Fotografie

Beiträge zum Thema Fotografie

KulturSZ
Fotograf Rolf Kluge war bei der Vorbereitung zu seiner Ausstellung „Gegenüberwelten – What you see is what you guess“ voller Engagement bei der Sache.

Rolf Kluge zeigt „Gegenüberwelten“ in der IHK-Galerie
Ein Reisender mit der Kamera

ba Siegen. Noch leere Bilderrahmen auf Tischen und dem Fußboden, auf Stoffe gedruckte Fotografien, die förmlich darauf warten, den ihnen zugedachten Platz an den schmucklosen, weißen Wänden einzunehmen, und perfekt präsentierte Werke, die bereits bei einer kurzen Blickaufnahme zur genaueren Betrachtung einladen: Dieses Szenario bot sich bei der Vorbesichtigung der Ausstellung von Rolf Kluge in der IHK-Galerie in Siegen. Und mittendrin in diesem wohlorganisierten Arbeitsambiente Fotokünstler...

  • Siegen
  • 08.09.21
KulturSZ
Das Untere Schloss war am Freitagabend der erste Schauplatz der Siegener Lichtertour. Das in den Stadtfarben illuminierte Gebäude zog Fotografen und Schaulustige an.
8 Bilder

Siegener Lichtertour startet in Blau und Gelb/Orange
Die helle Freude am Unteren Schloss

kaio Siegen. In den Farben Blau und Gelb/Orange erstrahlte am Freitagabend die lange Fassade des imposanten Unteren Schlosses in Siegen. Passend: Das sind die Farben des Siegener Stadtwappens. Die inspirierten die Macher der Siegener Lichtertour beim Opening des „kleinen Bruders“ der „Nacht der 1000 Lichter“. Die ist seit vielen Jahren ein absolutes Highlight im Siegener Veranstaltungskalender und zog bisher tausende Besucher an. Pandemie-bedingt konnte sie aber zum wiederholten Male nicht...

  • Siegen
  • 27.08.21
KulturSZ
Die Siegener Künstlerin Mirjam Elburn inmitten ihrer neuen Arbeiten, die sie ab dem Wochenende in Weidenau ausstellt und die sich prozesshaft mit dem Einfluss von Licht auf Wahrnehmung und Mustererkennung beschäftigt.

Mirjam Elburn stellt „Foto-Arbeiten“ auf Stoff und Papier vor
Eigenwillige „Lichtabdrücke“ im Kunstsommer

pebe Weidenau. Was geschieht beim Sehen? Was sehen wir, wenn wir etwas anblicken? Wie weben sich Wahrnehmung und Erinnerungsfundus, Sehen und Verstehen zu einem Muster zusammen? Solche Fragen stellen sich beim Blick auf die Arbeiten, die Mirjam Elburn an drei Wochenenden in der Galerie whv2 (Marcus Heider) am Weidenauer Wilhelm-von-Humboldt-Platz (Eröffnung Samstag, 19 Uhr) zeigt. „Untiefen – ein Versuch (kann nichts beweisen)“ heißt die Kunstsommer-Schau der Siegener Künstlerin, die im...

  • Siegen
  • 05.08.21
Kultur
Es gibt ein deutliches Besucherinteresse an den Fotos des Siegerländers Otto Arnold am Lehrstuhl der Kunstgeschichte der Uni Siegen.

Ausstellung mit Fotos von Otto Arnold (1881–1944)
Natur und Arbeitswelt der Heimat

pebe Siegen. Er war Lehrer, Rektor der Siegener Nordschule und engagierter Amateurfotograf. Der Siegerländer Otto Arnold (1881–1944) lichtete nicht einfach ab, was ihm vor die Linse kam. Er hatte einen ästhetischen und pädagogischen Anspruch, denn seine Fotos, Glasplattendias, nutzte er im Unterricht, um seinen Schülerinnen und Schülern einen Einblick in Natur und Arbeitswelt ihrer Heimat zu geben. Seine Fotosammlung stellt eine faszinierende Dokumentation dar, die einen Einblick in ein nicht...

  • Siegen
  • 09.07.21
KulturSZ
Der Architekt Carsten Trojan zeigt im Sassenrother Bergbaumuseum KI-kolorierte Fotos des Westerwälder Fotografen Peter Weller.

