Fortbildung

Beiträge zum Thema Fortbildung

LokalesSZ
Werben als Vertreter des Hausärzteverbands Westfalen-Lippe für mehr Selbstbewusstsein ihres Berufsstands (v. l.): Dr. Martin Mansfeld, Geschäftsführerin Claudia Diermann und Lars Rettstadt in Oberhundem.

Stärkung der medizinischen Versorgung auf dem Land
Werkzeugkasten für Hausärzte

schn Oberhundem/Wittgenstein. Hausärzte brauchen mehr Selbstbewusstsein, das könnte die Quintessenz der Einladung des Hausärzteverbands Westfalen-Lippe sein. Für Mittwochabend hatte der Berufsverband nach Oberhundem eingeladen, um über seine Arbeit zu informieren. Das Interesse war, zugegeben, dünn, immerhin waren einige Vertreter der lokalen Politik gekommen, um sich die Anliegen und Forderungen der Hausärzte anzuhören. Dabei hatte der Hausärzteverband einige deutliche Positionen mitgebracht,...

  • Kirchhundem
  • 13.11.21
Lokales
Der neue Vorstand der GEW im Kreis Olpe (v. l.): Renate Kreutz, Michael Greve-Röben und Claudia Schürg.

Schulen
Die Gewerkschaft in Olpe ruft zum Streik auf

sz Olpe. Der Kreisverband Olpe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ruft alle angestellten Lehrkräfte auf, sich am Donnerstag, 11. November, am Warnstreik in Dortmund zu beteiligen. Der Appell ging aus von der diesjährigen Jahreshauptversammlung der GEW, die wegen der Corona-Pandemie nur im kleinen Kreis stattfand. Olpe: GEW und ihre Hürden Auf der Tagesordnung standen Wahlen, Ehrungen, Berichte aus dem Schulalltag und Planungen für das kommende Jahr. Bei den Vorstandswahlen wurden...

  • Stadt Olpe
  • 09.11.21
KulturSZ
Singen im Chor tut gut – der Gemeinschaft und dem Einzelnen. Der Landesmusikrat will Amateurmusiker und -musikerinnen bei ihren Unternehmungen unterstützen, ist aber auch für Profis da. Er ist „die Stimme der Musik in NRW“.
3 Bilder

Eva Luise Roth stammt aus Bad Laasphe und ist u.a. Referentin für Amateurmusik
Landesmusikrat NRW ein "Gatekeeper" im positiven Sinn

zel Düsseldorf/Köln/Bad Laasphe. Das Wort „Lobbyarbeit“ liebt sie nicht – „das klingt so nach Hinterzimmer“, sagt Eva Luise Roth, „wir flüstern niemandem ein“. Sie beschreibt den Verein, bei dem sie seit rund 20 Jahren arbeitet, lieber so: „Der Landesmusikrat ist die Stimme der Musik in NRW, und die soll laut klingen.“ Roth, die in Siegen geboren wurde und in Bad Laasphe aufgewachsen ist, ist beim LMR Referentin für Amateurmusik und Berufsmusik. Die Geschäftsstelle des Landesmusikrats ist in...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.21
LokalesSZ
Einen Wolfskopf formen die Finger, wenn sich Mitglieder der rechtsextremistischen Grauen Wölfe begrüßen.

Wolfsgruß als Erkennungszeichen
Fortbildung rückt türkischen Rechtsnationalismus in den Fokus

ihm Siegen. „Was hat der Antisemitismus mit dem Islam zu tun?“ Diese Frage stand kürzlich im Mittelpunkt einer Fortbildungsveranstaltung für Lehrer. Eingeladen hatten die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Siegerland, der Verein für Soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS), die Integrationsagentur der AWo Siegen-Wittgenstein/Olpe und die Initiative „Wegweiser – gemeinsam gegen Islamismus“. Gül Ditsch (VAKS) und Emetullah Hokkaömeroglu (AWo) warfen ein Schlaglicht auf die...

  • Siegen
  • 11.10.21
Lokales
Die Digitalisierung des Lernens besteht keineswegs nur
darin, den Schülerinnen und Schülern Laptops und schnelles Internet zur Verfügung zu stellen. Vielmehr muss das ganze System Schule darauf abgestellt werden.

