Frankfurt

Beiträge zum Thema Frankfurt

Lokales SZ-Plus
Heute begann in Frankfurt am Landgericht der Prozess im Mordfall Lübcke. Vor der internationalen Presse sprach für die Opferfamilie der gebürtige Siegener Dirk Metz.

Mordfall Walter Lübcke vor Gericht
Siegener spricht für die Opferfamilie

kalle Siegen/Frankfurt.  Noch bevor heute  um 10 Uhr vor dem Oberlandesgericht Frankfurt der Strafprozess im Mordfall am ehemaligen Regierungspräsidenten von Kassel, Walter Lübcke, begann, war ein gebürtiger Siegener für die aus aller Welt angereisten Journalisten erster Ansprechpartner. Der Medienberater Dirk Metz äußerte sich im Auftrag der Opferfamilie – Ehefrau Irmgard Braun-Lübcke und die beiden Söhne Christoph und Jan-Hendrik Lübcke –, die als Nebenkläger in dem mit Spannung erwarteten...

  • Siegen
  • 16.06.20
  • 1.023× gelesen
Kultur
Todessturz statt Morgenkaffee: Der Arzt Chaboseau (Stefan Morawietz) stürzt Kommissar Dupin (Pasquale Aleardi) buchstäblich vor die Füße.

"Kommissar Dupin: Bretonisches Vermächtnis" (Das Erste)
Mit Gespür fürs Abgründige

pebe  Frankfurt. „Wunderschön!“ – „Solange man nicht anfängt, genauer hinzusehen …“ Der knappe Schlussdialog umschrieb, warum die Krimireihe um Kommissar Dupin so erfolgreich ist (auch in Frankreich). In der neuen Folge „Bretonisches Vermächtnis“ (am Donnerstagabend im Ersten) musste der Ermittler (Pasquale Aleardi wächst intensiv  in die Rolle hinein) einen Fenstersturz aufklären, der sich als Mord herausstellte, und in dessen Folge noch ein Verbrechen. Keine Verfolgungsjagden, keine...

  • Siegen
  • 14.05.20
  • 95× gelesen
Kultur
Borchert (Christian Kohlund) und Dominique (Ina Paule Klink) setzen sich für Borcherts Patentocher Jenny ein, die unverschuldet in Schwierigkeiten geraten ist.  „Der Zürich-Krimi – Borchert und der Tote im See“, der im Milieu der albanischen Mafia angesiedelt war, lief am Donnerstagabend im Ersten.

TV-Kritik: „Der Zürich-Krimi: Borchert und der Tote im See“ (Das Erste)
Feine Zwischentöne mit Christian Kohlund

aww Frankfurt. „Der Zürich-Krimi“ mit dem Titel „Borchert und der Tote im See“ (Donnerstagabend, Das Erste) war ein ruhiger Vertreter – verglichen etwa mit dem packenden Geiseldrama „Borchert und die tödliche Falle“ aus derselben Reihe vor zwei Wochen. Der neueste Fall mit Christian Kohlund in der Titelrolle war im Milieu der albanischen Mafia angesiedelt, baute wenig auf Spannung oder darauf, die Handlung voranzutreiben, sondern vielmehr auf das erzählerische Moment, das feine Zwischentöne...

  • Siegen
  • 07.05.20
  • 188× gelesen
Kultur
Hannelore Elsner spielte die pensionierte Ermittlerin Elsa Bronski im Frankfurter "Tatort"  - eine ihrer letzten Rollen.

TV-Kritik "Tatort : Die Guten und die Bösen"
Menschliche Abgründe

dee Frankfurt/Main. Es war kein Krimi der klassisch-spannenden Sorte, der in diesem Tatort („Die Guten und die Bösen“, Sonntagabend im Ersten) erzählt wurde. Statt dessen gab es eine Auseinandersetzung mit Recht und Gerechtigkeit in Zeiten, in denen Gut und Böse nicht immer eindeutig sind, die Ziele verschwimmen und die Orientierung fehlt. Klar ist für die beiden Frankfurter Ermittler, die sich zu Anfang kollektiv einen hinter die Binde kippen, dass sie eigentlich zu den Guten gehören. Das...