Alte Schwarz-Weiß-Fotos KI-gestützt koloriert
Vergangenheit wird farbig

gum Sassenroth.  Landrat Peter Enders ließ es sich nicht nehmen, am Freitag anlässlich der Eröffnung der Sonderausstellung „Dimension Farbe“ des Herdorfer Architekten Carsten Trojan im Bergbaumuseum in Sassenroth die Begrüßung der Anwesenden zu übernehmen. Die Ausstellung zeigt die von Trojan kolorierten Fotos des berühmten Westerwälder Fotografen Peter Weller, die der Architekt mittels künstlicher Intelligenz, sogenannten KI-Algorithmen, koloriert hat. Wichtige Zeitzeugnisse„Die Fotos sind...

  • Siegen
  • 25.06.21
Kultur
Für das neue Digital-Angebot des Museums für Gegenwartskunst hat Fotograf Philipp Ottendörfer aus Basel die Fachwerkhäuser in Eiserfeld neu aufgenommen.
2 Bilder

MGKSiegen veröffentlicht neues Angebot zu den Fotografien von Bernd und Hilla Becher
Siegener Fachwerkhäuser: Analoges digital erleben

sz Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen hat ein neues, digitales Format entwickelt, das sich der Vermittlung der eigenen Museumssammlung widmet. Im „Entdecken“-Bereich der Museumswebsite www.mgksiegen.de wird jetzt erstmals ein eigens gestaltetes Feature veröffentlicht, das die „Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebietes“ der international bekannten sowie regional bedeutenden Fotografen Bernd und Hilla Becher ins Zentrum stellt. Neben professionellen Audiobeiträgen und...

  • Siegen
  • 08.06.21
LokalesSZ
(Über-)Leben in Bildern: Alireza Parvin archivierte seine achtjährige Zeit im bayerischen Flüchtlingsheim.
2 Bilder

Journalist aus dem Iran lebt in Siegen
Alireza Parvin hat Angst vor der Abschiebung

sabe Siegen. Alireza Parvin ist mit einem Dolmetscher zum Treffpunkt mitten in Siegen gekommen. Sein blütenweißer Hemdkragen kann über die Schatten unter den Augen nicht hinwegtäuschen. Alireza schläft schlecht, gefühlt seit seinem ganzen Leben. 1980 beginnt der Golfkrieg zwischen dem Iran und dem Irak, in den 1990er-Jahren machen die sogenannten Kettenmorde Schlagzeilen, denen vor allem oppositionelle Intellektuelle zum Opfer fallen. In diese zerschlagene Welt wird 1981 ein Kind geboren....

  • Siegen
  • 27.04.21
Kultur
Christian Rosenthal beschäftigt sich in der Fotoserie auf „PooolMag“ mit Protesten kleiner Gruppen in Siegen gegen die Corona-Politik.

Christian Rosenthal zeigt Fotoarbeiten auf Plattform „PooolMag“
Politisierung im Lockdown

sz Siegen. „Mental Lockdown“ lautet der Titel der virtuellen Foto-Ausstellung, die die von der Siegener Künstler/-innengruppe 3/55 initiierte Ausstellungsplattform „PooolMag“ von diesem Sonntag an bis zum 11. April präsentiert. Künstler ist der Siegener Kunst-, Medien- und Sozialwissenschaftsstudent Christian Rosenthal. Zum Gespräch mit ihm lädt „PooolMag“ am 28. März um 18 Uhr im Netz ein. Mit Abstandsregeln gingen Motive ausIn der Pressemitteilung der Gruppe wird Rosenthal mit künstlerischen...

  • Siegen
  • 14.03.21
Lokales
Die Fotokamera verstaubt, die Filmkamera ist der Retter: Drehs für Imagefilme und andere Projekte halten Fotograf Matthias Schäfer während der Corona-Pandemie über Wasser.
2 Bilder

Keine Events und Hochzeiten
Fotografen gehören zu den größten Verlierern der Corona-Pandemie

pm Siegen. Bei Benjamin Hein steht das Telefon zu dieser Jahreszeit selten still – normalerweise. Der 34-jährige Siegener ist selbstständiger Fotograf, knipst neben Kindergarten- und Schulkindern vor allem Hochzeiten. Und genau das ist in Corona-Zeiten ein Problem. „Eigentlich geht es jetzt so richtig los, was die Aufträge angeht. Das war aber im vergangenen Jahr nicht der Fall und wird auch dieses Jahr nicht der Fall sein“, sagt Hein im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Das gefährdet sein...

