Friedhofsgebühren

Beiträge zum Thema Friedhofsgebühren

Lokales
Die Ruhezeiten auf dem Friedhof sollen künftig nur noch 25 Jahre bei Erdbestattungen und 20 Jahre bei Urnengräbern betragen. Das wurde in den Entwurf für die Änderung der Friedhofssatzung eingearbeitet.

"Wandel bei der Bestattungskultur"
Ruhezeiten auf Friedhöfen werden angepasst

rai Gebhardshain. Die Ruhezeiten auf dem Friedhof sind mit 30 Jahren nicht mehr zeitgemäß: Künftig sollen die Fristen für eine Erdbestattung auf 25 Jahre angepasst werden, für eine Urnenbestattung auf 20 Jahre. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss dem Ortsgemeinderat empfohlen. Sowohl an der Friedhofs- als auch der Gebührensatzung muss einiges verändert werden, sagte Ortsbürgermeister Jürgen Giehl im Haupt- und Finanzausschuss. Ein wichtiger Punkt sind die Ruhezeiten von 30 Jahren. „Wir haben...

  • Gebhardshain
  • 24.06.21
LokalesSZ
Die Gebühren rund um den Grünebacher Friedhof schnellen mit der neuen Satzung gezwungenermaßen in die Höhe.

562 statt 230 Euro für Reihengrab
Friedhofsgebühren "drastisch erhöht"

dach Grünebach. Die Gebühren rund um den Friedhof in Grünebach werden deutlich teurer. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig eine neue Satzung verabschiedet. Diese hatte Johannes Hebel von der Verbandsgemeindeverwaltung ausgearbeitet – auf Grundlage der „ursprünglich nicht vorhandenen Kalkulation“. Die Gebühren für einen Friedhof sollten laut Gesetz möglichst kostendeckend sein, erläuterte er. Doch davon war man in der Hellergemeinde offenbar weit entfernt. „Die...

  • Betzdorf
  • 11.06.21
Lokales
Die Friedhofsgebühren werden schrittweise erhöht – und in unmittelbarer Nähe zu dem Gottesacker soll die neue Kita entstehen: Der Rat Brachbach hat am Donnerstag einige Entscheidungen getroffen.

Lange Diskussionen um Sanierung der Schutzhütte
Zähes Ringen um ausgestreckte Hand

damo Brachbach. Gewaltige Schwierigkeiten, einem geschenkten Gaul nicht mit dem Halogenstrahler den letzten Winkel der Mundhöhle auszuleuchten, traten am Donnerstagabend im Rat Brachbach zutage. So hat das Gremium das Angebot des Vereins „Schachtspäddchen“, die marode Schutzhütte im Wernsbergtal ehrenamtlich zu sanieren, erst nach einer zähen Diskussion angenommen. „Der neugegründete Verein hat angeboten, die Hütte instand zu setzen, um dem Ort etwas zurückzugeben“, informierte...

  • Kirchen
  • 21.05.21
Lokales
Symbolfoto.

Der "Hammer" bleibt aus
Brachbacher Friedhofsgebühren steigen moderat

thor Brachbach. Der befürchtete „Hammer“ kommt dann doch nicht: Die Ortsgemeinde wird – wie die Nachbarn aus Mudersbach – nicht den Vorschlägen der Verwaltung folgen und die Friedhofsgebühren drastisch anheben. Die Mitglieder der Friedhofskommission habe sich zwar auf Preissteigerungen verständigt, die aber fallen halbwegs moderat aus. Die Kommunalpolitik in Brachbach ist der festen Überzeugung, dass auf diesem Sektor nicht nach knallharten betriebswirtschaftlichen Kriterien agiert werden kann....

  • Kirchen
  • 30.04.21
LokalesSZ
Das Votum des Rates steht zwar noch aus, aber für Grabstätten auf den Friedhöfen der Ortsgemeinde Mudersbach werden zukünftig höhere Gebühren fällig. Vorgesehen ist eine Anhebung in drei Stufen.
2 Bilder

Erhöhung der Friedhofsgebühren
So teuer werden Gräber in Mudersbach

nb Mudersbach. Von „echten Hämmern“ war jetzt im Gemeinderat Brachbach die Rede, schließlich droht hier, wie berichtet, eine saftige Erhöhung der Friedhofsgebühren. Viel Diskussionsbedarf also für die entsprechenden Gremien, die sich nun erst einmal mit der Causa beschäftigen werden. Eben diese Schritte hat man bei den Nachbarn in Mudersbach bereits hinter sich. Hier haben der Friedhofsausschuss und nun auch der Haupt- und Finanzausschuss die neue Gebührensatzung von ihrer Warte aus...