Regionalrat befasst sich umfassend mit dem Thema
Digitalisierung erfordert anderes Lehren

win Attendorn. Es ist ein Thema, das viele schon nicht mehr hören wollen oder können: die digitale Transformation. Die Gesellschaft ist im Wandel, ähnlich wie beim Übergang von der Handschrift zum Buchdruck, und das viel schneller und tiefgründiger. Als am Donnerstag die Mitglieder des Regionalrats in der Attendorner Stadthalle zusammenkamen, stand als Hauptberatungspunkt die Digitalisierung in der Lehrerfortbildung auf dem Programm – am Ende kam viel mehr dabei heraus, das eigentliche Thema...

  • Attendorn
  • 19.03.21
Lokales

Fortbildungskalender des Ehrenamtservices liegt vor
Hilfe und Unterstützung für ehrenamtlich Aktive

sz Siegen/Bad Berleburg. Mit einem überarbeiten Fortbildungsprogramm startet der Kreis Siegen-Wittgenstein eine Initiative zur Unterstützung ehrenamtlich Aktiver. Das neue Aus- und Weiterbildungsprogramm umfasst 30 Vorträge, Workshops und Seminare, sechs werden zum ersten Mal angeboten. „Gerade im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass viele ehrenamtlich Aktive Unterstützung bei ihrer Arbeit wünschen und ganz dringend danach fragen“, hat Landrat Andreas Müller festgestellt. Zu den neuen Angeboten...

  • Siegen
  • 19.01.20
Lokales

Interne Fortbildung am 6. November
Familienbüro geschlossen

sz Siegen/Weidenau. Aufgrund einer internen Fortbildung bleiben das Familienbüro der Stadt Siegen sowie der Bereich Kindertagesbetreuung im städtischen Jugendamt am Mittwoch, 6. November, geschlossen. Auch die monatliche Informationsveranstaltung zur Kindertagespflege im Rathaus Weidenau fällt an diesem Tag aus. Wer sich für eine Tätigkeit als Tagesmutter oder -vater interessiert, sollte sich den nächsten Termin vormerken: Mittwoch, 4. Dezember, um 10 Uhr im Rathaus Weidenau.

  • Siegen
  • 29.10.19
LokalesSZ
Für Henning Schmidt ist es ein Erfolg, selbst eine Flasche von A nach B zu bekommen. Genau hier setzt die <jleftright>Bobath-Therapie an. Anke Hengelmolen-Greb (r.) bildet Fachkräfte fort.
2 Bilder

„Eine kleine Reha“
Bobath-Kurs fordert Therapeuten und Patienten

dach Grünebach. „Autogramme gibt’s später“, scherzt Henning Schmidt unter Applaus. „Die Telefonnummer aber nicht!“ Der kräftige Mann aus Nauroth setzt sich auf einen Stuhl, im dritten Anlauf. Dass die anderen im Raum klatschen, kommt nicht von ungefähr: Schmidt hat eine Flasche auf den Tisch gestellt. Das ist eine Leistung, eine starke noch dazu. Denn Schmidt leidet an einer mehr oder minder kompletten Lähmung der linken Körperhälfte, seitdem ihm vor zwei Jahren ein Aneurysma im Hirn geplatzt...

  • Betzdorf
  • 19.08.19
Lokales
Unser Foto zeigt die Teilnehmer des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen um die Koordinatorinnen, Angela Breuer-Pick (l.) und Susanne Adams-Kitz (2. v.r.), die auf Fortbildung waren.

Besuch im Bergischen Land
AKHD-Mitarbeiter auf Fortbildung

sz Siegen. Kürzlich trafen sich 20 ehrenamtliche Mitarbeiter sowie die Koordinatorinnen des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen (AKHD) zu einer Fortbildung. Im einem Bestattungshaus im Bergischen Land wurde den Teilnehmern laut Pressemeldung in einem Vortrag die Arbeit dort vorgestellt. Eindrucksvoll geschildert wurde, wie unterschiedlich die Bedürfnisse der Menschen beim Abschied ihrer Liebsten sind. Für die Arbeit des AKHD – die Begleitung von Familien mit lebensverkürzend...

  • Siegen
  • 16.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.