  • Siegen
  • 25.02.21
KulturSZ
Galeristin Helga Kellner und Fotokünstler Thomas Kellner in der Siegener Art-Galerie vor der neuen Werkserie, die die einst von Bernd und Hilla Becher aufgenommenen Siegerländer Fachwerkhäuser heutzutage zeigt.

Thomas Kellner auf den Spuren der Bechers
Fachwerkhäuser im Siegener Industriegebiet heute

lip Siegen. In der Art-Galerie in Siegen wurde am Sonntag die Ausstellung „Thomas Kellner – Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebietes heute“ eröffnet. Per Zoom hatten sich ca. 40 Teilnehmer virtuell eingefunden, um die Eröffnungsrede der Kunsthistorikerin Dr. Andrea Gnam zu erleben und einen Blick auf die 19 Fotografien zu werfen. Heutigen Zustand der Häuser dokumentiertDiese sind heutige Abbildungen von Fachwerkhäusern aus der Region um Siegen, die das Künstler-Ehepaar Bernd und Hilla...

  • Siegen
  • 16.02.21
Kultur
Otto Arnold hielt die zu seiner Zeit schon „sterbenden“ Berufe der Region fotografisch fest: Hier ein Blick in die Gerbereien …

Kunsthistorisches Seminar an der Uni Siegen
Wer hat noch Fotos von Otto Arnold?

sz Siegen. Der Siegerländer Fotograf Otto Arnold (1881–1944) ist den meisten Menschen in der Region bekannt durch seine Veröffentlichtungen zu den „Siegerländer Arbeitswelten“ und den „Siegerländer Landschaften“. Er begann seine Arbeit als Lehrer 1905 an der Nordschule. Später wurde er Rektor dieser Schule und auch der Sieghütter Hauptschule.Als er 1924 eine Zeiss-Ikon-Plattenkamera und eine Fotolaborausrüstung erwarb, begann seine Karriere als Amateurfotograf. Moderner "Medienpädagoge"Das...

  • Siegen
  • 18.01.21
Kultur
Ein analoger Blickfang anlässlich der (virtuellen) Ausstellung „Brauhausfotografie 29“: die etwas andere Plakatwand von Charlotte Braun an der Ecke Zum Wildgehege/Weidenauer Straße.

„Brauhausfotografie 29“ der Uni Siegen findet online statt
Neue Wirklichkeiten

pav Siegen. Am Dienstagabend wurde die alljährliche Brauhausfotografie-Ausstellung eröffnet. Das Ereignis jährt sich bereits zum 29. Mal und findet diesmal aufgrund der momentan Situation ausschließlich virtuell statt. Seit den früher 1990er-Jahren ist die Ausstellung eine fest etablierte Größe in der Siegener Kunstszene. Das ehemalige Brauhaus, ein denkmalgeschütztes Gebäude, dient den Kunststudierenden der Universität Siegen dabei als Stätte der Erschaffung ihrer kreativen Arbeiten. Fast...

  • Siegen
  • 26.11.20
KulturSZ
Der Fotograf Philipp Ottendörfer erstellt im Auftrag des Siegener Museums für Gegenwartskunst neue Aufnahmen der berühmten Becher-Häuser in Eiserfeld.
3 Bilder

Das MGKSiegen lässt die Siegerländer Fachwerkhäuser neu fotografieren
Begegnung mit Bechers

gmz - Der MGKSiegen-Flyer zum "Rundgang Eisderfeld" wird digitalisiert und dabei um Infos erweitert. gmz Eiserfeld.  Eigentlich sei es erstaunlich, sagt Nora Memmert, Forschungsvolontärin am Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGKSiegen), dass die Siegerländer Fachwerkhäuser, die durch die Fotografien von Bernd und Hilla Becher Weltberühmtheit erlangt haben, nicht unter Denkmalschutz stünden. Bernd (mit regionalen Wurzeln) und Hilla Becher haben als Begründer der Düsseldorfer Fotoschule die...

