Friedhöfe

Beiträge zum Thema Friedhöfe

Lokales
Der Friedhof im Weitefelder Ortsteil Oberdreisbach soll erweitert werden. Dafür – und für ein generelles Konzept, stehen 200.000 Euro zu Verfügung.

Gemeinderat Weitefeld
Weiterer Schritt zum Friedhofskonzept

dach Weitefeld. Die Friedhofskonzeption läuft. Darüber informierte Ortsbürgemeister Karl-Heinz Keßler am Dienstagabend den Gemeinderat. Zuletzt sei der Friedhof Weitefeld von den Verbandsgemeindewerken vermessen worden. Außerdem wurden Belegungsdaten erfasst. Die Ruhestätte in Oberdreisbach war bereits in Augenschein genommen worden. Die gesammelten Daten gehen nun an das Planungsbüro Weiher (Freiburg). Das alles soll dann eben in eine Friedhofskonzeption münden, zu der ebenfalls eine...

  • Daaden
  • 28.05.21
  • 38× gelesen
Lokales
Das klassische Familiengrab mit Einfassung und Grabstein ist in Netphen zur Ausnahme geworden. Für Urnen soll es nun eine weitere Bestattungsmöglichkeit geben.

Konkurrenz für Bestattungswald Deuz
Stadt Netphen will Baumbestattungen ermöglichen

ihm Netphen. Mehr als 70 Prozent aller Verstorbenen in Netphen wurden im vergangenen Jahr eingeäschert, nur 29 Prozent wurden im Sarg beerdigt. Das bedeutet eine vollständige Umkehr der Situation im Jahr 2007. Damals lag das Verhältnis bei 69 zu 31 Prozent zugunsten der Sargbestattung. Heute ist das klassische Familiengrab mit Einfassung und Grabstein zur Ausnahme geworden: In 17 Prozent aller Sterbefälle wurde 2020 diese Beerdigungsart gewählt. Baumbestattung auf dem Friedhof in Netphen bald...

  • Netphen
  • 20.04.21
  • 285× gelesen
LokalesSZ
Das Votum des Rates steht zwar noch aus, aber für Grabstätten auf den Friedhöfen der Ortsgemeinde Mudersbach werden zukünftig höhere Gebühren fällig. Vorgesehen ist eine Anhebung in drei Stufen.
2 Bilder

Erhöhung der Friedhofsgebühren
So teuer werden Gräber in Mudersbach

nb Mudersbach. Von „echten Hämmern“ war jetzt im Gemeinderat Brachbach die Rede, schließlich droht hier, wie berichtet, eine saftige Erhöhung der Friedhofsgebühren. Viel Diskussionsbedarf also für die entsprechenden Gremien, die sich nun erst einmal mit der Causa beschäftigen werden. Eben diese Schritte hat man bei den Nachbarn in Mudersbach bereits hinter sich. Hier haben der Friedhofsausschuss und nun auch der Haupt- und Finanzausschuss die neue Gebührensatzung von ihrer Warte aus...

  • Kirchen
  • 08.04.21
  • 196× gelesen
Lokales
Knapp 100.000 Euro sollen in den Friedhof Niederdreisbach investiert werden, unter anderem für Urnenbestattungen unter Bäumen.

Gemeinderat Niederdreisbach
Friedhof im Paradiesdorf soll schöner werden

damo Niederdreisbach. Die Ortsgemeinde investiert, und zwar in den Beginn und das Ende des Lebens ihrer Einwohner: Der Rat hat jetzt grünes Licht für die Umgestaltung der Kinderspielplätze und des Friedhofs gegeben. Um zu diesen beiden Beschlüssen zu kommen, musste kein Ratsmitglied das Wohnzimmer verlassen: Entschieden wurde im Umlaufverfahren, die Ratsmitglieder haben also ihr Kreuzchen zuhause machen können. Klingt bequem, ist aber in den Augen des Ortsbürgermeister nur eine Behelfslösung:...

