Frühchen

Beiträge zum Thema Frühchen

LokalesSZ
Für manche Winzlinge kommt die Geburt viel zu früh. Die moderne Medizin kann den Frühchen heute viel bessere Überlebenschancen bieten. Ob der Lockdown dazu beigetragen hat, die Zahl ganz früher Frühgeburten zu vermindern, bleibt umstritten.

Lockdown Grund für den Rückgang?
Weniger frühe Frühchen

goeb Siegen. Eine Veröffentlichung aus Dänemark hat in der Medizin für Aufsehen gesorgt. Zu Pfingsten im vergangenen Jahr gab das „Statens Serum Institut“ bekannt, dass die Zahl der sehr frühen Frühgeburten in dem skandinavischen Land während des Lockdowns vom 12. März bis 14. April stark zurückgegangen war. Die Zahl der sehr kleinen Frühgeborenen, die vor der 28. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblickten, sank im Vergleich zu Zeiträumen zwischen 2015 und 2019 in diesem Abschnitt um...

  • Siegen
  • 30.04.21
  • 106× gelesen
LokalesSZ
Wenn ein Baby nach neun Monaten rosig und mit kleinen Fettpölsterchen auf die Welt kommt, ist meistens alles in Ordnung. Wenn aber die Schwangerschaft abbricht, obwohl das Kind noch nicht „fertig“ ist, drohen schwere gesundheitliche Probleme.
2 Bilder

Zufall oder Corona-Folge?
Weniger Frühchen im Lockdown

ihm Siegen. Kommt ein Baby vor der 28. Lebenswoche zur Welt, gilt es als extreme Frühgeburt. Das Kind wiegt weniger als 1100 Gramm. Ganz kleine Babys, die um die 23. Woche geboren werden, bringen es gar nur auf 500 Gramm, manchmal weniger. Zum Vergleich: Das sind zwei Päckchen Butter. Eine Handvoll Mensch. Eigentlich ist der Mutterleib 40 Wochen lang die ideale Umgebung für ein Kind. Frühgeborenen (vor der 37. Schwangerschaftswoche) fehlt wichtige Zeit zur Entwicklung in diesem geschützten...

  • Siegen
  • 29.11.20
  • 442× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.