Fremdenhass

Beiträge zum Thema Fremdenhass

Lokales
Rassismus hat in Netphen keinen Platz - für die Teilnahme an einer entsprechenden Initiative sprach sich jetzt die Politk aus.

Stadt beteiligt sich an Initiative
„Kein Platz für Rassismus“ in Netphen

juka Netphen. Die Stadt Netphen beteiligt sich an der Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“. Dafür sprach sich der Rat einstimmig aus. Dazu sollen an beiden Eingängen des Rathauses Schilder der Kampagne gut sichtbar angebracht werden. Für städtische oder städtisch geförderte Einrichtungen, die sich daran beteiligen wollen, wird die Stadt zudem die Kosten für die Schilder übernehmen. Dabei ist von Beträgen zwischen 3,50 Euro und 5,50 Euro pro Schild die Rede. „Mit der Anbringung der...

  • Netphen
  • 03.05.21
LokalesSZ
Mit seinem asiatischen Aussehen fällt Trung Vu auf. „Im Supermarkt spüre ich die Blicke“, erzählt der 27-jährige Siegener. „Ich schau ja auch die anderen nicht schief an“, sagt er, „und das würde ich mir auch für mich wünschen“.
2 Bilder

SZ-Gespräch mit Betroffenen
Wie das Virus den Hass auf Asiaten sichtbar macht

ap Siegen. Schräge Blicke, verbale Beleidigungen, körperliche Gewalt: Seit Ausbruch der Pandemie hat die Diskriminierung von asiatisch aussehenden Menschen dramatisch zugenommen – und sich in Form von etlichen Hassaktionen manifestiert. Schon zu Beginn der weltweiten Ausbreitung des – wie Donald Trump es wiederholt nannte – „China-Virus” gingen entsprechende Meldungen bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ein. Das Attentat in Atlanta Mitte März dieses Jahres hat die Debatte noch...

  • Siegen
  • 06.04.21
Lokales
SZ-Volontärin Alexandra Pfeifer.

KOMMENTAR
Rassismus beginnt im Kopf

Von klein auf lernen wir, Menschen in Schubladen zu stecken. Durch äußere Merkmale und charakterliche Attribute formen wir Stereotypen. Egal ob Thailänder, Indonesier oder Vietnamesen – asiatisch aussehende Menschen werden häufig über einen Kamm geschert und als Chinesen kategorisiert. Das Klischee bleibt aber trotz der großen kulturellen Unterschiede dasselbe: Sie tauchen selten allein und meist in Gruppen auf, müssen alles und jeden fotografieren und essen zu allen Gerichten und jeder...

  • Siegen
  • 06.04.21
LokalesSZ
Soziologe Dr. Johannes Kiess von der Uni Siegen.

Soziologe Dr. Johannes Kiess
"Rassismus wird als politisches Instrument benutzt"

ap Siegen. Dr. Johannes Kiess ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl vergleichende Kultursoziologie und politische Soziologie Europas an der Universität Siegen. Mit der SZ hat der Soziologe über Ursachen, Aktualität und Chancen von (anti-asiatischem) Rassismus gesprochen. 1. Wie entsteht Rassismus und wie zeichnet er sich aus? Bei der Frage danach, wie Rassismus entsteht, gibt es verschiedene Perspektiven. Historiker verweisen uns darauf, dass er in unserer Geschichte verwurzelt ist,...

  • Siegen
  • 06.04.21
Lokales
Rund 250 Menschen nahmen  an  der recht kurzfristig auf die Beine gestellten Demonstration auf den roten Platz in Kreuztal teil.
3 Bilder

Kreuztaler Demo gegen Rassismus
"Bunte Vielfalt statt braune Einfalt"

nja Kreuztal. Über Parteigrenzen hinweg zeigten Bürger in Kreuztal am Freitagnachmittag Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein friedvolles Miteinander aller Menschen in Freiheit und Würde. Ulrich Schmidt-Kalteich, Hubertus Brombach und Luise Flender hatten nach den fremdenfeindlich motivierten Morden in Hanau in der vergangenen Woche kurzfristig zu einer Demonstration eingeladen, an der rund 250 Bürger teilnahmen. "Den Hinterbliebenen all der Opfer gilt unsere Anteilnahme, unser...

  • Siegen
  • 28.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.