  • Siegen
  • 19.04.20
  • 313× gelesen
Kultur
Der Münchner Entbindungspfleger Toni (Leo Reisinger), frisch geschieden, bekommt es nicht nur mit beruflichen Herausforderungen zu tun. Sein Gefühlsleben wird vor allem von seiner Kollegin Luise (Wolke Hegenbarth) ordentlich durcheinandergebracht.

TV-Kritik: "Toni, männlich, Hebamme: Sündenbock"
Reisinger/Hegenbarth reißen's raus

la Frankfurt. Männer in Frauenbastionen, das Thema ist nicht neu, aber immer noch gut für eine Komödien-Reihe. Toni Hasler (Leo Reisinger) ist Geburtshelfer in „Toni, männlich, Hebamme“ (Freitagabend im Ersten), und man weiß nicht so ganz genau, worüber man mehr schmunzeln soll, über werdende Väter, die beim Schwangerschaftskursus mit der Trage vor dem Bauch die Hüften kreisen lassen, oder über Tonis besten Kumpel und WG-Genossen, den etwas tumben Franzl, der die „perfekte“ Frau sucht. Nicht zu...

  • Siegen
  • 17.04.20
  • 677× gelesen
Kultur
Die Mütter Heidi (Margarita Broich, 2. v. r) und Luise (Sabine von Maydell, r.) sorgen für Spannungen vor der Hochzeit von „Toni“ (Diana Amft) und Rufus (Stephan Luca).

TV-Kritik: "Meine Mutter traut sich was" im Ersten
Eine Hochzeit sorgt für dicke Luft

la Frankfurt. Wer solche Mütter hat – die eine eine Glucke, die andere eine esoterische Giftspritze – und dann noch einen Vater, der jedem Rock nachschaut und bei jedem weiblichen Wesen das Glitzern in die Augen bekommt, der braucht sich um seine geplante Hochzeit keine großen Gedanken machen und kann nur stöhnen: „Zwei Mütter sind einfach zwei zu viel!“ Der dritte Film „Meine Mutter traut sich was“ (Freitagabend im Ersten) aus der Eifel-Reihe besticht nicht durch subtilen Humor, ist eher in...

  • Siegen
  • 27.03.20
  • 1.013× gelesen
Kultur SZ-Plus
Das Team von "Nicci & Vicci und das Karpatenkalb" im Studio des Hessischen Rundfunks.
  7 Bilder

Klaus Krückemeyer: neues Hörspiel „Nicci & Vicci“
"Kino für die Ohren"

fb Wilnsdorf/Frankfurt. Suchen, suchen, suchen … In der Kassettenkiste müsste dringend mal wieder Ordnung gemacht werden... Gefunden! Schnell das passende Band rausholen, noch einmal schauen, dass der  Magnetstreifen auch ja nicht lose hängt. Rekorder aufmachen, Tonträger einlegen und auf den Knopf mit dem großen Pfeil drücken. Danach schnell wieder ins Bett oder aufs Sofa und es sich unter der Decke gemütlich machen, während erste Musik aus den kleinen Lautsprechern des Kassettenspielers...

  • Wilnsdorf
  • 26.03.20
  • 253× gelesen
Kultur SZ-Plus
Volker Dützer erzählt im Interview mit der SZ, wie er zum Schreiben gekommen ist, und gibt Einblicke in sein neuestes Werk "Die Unwerten".