  • Daaden
  • 08.04.21
  • 64× gelesen
Lokales
Neue Spielgeräte und deutlich mehr Angebote für die Kinder - das leitete jetzt der Gemeinderat Brachbach in die Wege.

Gemeinderat
Facelifting für die Spielplätze in Brachbach

damo Brachbach. In seiner Sitzung am Dienstag hat sich der Gemeinderat nicht nur mit den Friedhofsgebühren (siehe hier) beschäftigt, sondern auch noch einige andere Themen abgearbeitet: So ist eine neue Friedhofssatzung in der Pipeline. Unter anderem soll damit dem Trend zu neuen Bestattungsformen Rechnung getragen werden: Auf dem alten Friedhof an der Bergstraße werden künftig Baumbestattungen ermöglicht, auf dem neuen Friedhof am Häslich sollen Urnenstelen errichtet werden. Der...

  • Kirchen
  • 08.04.21
  • 69× gelesen
Lokales
Hartmut Hosenfeld von der Initiative „Jüdisch in Attendorn“ begleitete auf dem Friedhof die Arbeit Nathanja Hüttenmeisters vom Steinheim-Institut.

Geschichte weltweit zugänglich
Jüdischen Friedhof Attendorn digitalisiert

sz Attendorn. Der jüdische Friedhof in Attendorn wurde wissenschaftlich aufgearbeitet und digitalisiert. Diese Stadtgeschichte ist nun weltweit öffentlich zugänglich. Die Initiative „Jüdisch in Attendorn“ hatte im vergangenen Jahr dem Salomon-Ludwig-Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte, An-Institut der Universität Duisburg/Essen, den Auftrag erteilt, den jüdischen Friedhof am Himmelsberg in Attendorn in die epigraphische Datenbank „epidat“ aufzunehmen. Auch für Heimatforscher und...

  • Attendorn
  • 22.01.21
  • 106× gelesen
LokalesSZ
Als der Friedhof Büschergrund unterhalb der Siegener Straße angelegt wurde, gab es deutlich weniger Verkehr als heute. Der Lärm der Fahrzeuge, die insbesondere über die Peimbachtalstraße rollen, ist beträchtlich.
Video 4 Bilder

Lkw umfahren wohl die Autobahn-Maut (mit Video)
Friedhof Büschergrund kein Ort der Stille

nja Büschergrund. Stille hört sich anders an. Wer den Büschergrunder Friedhof aufsucht, um Abschied zu nehmen oder der dort zur letzten Ruhe Gebetteten zu gedenken, gewöhnt sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit an die zumindest tagsüber dauerhafte Geräuschkulisse: Insbesondere von der talwärts verlaufenden Peimbachtalstraße dringt Motorenlärm von Autos und Lkw hinauf; hinzu kommt das „Klackern“ am Übergang zur Brücke. Oberhalb des Friedhofs verläuft die Siegener Straße – deutlich weniger...

  • Freudenberg
  • 07.01.21
  • 256× gelesen
LokalesSZ
Der alte 119 Meter lange Zaun am Spielplatz zwischen Wald- und Tiergartenstraße ist marode. Zumindest größere Teile davon will man erneuern lassen.

Waldstraße Wallmenroth
Moder frisst am Spielplatz-Zaun

rai Wallmenroth. Konstruktiv und kreativ: Diese Attribute vereinte die Ortsbegehung des Bauausschusses Wallmenroth am Samstagmorgen: An Ort und Stelle verschafften sich die Ausschussmitglieder einen Überblick über die Sachlage und suchten nach möglichen Lösungen. So auch beim 119 Meter langen, maroden Zaun am Spielplatz zwischen Wald- und Tiergartenstraße. Wie soll verfahren werden?Die Ortsbegehung war ein Ergebnis der bislang letzten Sitzung des Bauausschusses in Pandemie-Zeiten. Auch den...

