thor

Soldaten suchen Borkenkäfer
Forstamt verzichtet auf Hilfe der Bundeswehr

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Rheinland-Pfalz greift beim Kampf gegen den Borkenkäfer auf die Bundeswehr zurück: Rund 100 Soldaten helfen seit gestern für zunächst zwölf Wochen den Forstleuten bei ihrer Aufgabe, den massiven Käferbefall einzudämmen. Im Kreis Altenkirchen wird jedoch bewusst auf ihre Hilfe verzichtet. „Der Wald kann wirklich jede Hilfe akut gebrauchen. Durch die Klimakrise breitet sich der Borkenkäfer rasant aus, auch andere Baumkrankheiten sind wegen der vergangenen beiden...

  • Kirchen
  • 14.05.20
  • 397× gelesen
LokalesSZ-Plus
Unmittelbar an der B 62 wird in Freusburg ein Holzumschlagplatz eingerichtet. Er soll das Beladen von Container-Lastwagen mit Holz für den Export nach Asien erleichtern.  Foto: damo

Ehemaliges Freusburger Nasslager wird Holzumschlagplatz
Keine Seecontainer im Wald

damo Freusburg. Container-Lastwagen mögen ihre Stärken haben – aber Geländegängigkeit gehört ganz sicher nicht dazu. Und darauf reagiert jetzt das Forstamt Altenkirchen: Das ehemalige Nasslager in Freusburg soll schon in wenigen Tagen wieder genutzt werden, und zwar als Holzumschlagplatz. Denn nach wie vor ist es der Holz-Hunger der Chinesen, der die Haubergsgenossen vor der ganz großen Borkenkäfer-Depression bewahrt: In Zeiten, in denen der regionale Holzmarkt kurz vor dem Kollaps steht,...

  • Kirchen
  • 15.12.19
  • 253× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.