  • Kirchen
  • 08.04.21
Lokales
Neue Spielgeräte und deutlich mehr Angebote für die Kinder - das leitete jetzt der Gemeinderat Brachbach in die Wege.

Gemeinderat
Facelifting für die Spielplätze in Brachbach

damo Brachbach. In seiner Sitzung am Dienstag hat sich der Gemeinderat nicht nur mit den Friedhofsgebühren (siehe hier) beschäftigt, sondern auch noch einige andere Themen abgearbeitet: So ist eine neue Friedhofssatzung in der Pipeline. Unter anderem soll damit dem Trend zu neuen Bestattungsformen Rechnung getragen werden: Auf dem alten Friedhof an der Bergstraße werden künftig Baumbestattungen ermöglicht, auf dem neuen Friedhof am Häslich sollen Urnenstelen errichtet werden. Der...

  • Kirchen
  • 08.04.21
LokalesSZ
Noch ist nichts in trockenen Tüchern – aber der Entwurf der neuen Brachbacher Friedhofsgebührenordnung hat’s in sich. Manche Posten müssten fünfmal so teuer werden, damit der Friedhof kostendeckend betrieben werden kann.

Heftige Gebührenerhöhung droht
Bestattungen werden teurer

damo Brachbach. Nach den Buchstaben des Gesetzes muss ein Friedhof kostendeckend arbeiten. Aber davon ist die Ortsgemeinde Brachbach weit entfernt. Sie stellt den Hinterbliebenen nur einen Bruchteil der Kosten in Rechnung, die für ein Grab tatsächlich anfallen. Das geht aus einer detaillierten Rechnung hervor, die die Kirchener Finanzabteilung erstellt hat. Dort ist mit spitzer Feder kalkuliert worden, wie teuer ein Urnengrab, ein Reihengrab oder ein Platz in einer Urnenstele wirklich ist – und...

  • Kirchen
  • 06.04.21
LokalesSZ
Urnenbestattungen werden von den Angehörigen am häufigsten gewählt. Die Gebühren für Urnenreihengräber sind deutlich niedriger als für ein Wahlgrab, in dem der Sarg beigesetzt wird. Unser Bild entstand am Lindenbergfriedhof in Siegen.  Foto: kalle

Bund der Steuerzahler verglich Zahlen
Bestattungen in Siegen relativ teuer

sz Siegen. Die Bestattung einer Urne ist deutlich preiswerter als die eines Sarges. Das ist bekannt. Dass aber eine Urnenbestattung in Herford mit 2004 Euro zu Buche schlägt, in Gütersloh dagegen nur mit 531 Euro, ist ein überraschendes Ergebnis des Vergleichs der Friedhofsgebühren, den der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW vorgenommen hat. Über dem NRW-Durchschnitt Der BdSt NRW hat die Friedhofsgebührensatzungen in den Städten mit mehr als 60 000 Einwohnern ausgewertet. Ziel war es zu...

  • Siegen
  • 01.01.20
LokalesSZ
Bislang wurde der Bauhof auf dem Friedhof in Afholderbach nur in Ausnahmefällen tätig, weil Nachbarn sich seit Jahrzehnten um das Ausschachten kümmern. Wie lange diese Tradition aufrecht erhalten bleiben kann, wird die Zukunft zeigen.
3 Bilder

Alte Bestattungskultur bleibt erhalten
Nachbarschaftshilfe soll weitergeführt werden

sos Afholderbach. Seit der Totengräber des Dorfes im Netphetal 1946 starb, kümmern sich die Nachbarn des Verstorbenen darum, die Grabstätte für die Beerdigung vorzubereiten. Eine anstrengende und durchaus zeitaufwendige Arbeit, die in Netphen neben Afholderbach nur noch in Beienbach im Hand- und Spanndienst durchgeführt wird. Ob diese Tradition weiterhin aufrecht erhalten werden soll, war Thema auf der jüngsten Bürgerversammlung im Afholderbacher Dorfgemeinschaftshaus. Fällt die Tradition aus...

  • Netphen
  • 12.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.