  • Siegen
  • 11.11.20
LokalesSZ
Typisch für @annanassaft: Anna Heupel inszeniert ihre Models (und sich selbst) gern in der Natur und weichem Licht – meistens im Gegenlicht. Die Rückansicht und die wehenden Haare sind ebenfalls ein Markenzeichen der Siegener Fotografin.
15 Bilder

Siegener Influencerin mit großem Erfolg (Galerie)
Anna Heupel steht für Freiheit und Authentizität

wette Siegen. Cristiano Ronaldo nutzt es. Heidi Klum ebenfalls. Und Helene Fischer. Selbstverständlich auch Angela Merkel – wobei, na ja, zumindest das PR-Team hinter der Bundeskanzlerin. Instagram hat längst die Welt erobert und sich zur führenden Social-Media-Plattform entwickelt. Mit aktuell 145.000 Followern bringt es auch die Fotografin Anna Heupel aus Siegen auf eine nennenswerte Reichweite. Die junge Frau gehört weder zu den Stars noch zu den Sternchen dieser verrückten Welt. Aber das...

  • Siegen
  • 29.09.20
KulturSZ
Fundort: die Siegener Leimbachstraße. Hier hängt der Kaugummiautomat an einer gekachelten Wand. Das „vernachlässigte Zentrum frühen Konsums“, also der Automat, weckt bei vielen Kindheitserinnerungen. Das jeweilige Umfeld ist für den Fotografen Michael Meinhard ebenso von Interesse.
13 Bilder

Michael Meinhard fotografiert Kaugummiautomaten
Seriell und dokumentarisch - wie die Bechers

zel Siegen/Bonn. Was kommt dabei raus? Der Flummi? Der Ring? Oder nur ein Kaugummi? Für kleines Geld kann man so viel Spaß und Spannung haben! Man muss es nur in den Geldschlitz eines Automaten stecken, am Griff drehen, auf das Klickern warten und die Klappe zum Schacht öffnen, dorthin, wo der neue Schatz zum Liegen kommt. Der soeben getätigte Kauf ist oft „das erste selbstverwaltete Konsumerlebnis“ als Kind, wie Michael Meinhard in seinem Buch schreibt. Es trägt den Titel „Vernachlässigte...

  • Siegen
  • 17.07.20
KulturSZ
Susanne Lösser liebt die Natur in Neuseeland … Sie lebt jetzt in Auckland und hat ihren ersten Roman veröffentlicht.
3 Bilder

Von Siegen nach Auckland: Susanne Lösser
"Email an die Seele"

sz/gmz Siegen/Auckland. Susanne Lösser, in Siegen aufgewachsen, schickte der SZ-Kulturredaktion vor Kurzem ihren ersten Roman zu. Vom anderen Ende der Welt, aus Neuseeland, wo sie seit sechs Jahren lebt, der Liebe wegen. In ihrem Beruf als Journalistin und TV-Producerin fand sie dort keine Stelle, weshalb sie sich als Fotografin selbstständig gemacht hat. Und außerdem schreibt sie. Wie es dazu kam, schildert sie im E-Mail-Interview mit der SZ. „Email an die Seele“ ist ja eine Art moderner...

  • Siegen
  • 16.07.20
KulturSZ
Viele Besucher fanden den Weg zur Eröffnung der Ausstellung „Rundgang“ 2020 des Fachs Kunst der Universität Siegen, die am Mittwochabend in der ehemaligen Boutique am Herrengarten in Siegen eröffnet wurde.
7 Bilder

Ausstellung "Rundgang" des Fachs Kunst der Universität Siegen
"Off-Raum" am Herrengarten als Kunst-Hotspot

pebe Siegen. Was entsteht im Kopf der Betrachter, wenn aus einem Staubsauger Hefeteig quillt? Wenn dünn ausgerollter Ton, gefaltet und gebrannt, wie ein Konvolut aus Papier erscheint? Was ist das Irritierende, wenn sich auf einer grünen Fläche eine noch grüne Banane erhebt, gestützt und durchstochen von einem hölzernen Stab? Warum macht eine Fotografin den Blick frei für ihre eigene, fast intime Privatheit? Kunst kann Fragen aufwerfen, grundsätzliche, substanzielle Anfragen an unsere Sinne,...

  • Siegen
  • 30.01.20
KulturSZ
Das Organisationsteam mit Yvonne Klein, Sabrina Barbara Diehl und Hannah Roth (v. l.) erläuterte zur Vernissage am Mittwochabend Ausstellungskonzeptionen und empfahl die streng limitierte Publikation – zu Recht.