  • Betzdorf
  • 07.12.20
  • 151× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Daadener Friedhof sind jetzt auch Urnenbestattungen am Fuße von Bäumen möglich.

Stabilität in unsicheren Zeiten
Stadtrat Daaden dreht nicht an der Steuerschraube

damo Daaden. Die Daadener Bevölkerung und die Gewerbetreibenden dürfen sich über diese Entscheidung des Stadtrats freuen: Trotz deutlicher Mindereinnahmen wegen der Corona-Pandemie dreht der Stadtrat nicht an der Steuerschraube. Der Grund für diese Entscheidung ist ebenfalls die Pandemie, und das klingt nur im ersten Moment widersprüchlich. Denn dass der Rat es bei den bisherigen Steuersätzen belässt, soll eben in Zeiten, die von Ungewissheit geprägt sind, ein bisschen Stabilität geben. „Wir...

  • Daaden
  • 02.12.20
  • 175× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Betzdorfer Friedhof wird künftig an Betzdorfer Bürger erinnert (v. l.): Margret Thomer, Dominik Thomer, Heinz Stock, Werner Hollmann (stellv. BGV-Vorsitzender), Benjamin Geldsetzer und Christa Holschbach (BGV- Vorstandsmitglied).
2 Bilder

Verein Betzdorfer Geschichte errichtet Ort des Gedenkens
Erinnerungsfeld für verdiente Bürger

rai Betzdorf. „Es freut mich, dass es geklappt hat und der Grabstein erhalten bleibt.“ Margret Thomer steht an dem neu geschaffenen Erinnerungsfeld auf dem Friedhof Betzdorf. Auf einer von einer Hecke eingesäumten Dreiecksfläche wird künftig an Betzdorfer erinnert, die sich verdient gemacht haben. Der erste Stein der auf dem Erinnerungsfeld aufgestellt wurde, trägt den Namen Franz-Josef Magnus. Für die Vorstellung war Thomer mit ihrem Sohn Dominik Thomer aus Meerbusch angereist, ihr Vater Franz...

  • Betzdorf
  • 27.10.20
  • 256× gelesen
LokalesSZ
Mit den Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle am Friedhof Niederdreisbach wurde begonnen. Im Laufe des nächsten Jahres soll dann auch der Weg zur Halle neu gepflastert werden.

Niederdreisbach
Start für Sanierung der Friedhofshalle

rai Niederdreisbach. Die Sanierungsarbeiten an der Friedhofshalle in Niederdreisbach haben begonnen. Sichtbar ist dies bereits an der Bodenplatte vor der Halle, wo die Arbeiten im Gange sind. Im Laufe des nächsten Jahres soll auch der Weg zur Trauerhalle neu gepflastert werden. Davon berichtete Ortsbürgermeister Udo Bender bei der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates. Die Sanierung war noch vor der Kommunalwahl vom damaligen Ortsgemeinderat angestoßen worden. Nun wird die Sanierung...

  • Daaden
  • 02.10.20
  • 67× gelesen
Lokales
Der Mudersbacher Friedhof an der Bergstraße hat allein durch seine Größe einen fast parkähnlichen Charakter. Die Weitläufigkeit mit dem alten Baumbestand bietet sich für neue Formen der Bestattungen geradezu an.
2 Bilder

Friedhöfe Mudersbach
Gemeinde lässt neue Bestattungsformen prüfen

thor Mudersbach. Die Ortsgemeinde Mudersbach will bei den Bestattungen auf veränderte Ansprüche und Wünsche in der Gesellschaft reagieren und neue Formen ermöglichen. Denkbar ist eine Art Baumbestattung – analog zu den Angeboten in einem Ruheforst oder Friedwald – und die oberirdische Beisetzung einer Urne in einer Stele. Damit beschäftigte sich am Mittwoch die Friedhofskommission der Ortsgemeinde bei einem Außentermin in Mudersbach. Nachdem schon die Wählergruppe Stötzel neue Formen der...

