Frauenfußball

Beiträge zum Thema Frauenfußball

SportSZ
Bei den Fußballerinnen von Fortuna Freudenberg (weiße Trikots) läuft es noch nicht rund in dieser Saison.

Frauenfußball
Umdenken bei Fortuna Freudenberg

Frauen-Fußball-Westfalenliga Fortuna Freudenberg - DJK VfL Billerbeck 2:4 (1:0) Es läuft (noch) nicht rund bei der Fortuna. Nach der nicht einkalkulierten Niederlage gegen die DJK müssen die Freudenbergerinnen die Blicke in der Tabelle erst einmal nicht unten richten anstatt nach oben. „Wir müssen jetzt ein bisschen umdenken und uns bis zur Winterpause berappeln, damit wir wieder in ruhiges Fahrwasser kommen“, hat Trainer Volker Poggel die Zielsetzung nach dem Fehlstart mit nur drei Punkten aus...

  • Freudenberg
  • 19.09.21
SportSZ
Ab diesem Kopfball nahm das Unheil auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions seinen Lauf: Die ehemalige U-15- und U-16-Nationalspielerin Ria Clara Fröhlich köpfte die 
Leverkusenerinnen nach einer Ecke mit 1:0 in Führung.

Frauenfußball
Das war „Fröhlich“ – aber nicht für Siegen

Frauen-Regionalliga West Sportfr. Siegen - Bayer Leverkusen 2. 0:5 (0:0) So schnell kann es gehen: Im Juni noch den Aufstieg in die 2. Bundesliga zum Greifen nah, nach zwei Spieltagen der neuen Saison mit 1:8 Toren und null Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz der Regionalliga. Die 2. Mannschaft von Bayer Leverkusen hat die Siegenerinnen endgültig auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die SFS-Frauen kamen gegen die Rheinländerinnen nicht nur mit 0:5 unter die Räder, sondern enttäuschten...

  • Siegen
  • 05.09.21
Sport

Westfalenpokal: Hohenlimburg chancenlos
Nächstes Schützenfest für "Sportfreundinnen"

Frauen-Westfalenpokal, 1. RundeSV Hohenlimburg - Sportfreunde Siegen 0:8 (0:6) - Pokal können sie! Wenige Tage nach dem fulminanten 17:0 gegen den Bezirksligisten TuS Immendorf in der 1. Runde des DFB-Pokals haben sich die Regionalliga-Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen auch bei ihrer Auftakthürde im Westfalenpokal keine Blöße gegeben. Beim Landesligisten SV Hohenlimburg sah es am Donnerstagabend zur Pause nach dem nächsten zweistelligen Erfolg für die Schützlinge des neuen Trainers Paul...

  • Siegen
  • 26.08.21
KulturSZ
Der Kampf ums eigene Trikot ist herausfordernder als manches Spiel. Aber die Fußballerinnen des TSV Siegen geben in gewohnter Manier einfach alles.
3 Bilder

Premiere von "Siegen heißt gewinnen"
Schwungvolle Fußballrevue

ba Siegen. „Es ist eine Freude, dass wir uns sehen nach so vielen Monaten an Entbehrungen“, begrüßte ein offensichtlich bestgelaunter Magnus Reitschuster rund 400 Zuschauer am Freitagabend beim Apollo-Freiluftfestival. Grund, sich zu freuen, hatte der Intendant und Festivalleiter allemal, denn zur Premiere der von Werner Hahn kreierten Fußballrevue „Siegen heißt gewinnen“ des Jungen Apollo (JAp) zeigte sich nicht nur die Kulisse im Leimbachstadion, sondern auch das Wetter von der allerbesten...

  • Siegen
  • 11.07.21
Sport
Jubel in Rot, Enttäuschung in Blau: Luisa Krämer, Vanessa Schöbel, Sophie Rüthing und Torschützin Janet Stopka (v. l.) bejubeln das 1:0 für Siegen.
7 Bilder

Traum von der 2. Fußball-Bundesliga lebt
Sportfreunde-Frauen gehen ersten Schritt

pm Siegen. Genau 220 Tage und 17 Stunden nachdem mit dem Männer-A-Liga-Duell zwischen SG Laasphe/Niederlaasphe und TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf das letzte Fußballspiel im Kreis Siegen-Wittgenstein zu Ende gegangen war, hat „die schönste Nebensache der Welt“ ein würdiges Erwachen aus dem langen Corona-Lockdown erlebt. Vor der tollen Kulisse von schätzungsweise 500 Zuschauern auf dem Kunstrasen des Leimbachstadions wirkten die Frauen der Sportfreunde Siegen überhaupt nicht eingerostet und feierten...

  • Siegen
  • 06.06.21
KulturSZ
Geprobte Siegespose auf der Apollobühne als Vorbereitung aufs Leimbachstadion: Die Akteure und Macher von „Siegen heißt gewinnen“ von Werner Hahn (r.).

Apollo stellt „Siegen heißt gewinnen“ von Werner Hahn vor
Rasante Fußball-Revue

pebe Siegen. Jung, rasant und voller Frauenpower: So kommt die Fußball-Revue „Siegen heißt gewinnen“ daher, die im Juli das Leimbachstadion zum Beben bringen soll – jedenfalls, wenn es nach dem Willen ihres Schöpfers Werner Hahn geht. Der Autor und Leiter des Jungen Apollo (JAp) stellte das Stück, das am Pfingstwochenende in einem Probenmarathon erarbeitet wurde, am Dienstag mit den Beteiligten vor. Wie bereits berichtet, soll „Siegen heißt gewinnen“ im Juli den Abschluss des...

  • Siegen
  • 25.05.21
SportSZ
Linda Heinz lässt es auf dem Fußball-Platz gerne krachen – und zwar im gegnerischen Gehäuse. Die 19-jährige Angreiferin der SG Hickengrund ist seit Jahren die „Torminatorin“ der Frauen-A-Kreisliga Siegen-Wittgenstein.

Linda Heinz trifft und trifft und trifft
Die „Torminatorin“ aus dem Hickengrund

ubau Holzhausen. Der 20. Oktober des vergangenen Jahres wird Linda Heinz wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht nur, weil das Frauen-Team der SG Hickengrund den SV Feudingen mit 31:0 (17:0) vom „Hoorwasen“ fegte. Sondern auch, weil die junge Angreiferin aus Holzhausen in diesem Spiel der Fußball-A-Kreisliga Siegen-Wittgenstein den Ball sage und schreibe 19 Mal im Netz der Wittgensteinerinnen versenkte. 19 Tore in einem Spiel! Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Linda Heinz – die „Torminatorin“....

  • Burbach
  • 27.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.