Westerwälder Autor Volker Dützer mit neuem Buch: „Die Unwerten“
Gegen das Vergessen

fb Gehlert.  Meist treffe ich mich zu Interviews mit den Gesprächspartnern persönlich. Manchmal in einem Café oder - im Fall von bildenden Künstlerinnen oder Künstlern - im Museum oder in einer Galerie. In Zeiten der Covid-19-Pandemie folgt auch das journalistische Arbeiten anderen Regeln und führt auch den studentischen Praktikanten ins Home Office. Der Auftrag aus der Redaktion: lesen. Nicht irgendein Buch, sondern den neuen Roman von Volker Dützer, „Die Unwerten“ (Gmeiner-Verlag), um dann...

  • Siegerland
  • 22.03.20
  • 136× gelesen
Lokales

Zwei bestätigte Infektionen im Landkreis Gießen
Acht Corona-Fälle in Hessen

tile Gießen/Frankfurt a. M. In Hessen waren am Sonntagmorgen insgesamt acht Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Laut Hessenschau stehen die bekannt gewordenen Fälle von zwei Männern aus Frankfurt und einer Frau aus dem Kreis Groß-Gerau in direktem Zusammenhang mit dem Corona-Fall in Wetzlar. Bei einem weiteren Frankfurter sei das Virus offenbar nach einem Italienaufenthalt festgestellt worden. Unterdessen wurden auch im Landkreis Gießen zwei Personen positiv auf SARS-CoV2...

  • Siegen
  • 01.03.20
  • 5.874× gelesen
Kultur SZ-Plus
Genug des Abenteuers: Gisela (Saskia Vester) und Werner Bauer (Michael Lerchenberg) reisen nach Kroatien, um ihren Sohn Sebastian (Sebastian Fräsdorf, r.) heimzuholen.

TV-Kritik: "Verliebt in Kroatien" im Ersten
Vorhersehbares in schöner Landschaft

la Frankfurt. Immer wenn es Freitag wird, verfällt das Erste in alte Klischee-Muster. Seichtes ist angesagt, da mag man auch noch so sehr das Gegenteil beteuern. „Verliebt in Kroatien“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) gehört in dieses Genre der banalen Geschichten in der Reihe „Freitag im Ersten“. Eine Handlung mit Gähneffekt: Schreinermeister-Ehepaar schickt den Sprössling nach Kroatien, damit er vorübergehend ein „Beachboy“ mit erotischer Ausstrahlung wird und sie die Schwiegertochter...

  • Siegen
  • 28.02.20
  • 253× gelesen
Lokales
Juni 1990: Die erste "Siegen"-Maschine wird getauft - eine Boeing.
  Video   4 Bilder

30 Jahre Flugzeug-Patenschaft
Die erste "Siegen" tourte durch Europa (mit Video)

js Siegen/Köln. Die Namenspatenschaft der Krönchenstadt über eine Lufthansa-Maschine besteht seit nunmehr 30 Jahren. Am 6. Juni 1990 taufte Siegens Bürgermeisterin Hilde Fiedler mit Champagner auf dem Köln/Bonner Flughafen eine Boeing 737-300 auf den Namen „Siegen“. Die Maschine kam auf innereuropäischen Flügen zum Einsatz.  Seit dem 4. September 2004 steht die Krönchenstadt Pate für eine stattlichere Maschine, den Airbus 330-300 mit der Kennung D-AIKD. Eingesetzt wird diese in erster Linie auf...

  • Siegen
  • 24.02.20
  • 487× gelesen
Lokales
Arbeitsplatz in luftiger Höhe: So sieht das Cockpit der "Siegen" aus.
  Video   23 Bilder

Krönchenstadt Patin für Lufthansa-Maschine
"Siegen" verbindet Kontinente (mit Video)

js Frankfurt/Siegen. Vorfreude, Aufregung, Stress, hier und da auch wachsende Nervosität: Die Passagiere, gebucht auf den Lufthansa-Flug LH630 an diesem Nachmittag im Februar, treffen nach und nach am Frankfurter Flughafen ein. Sie haben ein gemeinsames Ziel vor Augen: Nach Dubai soll die Reise gehen, die Millionenmetropole am Persischen Golf. Für die Touristen, Geschäfts- und Weiterreisende heißt es schon ab dem späten Vormittag einchecken, Gepäck aufgeben, ab durch Sicherheitsschleuse und...

