Fußball

Beiträge zum Thema Fußball

Sport
Das Foto zeigt die Salchendorfer Reisecrew im Osloer Hafen vor dem Havnelageret (Hafenspeicher). Das heutige Bürogebäude ist Sitz der Zeitung Dagbladet. Bei seiner Fertigstellung 1921 war das Gebäude der größte Betonbau Europas. Foto: Verein

Salchendorfer schaffen Historisches
Germania-B-Jugend in Oslo im Halbfinale

sz Oslo. Bereits zum dritten Mal in Folge machte sich die Jugendabteilung des SV Germania Salchendorf auf den Weg zum laut Veranstalter-Angaben größten Jugend-Fußballturnier der Welt, dem Norway Cup in Oslo. Dieses Mal zog es 13 Spieler und zwei Betreuer der B-Jugend für zehn Tage nach Norwegen. Vor Ort kümmerte sich der ansässige Sportverein Baekkelagets Sportsklub um die Verpflegung der über 1000 (!) Mannschaften. An der Verpflegung gab es nichts auszusetzen. Sportlich gesehen war der...

  • Netphen
  • 30.08.19
  • 117× gelesen
Sport
Unser Foto zeigt (von links): Pascal Preuß (JSG-Leiter und Jugendleiter SV Eckmannshausen), Daniel Ebert (Geschäftsführer SV Eckmannshausen), Reinhold Weber (1. Vorsitzender SV Eckmannshausen), Sven Leonhardt (JSG-Vorstand), Paul Blume (1. Vorsitzender SV Dreis-Tiefenbach), Lucas Zimmermann (Trainer E-Jugend), Jonas Sahm (JSG-Vorstand und Trainer C-2-Jugend), Kristian Schulz (Trainer F-Jugend) und Tom Glodek (Trainer C-2-Jugend) . Foto: Verein

JSG Eckmannshausen-Dreis-Tiefenbach
Jugend-Fusion im Dreisbachtal

sz Eckmannshausen. Der SV Eckmannshausen und der SV Dreis-Tiefenbach haben beschlossen, in der Jugend künftig gemeinsame Wege zu gehen. In dieser Woche trafen sich Vertreter der beiden Vereine im Sportheim Eckmannshausen und unterzeichneten die Verträge, die einen Meilenstein in der Jugendarbeit beider Vereine darstellen sollen. Zunächst wird die neu gegründete JSG Eckmannshausen-Dreis-Tiefenbach zwei C-Jugend-Mannschaften, eine E-Jugend und eine F-Jugend ins Rennen schicken, dazu hat jeder...

  • Netphen
  • 30.08.19
  • 352× gelesen
Lokales SZ-Plus
Mit Christus an seiner Seite fühlt Patrick Kaesberg sich gewappnet für seine Aufgaben als Priester. Dass er dafür seine Fußballkarriere aufgegeben hat, bereut er kein bisschen.

Vom Fußballer zum Vikar
Doppelpass mit Gott

sos Netphen. Was er später mal machen wollte, stand für Patrick Kaesberg schon ganz früh fest: irgendwas mit Fußball. Spätestens als er mit vier Jahren einen Brief vom Christkind erhielt und er daraufhin Mitglied im örtlichen Fußballverein werden durfte, war die Sache klar. Er trainierte viel, erst beim DJK Mastbruch, ab 13 Jahren in der C-Jugend des SC Paderborn. Er kämpfte sich immer weiter hoch, spielte in der Jugend für Arminia Bielefeld und stand bald kurz vor der Karriere als...

  • Netphen
  • 05.08.19
  • 1.085× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.