Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

Lokales
Die Stadt Bad Berleburg möchte das „Kriegerdenkmal“ am Goetheplatz in Zukunft zu einem Friedensdenkmal weiterentwickeln und hat dafür eine neue Projektgruppe ins Leben gerufen.

Projektgruppe Friedensdenkmal
Facetten von Krieg und Frieden „spiegeln“

ako Bad Berleburg. Die Neugestaltung des Goetheplatzes in der Bad Berleburger Oberstadt hat in der jüngsten Vergangenheit eine öffentliche Diskussion hervorgerufen. Mit der Fertigstellung des Geländes, das sich direkt unterhalb des Schlosses befindet, ist auch das historische Denkmal an seinen ursprünglichen Platz zurückgekehrt. Das kontrovers diskutierte „Kriegerdenkmal“ soll künftig zu einem „Friedensdenkmal“ weiterentwickelt werden (die SZ berichtete). Wie die Stadt vergangene Woche im...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.21
  • 110× gelesen
KulturSZ
Konzerte von Giora Feidman (l.) sind immer ein Ereignis. Der Klezmer-Klarinettist kann an die Menschen anrühren, sie öffnen für seine Botschaft vom Frieden. Mit ihm auf Tour: der russische Pianist Sergej Tcherepanov.
2 Bilder

Der König des Klezmer, Giora Feidman, live im Kulturwerk Wissen
Die Klarinette singt für Frieden

gum Wissen. Der in Argentinien geborene und heute in Rinatja, einem Dorf in der Nähe von Tel Aviv, lebende berühmteste Klezmer-Klarinettist der Welt, Giora Feidman, gab am Samstagabend im Kulturwerk in Wissen auf Einladung des Kulturkreises „Wissener eigenArt“ ein Konzert, das im Rahmen der „Lichtblicke“ durch das Land Rheinland-Pfalz gefördert wurde. Dass nach langer Zeit noch einmal ein Live-Konzert, wenn auch nur mit begrenzter Platzkapazität, stattfinden konnte, darüber freuten sich...

  • Wissen
  • 13.06.21
  • 83× gelesen
Lokales
Die Naturfreunde Deutschlands machten im Rahmen ihrer Friedenswanderung am Pfingstmontag in Bad Berleburg Station. Der gebürtige Berleburger Waldemar Grytz (3. v. r.) führte die Gruppe durch seine Wittgensteiner Heimat.

Station in Bad Berleburg
Naturfreunde Deutschlands wandern für den Frieden

vö Bad Berleburg. Dass man mit dieser Wanderung von Hannover nach Konstanz am Bodensee die Politik nicht auf den Kopf stellen werde, da sei er sich sehr sicher, sagt Waldemar Grytz. Dennoch: „Wir wollen Aufmerksamkeit erregen und nach Möglichkeit die Köpfe der Menschen erreichen.“ Der gebürtige Berleburger, der seit vielen Jahren in Stuttgart lebt, ist engagiertes Mitglied der Naturfreunde Deutschlands. Und momentan mit seinem Verein in der heimischen Region unterwegs. „Frieden in Bewegung“ –...

  • Bad Berleburg
  • 24.05.21
  • 303× gelesen
Lokales
In Kühhude werden die Wanderer der Natur-Freunde am Pfingstsonntag erwartet. Es ist eine von 55 Tagesetappen (Archivbild).

Kühhude, Bad Berleburg und Bad Laasphe auf dem Etappenplan
„Frieden in Bewegung“ kommt nach Wittgenstein

sz Kühhude/Bad Berleburg/Bad Laasphe. Unter dem Motto „Frieden in Bewegung“ veranstalten die Natur-Freunde Deutschland im Mai, Juni und Juli eine große Friedenswanderung von Hannover bis an den Bodensee. Die für 2020 zum 125-jährigen Bestehen des Verbands geplante Route auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 musste leider pandemie-bedingt verkürzt werden. Weiter mit zum Programm gehören vier Etappen in der heimischen Region – rund um Pfingsten. Die längste Friedensdemonstration des JahresDabei...

  • Bad Berleburg
  • 08.05.21
  • 112× gelesen
LokalesSZ
Mit genügend Abstand und mit dem Schutz einer Maske gedachten einige Vertreter der Gemeindeverwaltung, der Kirche, von Vereinen und Institutionen in Erndtebrück den Opfern von Kriegen und Gewaltherrschaft.
2 Bilder

Volkstrauertag-Gedenken in Erndtebrück
Stiller Appell für den Frieden

tika Erndtebrück.  In sich gekehrt und langsamen Schrittes lief am Sonntag ein Mann über den Friedhof „Ederfeld“ in Erndtebrück. Hie und da blieb er an einem Grab stehen, hielt inne und ging langsamen Schrittes weiter, um an einer anderen, aber keinesfalls zufällig ausgewählten Ruhestätte zu gedenken. Vor manchen Gräbern lagen kleine Kränze, niedergelegt von Angehörigen oder Freunden. Direkt daneben, an der Kriegsgräberstätte, waren zwei große Kränze aufgebahrt. Es waren Zeichen des Gedenkens...

  • Erndtebrück
  • 15.11.20
  • 163× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.