  • Siegen
  • 24.02.20
  • 1.279× gelesen
Kultur SZ-Plus
Auswanderer Fidelis Waldvogel (Jonas Nay) mit Ehefrau Eva (Leonie Benesch, l.) und ihrer Helferin Delphine (Aylin Tezel) in "Der Club der singenden Metzger".

TV-Kritik: "Der Club der singenden Metzger"
Epos mit Schwächen

dame Frankfurt. Auswanderergeschichten sind schon oft erzählt und verfilmt worden. Insofern betrat „Der Club der singenden Metzger“, den Das Erste am Freitagabend (20.15 Uhr) in epischer Länge zeigte, kein Neuland. Dass dennoch einiges anders war, machte den Reiz der Verfilmung aus. Starke Schauspielerinnen und Schauspieler, skurrile Charaktere und eine phantastische Kameraführung zogen die Zuschauer drei Stunden lang in ihren Bann. Einige Personen gerieten zur platten KarikaturVon großer...

  • Siegen
  • 27.12.19
  • 2.059× gelesen
Kultur SZ-Plus
Letzte Fahrt für Commissario Brunetti: Das Erste stellt die beliebte Krimireihe mit Uwe Kockisch ein, nach 26 Folgen. Am ersten Weihnachtstag hieß es noch einmal „Stille Wasser“.

TV-Kritik: "Donna Leon: Stille Wasser"
Der Abschied von Brunetti fällt schwer

la Frankfurt. Der 29. Brunetti, „Geheime Quellen“, erscheint am 27. Mai 2020 bei Diogenes, doch für die TV-Zuschauer endet nach über 20 Jahren mit dem 26. Fall, „Stille Wasser“ (Mittwoch, 20.15 Uhr, Das Erste), die Reihe aus der Feder der Krimiautorin Donna Leon. Darin klärt der gesundheitlich angeschlagene Commissario (Uwe Kockisch) letztlich den mysteriösen Tod eines Bienenzüchters auf der Laguneninsel Sant’Erasmo vor der imposanten Kulisse von Venedig auf. Er stößt dabei auf skrupellose...

  • Siegen
  • 25.12.19
  • 1.605× gelesen
Kultur SZ-Plus
Der alte Earl of Dorincourt (Alec Guinness) ist sehr angetan von seinem Enkel Ceddie (Ricky Schroder), den er aus Amerika auf sein Schloss holen ließ. Von Ceddies Mutter will er jedoch nichts wissen. Alle Jahre wieder entzückt der britische TV-Film-Klassiker „Der kleine Lord“ kurz vor Weihnachten das Fernsehpublikum in Deutschland.

TV-Kritik: „Der kleine Lord“
Lachen und heulen mit Alec Guinness und Ricky Schroder

aww Frankfurt. Ein Advent ohne ihn findet bei uns zu Hause schon seit Langem nicht mehr statt. „Der kleine Lord“, der uns alle Jahre wieder im Ersten verzaubert (Freitag, 20.15 Uhr), gehört zur Vorweihnachtszeit dazu wie Lebkuchen und Lübecker Marzipan, trockener Rotwein und ein prasselndes Feuer im Ofen. Dass die britische Verfilmung von 1980 ungebrochen große Popularität genießt, hängt sicher auch damit zusammen, dass der Klassiker übervoll ist von Emotionen, um nicht zu sagen: Er drückt...

  • Siegen
  • 20.12.19
  • 447× gelesen
Kultur SZ-Plus
Vom coolen Onkel zum Ersatz-Papa: Oliver Mommsen in "Der beste Papa der Welt." Als beste Kinder im Boot (v. l.): Alice Prosser, Isabel Steszgal und Felix Staudigl.