  • Kirchen
  • 09.09.20
  • 304× gelesen
Lokales
In Wilnsdorf überprüft eine Fachfirma die Standfestigkeit der Grabsteine auf allen Friedhöfen der Kommune.

Wilnsdorf
Grabsteine auf dem Prüfstand

sz Wilnsdorf. Vom 1. bis 3. September überprüft eine von der Gemeinde Wilnsdorf beauftragte Fachfirma die Standfestigkeit der Grabsteine auf allen Friedhöfen der Kommune. Diese Maßnahme soll verhindern, dass umstürzende Steine Schäden oder Unfälle verursachen. Im Rahmen der Prüfung werden lockere Grabsteine mit einem Aufkleber gekennzeichnet, umsturzgefährdete werden sofort umgelegt. Sind der Gemeinde Wilnsdorf Ansprechpartner gekannt, werden sie schriftlich informiert. Angehörige oder andere...

  • Wilnsdorf
  • 27.08.20
  • 128× gelesen
Lokales
Die Sitzbänke auf Freudenberger Friedhöfen wurden über die Wintermonate gewartet und stehen inzwischen wieder an Ort und Stelle.

Sitzgelegenheiten auf Freudenberger Friedhöfen
Bänke nicht wegen Corona entfernt

cs Freudenberg. Besucher auf den Freudenberger Friedhöfen können sich seit einigen Tagen wieder auf den gewohnten Ruhebänken niederlassen. Stadtkämmerer Julian Lütz führt auf Anfrage der Siegener Zeitung aus, dass die Sitzgelegenheiten über die Wintermonate für Wartungsarbeiten abmontiert worden seien – ein üblicher Vorgang, um die überwiegend aus Holz gebauten Bänke vor der Verwitterung zu schützen. Ein Leserbrief-Schreiber hatte die Situation anders dargestellt; demnach seien die Bänke im...

  • Freudenberg
  • 05.05.20
  • 450× gelesen
LokalesSZ
Die Gemeinschaftsgrabanlage auf dem Eichener Friedhof gibt es seit 2016. Sie ist bald voll belegt.
3 Bilder

Kreuztal investiert in Friedhofskultur
Gemeinschaftsgrabfelder für Eichen und Kreuztal

nja Kreuztal.  Auf den Friedhöfen in Kreuztal und Eichen werden im Laufe dieses Jahres weitere Bestattungsmöglichkeiten in sogenannten Gemeinschaftsgrabfeldern entstehen. Damit reagiert die Stadt auf den sich seit Jahren verfestigenden Wandel in der Bestattungskultur und hinsichtlich der Grabpflege, sagte Bürgermeister Walter Kiß am Montag im Infrastrukturausschuss, als die entsprechenden Pläne vorgestellt und anschließend einstimmig von der Politik goutiert wurden. Man habe schon vor zehn...

  • Siegen
  • 04.02.20
  • 500× gelesen
LokalesSZ
Die Friedhofsentwicklungsplanung für Bad Berleburg besagt, dass in einem eigenen, strikt abgetrennten Bereich auch Tiere am Friedhof Sengelsberg bestattet werden können. Foto: Holger Weber

Neue Nutzung für Friedhöfe
Letzte Ruhestätte auch für Tiere auf dem Sengelsberg

howe Bad Berleburg. Der Bad Berleburger Ausschuss für Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt hat in seiner Sitzung am Dienstagabend einen richtungsweisenden Beschlussvorschlag zur Verkleinerung der Friedhöfe auf den Weg gebracht. „Ich möchte der Projektgruppe danken“, formulierte Ausschussvorsitzender Martin Schneider (CDU). „Einzelne Friedhöfe schließen oder zusammenlegen, das ist damit jetzt vom Tisch.“ Martin Schneider zeigte sich beruhigt, zumal seit Jahren landauf, landab immer wieder diskutiert...

  • Bad Berleburg
  • 18.09.19
  • 376× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.