Friseure

Beiträge zum Thema Friseure

Lokales
Für den Einzelhandel hält das Infektionsschutzfesetz einen Hoffnungsschimmer parat.
2 Bilder

Bundesnotbremse kommt
Das gilt jetzt

juka Siegen/Betzdorf/Olpe. Die bundesweite Corona-Notbremse wird aller Voraussicht nach kommen, dem neuen Infektionsschutzgesetz fehlt damit nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten, um in Kraft zu treten. Der Kern des Gesetzes:  Liegt die Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 100, wie es derzeit im gesamten SZ-Verbreitungsgebiet der Fall ist, gelten hier ab dem übernächsten Tag bundeseinheitliche Maßnahmen. Besonders in...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 3.327× gelesen
LokalesSZ
Britta Leonhardt gibt zum 31. März ihren Friseursalon „Haareszeiten“ auf. Mit Nachrichten an der Tür bedankt sich die 54-Jährige bei ihren treuen Kunden, ohne die sie nach eigenen Angaben diesen Schritt schon viel früher vollzogen hätte.
2 Bilder

Britta Leonhardt hört auf
Nach 14 Jahren: Friseursalon "Haareszeiten" in Eisern macht dicht

juka Siegen. Nach fast 14 Jahren öffnet sich die Tür des Friseursalons „Haareszeiten“ in Eisern am Samstag zum letzten Mal. Noch ein paar Haarschnitte, ein paar Färbungen und ein paar verschenkte Ostereier, dann ist dieses Kapitel für Inhaberin Britta Leonhardt (54) beendet. Zum 31. März hat sie den Vertrag gekündigt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie sie selbst berichtet. Neben den Auswirkungen der Corona-Krise haben gesundheitliche Gründe die beliebte Friseurin zu ihrer...

  • Siegen
  • 27.03.21
  • 566× gelesen
Lokales
Es war durchaus – im übertragenen Sinn – zum Haareraufen, was Tony Daniel, Inhaber des Friseursalons Unicut in Siegen, und Kollegen nach dem Lockdown zu sehen bekamen – und retten sollten: laienhafte Stylingversuche der Kunden, die aus der Not heraus selbst Hand angelegt hatten – bei sich selbst bzw. oft beim Partner.

Froschgrüne Haarpracht oder falscher Irokese
Friseure müssen nach Lockdown Katastrophen bereinigen

nja Siegen/Olpe. Die Versuchung war groß, nicht jeder konnte ihr widerstehen, und das Resultat war hier und dort zum Haare-Raufen – wenn denn noch genügend Volumen dafür greifbar war. Der Corona-Lockdown für Friseure ließ Colorierungen verblassen, Häupter wucherten zu – und so wurde im heimischen Wohnzimmer zur Schere gegriffen, wurde versucht, dem sich vom Haaransatz ausbreitenden Grau oder dem viel zitierten „Straßenköterblond“ mit frischer Farbe Einhalt zu gebieten. „So einfach scheint unser...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 969× gelesen
Lokales
Friseuren und Kunden konnte es gar nicht schnell genug gehen, nun heißt es endlich wieder "Waschen, Schneiden, Fönen, bitte!"
5 Bilder

Lange Matte ade
Friseure öffnen nach wochenlanger Schließung

sz Siegen. "Endlich", werden sich viele an diesem Montag denken, die seit Wochen und Monaten auf einen Friseur-Besuch warten. Endlich heißt es Spliss ade, und endlich kann man die Haare auf dem Kopf wieder "Frisur" nennen. Glücklich schätzen konnten sich die, die kurz vor dem Lockdown Mitte Dezember noch einmal "Waschen, Schneiden, Föhnen" sagen durften, denn was folgte war eine lange Durststreck. Nun herrscht großer Ansturm bei den Friseur-Salons - auch und gerade für ältere Menschen, die sich...

  • Siegen
  • 01.03.21
  • 619× gelesen
Lokales
Die Kosmetiker-Branche gehört sicherlich zu den Verlierern in der Pandemie.

Handwerk: Auswirkungen der Pandemie ziemlich unterschiedlich
Ein Drittel in der Existenz bedoht

pm/sz Siegen. Zuhören, verstehen, handeln – und natürlich helfen: So beschreiben die Handwerkskammer Südwestfalen und die Kreishandwerkerschaften im Kammerbezirk ihre derzeitige Leitschnur im Kontakt mit den von der Coronakrise betroffenen Betrieben. Viele Erkenntnisse über Probleme sowie wichtige Anregungen der Handwerksunternehmen brachte jetzt die jüngste Umfrage unter den südwestfälischen Unternehmen, an der mehr als 27 Prozent der Betriebe online teilgenommen haben. Dabei wurde deutlich:...

  • Siegen
  • 19.02.21
  • 238× gelesen
Lokales
Endlich wieder professionell im Einsatz: Friseurschere, Kamm und Rasierer.
2 Bilder

Eile geboten
Friseure für die ersten Wochen ausgebucht

juka Siegen. Seit dem 16. Dezember passiert in den heimischen Friseursalons nichts mehr. Selbst wer kurz vor dem Lockdown noch einen Termin ergattert hatte, wartet seit mittlerweile genau zwei Monaten auf einen Haarschnitt. Illegale Dienstleistungen oder Stylingversuche in der Familie oder unter Freunden mal ausgenommen. Doch seit einigen Tagen gibt es Hoffnung. Ab dem 1. März sollen die Friseure wieder öffnen. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach den Terminen. Besonders natürlich in den...

  • Siegen
  • 14.02.21
  • 2.741× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.