Brauhaus-Fotografie diesmal in der Siegener Innenstadt
Dokumentierte Wirklichkeiten

ne Siegen. Seit Anfang der 90er-Jahre nutzt der Fachbereich Kunst der hiesigen Universität das denkmalgeschützte alte Brauhaus, den schönen Backsteinbau an der Straße Zum Wildgehege, als Atelier und Werkstätte für Generationen kreativer Lehramtsstudierender – nun sind die inspirierenden Räume vorübergehend geschlossen, werden neue Brandschutzrichtlinien in einer Sanierung berücksichtigt (die SZ berichtete). Dennoch wird die seit 1992 initiierte Tradition der jährlichen Überblicksschau aktueller...

  • Siegen
  • 29.11.19
Kultur
Bernd-Michael Genähr präsentiert seinen neuen „Sprachbilder“-Kalender 2020.
3 Bilder

Humorvoller Real-Romantiker: Bernd-Michael Genähr
Kabarettist präsentiert Kalender „Sprachbilder“ für 2020

aww Siegen. Um Bernd-Michael Genährs humoristische Neigung wissen viele. Als eine Hälfte des Kabarett-Duos Weigand & Genähr ist er seit rund drei Jahrzehnten untrennbar mit der heimischen Kleinkunstszene verbandelt, genießt er den entsprechenden Bekanntheitsgrad. Doch der „Herr Genähr“, wie er sich respektive sein Alter Ego auf der Bühne nennt, kann auch ein ganz anderer sein. Ein bisschen melancholischer Lyriker – und Romantiker sowieso. Real-Romantiker, genauer gesagt. Zu sehen (und zu lesen)...

  • Siegen
  • 04.10.19
Kultur
Künstlerin Georgia Krawiec präsentiert ihre botanische Kunst in der IHK-Galerie in Siegen.
2 Bilder

Georgia Krawiec: „Archivalien.Naturalien.Chemikalien“
Fotokunst in der IHK-Galerie

kno Siegen. „In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder“, sagt Carl von Linné, schwedischer Naturforscher. Wenn man sich die Kunstwerke von Georgia Krawiec ansieht, erkennt man nicht nur die Wunder der Natur, sondern auch die Macht des Lichtes. Vor allen Dingen fragt man sich aber, wie die Künstlerin, die für ihre gesellschaftskritischen Fotografien mit der Lochkamera bekannt geworden ist, ihre „botanischen Fotografien“ angefertigt hat. Im Gespräch mit der Siegener Zeitung...

  • Siegen
  • 11.09.19
Lokales
Bis zum 13. September haben die Teilnehmer des großen gemeinsamen Fotowettbewerbs der Siegener Zeitung und der Erzquell Brauerei Zeit, ihre Lieblingsmotive einzusenden.  Foto: privat

SZ und Erzquell Brauerei starten Fotowettbewerb
Mit Bildern auf Preis-Jagd

kalle Siegen/Niederschelderhütte. Der traditionsreichste Fotowettbewerb der Region geht Beginn der NRW-Sommerferien in die nächste Runde. Die Ausrichter – die Siegener Zeitung und die Erzquell Brauerei – laden gemeinsam herzlich dazu ein und freuen sich auf einen bunten Fotomix bei den Einsendungen. Gab es Sommer, bei denen der Regen die tägliche Hauptrolle spielte und man verzweifelt auf blauen Fotohimmel warten musste, so hat sich 2019 die warme Jahreszeit bereits von ihrer besten Seite...

  • Siegen
  • 12.07.19
Lokales

Erniedrigender Blick unter den Rock
Frauen-Union fordert Strafe für „Upskirting“

sz Siegen. „Die Frauen-Union Siegen-Wittgenstein fordert ,Upskirting‘ – das voyeuristische Fotografieren unter den Rock einer Frau – vollumfänglich unter Strafe zu stellen. ,Upskirting‘ ist erniedrigend, einfach nur abstoßend und verletzt das sexuelle Selbstbestimmungsrecht der Frau“, so Dr. Uta Butt, Vorsitzende der Frauen-Union. Die bestehende Rechtslage biete für Opfer von „Upskirting“ aus Sicht der Frauen Union keine zufriedenstellende Antwort. Opfer könnten sich zwar auf den...

  • Siegen
  • 12.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.