TV-Kritik: "Der beste Papa der Welt"
Oliver Mommsen als Typ mit jungenhaftem Charme

ciu Frankfurt. „Plötzlich-Papa“-Geschichten sind nicht neu – und meistens ziemlich rührend. So war das auch bei „Der beste Papa der Welt“, als der sich Ex-„Tatort“-Kommissar Oliver Mommsen am Freitag (20.15 Uhr) im Ersten vorstellte. Als netter Typ mit jungenhaftem Charme und genau der richtigen Portion Unsicherheit. Schöne WachauDie Geschichte selbst? Vorhersehbar. Aber: höchst unterhaltsam erzählt und in einer Kulisse (wie schön ist die Donau in der Wachau!), die Lust zum Hinfahren macht....

  • Siegen
  • 13.12.19
  • 394× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Ermittler Sandra Mohr (Miriam Stein, r.) und Sascha Bergmann (Hary Prinz, l.) bekamen es in "Steirerkreuz" mit der hochangesehenen Familie des Opfers zu tun: seiner Mutter (Gisela Schneeberger, 2.v.r.), seinem Bruder Hermann (Daniel Keberle) und dessen Frau Magdalena (Anna Rot, M.).

TV-Kritik: "Steirerkreuz"
Schräge Typen und klug ausgedachte Handlung

la Frankfurt. Abseits ausgetretener Krimipfade: „Steirerkreuz“ (Donnerstag, 20.15 Uhr, im Ersten), die dritte Verfilmung der Bestseller von Claudia Rossbacher. Der Ösi-Krimi, mit schrägen Typen und einer gesunden Portion Humor, entführt in den Naturpark Mürzer Oberland im Nordosten der Steiermark. Unausgesprochene Familiengeheimnisse, ein Dorfpolizist, der mit einer Prostituierten liiert ist, und ein Ermittlerpaar, das kleine amüsante Wortgefechte ausführt. Und über allen Morden steht das...

  • Siegen
  • 12.12.19
  • 352× gelesen
Kultur SZ-Plus
Süchtig nach Tabak und Energydrinks: Da wird der Kiosk von nebenan zum Drogenumschlagplatz. Friederike Schreiber (l.) und Kathrin Marder spielten „Sex, Drugs, Geschichte, Ethik & Rock ’n’ Roll“ im Siegener Kulturhaus Lÿz.
  11 Bilder

Sex, Drogen, Sucht, Ethik und mehr in Jugendtheater-Stück im Lÿz
Was junge Leute wissen müssen

aww Siegen. Zunächst heißt es Grundsätzliches lernen: dass Kunst nicht nur dafür gut ist, verstanden zu werden, und dass die Frage, ob Jugendtheater pädagogisch sein muss, diskutierbar ist. Und dann geht es auch schon kopfüber in eine Dreiviertelstunde gefühltes Vollprogramm zu den Themen, die für heutige Jugendliche von Belang sind (oder sein sollen). Donnerstagvormittag zum Auftakt der Jugendvorstellungen der „Kultur4You“-Reihe des Siegener Kulturhauses Lÿz auf der Schauplatzbühne am Start:...

  • Siegen
  • 10.10.19
  • 94× gelesen
Lokales
Zahlreiche Menschen bekundeten durch ihr Kommen Mitgefühl und Entsetzen.
  3 Bilder

Private Initiative
Mahnwache für kleinen Jungen

ihm Siegen. Kerzen, Blumen, Stofftiere: Am Durchgang zu den Gleisen des Siegener Bahnhofs entstand am Sonntagmorgen eine Gedenkstätte für den achtjährigen Jungen, der am 29. Juli in Frankfurt von einem vermutlich psychisch kranken Eritreer vor einen Zug gestoßen wurde und starb. Rund 150 Menschen waren dem Aufruf der Littfelderin Zsuzsa Homrighausen gefolgt und hatten sich zu der Gedenkfeier eingefunden. Auf der Facebook-Seite "Vergesst uns nicht " hatte die junge Frau zu dem Gedenken...

  • Siegen
  • 04.08.19
  • 10.541× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.